Hecht - Hechte fangen, wie und wo?

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von west, 7. November 2008.

  1. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    Ich will morgen endlich mal auf Hecht angeln (Spinnfischen) und bräuchte ein paar Tipps!

    An Gewässern hab ich den Rhein, Rheinhäfen, Baggerseen und einige Kanäle zur Auswahl.
    An Spinnködern hab ich fast die gesamte Palette, was es so zu kaufen und nicht zukaufen gibt.

    Was meint ihr wo, wie und mit was fang ich morgen einen Hecht?
     


  2.  
  3. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Hallo West!

    Ganz einfach!

    Mit dem richtigen Köder, am richtigen Platz, zur richtigen Zeit! :lachtot:

    Sorry!

    Nun mal im Ernst!
    Ich glaube Du kannst einfach nur Strecke machen, am besten vom Boot aus!
     
    Lungchay und Eberhard Schulte gefällt das.
  4. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    Schon klar! :)

    Ein paar Tipps mehr hätte ich mir schon gewünscht! :zwinkernd
     
  5. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Hallo West!

    Kann ich nachvollziehen!

    Kenne mich bei Dir aber nicht so gut aus, würde es aber in den Häfen probieren!
    Die Weißfische fangen langsam an, sich auf den Winter vorzubereiten!
    Dabei suchen sie sich "kuschlige" Plätze aus, Häfen gehören definitiv dazu!

    Petri morgen!
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  6. stecs

    stecs Super-Profi-Feederspezi

    Registriert am:
    7. März 2008
    Beiträge:
    801
    Likes erhalten:
    701
    Ort:
    16303
    Hallo West,

    Hechte findest Du überall: vom kleinen Tümpel bis zum Rhein ;)
    In Baggerseen fängt man ganz gut.

    Du mußt Dich nur mit Meister Esox befassen:
    Wenn Du seinen Lebensraum kennt, weißt Du auch, wo Du ihn suchen mußt.

    Schau mal hier

    Oder hier

    Oder hier


    Er ist ja kein Wanderfisch in dem Sinne, sondern er hat sein Revier. Das ist meistens das Schilf. Suche Dir einen Schilfgürtel und werfe den Spinner immer an den Rand. Wenn sich ein Hecht dort aufhält, solltest Du ihn überlisten können.

    Petri Heil bei den Hechten!
    stecs
     
  7. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    Danke mal für die wertvollen Tipps! :prost Ist ernst gemeint!

    In den Häfen werd ichs wohl morgen nicht probieren die beangle ich erst in ein paar Wochen.

    Stecs, Schilfgürtel wie du sie kennst gibt es hier höchst selten, werde deshalb auch nicht an den Rand sondern Richtung Gewässermitte werfen und den Köder auf Grund sinken lassen.
    Ich kenne da ein paar Stellen an denen müsste bei dem Wasserstand und der Wetterlage eigentlich was gehen.

    Bin schon richtig aufgeregt, so eine lange Arbeitswoche ohne angeln ist ja ganz schön stressig! :schwitz: Werd mich dann Morgen beim angeln schön entspannen mit oder ohne Hecht ist egal! Hauptsache Natur Pur erlebt.:ja:

    Ihr dürft aber weiterhin gute Tipps hier rein schreiben, der ein oder andere wird euch sicher dankbar sein!
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  8. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany

    Hubert, da hilft nur eins :hahaha:

    wo; im Wasser
    wie; mit ner Handangel, versuch es mit einer Spinnrute.......Harpune, Dreizack sowie Pfeil und Bogen sind verboten!
    mit was; ich würde Kunstköder empfehelen:) Blech, Gummi, Plaste oder Holz, egal sollte nur fängig sein

    Am besten Du nimst die ganze Palette an Kunstködern mit!
    Als Angelstellen kannst Du es an; Häfen, Fluss, Baggerteich, Teich, See, Kanäle usw. probieren;)
    Benutze immer ein Stahlvorfach, wir wollen doch nicht das ein Hecht das Vorfach kappt.
    Ich hoffe ich konnte Dir helfen, viel Glück dann.
     
    Eberhard Schulte und Thunfisch gefällt das.
  9. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    Bernd danke mal für die guten Ratschläge, in etwa der Art werde ich wohl heute vorgehen.:)

    Aber ich glaub du hast meinen letzten Satz überlesen… :zwinkernd

    Hier sollen eigentlich so richtig gute Tipps über das ***wie, wo und mit was fang ich einen Hecht*** rein!
     
  10. AlexB.

    AlexB. Gast

    Hallo!

    Im Grunde genommen kann Dir niemand sagen, womit Du angeln gehen sollst! Jeder Fisch ist ein Individuum und jeder Fisch hat so seine Vorstellungen von Reizen, auf die er anspricht. Das ist zwar nicht wissenschaftlich belegt, aber Du brauchst ja nur mal in ein Zoogeschäft gehen. Geh an ein Aquarium und wander mit der Zeigefingerspitze an der Scheibe lang - einige Fische kommen und sind neugierig, die anderen interessiert es nicht. Das funktioniert am Besten mit Skalaren. Aber auch bei einheimischen Welsen funktioniert es.

    Du kannst es aber auch am Gewässer direkt testen, wenn Du in Ufernähe einen kleinen Hecht stehen siehst. Mach die Haken von ein paar Ködern ab (die Hechte sind ja sowieso noch zu klein) und dann versuch mal, den Hecht dazu zu überreden, anzubeißen. Versuch mehrere Köder - der Hecht wird nicht jeden Köder nehmen. Einige wird er sich auch nur ansehen, hinterher schwimmen, aber nicht angreifen. Beim nächsten kleinen Hecht kann es Dir durchaus passieren, dass er genau die Köder nimmt, die der erste verschmäht hat.

    Und jetzt kommt noch ein bisschen Weisheit pur :):

    Was glaubt Ihr wohl, an wievielen Hechten man vorbei angelt, wenn man die Spinnrute ausgeworfen hat und den Köder einholt??? Es sind mit Sicherheit nicht wenige Hechte. Denn wenn man den Hechtbesatz allein aus den Fangresultaten beziffern müsste, wären alle Hechte nämlich schon aus dem See raus :)

    Aber um auf die Anfangsfrage zurück zu kommen:

    Du musst Deine eigenen Erfahrungen machen. Nimm einfach eine Vielzahl an Ködern mit, in allen möglichen Varianten und Farben. Und am Gewässer probierst sie einfach nach und nach aus.

    Gruß Alex
     
  11. Barbenangler

    Barbenangler Fishing - What else ?

    Registriert am:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    652
    Likes erhalten:
    591
    Ort:
    58730
    Ich persöhnlich hätte am Baggersee mein Glück versucht dort fängst du immer was und dann noch einen großen köderfisch etwa 15 -25 cm rotauge oder einen wobbler etwa 18 cm mit hecht oder barschdesign.
    Vesuch es mal so wie du es meinst
    Petri Heil und dicke große Fische:angler::angler::angler:
     


  12. Barbenangler

    Barbenangler Fishing - What else ?

    Registriert am:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    652
    Likes erhalten:
    591
    Ort:
    58730
    Geht natürlich auch grösser weil hechte andere fische jagen und fressen die 80% so groß sind wie sie selbst echt abgefahren:respekt:hops:respekt:angler::angler::angler:
     
  13. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    Danke für die weiteren Tipps. :prost

    Also ich habs heute mit Spinnern, Wobblern bis 20cm, Guffis und sonstigem probiert, leider ging nicht. War aber auch fast nichts anderes zu erwarten, die Wasseroberfläche war Spiegelglatt.
    Trotzdem waren es ein paar schöne Stunden am Wasser!

    Alex, lass mal den Köder auf Grund sinken, der Nachläufer beobachtet ihn, dann ziehst du an und beobachtest mal was in den meisten Fällen passiert. Funkt aber nur wenn dich der Hecht nicht bemerkt hat!
     
  14. Tobias Langert

    Tobias Langert Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. September 2007
    Beiträge:
    235
    Likes erhalten:
    254
    Ort:
    99826
    Ich angel zurzeit bevorzugt an Flüssen.
    Mir ist aufgefallen das Hechte in baggerlöchern z.B. hinter den Köder herschwimmen und ihn beobachten bevor sie.. bzw. wenn überhaupt zuschnappen.
    Die hechte im Fluss dagegen nehmen den Köder meist sofort, da sie zu dieser Jahreszeit unbedingt an gewicht zunehmen müssen und daher die (in meinen Fall GuFi´s) sofort nehmen.
    In geschlossenen gewässern ist das Nahrungsangebot meist höher als in fließenden daher können hechte sich mehr zeit lassen und überlegen ob sie zuschnappen oder nicht.
    Tipp: Versuchs mal mit gelb grünlichen GuFis.. sind bei mir zurzeit besonders fängig.

    Mfg Tobias
     

Diese Seite empfehlen