Heiliger See Potsdam

Dieses Thema im Forum "Gewässerdiskussion und Gewässersuche allgemein im " wurde erstellt von Brassenboy, 22. Mai 2008.

  1. Panke

    Panke Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    30. August 2011
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    143
    Ort:
    14195
    Das sagt wikipedia :

    An drei Enden geht der Jungfernsee durch Gewässerengen in andere Teile der Havel über: Die nordöstliche Engstelle stellt den Zufluss von der Kladower Seestrecke dar; sie ist nördlich vom Meedehorn begrenzt und südlich vom Berlin-Wannseer Steilufer mit dem Krughorn. Die südliche Engstelle wird von der Glienicker Brücke überspannt, an der die Potsdamer Havel beginnt.

    Also wäre über die kleine halbinsel hinaus die Sacrower Lake und die unterhavel mit blick auf die Pfaueninsel. man wieso is das in deutschland so kompliziert
     
  2. Mitschi28

    Mitschi28 Petrijünger

    Registriert am:
    4. Juni 2012
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    26
    Ort:
    14478
    Hat jemand Erfahrungen zum Thema Angeln im Heiligen See Potsdam? War da immer als kleiner Stift und würde gern mal wieder vorbeifahren (ob mit Boot oder von Land ist egal)-->war mal ein absolut super Gewässer für Barsche und Hechte...

    Alles von Interesse bitte mitteilen (Fischbestand/Fänge, Angelkarte usw.)

    Danke!!!

    und petri an alle!!!:angler:
     
  3. mercator_oris

    mercator_oris Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    428
    Likes erhalten:
    140
    Ort:
    14482
    Re: Heiliger See

    ahoi,

    ja im heiligen See gibts immernoch Fische, allerdings musst du beachten, dass der Park ums Marmorpalais als Angelstelle eigentlich tabu ist, da die Stiftung preußische Schlösser und Gärten das Angeln dort eigentlich verbietet. Dann bliebe nur noch die Ecke im Bereich der Mangerstraße und diese ist gerade im sommer stark frequentiert.
    Bleibt also nur das Boot (selbst mitzubringen) oder die Watbuxe bzw. Badehose ... beides ganz gut machbar.
    Irgendwie hatte ich heute an den See gedacht und überlegt morgen früh mal mit der Jerke 'ne runde zu drehen, von daher finde ich das lustig, dass hier gerade zu lesen.

    Zu den Fischarten ist zu sagen, dass es Marmorkarpfen, Karpfen, Weißfische, Aale , Schleien, Barsche, Hechte und Zander gibt.
    Für den Raubfischangler sind sicherlich die Barsche und Hechte interessant. Wie man die da momentan fängt, kann ich dir nicht sagen, denn ich war dieses Jahr noch nicht da.

    Als karte braucht man die Havelkarte vom Potsdamer Fischer (die vom DAV ausgegebene Havelkarte hat den see nicht mit drauf). Ne Jahreskarte kostet 20 €, ne Tageskarte schlappe 5 €. - man spart also ab 5 mal angeln gehen.

    Wenn du noch Fragen zu Ködern oder anderen Spots hast, schreib einfach kurz ne PN.

    grüße Marco
     
    Mitschi28 gefällt das.
  4. Brassenboy

    Brassenboy Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    367
    Likes erhalten:
    240
    Ort:
    14469
    Seit 2018 ist das Nachtangeln durch Erwerb der neuen Nachtangelanlage zur kleinen Havelkarte möglich, siehe https://www.fsv-havel.de/
    Ebenfalls haben sich die Preise geändert, Jahreskarte Tag z.B. nun 120 €. Nachtangelerlaubnis nochmal soviel.
     

Diese Seite empfehlen