Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Allgemein - Grundeln aus Rache eingesetzt?!

Dieses Thema im Forum "- Angelalltag" wurde erstellt von Dietmar, 29. August 2014.

  1. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192
    Respekt, von dir kommt ein Schenkelklopfer nach dem anderen:klatsch

    Wenn es den "anderen Angler" stört, kann er ja aufgrund meiner Vermutung rechtliche Schritte gegen mich einleiten!

    Und das mit dem "entsorgen" der Grundeln, kam hier bei uns schon vor, daher meine Vermutung.Du kannst dich aber auch noch weiter dran hochziehen...scheinst ja sonst nix zutun zu haben.
     
  2. blechinfettseb

    blechinfettseb Petrijünger

    Registriert am:
    19. April 2012
    Beiträge:
    42
    Likes erhalten:
    30
    Ort:
    66955
    Also jetzt machst du dich wirklich bisschen lächerlich.
    Bist du der Anwalt alle ehrenvoller Angaler die sich jetzt zu Unrecht unter Generalverdacht gestellt fühlen? Ich mag auch nicht wenn vorschnell geurteilt wird, aber dass hier ist erstens nur eine gerechtfertige Vermutung und man kann es generell mit der Korinthenkackerei übertreiben.

    Maestro hat hier nur eine absolut gerechtfertigte Vermutung aufgestellt, die mit der Einschleppung über Laich am wahrscheinlichsten erscheint.
    Bei den Gewässern hier in der Nähe, kannst du auch sicher sein das 50% der Köfi-Angler in der kalten Jahreszeit gewässerfremde Köderfische benutzten, da es ihnen zu viel Aufwand ist diese selbst zu fangen. Die Fische gibts direkt hinter der Grenze in den französischen Angelläden zu kaufen. Und der Rest der Jungs landet im Anschluß dann lebend im Gewässer, egal was Sie damit einschleppen könnten.
     
    Flossenjäger gefällt das.
  3. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.543
    Likes erhalten:
    6.351
    Ort:
    95100
    Ich vermute mal das Fürstenwald nur vermutete was Maestro eigentlich als Vermutung aufstellte. Jedoch ist es Vermutlich egal, denn es ist eine Sauerei Fische einfach auszusetzen.

    Aber schön wenn wir Angler und gegenseitig beschuldigen, denn ich habe noch kein Ansatz in einer ganz anderen Richtung gelesen.
    Stöbert doch mal im Internet herum was ihr bei dem Thema Kaltwasseraquaristik zu lesen bekommt, Euch würden die Haare zu Berge stehen.
    Guckt euch mal in Zoogeschäften oder bei Dehner um was da alles verkauft wird, und wie oft das sogenannte Aquarianer irgendwann die Lust verlieren, oder merken das ihr Becken falsch besetzt ist, bzw. deren Fische plötzlich zu groß wurden.
    Das bei manchen auch die Einsicht fehlt, hat man ja hier in der FiHi vor wenigen Tagen lesen können.
    Mich würde es daher nicht wundern, wenn so mancher Aquarist seine Fische einfach in den nächsten Teich kippt.
    Wer nun meint das so etwas selten vorkommt, der sollte sich mal Fangmeldungen von Sonnenbarschen, sogar Piranhas betrachten, oder das Angler immer wieder Rotwangen / Gelbbauch - Schmuckschildkröten sehen oder am Haken haben.
    Ganz zu schweigen von den Begegnungen mit der Schnapp.- und Geierschildkröte.
    Um noch ein Beispiel zu nennen, der Ochsenfrosch in NRW.

    Grob gesagt es müssen nicht immer "dumme" Angler hinter solch einer Tat stecken, denn Dumpfbacken gibt es in jeder Schicht.

    Eine andere Ursache die mit falschen Aquarianern zu vergleichen wäre, dessen Spur man aber evtl. besser verfolgen könnte, wären Gartenteichbesitzer. Einfach mal in der näheren Umgebung sich umsehen und gucken wer seinen Gartenteich saniert, gereinigt, oder ihn aufgegeben hat und somit sich sein Fischbesatz auf diese Weise entledigte. Dies kommt auch gar nicht so selten vor.
    Bei solchen Aktionen geht es nicht nur um den Eintrag falscher Fischarten, sondern oft auch um Krankheiten die es in der heimischen Flora und Fauna so vielleicht noch nicht gibt > siehe Koi Herpes.
     
    BudhaBreze, Thunfisch und NiPe72 gefällt das.
  4. Thorsten66333

    Thorsten66333 Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    189
    Likes erhalten:
    92
    Ort:
    66333
    son mist wieder riesen Roman geschrieben und flupp weg.
    Kürze ich noch mal kurz ab:
    Bitte genaue Untersuchung der Fische ob Gründling Gressling oder soga Zingel oder Streber sein Kann.
    Ich kenne die Speisung des Gewässers nicht und kann diesbezüglich keine Antwort über die herkunft der Fische machen.
    @Wolfi: Hacke nicht immer auf die Aqarianer rum, meine Einheimischen werden aus diesen und noch anderen Gründen NICHT ausgesetzt.
    Mag sein das du der Perfektionist bist auf diesen Thema, meine bleiben drin, weil gesund, ich keine Verwertung habe (essen oder umstritten verfüttern) sind einfach zu klein.
    Und grundlos ein Wirbeltier töten ist gegen das Tierschutzgesetz.
    So das wurde noch einmal klar gestellt.
    Wenn dich das weiterhin stört, darfst du gerne vorbeikommen (persönlich) und dich vor ort kundig machen, da Bilder ja dir nicht genügen. Sollte es nicht zu deiner Zufriedenheit ausfallen, darfst du sie gerne mitholen und deinem Habitat zufügen oder sie von ihren (in deinen Augen) leid erlösen.
    so ich habe fertig.
    schnell auf abschicken drücken sonst wieder weg

    lg Thorsten
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2014
  5. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.543
    Likes erhalten:
    6.351
    Ort:
    95100
    Kenne dein Problem nicht, scheinst aber eines zu haben um die Wahrheit zu ignorieren. Habe ich dich hier genannt weil du dich angesprochen fühlst?

    Das Aquarianer Fische aus Willkür aussetzen ist keine Seltenheit, solltest dich doch mal mit dem Thema auseinander setzen, ich sagte kein Wort das du das tust...Oder?

    Es ist jedoch sinnvoller als ohne Wissen Tiere einfach in ein falsches Habitat zu besetzen. Für Aquarianer gäbe es Tauschbörsen, oder Ebay Kleinanzeigen, und bei einer nicht heimischen Art die keiner nimmt, dann die Notlösung in Form von Nelkenöl.
    Du scheinst die Realität zu meiden.

    Im deutschen Naturschutzrecht enthält § 20 d Abs. 2 BNatSchG eine Rahmenregelung; nach § 20 d Abs. 3 können die Länder "weitere Vorschriften erlassen". § 20 d Abs. 2 lautet:
    "Gebietsfremde Tiere und Pflanzen wild lebender und nicht wild lebender Arten dürfen nur mit Genehmigung der nach
    Landesrecht zuständigen Behörde ausgesetzt oder in der freien Natur angesiedelt werden.
    Die Genehmigung ist zu versagen, wenn die Gefahr einer Verfälschung der heimischen Tier- oder Pflanzenwelt oder eine Gefährdung
    des Bestandes oder der Verbreitung heimischer wildlebender Tier- oder Pflanzenarten oder von Populationen solcher Arten nicht auszuschließen ist."



    Somit wäre eine Tötung der Aquarientiere sogar erlaubt, wenn man sie nicht jemand vermitteln kann der sie richtig hält, was auch auf Fische im Gartenteich zutrifft. Auf Deutsch gesagt, bevor man sie aussetzt, es keine andere Lösung gibt, ist ein Grund für eine Tötung gegeben. Siehe Zoo - Tierhaltung, wo man Ziegen und Co auch schlachten darf, weil es keine Abnehmer gibt, diese dann Intern im Zoo an Tiger und Co verfüttert.
     
  6. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    719
    Likes erhalten:
    266
    Wie die rein Kamen sei ja jetzt mehr oder weniger geklärt, aber wie wäre es möglich die Fische wieder zu entfernen? Angenommen man kann nicht den See abpumpen oder mit einem Schleppnetz arbeiten.
    Spezielle grundel abfisch Treffen veranstalten? Oder wie geht man da vor?
     
  7. Dietmar

    Dietmar El Barscho©

    Registriert am:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    681
    Likes erhalten:
    1.035
    Ort:
    Gross-Umstadt, Germany
    Für die Klarheit

    Es ist ein großer Baggersee der komplett eingezäunt ist. Wasserzuläufe gibt es nicht. Gastangeln ist nur mit einem Vereinsmitglied gestattet von denen es derzeit rund 230 gibt. Keiner käme auf die Idee dort Grundeln "einzusetzen" *grübel* (oder doch? wer weis schon was in anderer Leuts Nüschel vorgeht).

    Wie auch immer: Die Fänge von Grundeln häufen sich extrem. Mir fehlen regelrecht die Worte. Keiner von uns geht mehr an Main oder Rhein eben um von diesen Viechzeugs nicht belästigt zu werden. Und jetzt das!
     
  8. Hechtforelle

    Hechtforelle Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.622
    Likes erhalten:
    2.769
    Ort:
    21129
    Egal wie die Fische da reingekommen sind, es ist schade um das Gewässer. Es hat ja irgendwie mit einer Hand voll Grundeln angefangen und jetzt häuft es sich extrem. Intensiv beangeln hilft an so einem Gewässer höchstens kurzfristig da man nie alle fangen wird und der Spaß dann früher oder später wieder von vorne losgeht.
    Wie gesagt, schade um das Gewässer.
     
    theduke gefällt das.
  9. Thorsten66333

    Thorsten66333 Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    189
    Likes erhalten:
    92
    Ort:
    66333
    Ja da muss ich Hechtforelle leider beipflichten, ein aktives befischen dieser speziel Schwarzmundgrundel ist aussichtslos, da diese 2 mal laichen und somit kannst du und andere Angler den Rest deines Lebends damit verbringen diesen nachzustellen.
    Alternativ käme evtl. ein stärkerer Raubfischbesatz (Zander und co.) etwas zur Minderung beitragen, welches sich dann wieder kontraprotuktiv auf andere Weissfische auswirken wird.
    Bleibt zu hoffen, das diese Grundeln sich einfach durch doch das Artenfremde Gewässer nicht so wohlfühlen und Population einstellen oder vermindern bzw. diese über eine Zeit absterben.
    Wolfi ich fühle mich nicht angesprochen und ich weiss was Aquarianer so alles anstellen speziel mit dem aussetzen.
    aber noch was zum Thema Grundeln: hatte 6 stück mit nach hause genommen und diese über einen Zeitraum beobachtet (selbstredend in einem anderen Becken)
    Anfänglich hatte es ihnen wohl gefallen (Steine verstecke Futter sauberes Wasser, )
    nur sind diese ohne erkennbaren Grund zugrunde gegangen.
    Vielleicht kommen sie mit unserem Wasser ja auch nicht so zurecht und können sich da schwer anpassen.
    Ansonsten solte man sich mal überlegen, wie man mit Hilfe von Rezepten oder sich welche einfallen lässt diese auf den Speiseplan zu bringen, Kieler Sprotten sind ja auch lecker.
     
  10. Dietmar

    Dietmar El Barscho©

    Registriert am:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    681
    Likes erhalten:
    1.035
    Ort:
    Gross-Umstadt, Germany
    Rezepte gibts ja und...

    ...schmecken tun die auch. Das ist nicht das Problem. Das Problem ist das Fangverhältnis von z.Zt. Beispielsweise 100 Grundeln zu 1 Rotauge. Friedfischangeln an Rhein und Main ist doch gar nicht mehr möglich. Angeln auf Grund? Da kommste mit dem Rein- und Rausholen nicht mehr nach es sei denn...(sag ich lieber nicht:))
    Der einzige der sich freut ist unser Hausschwan. Grundel rausholen, abmachen und dem Schwan hinhalten, der frisst die mit Genuss.
     


  11. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192
    Natürlich ist Friedfischangeln auf Grund noch möglich, nur eben nicht mit Naturköder wie Maden oder Wurm.Kleine Pellets oder Mini-Boilies werden von den Grundeln nicht angerührt.
     
    theduke gefällt das.
  12. JuFi

    JuFi Petrijünger

    Registriert am:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    54290
    Nochmal ganz kurz zur Vermehrung: 5-6 mal im Jahr laichen triffts eher...

    dazu kommt noch dass die Biester bei jungen populationen verfrüht laichreif werden, statt mit vier mit einem jahr....

    Das eig. Problem grade in nem See ist ja dass die Viecher halt auch Laichräuber sind und grad im Frühjahr schon aktiv, wenn die anderen Fische noch laichen... Gut nur dass das keine Kesslergrundeln sind, die hauen auch Jungfische locker weg...

    PS: laichverschleppung durch Vögel ist auszuschließen, Substratlaicher an unterseite von Steinen!
     
    Flossenjäger und Fuerstenwalder gefällt das.
  13. kingfisher61

    kingfisher61 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. April 2011
    Beiträge:
    437
    Likes erhalten:
    181
    Ort:
    04924
    denkt mal drüber nach wen Ihr in eurem eingezäunten Teich nicht angeln lasst
     
  14. Lorenz89

    Lorenz89 .

    Registriert am:
    11. November 2007
    Beiträge:
    1.807
    Likes erhalten:
    2.269
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Salmtal, Germany
    Mich tät es nicht wundern wenn gezielt von Privatpersonen Grundeln besetzt werden. Wenn Beiträge von Laien in Fachzeitschriften oder Foren davon sprechen, dass die Einschleppung der Grundel angeblich positiv für den Raubfischbestand bzw. bestimmte Arten sein soll, dann liegt das nahe. "Gut gemeint" ist aber nicht immer "gut" und "gut gemeint" wirds öfters mal...
     
  15. jewe68

    jewe68 Pikehunter

    Registriert am:
    20. August 2012
    Beiträge:
    1.538
    Likes erhalten:
    5.333
    Ort:
    Schorfheide
    Es waren mit Sicherheit die bösen Jäger:hahaha:
     
    BudhaBreze und Hechtforelle gefällt das.
  16. Hechtforelle

    Hechtforelle Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.622
    Likes erhalten:
    2.769
    Ort:
    21129
    hehe, den hätte ich mir nicht erlauben dürfen. :hauen
     
    BudhaBreze und jewe68 gefällt das.
  17. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    719
    Likes erhalten:
    266
    Ihr überlegt hier ewig wie die reingekommen sind, drin sind die doch sowieso jetzt.
    Überlegt mal bzw gebt ihm tipps wie man die wieder rausbekommt.
     
  18. 2911hecht

    2911hecht Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.440
    Likes erhalten:
    2.050
    Ort:
    18109
    Sollte schwer werden,hast du dich mal mit dem Thema"Grundeln"befasst?
    Wenn du eine Lösung gefunden hast,melde dich.:)
     
  19. angelhanz

    angelhanz Petrijünger

    Registriert am:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    51
    Mehr wird da nicht übrig bleiben.
    Oder halt selber futtern und beten, dass die Invasion nicht ausartet.
     
  20. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    719
    Likes erhalten:
    266
    Richtig befasst hab ich mich nicht mit den Grundeln, nur ab und zu darüber gelesen.
    Also gibt es keine so richtige Lösung?
     

Diese Seite empfehlen