Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Lumb - In welche Tiefen angelt Ihr auf Lumb?

Dieses Thema im Forum "- Meeresangeln" wurde erstellt von lumbschleuder, 28. Januar 2012.

  1. lumbschleuder

    lumbschleuder northtribe

    Registriert am:
    8. Dezember 2010
    Beiträge:
    201
    Likes erhalten:
    141
    Ort:
    36341
    Hallöle.Mir hat es über die Jahre gerade das Tiefseefischen in Norwegen angetan.Da unsere Fangerfolge am Hardangerfjord eher Mittelmäßig waren habe ich mich auf die dicken Lumbs konzentriert,die es dort zahlreich gibt.Der Rest unserer Mitangler hilt mich für etwas Gestört,weil ich dort auf 500 metern Wassertiefe geangelt habe.Konnte im tiefen Wasser ab etwa 350 meter die mit Abstand größten Fische fangen.Mich intressiert, wie tief Ihr bereit seit zu gehen"und ich meine Handarbeit,keine Elektrorollen.Größter Fisch der Tour hier in der Hitparade auf Platz 5.grüße,lumbschleuder.
     


  2.  
  3. Omnilux

    Omnilux Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    1.260
    Likes erhalten:
    1.460
    Ort:
    01705
    Hallo Lumbschleuder,ich bin recht oft im Bomlöfjord unterwegs und angle dort so in Tiefen von 80 -150 m,in dem Bereich habe ich auch meine größten Lumb gefangen.Die waren alle so um 1m und um die 18 Pfund.Wenn ich auf Gurskoy bin geht auch schon mal auf 300 m runter,der Rotbarsche wegen.Noch tiefer habe ich auch schon versucht leider hielten sich dann die Erfolge in Grenzen.
     
  4. lumbschleuder

    lumbschleuder northtribe

    Registriert am:
    8. Dezember 2010
    Beiträge:
    201
    Likes erhalten:
    141
    Ort:
    36341
    ich war sonst immer weiter im norden am ulsfjord,oder am lyngenfjord.der hardangerfjord war von der wassertiefe schon echt beeindruckend.hatte von den 600 metern schnur des öfteren mal gut 500 im wasser,und wären meine schnurreserven größer gewesen,wer weis?an der stelle wo wir waren hatte es in ereichbarer entfernung teils knapp 700 meter wassertiefe.finde es einfach superspannend,da es immer noch pioniersarbeit ist.wer angelt schon so tief???und die spannung bei einem biss in der tiefe ist unbeschreiblich.ich glaube,ich tausche meine felge von penn gegen ne big game rolle und ne 1800 meter großspule whiplash.:angler:
     
  5. SteinbitIII

    SteinbitIII Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    400
    Likes erhalten:
    1.337
    Ort:
    2
    Petri!!!...... Ich habs nur bis jetzt auf Platz 12 geschafft:crying........dafür hab ich es bis dato beim "Köhler" schon auf Platz "4" geschafft:klatsch......ich denke, im Prinzip hast Du recht, meiner Erfahrung nach werden die Fische (Lumb) mit zunehmender Tiefe größer, obwohl mein bislang grösster auf nur 170m gebissen hat....aber ansonsten alle 90cm Plus tiefer als 250m, einige gute in 350-380m...ich finds auch interressant , im Tiefen zu stochern, man weiß nie genau wat am anderen Ende zerrt (Blauleng,Seeteufel, Leng, Lumb)...Hauptsache keine "Fleckhaie"....:)....aber auf Rollenwinden/schweres Gerät hab ich keinen Bock, meine Kombo wiegt insg. ca. 1100gr. .... Rückenschonend und mir macht es mehr Spaß... Topgebiete u.a wie von Dir schon Hardangerfjord genannt kann ich noch den Krossfjord nennen (sehr geiles Grosslumbgebiet, u.a werden dort viele grosse Leng in 250-350m gefangen), Sognefjord (dort auch relativ viel Blauleng als Beifang) sowie die Langenuen bei Bergen....

    Gruß, Hauke
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2012
  6. SteinbitIII

    SteinbitIII Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    400
    Likes erhalten:
    1.337
    Ort:
    2
    ach ja, teilweise gibts auch hin und wieder recht flach sog. "Lumblöcher"

    https://www.fisch-hitparade.de/fischhitparade/fang_anzeigen.php?fid=8541

    ist jetzt nix Kapitales (ich hatte es eigentlich nur eingestellt, da der Platz ungwöhnlich "flach" war... , aber recht oft werden in solchen Löchern auch oftmals "zweistellige" Fische gefangen....Kollege hatte sogar schon solche Löcher in "50" Meter...Wichtig ist wohl dafür das geeignete "Futterquellen"..
     
  7. Omnilux

    Omnilux Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    1.260
    Likes erhalten:
    1.460
    Ort:
    01705
    Kenne ich,wir hatten bei Bomlö auch so eine Lumbwiese.Ein Gebiet von ca.2 Hektar überall konstant um die 90 m,keine Struktur.Dort kamen die Lumb fast im Minutentakt.Sobald man nur einen Meter vorbeigedriftet ist,war Ruhe.Allerdings habe ich festgestellt das dort wo Lumb war kein Leng ist.Kannst du das bestätigen?
     
    robinson und SteinbitIII gefällt das.
  8. SteinbitIII

    SteinbitIII Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    400
    Likes erhalten:
    1.337
    Ort:
    2
    Yap..zumindestens im Großen und Ganzen sind an den Lengstellen warscheinlich "wenige" Lumb, wenn dann eher größere (Lumb ist ja direkter Nahrungskonkurrent da unten vom Leng und darum auch Verputzen ja auch grad die grossen Lengs gerade ihre "kleineren" Artverwandten...:)

    Nicht umsonst ist der Lumb ja auch Lengköder Nr1, gerade für Kapitale...
     
    robinson gefällt das.
  9. lumbschleuder

    lumbschleuder northtribe

    Registriert am:
    8. Dezember 2010
    Beiträge:
    201
    Likes erhalten:
    141
    Ort:
    36341
    Dir auch Petri zum Havsei.Mit Felge war meine Penn Deep sea gemeint.Mit den Felgen die Du meinst fische ich auch nicht,die haben so ne ****** Aktion:prost
    Meinen dicksten Köhler hatte ich am Ullsfjord in 40 metern auf ne 60 gramm Spinne und 0,06er Whiplash.Es gibt ja wohl nüscht geileres wie wenn die abrauschen.
     
  10. Störfan

    Störfan Carpfishing 4 life

    Registriert am:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    1.609
    Likes erhalten:
    1.131
    Ort:
    44289
    Ich bin ja faul, maximal 200 Meter. :klatsch:
     
  11. Aalfuchs

    Aalfuchs Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. November 2011
    Beiträge:
    356
    Likes erhalten:
    188
    Ort:
    Chemnitz, Germany
    Hallo Lumbschleuder !

    wir sind im Jahr einmal auf Bomlö ! Angeln öfter bei Bomlö Höök hinten ! Dort ist mit die tiefste Stelle so bis 400 meter. Dort konnten wir unsere besten und größten Lumbs fangen in der tiefe von 250 bis 400 meter. Weiter wie 500 meter zu angeln wird ja ne verdammte kurbelei. Ja die größten waren so bissel was übern meter. Also Lump geht von 50-1000 meter aber vorwiegend 250 bis 500 meter.

    MfG Aalfuchs
     


  12. D3rFabi

    D3rFabi Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    430
    Likes erhalten:
    306
    Ort:
    Berlin, Germany
    wir haben leztes jahr vor smöla unsere lumbs in 30-40 metern gefangen, teilweise bis 10 pfund schwer. muss aber auch dazu sagen, dass da überall (und damit meine ich wirklich ÜBERALL) lumbs rumschwimmen, war teilweise richtig nervig. wenn dann noch die hälfte verwurmt ist.... denkt euch euren teil.

    ich denke mal, dass das auch auf die allgemeine tiefe im jeweiligen gebiet ankommt. wenn es überwiegend flach, dafür aber felsig und strömungsreich ist, ist es der brosme vermutlich sch*issegal, ob sie nun 60 oder 350 meter wasser überm kopf hat, im endeffekt richten sich die fische nach dem nahrungsangebot. trotzdem kann man nicht abstreiten, dass mit zunehmender tiefe die fische größer werden. ein angenehmer nebeneffekt ist auch, dass tiefseelumbs weitesgehend wurmfrei sind und mal ehrlich, was gibt es besseres, als frisches, zartrosa lumbfilet?

    ich persönlich halte es eigentlich wie störfan, bei 200 metern habe ich auch keinen bock mehr, zu kurbeln. außerdem kann tiefseeangeln auch unendlich langwierig sein, und bei mehreren anglern an bord ist es schwierig, jeden für stundenlanges warten zu begeistern, wenn nebenan die köhler rauben.

    dieses jahr habe ich mir deswegen vor genommen, öfter mal alleine rauszufahren, um lumb und leng im roms zu jagen. bei der seekartenstudie leider ernüchterung: "CY" und "Si" in nahezu jedem tieferen bereich. wird wohl ein langes suchen...
     
    FM Henry gefällt das.
  13. doug87

    doug87 Freier Fischer

    Registriert am:
    4. August 2008
    Beiträge:
    1.047
    Likes erhalten:
    644
    Ort:
    22159
    Wir beangeln die Lumbs um Fjellvaeroya meist ab 200m bis 500m.
    Ich nutze dabei aber die E-Rolle!
     
  14. Omnilux

    Omnilux Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    1.260
    Likes erhalten:
    1.460
    Ort:
    01705
    Faulpelz :prost
     
  15. doug87

    doug87 Freier Fischer

    Registriert am:
    4. August 2008
    Beiträge:
    1.047
    Likes erhalten:
    644
    Ort:
    22159
    :engelJedem das seine!

    Ich bin bei dieser Tiefe die Leerfahrten einfach leid gewesen.
     
  16. dan_fieb

    dan_fieb Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    04105
    Mir macht das schon ab 300m keinen Spaß mehr... Spannung hin oder her...
     

Diese Seite empfehlen