Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Montagen - Knotenlosverbinder u. Stahlvorfach Tragkraft im Verhältnis zur Geflochtenen?

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte und Zubehör" wurde erstellt von Bluefire, 9. Mai 2011.

  1. Bluefire

    Bluefire Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    4. April 2009
    Beiträge:
    105
    Likes erhalten:
    217
    Ort:
    7
    Hallo,

    jetzt hätte ich nochmal eine Frage an Euch Hecht-Profis: :)
    Bin bislang fast ausschließlicher Fischer auf Forellen an 3 kleinen Bächen/Flüssen gewesen.

    Ich habe mir ja die Power Pro mit 15lb, also einer Tragkraft von 7kg bestellt.
    LINK:
    http://cgi.ebay.com/Power-Pro-Spect...s=63&clkid=9032423984629212179#ht_1767wt_1139

    Da ich gerne mit Knotenlosverbinder arbeiten möchte, ist jetzt meine Frage, was für eine Tragkraft diese Knotenlosverbinder und dann entsprechend das Stahlvorfach haben sollte?

    Sorry für die vielleicht einleuchtenden Fragen, aber ich möchte zum Einstieg in die Hechfischerei möglichst wenig Fehler machen.
    Beim Forellenfischen geht mir das etwas leichter von der Hand! :)

    Danke!

    Gruß
     
  2. JackerPicker76

    JackerPicker76 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. September 2008
    Beiträge:
    177
    Likes erhalten:
    88
    Ort:
    78050
    Hallo,

    also ich würde sagen weniger als 7kg, weil wenn Du einen
    Hänger hast, ist "nur" der Köder und Stahlfach verloren aber
    Schnur haste keinen Verlust. Weil wenn 50m Schnur auf der
    Rolle fehlen ist noch ärgerlicher. Und die ist schliesslich auch
    nicht billig.

    Gruß
     
    Bluefire gefällt das.
  3. Angelspaß011

    Angelspaß011 Karpfenfreak

    Registriert am:
    10. März 2011
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    184
    Ort:
    97737
    Seh ich genau so wie mein Vorschreiber.
    Ich mache das bei jeder Angelmethode & bei jedem Zielfisch so, dass das Vorfach weniger aushält.
    Trotzdem soltest du hin und wieder mal deine Schnur auf Knoten oder starke Abreibungen untersuchen, das geht nämlich ziehmlich auf die Tragkraft der Schnur und wenns blöd läuft hält diese eine Stelle dann weniger als dein Vorfach aus ;)
     
    Bluefire gefällt das.
  4. Störfan

    Störfan Carpfishing 4 life

    Registriert am:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    1.609
    Likes erhalten:
    1.131
    Ort:
    44289
    Also ich würd erstmal keine 7kg power pro zum gezielten Hechtangeln nehmen. Wenn da ein dicker hecht einsteigt und du einen kräftigen Anhieb setzt oder er einmal unerwartet abhaut dann ists vorbei mit der Schnur. Und was soll das eigentlich den Hechten ist es egal ob man jetzt ne 7 oder 10-15kg Schnur nimmt und die paar Zentimeter Wurfweite machen den Kohl auch nicht Fett. Vorfach würd ich, wenn ich mit nem Knotenlosverbinder arbeite immer genauso stark nehmen wie die geflochtene da sie 100% Tragkraft behält und das Stahlvorfach durch die Klemmhülsen oder das Twizzeln nicht und deshalb etwas eher reißt als die geflochtene. Dann hat man auch kein Problem wenn mal nen Waller einsteigt oder man den teuren Köder durch Drillinge aufbiegen retten will und weniger Hechte fängt man dadurch garantiert nicht. Es ist auch sehr schade wenn durch sowas ein Fisch abreißt und dann verendet. Ich hab mal die 7kg Powerpro in Rot auf meiner Zanderrute gehabt, mit nem NoKnot und nem 6kg Drennan Sevenstrand, die Powerpro ist bei nem Anhieb einfach so in der Mitte gerissen und nein es war kein Montagsprodukt meine Ringe waren nicht kaputt und die Schnur war neu. Ich würde lieber eine Stroft gtp in 9 oder 11 kg nehmen die hält was draufsteht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2011
    Bluefire gefällt das.
  5. Angelspaß011

    Angelspaß011 Karpfenfreak

    Registriert am:
    10. März 2011
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    184
    Ort:
    97737
    Wenn die Bremse ordentlich eingestellt ist und auch wirklich schnell reagiert, also keine lange reaktionszeit hat aber trtzdem nicht so leicht zu ziehen ist wird da eigentlich sowieso nichts reisen..
     
    Bluefire gefällt das.
  6. Störfan

    Störfan Carpfishing 4 life

    Registriert am:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    1.609
    Likes erhalten:
    1.131
    Ort:
    44289
    Das sagst du so einfach dem ist aber nicht so denn auch wenn die Bremse gut eingestellt ist kann ein kräftiger Anhieb beim Biss die Schnur schneller sprengen als du gucken kannst!
     
    Bluefire gefällt das.
  7. Fischer-Flo83

    Fischer-Flo83 Petrijünger

    Registriert am:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    50
    Hallo Zusammen!

    Fische die Powerpro mit 7kg auf Barsch/Forelle/Zander mit 1,5 Meter Fluocarbon vor dem Köder. Persönlich würde ich sagen auf Hecht reicht die 7kg Schnur beim Spinnfischen auch aus. Wie genannt, ist die Bremseinstellung wichtiger. Allerdings mit Köfi auf Grund oder Pose würde ich eher ein paar Kilo drauf packen. Eine Reserve ist immer gut.

    Bezüglich deiner Ausgangsfrage: Knotenloser Verbinder habe ich noch nie zu Bruch bekommen. Ich persönlich nehm die kleinsten die es gibt, und 7 Kilo halten die allemal:-)

    MFG Flo
     
    Bluefire gefällt das.
  8. Bluefire

    Bluefire Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    4. April 2009
    Beiträge:
    105
    Likes erhalten:
    217
    Ort:
    7
    Ok, schon mal vielen Dank für eure Antworten.

    Also mit der besagten Geflochtenen muss ich jetzt erst mal Leben.
    Die wurde mir leider schon etwas früher so empfohlen und ich habe sie daher schon (zugegeben etwas voreilig, aber bezüglich Versanddauer -> USA) bestellt.

    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, sollte logischerweise der Knotenlosverbinder, bzw. das Stahlvorfach nachgegeben, um bei einem Hänger nicht etliche Meter Schnur zu verlieren.

    Da ich nicht so oft auf Hecht fischen kann, würde ich mir gerne fertige Stahlvorfächer bestellen, könnt ihr mir daher vielleicht eins empfehlen, damit es auch im Verhältnis zur Tragkraft der Schnur wieder Sinn macht?

    Vielen Dank!
     
  9. Angelspaß011

    Angelspaß011 Karpfenfreak

    Registriert am:
    10. März 2011
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    184
    Ort:
    97737
    Da frad ich mich wie ihr Anschlackt, der Fisch soll doch ausgedrillt werden und nich aus dem Wasser fliegen.
    Zu Schnüren wird wohl jeder eine andere Meinung, Vorstellung und Favoriten haben ;)
     
    JackerPicker76 gefällt das.
  10. Bluefire

    Bluefire Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    4. April 2009
    Beiträge:
    105
    Likes erhalten:
    217
    Ort:
    7
    Es geht mir jetzt eher noch darum, ob ihr mir ein passendes Vorfach, im Bezug auf die Geflochtene und deren Tragkraft empfehlen könnt.

    Habe gehört, dass es dort ja auch wieder wahnsinnige Unterschiede je nach Hersteller geben soll.

    Danke!

    Gruß
     


  11. Holtenser

    Holtenser Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    2.424
    Likes erhalten:
    3.995
    Ort:
    37079
    Hi

    Bestell dir reines Material und bau deine Vorfächer selber, mit Tragkraft 7kg der Snap oder Wirbel an der Köderseite deines Vorfaches sollte dann aber eine Tragkraft von 6-7 kg haben. So hast du die Sollbruchstelle direkt am Köder und der Fisch kann sich leichter befreien.

    Gruss
    Olli
     
    Thunfisch gefällt das.

Diese Seite empfehlen