Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Fischkrankheiten u. Erkennung - Krankheit oder Verletzung?

Dieses Thema im Forum "- Fischbiologie und Fischbestimmung" wurde erstellt von MiChElLe, 6. Juli 2008.

  1. MiChElLe

    MiChElLe Flyfishing Lady

    Registriert am:
    10. April 2006
    Beiträge:
    345
    Likes erhalten:
    335
    Ort:
    72108
    Liebe Forengemeinde

    Hier geht es jetzt erstmal nicht um zu-angelnde Fische sondern um die Fische aus meinem Gartenteich.
    Ich habe letzte Woche schon einen Goldfisch rausnehmen müssen dem plötzlich fast die komplette Hinterflosse fehlte und dort eine ordentliche Fleischwunde prangte. Gestern hab ich dann bemerkt dass noch zwei weitere Fische solche Fleischwunden aufweisen. Der eine an der Flanke, der andere eher an der Bauchgegend. Ist das eine Krankheit oder macht sich da eine Katze, Mader oder Schlange?? an den Fischen zu schaffen. Mache mir eben Gedanken ob ich da mit Arznei rumhantieren muss oder eher die Nachbars Katze steinigen muss :D
    Wäre über schnelle und hoffentlich aufklärende Antwort erfreut.

    Liebe Grüße
     
  2. Bollmann

    Bollmann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    586
    Likes erhalten:
    1.327
    Ort:
    14542
    Hi,

    allein von der Beschreibung her kann man Dir nicht wirklich helfen. Kannst Du vielleicht ein paar Bilder von Deinen Patienten schiessen und sie hier in den Thread stellen? Dann könnte man vielleicht unterscheiden, ob wirklich Verletzungen der Auslöser sind oder das Ganze eher das Werk von Parasiten und Bakterien ist.

    Viele Grüsse

    Lars
     
    MiChElLe gefällt das.
  3. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Ja da stell doch bitte mal ein oder besser mehrere Bilder von rein.
    So ganz ohne gehts wohl kaum zu beurteilen was es ist.
    Gruß Armin
     
    MiChElLe gefällt das.
  4. MiChElLe

    MiChElLe Flyfishing Lady

    Registriert am:
    10. April 2006
    Beiträge:
    345
    Likes erhalten:
    335
    Ort:
    72108
    Der Teich ist schon etwas größer und da die beiden ziemlich vorsichtig zu sein scheinen wird es sehr schwer werden ordentliche Fotos zu bekommen. Die Wunden sehen alle weißlich-rot aus. Könnte das diese "Erythrodermatitis" sein ?
     
  5. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Davon gehe ich erstmal nicht aus, da die von Dir beschriebenen Wunden
    nicht ins klinische Bild passen.
    Der Krankheitsverlauf wäre bei der akuten Form auch ein anderer.
    Es wäre sinnvoll gewesen den ersten Fisch den Du ja bereits entnommen
    hast nicht zu entsorgen, sondern mit Ihm zum Tierarzt zu gehen, der
    eine bakteriologische Untersuchung hätte vornehmen oder veranlassen
    können.
    Aber wie bereits gesagt, Bilder wären wichtig. Stipp doch einfach einen
    kranken Fisch raus und mach einige Aufnamen, möglichst auch Macro.
    Gruß Armin
     
    MiChElLe gefällt das.
  6. MiChElLe

    MiChElLe Flyfishing Lady

    Registriert am:
    10. April 2006
    Beiträge:
    345
    Likes erhalten:
    335
    Ort:
    72108
    Ich werde heute mal versuchen die Fische zu entnehmen, Bilder zu machen und weiteres entscheide ich dann. Hoffe die Bilder können dann irgendwas aussagen.
     
  7. MiChElLe

    MiChElLe Flyfishing Lady

    Registriert am:
    10. April 2006
    Beiträge:
    345
    Likes erhalten:
    335
    Ort:
    72108
    So hier einmal die Bilder. War heute im Zoofachhandel und der gute Mann meinte dass es sich wohl um Flossenfäule oder ähnliches, auf jeden Fall etwas bakterielles handelt und hat mir Antiseptikum mitgegeben.
    Hier auf jeden Fall mal die Bilder zweier Fische die ich vorhin entnommen habe.



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  8. Bollmann

    Bollmann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    586
    Likes erhalten:
    1.327
    Ort:
    14542
    Hallo,

    danke für die Bilder. Das ist ganz sicher keine "Flossenfäule"! Abgesehen von den offenen Geschwüren sehen die Fische bestens aus. Ich würde Dir auch dringend davon abraten, jetzt Mittelchen in den Teich zu kippen, da die das Problem regelmässig noch verschärfen. Das Thema Teichpflege und Fischkrankheiten bei Teichfischen ist hier im Forum völlig off topic. Um Dir bzw. Deinen Fischen zu helfen braucht es zusätzliche Infos von Dir. Wenn Du magst, ruf' mich unter 03328/319150 an. Dann kann man das Ganze schneller und einfacher klären, ohne hier zu stören.

    Viele Grüsse

    Lars
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2008
    MiChElLe gefällt das.
  9. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Auch wenns Lars vereinnahmen möchte, wenn es das ist was ich vermute
    brauchste keine Mittelchen, die helfen nichts.
    Fischtuberkulose ist nicht heilbar.
    Aber warten wir mal ab was der Spezialist sagt.
    Gruß Armin
     
    MiChElLe gefällt das.
  10. Bollmann

    Bollmann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    586
    Likes erhalten:
    1.327
    Ort:
    14542
    Hallo Armin,

    ich möchte nichts vereinnahmen. Es ist nur am Telefon wesentlich schneller eingegrenzt und erklärt, als man es über das Forum könnte. Das sind dem ersten Anschein nach Verletzungen, von wem auch immer zugefügt, die nicht heilen, sondern durch die Entzündung zum Geschwür werden. Deshalb glaube ich, dass man da eher über die Wasserqualität und das Futter die eigentliche Ursache findet. Gegen Deine Vermutung, dass Mycobakterien das Problem wären, spricht für mich der ansonsten absolut unauffällige Zustand der Fische. Die sind mit zu fit, als dass sie Probleme mit "Fisch-TB" haben dürften.

    Viele Grüsse

    Lars
     
    MiChElLe gefällt das.


  11. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Die Goldfische im Gartenteich meiner Schwester sahen außer den Geschwüren
    auch recht fit aus, fraßen zunächst auch noch gut.
    Nach geraumer Zeit tauchten aber leider an den anderen Fischen teilweise
    die gleichen Geschwüre auf, während die erstinfizierten eingingen.
    Ich habs mit Malachitgrün probiert, aber zwecklos.
     
    MiChElLe gefällt das.
  12. MiChElLe

    MiChElLe Flyfishing Lady

    Registriert am:
    10. April 2006
    Beiträge:
    345
    Likes erhalten:
    335
    Ort:
    72108
    Ihr macht mir gerade wirklich ein wenig Angst. Das komische an der Sache ist eben das alle Fische total fit sind. Sie fressen, schwimmen aktiv rum. Kein einziger auch von den verletzten dabei der irgendwie apathisch in der Gegend rumdümpelt.
    Und diese "Erythrodermatitis" kommt nun also auch nicht in Frage ? Die Bilder sind irgendwie gleich mit solchen die man auf Internetseiten dazu findet.
    Vor kurzem wurden Bakterienkulturen in den Teich eingesetzt gegen die vielen Algen. Dies tat ich auf Rat von einem Nachbarn der einen riesigen Koi-Teich hat. Ich hoffe davon kann diese Krankheit (wenn es denn eine ist) nicht kommen.
    Wenn es diese Tuberkulose sein sollte dann wäre dies wirklich tragisch. Goldfische sind ja ersetzbar aber nicht die 3 großen Störe die sich auch im Teich befinden :(

    Hilfe!
     
  13. Thomas II

    Thomas II Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    8. März 2005
    Beiträge:
    0
    Likes erhalten:
    0
    Hier ein Bild und Symptome zur Erythrodermatitis:

    [​IMG]

    Symptome:
    Die Fische haben geschwollene Bäuche, blutende Wunden und Geschwüre. Sie schwimmen taumelnd. Manchmal reiben sie sich am Teichboden. Diese Symptome treten nicht immer gemeinsam auf.

    Fällt nach meinem Verständnis also aus ...

    Woher stammen die Verletzungen? So sollte die erste Frage lauten ... ich persönlich halte das (aus der Entfernung) eher für eine Sekundärinfektion, Eintritt durch die großflächigen Wunden.

    Wie filtert ihr?
     
    MiChElLe gefällt das.
  14. MiChElLe

    MiChElLe Flyfishing Lady

    Registriert am:
    10. April 2006
    Beiträge:
    345
    Likes erhalten:
    335
    Ort:
    72108
    Danke Thomsen. Ich hatte schon gehofft dass du was schreibst. Bist schließlich im Forum bekannt für Wissen der Fischbiologie, was natürlich nicht heißen soll dass die netten Vorposter keine Ahnung haben.

    Wir wissen leider auch nicht woher die Wunden stammen können. Eine Katze läuft hier abends/nachts immer rum aber die würde die Fische ja wahrscheinlich direkt rauskeschern oder?


    Hoffe es findet sich eine Lösung des Problems!
     
  15. Thomas II

    Thomas II Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    8. März 2005
    Beiträge:
    0
    Likes erhalten:
    0
    An eine Verletzung durch die Katze glaube ich nicht, so etwas sollte doch anders aussehen.

    Nochmal meine Frage von vorher: habt ihr eine Filteranlage für den Teich oder nicht? Wenn ja, wie ist sie aufgebaut?

    Ein Photo vom Teich wäre auch nicht zu verachten ...
     
    MiChElLe gefällt das.
  16. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.702
    Likes erhalten:
    27.257
    Ort:
    79379
    Da vom Gewässer und den vorhandenen Lebewesen (Amphibien, Krebse, Insekten) nicht viel bekannt ist, möchte ich noch weitere Vermutungen einbringen. Sind im Teich evtl. große Wasserkäfer wie z.B. der Gelbrandkäfer vorhanden? Diese können sich an Kleinfischen festklammern und richtige Löcher hineinfressen. Dieses Verhalten habe ich vor vielen Jahren mal selbst im eigenen Gartenteich beobachten können. Inzwischen sind diese Käfer immer seltener geworden. Aber ich würde trotzdem mal das Gewässer genauer beobachten, ob diese Verletzungen nicht doch Ursprung von äußerlichen Einwirkungen sein könnten. ;)
     
    Fish Mo und MiChElLe gefällt das.
  17. MiChElLe

    MiChElLe Flyfishing Lady

    Registriert am:
    10. April 2006
    Beiträge:
    345
    Likes erhalten:
    335
    Ort:
    72108
    Ich danke euch Thomsen und Spezi. Eine Filteranlage hat der Teich natürlich. Ich werde morgen Bilder reinstellen vom Teich selbst und von der Filteranlage dass ihr euch ein näheres Bild schaffen könnt. Als kleine Anmerkung muss ich sagen dass die UV-Lampe im Moment abgeschaltet ist, da der Teich wie oben genannt mit Bakterien gegen das Algen behandelt wird. Hoffe dass das kein problem darstellt. Bin übrigens sehr dankbar für eure Hilfe!
     
  18. MiChElLe

    MiChElLe Flyfishing Lady

    Registriert am:
    10. April 2006
    Beiträge:
    345
    Likes erhalten:
    335
    Ort:
    72108
    Ich habe euch hier mal ein paar Daten und Fotos von meinem Teich zusammengetragen, hoffe das kann weiterhelfen.

    Teichgröße: ca 11000 Liter Wasservolumen

    Filter 1: Oase Biotec Screenmatic 18 *link*
    Filter 2: Oase Filtoclear 11000 (für den Quellstein) *link*

    Pumpe 1: Oase Aquamax Eco 8000 (an Filter 1) *link*
    Pumpe 2: von Heissner; ca 6000 l/h (an Filter 2)

    UVC-Vorklärgerät: Oase Bitron C Pro 36 C (an Filter 1) *link*
    I-Tronic: Velda I-Tronic IT-15 *link*


    Fischbesatz:
    20-25 Goldfische
    3 Störe
    ein paar Gründlinge

    der Teich/Filter wurde in den letzten Wochen (ca. 4 Wochen) mit folgenden Produkten behandelt: (UV-Lampen und I-Tronic sind seit dem ausgeschalten)

    Algenkiller Weitz-Wasserwelt
    Filterstarter: Weitz-Wasserwelt

    hier die Bilder:

    Teich:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bachlauf:

    [​IMG]

    Filteranlage:


    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2008
  19. Thomas II

    Thomas II Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    8. März 2005
    Beiträge:
    0
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Michelle,

    meine Frage nach den Filtern kam nicht von ungefähr ...

    Ihr habt da ziemlich starke Pumpen integriert ... ist es möglich, dass die verletzten Tiere in erster Linie dem Ansaugdruck einer Pumpe zum Opfer gefallen sind?
    Kontrolliert mal sicherheitshalber die Vorkehrungen an den Ansaugstellen ...

    Laufen die Pumpen rund um die Uhr oder habt ihr eine Zeitschaltung eingerichtet?

    Habt ihr darüber hinaus, s. Ralfs Anmerkung, Euren Teich mal nach evtl. angriffslustigen Mitbewohnern untersucht?
     
    MiChElLe gefällt das.
  20. Barschtron

    Barschtron Petrijünger

    Registriert am:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    52372
    ich habe auch mal einen kranken oder verletzen fisch gefangen ,

    um genau zu sein eine Brasse letzen monat in holland maasbracht an der maas .

    Diese Brasse habe ich natürlich nicht zurückgesetz sondern artgerecht getötet un vergraben.

    Hier mal ein Bild von ihr

    http://img179.imageshack.us/img179/5964/bild0566xk2.jpg


    was sagt ihr dazu???
     
    MiChElLe gefällt das.
Ähnliche Themen
  1. Chicobo
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    3.617
  2. Brassenboy

    Fischkrankheiten u. Erkennung - Krankheit oder Bastardisierung

    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    987
  3. >cookie<

    Fischkrankheiten u. Erkennung - welche krankheit???

    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.494
  4. HTK

    Fischkrankheiten u. Erkennung - Forellen - Pilz?

    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.003
  5. bunnyy

    Fischkrankheiten u. Erkennung - Was ist das für eine Krankheit ?

    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.400

Diese Seite empfehlen