Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Besondere Erlebnisse - Hammertripp nach Spanien - Ebro-Lodge

Dieses Thema im Forum "- Angelerlebnisse" wurde erstellt von FM Henry, 7. November 2014.

  1. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    1.996
    Likes erhalten:
    11.741
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Nabend all@,

    letzte Woche nahmen wir uns mal eine kurze Auszeit um mal schnell nach Spanien zum Zanderangeln ins "WARME" zu fliegen. :klatsch :klatsch :klatsch

    Hier das Ergebnis.



    Für einen Tag wollten wir auch mal Spanischen Zander kosten und dass waren die Vorbereitungen dazu. :leck :leck :leck



    Die leider unschöne Seite von Spanien wollen wir aber auch nicht verschweigen und so entstand diese Video. :eek: :eek: :eek: :shock :shock :shock :( :( :(



    Nach unserer Ankunft in Barcelona wurde von der Mietwagenfirma
    "Firefly" versucht, uns eine Zusatzversicherung für 79 €
    aufzuschwatzen.
    Die Kommunikation mit der Bearbeiterin gestaltete sich
    äußerst schwierig, da nur Katalonisch gesprochen wurde obwohl Svetlana
    fließend Spanisch spricht.
    Erst ein Anruf in Deutschland klärte uns
    auf, dass es sich hierbei leider um einen Abzockversuch der
    Mietwagenfirma handelt, was durchaus "NORMAL" in Spanien währe. :eek:

    Auf der Suche nach der Logde versagt dann in der Pampa leider das
    modernste Navi und Hausnummern gibt es dort nicht. Ein gut gemeinter
    Rat von uns. Wenn Ihr eine Adresse für ein Navi in Eurer Homepage
    angebt, dann währe es für alle "Suchenden" vorteilhaft, auch eine
    Hausnummer zu finden. :-)

    Ihr erinnert Euch bestimmt an die traumhaften Bilder der Logde im
    ersten Videobeitrag.

    In Gesprächen wurde uns der Werdegang der Logde beschrieben mit den Abschlussarbeiten im April diesen Jahres ( 2014 ).
    Im Eingangsbereich der Logde und im Sonnenbereich des Swimmingpools ist
    mittlerweile der übrig gebliebene Bauschutt eingewachsen, leider ein
    sehr unschöner Anblick.

    In unserem ersten Mietboot war alles ok bis zu dem Zeitpunkt, wo das
    Echolot in einem anderen Mietboot seinen Dienst versagte.
    Die Boote wurden getauscht und wir bekamen ein anderes Boot. In diesem Boot traf dies leider nicht zu.

    Ein Eagle Cuda 300 Echolot arbeitet nur wiederwillig mit 7,3 Volt und auch nur für 1.Minute. Auf diesen Zustand Bennie angesprochen, gab es einen Tag später aber leider keine Änderung der Batterieschwäche.
    Lag vermutlich daran, dass er sich darauf verlassen hat, das mein mitgebrachtes HDS Lowrence funktioniert.
    Der eingebaute Sitz in dem Boot war dermaßen VORGESCHÄDIGT, das der erste Versuch von Basti dessen Anlehnfunktion zu nutzen fast im Wasser
    geendet hätte. :nein

    Unser Elektromotor ist vermutlich die Spanische Variante eines 2 Takt
    Verbrennermotor, arbeitete aber zuverlässig.

    Auf der Logde gibt es WLAN und das ist gut so. Leider musste bei jedem
    Einloggversuch der Router neu gestartet werden und alle Geräte sich neu
    Einloggen. 4 Handys und mehrere Rechner für die tgl. Erledigung der
    auch im Urlaub anfallenden Arbeiten = Stress pur. :schrei :schrei :schrei

    Wir 4 waren in einem Bereich untergebracht, der für uns völlig
    ausreichend und gut war.
    Bis zu dem Zeitpunkt, wo noch 3 Gäste diese Quartier bezogen, wenn auch nur für unseren letzten zwei Tage.
    Von diesem Zeitpunkt an, wurde es verdammt eng auf der einzigen Toilette.

    3 Frauen und 4 Männer im Urlaub könnte morgens für unerwarteten Stau
    sorgen, wenn das Drücken im Rücken anfängt oder Frauchen gewohnt ist ne
    halbe Stunde zu Duschen. In unserem Fall haben wir uns untereinander
    super verstanden, aber im Urlaub um 5 aufstehen, nur damit man in Ruhe
    K... kann da es um 8 Uhr Frühstück gibt??? :schmatz :prost :spass

    Zum Guiding von Bennie,

    Geiles Gewässer, Geiles Boot, angenehme Gesellschaft, Super Service.

    Eiskalte Getränke waren immer on Bord und das Rundherum stimmte auch.

    Bei unserem ersten Guiding mit ihm klärte er uns auf, über die
    gesetzlichen Vorschriften hier in Caspe.
    Verbot der Verwendung des Köderfisches, egal welcher Art mit Ausnahme von Sardinen. Strafen von 600 - 600.000 € und 3 Jahren Gefängnis sind hier dafür angebracht.
    War uns egal, da wir mit Gummi angeln wollten. Auf diese Einführung werde
    ich später zurück kommen.

    Nun gehe ich davon aus, das ein Guide uns in seinem Revier gute
    Angelplätze zeigt, ortstypische Geräte und Montagentipps gibt, einfach
    gesagt dafür sorgt, dass es an unseren Ruten zappelt.

    Leider sollten wir bei unserem 160 Euro (exklusive Benzin) teurem Guiding
    Dinge erleben, die wir einfach als sehr unschön betrachtet haben.

    Diese waren wie folgt:

    1) Bei unserer ersten Ausfahrt mit dem Boot von Bennie kam unter voller
    Fahrt an Svetlana und Basti die Warnung zum Festhalten für eine
    anschließende Spasskurve.
    Leider hatte er vergessen, mich, hinter ihm sitzend davon zu verständigen und so war es ein absoluter Glücksfall für mich, dass ich sprichwörtlich schon im Fallen begriffen, in letzter Sekunde den vor mir befestigten Stuhl greifen konnte.
    Über die Folgen bei Vollspeed über Bord zu gehen mag man in diesem Moment gar nicht nachdenken.

    2) Am ersten Fangplatz angekommen, waren wir sehr erstaunt, das Bennie
    sich seine Rute schnappte und sich auf dem Platz an der Spitze
    festsetzte mit der Begründung: Die Fernbedienung für den Elektromotor
    hätte zu wenig Reichweite und um ihn Bedienen zu können müsse er so
    dicht daneben stehen.

    Was er dort an der Spitze machte dass kann sich wohl jeder Angler
    mit Lebenserfahrung denken. Bennie angelt natürlich wie ein Weltmeister. :nein

    Kleine Tipp am Rande Bennie, auch in Spanien gibt es Elektroläden wo
    man käuflich Batterien für die Fernbedienung erwerben kann.

    3) Bennie angelte beim Guiding nahezu ununterbrochen. Basti versuchte sich mit dieser Situation zu arrangieren und hat sich mehrfach einfach neben Benny an die Spitze gestellt um auch in der heißen Zone angeln zu können.

    Was hinter Bennie passierte war ihm vermutlich nicht so wichtig denn ich tat
    aus der hinteren Position halt das was mir möglich war aber gutes Angeln war mir so nicht möglich

    4) Leider wurden wir den Eindruck nicht los, dass das hier kein Guiding war sondern

    "ANGELN MIT FREUNDEN".

    Mehrere Stellungswechsel vor Ort mit dem Elektromotor wurde von mir mit hastigen Einkkurbeln meiner Montage quittiert, da ich sonst in der Schraube gelandet währe.
    Ein vorheriges Vergewissern, wo die Angelschnüre im Wasser sind gab es nicht.

    5) Am letzen Abend vor unserer Abreise, sprachen wir mit Moniqe über diese für uns unschönen Dinge. :klatsch
    Sie hatte den Vorschlag, wir sollten mit Bennie in Ruhe darüber reden, da er ein verständnisvoller Mensch wäre.

    Auf ihre Frage, warum wir das nicht sofort geklärt hätten, sagt Basti zu ihr:

    Leider gibt es immer nur zwei Möglichkeiten wie ein Guide reagiert wenn er auf so etwas aufmerksam gemacht wird:

    a) Er rastet aus und weisst alle Schuld von sich. Urlaub ist ab diesem Zeitpunkt erledigt.
    b) Er ändert sein Verhalten und zeigt sich verständnisvoll. In meinenm Leben habe ich bisher leider hauptsächlich nur a) erlebt.

    Auf Moniques Rat haben wir dann das Gespräch aber doch in die Tat umgesetzt und Bennie am Abend daraufhin angesprochen.

    Das Gespräch verlief leider genauso wie Basti auch vermutet hatte, obwohl wir sachlich und leise alles für uns unschöne vorgetragen haben.

    Sofort kamen von Bennie Aussagen wie:

    Auf meinem Boot angele ich grundsätzlich immer mit.

    Auf meinem Boot wird geangelt wie es möchte und nicht wie die Gäste es wollen.

    Er gestand uns gegenüber, dass wir in dem Moment bei ihm "unten durch"
    waren, als wir ihm sagten so angeln zu wollen wie wir es möchten.

    Er bezeichnete uns als "Internetangler" welche nicht mal Knoten binden
    könnten ( Basti fragte bei der ersten Ausfahrt nach eventuell typischen
    Vorfachmontagen und Knoten welche am Ebro verwendet werden wegen der
    Waller ).

    Das ganze Gespräch wurde leider durch Bennie immer lauter und deutlich
    feindseeliger.

    Bennie bestritt dann plötzlich an den besten Stellen dauerhaft selber geangelt zu haben und immer auf uns Rücksicht genommen zu haben.

    Basti erzählt Bennie dann folgendes:

    Basti hatte während des Guiding einen Kleinigkeit mit mir abgesprochen um mal zu testen ob Bennie überhaupt auf uns achtet oder sich für uns interessiert.
    Basti sagte zu Bennie:
    Wir wollen jetzt Wels angeln fahren und hat neben Bennie seine Rute auseinandergenommen und neben Bennie hingelegt.
    Dann ist Basti zu mir nach hinten ins Boot gegangen. Wir haben auf die Uhr geschaut. Bennie hat geangelt und geangelt. Nach etwas über 5 Minuten hat Basti dann Bennie gefragt ob er wieder mit angeln soll oder ob wir langsam mal zum Wels angeln fahren.

    Darauf hin konnte Bennie natürlich keine Widerworte mehr haben und reagiert mit einem gewaltigen Ausraster und dauerhaften Schreien.

    Folgende Dinge sollen erwähnt werden, da Bennie diese Punkte ebenfalls nutzte um uns zu beleidigen:

    Mein Sohn würde Klauen ( Hintergrund ist eine Liste, worin Getränke abgestrichen werden welche sich jederzeit genommen werden können ).

    Sorry Bennie, es handelt sich um ein Kind, welches 2 Striche gemacht
    und die restlichen 4-5 vergessen hat und übrigens schweifts Du super
    vom eigentlichen Thema ab.

    So ganz nebenbei hatte weder Basti, Svetlana noch ich Kenntnis von dieser Liste sondern nur Steven nach einer Einweisung durch Monique.

    :mad: In Rage und kochend vor Wut schrie uns Bennie dann abschließend an:
    Hättet ihr das gleich am ersten Tag gesagt, hätte ich euch sofort aus
    der Logde rausgeschmissen. :mad:

    Gut das Basti dahingehend einen Riecher hatte und wir uns die Kritik
    bis zum letzen Tag aufgespart hatten.

    Lieber Bennie,

    wir werden deinen schreienden Rat uns gegenüber, nie wieder zu kommen
    befolgen. Es war ne super Zeit, Du hast super gekocht und das Essen war
    saulecker aber niemals schreit man seine eigenen Gäste an weil sie
    anderer Meinung sind.

    Gruß Svetlana, Steven, Basti und icke​


    Zum Verständnis: Ebro-Lodge
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2014
  2. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    @Henry;

    Danke für den informativen Beitrag, auch wenn ihr ziemlichen Stress hattet, durch die geschilderten Unannehmlichkeiten!

    Gruß und Petri aus den kalten Alpen! :)
     
    Aal-Auge und FM Henry gefällt das.
  3. zeefix

    zeefix Gast

    Das ist ziemlich heftig, wenn man mal bedenkt, dass die da unten ja mit ihren Gästen Geld verdienen wollen!!

    Ich bin im März wahrscheinlich auch unten am Ebro, aber ganz ehrlich....auf so eine Lodge kann ich mal gut und gerne verzichten!!

    Danke Henry für die ehrliche Beschreibung...
     
  4. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Geiler Bericht und ne Sch..ss Guide :hahaha: da kenne ich bessere ;)

    Egal, hauptsache "Ihr" hattet Spass. Petri euch allen :)
     
    Aal-Auge und FM Henry gefällt das.
  5. Wernerles

    Wernerles Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    263
    Likes erhalten:
    168
    Ebro angeln )-:
    Am besten noch an der Pellet Meile da kann man auch solche kranken Guides erleben, die es in Deutschland höchstens aufs Amt geschafft hätten und denken Sie sind die Übertypen.
    Dazu kommt noch, genau wie du erwähnst, es sind teilweise nicht mal gute Angler, am Rhein würden Sie blanken und am Ebro sind Sie die Könige...
    Is eh traurig die Pellet Meile, die Welse sind doch keine Welse mehr sondern vom Pelletfutter abhängige Mutanten genau wie die Karpfen dort...

    Echt super Beitrag.

    Sei aber erwähnt, daß es auch Super Typen da unten gibt!
     
  6. gunti50+

    gunti50+ Petrijünger

    Registriert am:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    76
    Likes erhalten:
    77
    Ort:
    12526
    Danke Henry für den super Beitrag, auch für die realistische Darstellung der unschönen Seiten!

    Ich muss sagen für "Internetangler" habt ihr wirklich reale Fische in guter Stückzahl und Grösse gefangen!

    ...und was ich im Bericht von Eurer Fahrt mit Guiding gesehen habe
    ....von einem Guide würde ich auch mehr erwarten als von einem Bootsführer, welcher spass am Angeln hat, dies aber möglichst wortlos ausführt!

    Gruss Gunter
     
    Aal-Auge und FM Henry gefällt das.
  7. J.Hecht.

    J.Hecht. Der mit dem Gummi spielt

    Registriert am:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    2.329
    Likes erhalten:
    1.170
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    13051
    Henry, du hast mein :respekt ick wer schon viel früher durch die Decke gegangen, Hut ab Henry.:klatsch:
     
    Aal-Auge und FM Henry gefällt das.
  8. kingfisher61

    kingfisher61 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. April 2011
    Beiträge:
    437
    Likes erhalten:
    181
    Ort:
    04924
    danke für den Bericht,Ebro gestrichen
     
    Aal-Auge und FM Henry gefällt das.
  9. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    1.996
    Likes erhalten:
    11.741
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Der Ebro ist schon ok und ein verdammt interessantes Gewässer, der Guide der Ebro Logde allerdings nicht.

    Gruß Henry
     
    Stephan Wolfschaffner und Aal-Auge gefällt das.
  10. jewe68

    jewe68 Pikehunter

    Registriert am:
    20. August 2012
    Beiträge:
    1.558
    Likes erhalten:
    5.502
    Ort:
    Schorfheide
    Super Bericht mit tollen Fischen :)
    naja...der Guide...ab und an faßt man halt in sie Scheixxe,ohne ihn lief es ja auch bestens bei euch :respekt
    :angelvideo:
     


  11. Patrick82

    Patrick82 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    125
    Likes erhalten:
    102
    Ort:
    10178
    Sehr schöner Bericht, aber auf so einen Guide kann man natürlich verzichten.
     
    Aal-Auge und FM Henry gefällt das.
  12. Neutzel

    Neutzel Gummizuppler

    Registriert am:
    3. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    843
    Ort:
    99819
    Freut mich, das ihr noch ein paar schöne Tage und einen spannenden Urlaub hattet.

    Mit dem "Guide" waere ich def. anderst umgesprungen ;)
    Drecksack... Naja, man sieht sich immer 2 x im Leben..
     
    Aal-Auge und FM Henry gefällt das.
  13. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Ich glaube nicht, dass die Jungs scharf darauf sind den Typen noch einmal Kohle in den Hals zu schieben, :hahaha:
    Eher einige Backsteine, dort wo die Sonne nicht hin scheinen kann :spass und dann langsam zu Wasser lassen:)
     
    Neutzel, Aal-Auge und FM Henry gefällt das.
  14. Aalhaken-Bln

    Aalhaken-Bln xxx

    Registriert am:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    742
    Likes erhalten:
    1.059
    Ort:
    Berlin, Germany
    Sehr gut gemachtes Video Henry.Der Betrachter kann sich ein
    Bild von "spanischen" Fischen machen und bekommt einen schönen
    Eindruck von den örtlichen Begebenheiten.
    Stellt sich mir aber wiederum die Frage ob man wirklich einen Guide
    braucht.Wer angeltechnisch ein bischen was auf Tasche hat kann
    sich seine Informationen über Echolot.Tiefenkarte und Recherche
    im Vorfeld selber holen.Rausgeschmissenes Geld ! Gruß
     
    FM Henry gefällt das.
  15. nostradamus

    nostradamus Petrijünger

    Registriert am:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    33224
    Hi,

    stell es dir da unten nicht so einfach vor! Je nach Fischart ist ein Guide nicht schlecht!
     
    FM Henry gefällt das.
  16. Kirschmichl

    Kirschmichl Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    86983
    Hallo Henry,
    war auch dieses Jahr am Ebro und es war ne tolle Woche die ich dort mit zwei Kumpels verbracht habe. Und es war klar da müssen wir bald wieder hin. Gebucht haben wir den nächsten Ebro Trip bei genau deiner Unterkunft Ebro-Lodge und natürlich auch Guiding mit Benni. Sieht im WWW ja auch super aus und Bennie wird ja hoch gelobt. Nach deinem Erfahrungsbericht überleg ich mir ob wir den Laden schon mal im Vorfeld damit konfrontieren sollen. (natürlich werde ich euch nur nach Absprache nennen). Können wir dazu mal telefonieren?
    Zum Thema ob Guiding notwendig ist. Also wir reisen schon ein paar Jahre zum Angeln umher und es ist Ebro eingeschlossen immer dann notwendig wenn man zum ersten Mal einen neuen Ort besucht. Man verliert einfach zuviel Zeit bis man herausgefunden hat wie es läuft. Was wir auch über die Jahre gemerkt haben ist, dass oft mit einem bekannterem Guide geworben wird und dann Guide XY einsteigt. Auch mit der Abzockerei Mietequipment, Benzin fürs Boot, Zusatzversicherung usw. haben wir schon Bekanntschaft gemacht. Auch die Zustände der Leihboote und deren Ausstattung sind ein Thema. Und alles was im Vorfeld nicht geklärt wurde führt vorort zu Unstimmigkeiten die einem das Angelerlebnis eintrüben. Und am Ebro kann man das alles zusammen haben.
    Gruß
    Michael
     
    FM Henry gefällt das.
  17. visser

    visser Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    29. März 2015
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    6566dp
    Zufällig bin Ich als Holländer auf diese Deutsche Webseite gestoßen und habe dieses Negative Bericht gelesen.
    Ich habe selber andere Erfahrungen und möchte darum gerne reagieren.

    Wir (ein Gruppe von 7 Männer) haben Mitte Oktober 2014 eine volle Woche Ebro Lodge gebucht, inklusive Guiding durch Bennie.
    Obwohl sicher nicht alles 100% war (wo gibt es 100%?), haben wir einen super Angel Urlaub Erlebt.
    Bennie und Monique haben sich wirklich von Morgens früh bis spät am Abend bemüht um unseren Angel Urlaub zu einen Erfolg zu machen. Auch Das Essen war wirklich hervorragend.
    Bezüglich das Material hatten wir keine Beschwerden, beide Mietboote waren damals mit einen guten Lowrance Fishfinder ausgestattet.
    Wir sind 2 Tage mit den Stormfighter auf das Embalse de Menquinza gefahren und dank Bennie, der da die hot spots kennt, haben wir da unvergessliche Tage erlebt.
    Bennie hat teilweise selber auch mitgeangelt, (das war für uns kein Problem) aber er ist uns dabei nie vergessen und hat uns die nötige Tips mitzugegeben. Wenn Notwendig, war er für uns da.
    Es war sicherlich nicht so das er selber auf die Hotspots geangelt hat, da wir am Ende des Tages die meiste Fische gefangen haben (-:

    Mit 7 Männer hatten wir mit ein bisschen planung, keine Stau Probleme auf die Toilette/Dusche.
    Wenn unsere Frauen dabei gewesen wären, hätten wir sicherlich auch Probleme gehabt.. Die lässt man bei so einem Trip dann auch besser zuhause (-;
    Mit dem Mietwagen und das Finden der Lodge hatten wir 0 Probleme, dank gute Vorbereitung.
    Für die Angler die sich die Mühe nehmen möchten um etwas mehr über Bennie Muizelaar zu wissen zu kommen habe Ich noch einen interessanten link (in Deutsch). https://www.youtube.com/watch?v=x7xiZBOXdhs

    Wir können auf jeden Fall nicht warten um unseren Ebro Lodge Trip bald noch mal zu wiederholen.

    Entschüldigung für mein Mäßiges Deutsch.

    Viele Positive Angelgrüße aus Holland!


    Michael
     
    FM Henry, lastunas und jewe68 gefällt das.
  18. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Ich als Aussenstehender sags mal so, wir oder die Deutschen haben höhere Masstäbe.

    Ich habe in Cuba in der Karibik geangelt, das Boot war nen Fracaso, Russenbenziener mit freiliegender Propellerwelle im Boot, Aua, alles minimal, aber ein traumhafter Tag weil ich nur das wesentliche im Auge hatte, Natur und angeln, ich bin mir sicher 80% der Deutschen wären nichtmal eingestiegen in die Jolle, so siehts aus .
     
    FM Henry gefällt das.

Diese Seite empfehlen