Karpfen Köder?

Dieses Thema im Forum "- Angelköder und Anfutter" wurde erstellt von BiteMe, 13. April 2015.

  1. BiteMe

    BiteMe Petrijünger

    Registriert am:
    9. April 2015
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    30159
    Hallo :)
    ich angle noch nicht ganz so lange und wollte jetzt mal gezielt anfangen auf Karpfen zu angeln. Was benutzt man da für Köder? Auf was muss ich genau achten? Ich kenne ja die ganz normalen Mais Boilis, aber es gibt ja noch 100 andere Möglichkeiten. Bin dann letztens über diese Baits hier gestolpert. Kennst sich jemand mit diesen Bloody Fish Baits aus? Welche Köder benutzt ihr?
    Danke schonmal für eure Hilfe!
     


  2.  
  3. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Köder? Weniger gezielt: Maden/Mais-Kette, Tauwurm.
    Gezielt auf Karpfen: große Teigklumpen oder gekochte Kartoffeln (etwa ab Tischtennisballgröße).

    Warum keine Boilies? Benutzt heute jeder, viele davon wissen noch nicht einmal, dass andere Köder genauso fängig sind. Boilies sind inzwischen meist nur noch Convenience-Fertigkram mit fragwürdigen Inhaltsstoffen, weil die Tütenaufreiß-Fraktion das so mag. Wer wie früher noch selber rollt und auf derlei Zusätze verzichtet, hat durchaus Respekt verdient.
     
    Superheld gefällt das.
  4. BiteMe

    BiteMe Petrijünger

    Registriert am:
    9. April 2015
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    30159
    Danke für die schnelle Antwort Tommy80!
    Du hast recht. Rollst du selber?
    Ich denke ich probiere es mal aus und hoffe das es was wird ;)
     
  5. Wassy

    Wassy Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Oktober 2013
    Beiträge:
    170
    Likes erhalten:
    250
    Ort:
    13
    Aktuell läuft zumindest bei mir Madenbündel ganz gut. Hatte am Wochenende damit Erfolg auf Karpfen. Ansonsten greife ich auch sehr gerne auf Naturköder zurück. Wie oben schon von Tommy beschrieben.
     
  6. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.258
    Likes erhalten:
    10.757
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Servus,

    Kann zu dieser Marke leider nix sagen.

    Zum selektiven Karpfenangeln vorwiegend geqollenen Hartmais, Boilies, Pellets und große Partikelköder als Kette.

    An sonsten bei ungeplanten Ansitzen oder Allroundansitzen auch schon mal Dosenmais, Bohnen(Chili, Kidney, Weiße Bohnen, usw), Erbsen, Kichererbsen, Würmer, Maden, selbstgemachten Teig, Kartoffeln, Semmel- /Brotstücke und was der Haushalt oder der Supermarkt sonst noch so hergibt.

    Beim Karpfenfeedern, was sehr viel Spaß macht, sind es vorallem Maden, Würmer und Dosenmais, die auch dem Feederfutter beigemengt werden.

    Früher habe ich Boilies selbstgerollt, heute benutze ich meist fertige Boilies der Marke STS ( Red Herring; Squid) , Top Secret (Scopex, Fish, usw etc) und auch die Quantum-Radical-Reihe (Yellow Zombie, Tuna, usw etc).
     
  7. jimminy32

    jimminy32 Friedfischjäger

    Registriert am:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    1.070
    Likes erhalten:
    666
    Ort:
    13439
    Hallo !
    Für die Karpfen benutze ich Boilies , Frolic , Mais ( vorwiegend aus der Dose ) , Würmer und Maden . Bei den Boilies hab ich immer Fertigboilies genommen . Hab auch sehr gut damit gefangen . Mein Dealer verkauft seit kurzer Zeit als Test nun auch selbsgemachte Boilies im moment zwei Sorten eine süße Vanille/Honig 20 mm und eine herbe Leber/Knoblauch 20 mm . Beide Sorten sehen gut aus und riechen auch gut , und wer mit der süßen Sorte loszieht , sollte zwei Tüten kaufen weil die so lecker sind :hahaha:. Hab mich mit ihm unterhalten , er sagt das dies erstmal nur ein test sei und wenns gut läuft gibts es noch mehr Sorten und verschiedene Größen . Mann muß die Boilies aber im moment noch bei ihm bestellen , er hat zwar immer mal ein oder zwei tüten im Laden aber sicher ist sicher . Der Preis ist mit 8,95 Euro pro Kilo angemessen . Gibt zur Zeit nur Kilotüten , wenns gut läuft sollen noch drei und fünf Kilo Tüten folgen . Die Boilies werde noch von mir und zwei Kumpels getestet . Ach und fast vergessen im moment gibt es die Boilies nur im Laden , und bei guter Kundenreferenz soll man die Kugeln auch online bekommen .

    MfG
     
  8. seep

    seep Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. September 2010
    Beiträge:
    233
    Likes erhalten:
    68
    Ort:
    91126
    Hi...
    Direkt nach dem Winter habe ich super Erfahrung mit Brötchenstücken an der Grundmontage gemacht.
    Das Brötchenstück treibt dabei so weit vom Grund auf wie das Vorfach lang ist.
    Ansonsten habe ich bisher an jedem Gewässer mit Hallibut-Pellets in 12mm Karpfen gefangen.
    Bei diesen Methoden fängt man natürlich nicht nur selektiv Karpfen, aber bei mir sind es überwiegend Karpfen.
    Und ich habe mit diesen Methoden auch keine Rekordfische gefangen.
     
  9. tobi_md

    tobi_md Petrijünger

    Registriert am:
    29. April 2015
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    39110
    Mich würde auch mal interessieren, ob jemand Erfahrungen mit den kuriosen Bloody Fish Baits gemacht hat
     
  10. kingfisher61

    kingfisher61 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. April 2011
    Beiträge:
    437
    Likes erhalten:
    181
    Ort:
    04924
    nicht genau mit der Sorte aber Bloody Fish fängt eher Herbst und Winter funktioniert auch gut auf Wels
     
    tobi_md gefällt das.
  11. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    720
    Likes erhalten:
    265
    Wenn dir hier 10 Leute sagen die bloody Fish boilies wären super heißt es noch lange nicht das du mit denen auch super fängst, kauf dir einfach ne Tüte und teste sie.
    Jedes Gewässer hat seinen eigenen Geschmack
     
    jimminy32 gefällt das.
  12. KoaxKalli

    KoaxKalli Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. August 2013
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    110
    Ort:
    Schipkau, Germany
    Hallo,
    Beim Karpfenangeln empfinde ich den Köder als zweitrangig. Viel viel wichtiger ist es eine gute, vielversprechende Stelle zu befischen. Um die Köder wird immer ein riesen Hokuspokus gemacht und schlussendlich war der Boilie schuld, wenn man nichts fängt. Bei der Boiliewahl ist auch auf das Gewässer zu achten. Habe ich viel Krebse und Muscheln, dann nimm einen Boilie, wo dementsprechende Extrakte verarbeitet sind. Stichwort Fischmehlboilie. Willst du einen schnell arbeiteten Köder, dann achte auf eine hohe Löslichkeit. Ein guter Boilievetrieb verrät dir was drin ist und ist dementsprechend kompetent. Rezepte wirst du nicht bekommen, aber viele Nützliche Infos. Deshalb kaufe ich fast nur direkt bei den Firmen und lasse mich vorher beraten. Willst du wirklich mit Boilie fischen, dann informiere dich ausgiebig. Ansonsten ist die gute, alte Kartoffel oder auch Maiskette ebenfalls ein top Köder.

    Gruß
    Pascal
     
  13. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    720
    Likes erhalten:
    265
    Das stimmt, ohne dem richtigen Platz ist der beste boilie nichts wert.
     
  14. Andree68

    Andree68 Der mit dem Barsch tanzt

    Registriert am:
    19. April 2011
    Beiträge:
    503
    Likes erhalten:
    518
    Ort:
    44147
    Nö, ohne Zielfisch im Wasser ist der Köder nichts wert :)
     
  15. tobi_md

    tobi_md Petrijünger

    Registriert am:
    29. April 2015
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    39110
    @Timchilli88 da hast du recht !! Eigene Erfahrungen sind dann doch die Besten!
     
  16. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.329
    Likes erhalten:
    5.916
    Ort:
    95100
    Da du noch nicht lange angelst, rate ich dir, noch gar keinen Zielfisch so Hardcore zu befischen.
    Warum gleich Boilies und gleich Karpfen?
    Nur weil man dicke Fische fangen kann, und es geile Fotos gibt?
    Die schönste Zeit meines Anglerlebens, war die Zeit, wo es noch keinen Zielfischdruck gab.
    Bleib doch locker und bleibe ein Allrounder. Nichts ist schöner, als nicht zu wissen welcher Fisch beißt.
    Erfreue dich als "Anfänger" an normalen Fängen, erlerne normale Köder zu benutzen und diese einzusetzen.
    Es gibt keinen Allround Boilie.
     
    McArthur, Tommy80, FM Henry und 3 anderen gefällt das.
  17. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    720
    Likes erhalten:
    265
    Das stimmt was the Duke schreibt ;-)
    es ist echt interessant noch nicht genau zu wissen was an der anderen Seite zappelt, fand es auch bzw immer noch interessant mit einem tauwurm zu Fischen darauf habe ich schon alles mögliche gefangen (karpfen,Schleien,rot-Augen/federn, aal, Zander kleine, Welse kleine, Forellen, sterlet/störe) also so gut wie alles was Flossen hat.
    Natürlich kann auch auf boilies was anderes beißen dennoch ist beim Wurm die Bandbreite recht groß.

    zielfische kommen noch früh genug und was natürlich stimmt eine große Mehrheit angelt momentan auf karpfen und die anderen Fische werden fast vernachlässigt ;-)
     
  18. Roland 870

    Roland 870 Petri cum vitae

    Registriert am:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    46395
    Genau so isses, bleib Allrounder. Mal Maden, Kartoffeln, Würmer oder Mais wer weiß was beißt. Im laufe der Zeit kriegt man das alles raus.
    Mit der Größe oder Art der Köderfische auch, ob groß oder klein, wer sich das Ding holt bleibt ein Rätzel.
    Künstköder sind da ne Sache für sich, da trennen sich die Meinungen, ich steh auf Köfi und schwöre drauf. Ein anderer schwört auf seinen Gummifisch!
    Wenn man das alles raus hat dann ist der Zielfisch auch nicht fern.
     
  19. tobi_md

    tobi_md Petrijünger

    Registriert am:
    29. April 2015
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    39110
  20. kingfisher61

    kingfisher61 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. April 2011
    Beiträge:
    437
    Likes erhalten:
    181
    Ort:
    04924
    hanf als Köder gibt es schon ewig,im Futterhandel für die Bauern kannstDu das zeug Säckeweise kaufen,auch Mais und andere Partikel für kleines Geld
     
  21. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    720
    Likes erhalten:
    265
    Das ist schon ein alter Schinken ;-)
    wie kingfischer schon schrieb, kauf das beim Agrar Handel und du bekommst ne ordentliche menge Partikel mix wo das Kilo umgerechnet 1.20€ ca kostet.

    nun zu deiner Frage ja damit fängt man, als hakenköder kannst du es beim köderfisch Fang verwenden.
     
Ähnliche Themen
  1. CarpHunter7
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    3.014
  2. zandergrundel
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    4.804
  3. Koala
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    9.435
  4. Fischbier
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    2.951
  5. qsor
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.879

Diese Seite empfehlen