Naturköder - Kellerrübe, Steckrübe, Karpfenköder. Mit Rübe am Haarvorfach

Dieses Thema im Forum "- Angelköder und Anfutter" wurde erstellt von theduke, 1. Februar 2020.

  1. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.409
    Likes erhalten:
    6.078
    Ort:
    95100
    Es ist hier nur als Experiment für das Angeljahr 2020 gedacht, also keine Erfahrung in der Praxis.

    Im Thread Was kocht ihr so, habe ich das Rebleskraut als Beilage für Gerichte schon mal vorgestellt.
    Da im Urlaub die Naab aber mittlerweile schwer zu befischen ist, und die Karpfen durch den Angeldruck
    kaum noch auf bekannte Köder beißen (oder der Bestand stark abgenommen hat) will ich dieses
    Jahr was neues versuchen. Mit Kartoffeln auf Karpfen ist Asbach und bekannt.
    Ich habe aber noch nirgends gelesen das es mal jemand versucht hat mit Steck.- Keller.- Speiserüben
    auf Karpfen zu angeln.
    Reibt man die rohe Rübe, riecht diese wie eine Mischung aus, Karotte, Kohlrabi, gleichzeitig fruchtig,
    ebenso ein Hauch nach Rettich und Meerrettich. Hier sind somit Ätherische Öle in der Rübe vorhanden.
    Geschmack: Angekocht wie oben beschrieben, doch es ist ein gewisser Fruchtzuckergehalt vorhanden, wie gesagt fruchtig, aber auch eine nicht genau zuschreibbare pfeffrige Note.
    Eigentlich alles was manche Boilies (Robin Red z. Bsp.) auch besitzen und eine Kartoffel nicht liefern kann.

    Nachteil der Rübe: Sie ist leider nur vom Spätherbst bis Februar ggf. März erhältlich aber nicht viel teurer
    als Kartoffeln. Die Rübe kostet 1,19.- bis 1,49.-€/kg
    100_6083.JPG
    Habe sie leider nicht gewogen. Grob ca 1kg.
    Da ich sowieso noch 3 Rüben als Kraut verarbeitete, war es passend die 4. Rübe als Köder zu verarbeiten.
    Den ganzen Rübenabfall von den 3 Rüben köchelte ich 3 Std.lang , gab noch 1 El. Honig dazu und
    schöpfte die Schalen ab (Kompost)
    100_6087.JPG
    Schalen und Reste vom Kraut hobeln.
    100_6094.JPG Rübe nun in sehr grobe Würfel geschnitten = 2 bis 2,5cm und manche auch in 3cm Länge.
    Schalen bleiben dran, denn diese wird nicht richtig weich, also ein guter Puffer für den Haarstopper.
    100_6102.JPG Ab in die aufgesetzte Sud. Sobald es kocht, runter mit der Hitze und sieden lassen.
    Vom kalten Würfel und Endpunkt der Siedezeit, reichen 30 - 40 Minuten aus.
    Man sieht die Würfel verfärben sich total Orange.
    Da ich nochmals eine Rübe benötige, erkäre ich das Einwecken am Montag.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2020


  2.  
  3. Bernd Zimmermann

    Bernd Zimmermann Im Norden zu Hause

    Registriert am:
    6. September 2007
    Beiträge:
    1.746
    Likes erhalten:
    3.040
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Melsdorf, Germany
    Moin Wolfi,

    Steckrübe auf Karpfen ist ganz schön abgefahren, warum auch nicht.:daumenhoc

    Auch die Karpfen können noch was dazulernen.:ja:

    Bin ja mal auf diesen Bericht gespannt,
    vielleicht haut der Köder ja voll rein.

    Ich würde es mir an Deiner Stelle schon mal patentieren lassen,
    Du weißt ja, die Angelindustrie sucht immer nach neuen Geheimködern, die das
    Karpfenangeln revolutionieren, nicht das Du dabei ganz leer ausgehst. :lach


    Tight Lines Bernd
     
    theduke gefällt das.
  4. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.409
    Likes erhalten:
    6.078
    Ort:
    95100
    Danke dir. Habe schon Etiketten entworfen. carp2.jpg carp1.jpg
    Spass beiseite. Privat kam unverhofft was dazwischen, daher blieb es erstmal bei der einen Rübe.
    Heute einmal aufgekocht (Würfel wurden zum Glück nicht weicher:verneig:) .
    Saubere Schraubgläser im kochendem Wasser sterilisiert.
    Erstes Glas befüllt mit dem Kochsud fast bis zum Rand aufgegossen, Deckel fest verschraubt, usw usw.
    Gläser auf dem Kopf gestellt, und nach 30 Min wieder normal hingestellt. Knack, knack, Deckelwölbung nach innen.
    100_6103.JPG
    Eine Rübe ergab diese 4 Gläser. Ab in den Keller, kühl und dunkel lagern.
     
  5. mikesch

    mikesch Angler

    Registriert am:
    23. November 2004
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    160
    Ort:
    83301
    Schaut interessant aus, sogar mit Haltbarkeitsdatum. :fahnensch
     
    theduke gefällt das.
  6. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.076
    Likes erhalten:
    8.154
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo Wolfi,

    Super Beitrag von Dir! :zehn: Ich bin sehr auf deine Erfahrungen gespannt und wünsche dir jede Menge :petriheil:.
     
    theduke gefällt das.
  7. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.418
    Likes erhalten:
    2.102
    Ort:
    Berlin, Germany
    Viel zu viel Arbeit. Ich würde es mit ganzer Rübe am Haar probieren. ;-)
     
    t-low und theduke gefällt das.
  8. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.305
    Likes erhalten:
    10.831
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Bin dann mal auf den diesjährigen Bericht von der Naab gespannt, ob´s was gebracht hat mit den Rüben, denn auf den vom letzten Jahr warten wir ja immer noch.:2lol::angelgeheimnis:
    Auf alle Fälle mal was anderes.
    Interessant finde ich die "Umfärbung" der Rüben nach dem Kochen, davor sah sie ja eher käsig-weiß aus.

    :nixfangen:
    Könnte unter Umständen auch an der Laichzeit (Mai- Ende Juli, je nach Gewässer), den Hitzewellen oder anderen Einflüssen liegen.:wetter:
    Gerade in die Laichzeit fällt ja meist dein Besuch an der Naab.
    Komischerweise macht es an manchen Gewässern fast keinen Unterschied, an anderen Gewässern hingegen fängt man in der Laichzeit so gut wie keine Karpfen.:geduld:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2020
    theduke gefällt das.
  9. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.409
    Likes erhalten:
    6.078
    Ort:
    95100
    Kann doch nicht jedes Jahr die Angler hier mit meinen "XXL" Wallerl neidisch machen. :baeh:
    Spass beiseite. Nach dem Urlaub 2019 fehlte mir die Lust und das Forum wackelte auch. Im Ende Dez hatte ich meinen Kopf woanders, und dann diese Woche dann Ca... im KH.
    Bedenkt man aber, es war jedes Jahr fast immer die gleiche Zeit +/- 14 Tage, kann es nur am Besatz bzw Altbestand liegen der weniger geworden ist, dazu ggf. Angeldruck und die steigende Hitze.
    Einen guten Boilie habe ich letztes Jahr schon hergestellt, der auch funktionierte. Mal sehen was die Rüben bringen. :brille:
     
    FHP Redaktion und Jack the Knife gefällt das.
  10. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.305
    Likes erhalten:
    10.831
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hoffe nix schlimmes, sag Grüße und Gute Besserung!
     
    theduke gefällt das.
  11. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.409
    Likes erhalten:
    6.078
    Ort:
    95100
    Ausgerichtet. Seit Abend wieder dahoam. Selbe Theater wie genau vor 2 Jahren. Feb. 2017.
    Danke der Sichtweise. Käseweiß lag wohl am Blitzlicht und der Küchen.- Neonröhre.
    Mittwoch noch 2 neue gekauft. Hier mal besser fotografiert.
    100_6115.JPG Nein ich bin nicht Sascha Grammel, und das ist auch nicht die Rübe von Erni und Bert (Sesamstr).
    Da fehlt das Spiegelei (wer es noch kennt) .
    Die Orange Nachfärbung bei der Garung könnte eine Oxidation mit Salz, Zucker (Rebleskraut), oder eine Reaktion
    auf den Honig sein:nixweiss:
    Folgendes fand ich aber nicht lustig.
    100_6108.JPG 2900gr. Die Rüben lagen im kaltem Treppenhaus bei uns. Foto von vorhin!
    100_6112.JPG
    Nun guckt mal das Gewicht vom Kassenzettel an.
    Das werde ich mal ansprechen, denn 150g pro Rübe in 2 Tagen an Gewichtsverlust, ist wohl ein Witz.
    Und ja unsere Küchen Digi-W. passt.
    Erdkohlrabi:roll
     


  12. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.418
    Likes erhalten:
    2.102
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ist deine Waage geeicht? ;-) Ich gebe dir keine Chance auf Rückerstattung des vermutlichen zuviel gezahlten Betrages. Aber du hast gute Chancen auf eine fadenscheinige Ausrede. ;-) Trotzdem schönes Wochenende :-D

    Die Steckrübe wird auch Kohlrübe, Butterrübe, Erdkohlrabi, Unterkohlrabi, Bodenkohlrabi, Runke, Runkelrübe[1] und in Norddeutschland gelegentlich noch Wruke genannt. In Österreich heißt die Steckrübe auch Dotsche[2], in Altbayern Dodschn[3] und im Schweizerdeutschen Knutsche.
    Quelle Wikipedia
     
  13. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.409
    Likes erhalten:
    6.078
    Ort:
    95100
    Fürst. Interpretiere nichts in meinem Post, was ich so gar nicht geschrieben habe.
    Wo steht was von einer gewollten oder erhofften Rückerstattung?:schrei:hauen
    Ich schrieb das ich es anprechen werde. Und ja mit den Chef des großen E Marktes kann man super reden.
    Zudem wenn ein Fehler der Kassenwagen vorliegt, geht er auch drauf ein. Von Geld zurück war keine Rede, außer von dir.
    Was hat das mit geeichter Wage von mir zu tun, wenn diese genau wiegt?
    Bitte unterlasse also solche Unterstellungen wenn diese unpassend sind.
    Was die Wiki Bezeichnung betrifft ist dies zwar passend, aber nicht in unserer Region.
    Lese mal wo ich wohne. Und meine Datsche ist keine Rübe, sondern der ist Duster:steuern::roll:schreck:
     
  14. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.305
    Likes erhalten:
    10.831
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Da Steckrüben 90% Wasser enthalten ist dies ein ganz normaler Verlust, noch dazu im Treppenhaus gelagert, da wundert mich der Gewichtsverlust schon zweimal nicht, außer es hätte im Treppenhaus annähernd 0°- max4°+.
    Je wärmer solches Gemüse gelagert wird, desto schneller verliert es Wasser und dem zu Folge auch an Gewicht, es wird runzlig.
     
  15. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.409
    Likes erhalten:
    6.078
    Ort:
    95100
    Bin doch nicht blond oder alt:2lol:. Treppenhausfenster Sommer wie Winter gekippt.
    Temp. letzte Woche ca 6°C auf den Bodenfliesen. Keller die selben Temp und dort lagern Kartoffeln, Zwiebeln,
    manchmal auch Äpfel 1-2 Monate.
     

Diese Seite empfehlen