Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Hordaland- Skanevik: Skanevikfjorden

Dieses Thema im Forum "Hordaland" wurde erstellt von Franky80, 4. Dezember 2007.

  1. Franky80

    Franky80 Spitzenprädatorenschützer

    Registriert am:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    53
    Likes erhalten:
    54
    Informationen:

    Skanevik Fjordhotell, Touristinformation in den Sommermonaten
    Inger Karin Larsen
    NO-5593 SKANEVIK
    Norwegen
    Tel.:53 77 07 00


    Angelgebiet

    in der Kommune Skanevik.


    Bootsverleih:
    Im Hafen werden ausreichend viele Boote zum Verleih angeboten.

    Skanevik liegt direkt am Fjord und ein Großteil der Häuser sind auf dem Berghang errichtet worden. Die Aussicht, sofern sie dort ihr Haus angemietet haben, ist wirklich Traumhaft von dort oben. In Skanevik befindet sich auch der einzige Sandbadestrand der Umgebung und natürlich gibt es dort auch sehr schöne Wanderwege. Wer mal einen Tag mit dem angeln aussetzen möchte, dem kann ich nur empfehlen mit dem Katamaran nach Bergen zu fahren, um sich die wunderschönen Holzbauten der Altstadt anzusehen.

    Angeln vom Boot:
    Vom Boot aus können sie wirklich alle Arten erfolgreich befischen. Die besten Stellen zum Pilkern finden sie außerhalb der Bucht an den Steilhängen. Sie Brauchen auch nicht allzu weit raus Fahren. Ach und Makrele gibt es überall satt!
    Naturköderangeln vom Boot:
    In der Bucht liegt eine Insel, dort sind besonders gut Seewölfe zu fangen (Tiefe zwischen 20 und 40 Meter).
    Wer gezielt auf Plattfisch angeln möchte, der sollte sich an der ersten Boje fest machen (aus der Hafenbucht raus und etwas links halten).
    Wer auf Leng aus ist, der sollte die Abbruchkanten, oder unebenen Grund suchen und in Tiefen von 40-80 Metern fischen. Alles darüber hinaus ist sehr erschöpfend und bringt auch nicht unbedingt bessere Fische.
    Für Lumb empfehle ich die Abbruchkannten, oder Rinnen zu suchen und sich auf Tiefen von 80 - 140 Metern einzustellen. Obwohl schöne Lubs gerne sehr tief stehen, konnte ich keine Fische ab 180m Tiefe fangen.
    Rotbarsch ist auch an sehr steil und tief abfallenden Ufern zu fangen. Am Ende der ersten Bucht rechts, an der es bereits nach 80m ca 200m tief ist, war die erfolgreichste Stelle.

    Von Land:
    Auch von Land aus lässt es sich sehr gut angeln, die beste Stelle ist ein Plateau auf der linken Seite der Bucht. Besonders schöne Aale konnte ich dort fangen.

    Kinder unter 16 Jahren dürfen bis zum 20. August ohne Lizenz in norwegischen Binnengewässern angeln.

    Für alle Angler als auch für Berufsfischer gilt in Norwegen ein absolutes Fangverbot für Aale.

    Interaktive Gewässerkarte / Tiefenkarte für ganz Norwegen

    Staatliche Angellizenz online bestellen - wird nur gebraucht für das Angeln auf Lachse, Meerforellen und Saiblinge im Innland

    Hauptfischarten: alle hier vorkommenden Süsswasserfischarten

    Gewässertipps melden
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. August 2015

Diese Seite empfehlen