Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Marmorkarpfen - Gezielt auf Marmorkarpfen - aber wie?

Dieses Thema im Forum "- Friedfischangeln" wurde erstellt von max_hoppus, 18. Dezember 2007.

  1. max_hoppus

    max_hoppus Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. August 2007
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    38
    Ort:
    26188
    Hi,
    ich wollte mal an einem Teich bei uns welcher, angeblich viele Marmorkarpfen beihnhaltet einen Ansitz auf diese wagen. Welche Köder könnt ihr mir da gezielt für Marmorkarpfen empfehlen? Mit Gummifisch soll es ja gehen, allerdings ist der Hechtbestand dort ziemlich gut. Gibt es keine Boilies, welche sich dafür eignen?
    LG,
    Max
     
  2. Thomas II

    Thomas II Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    8. März 2005
    Beiträge:
    0
    Likes erhalten:
    0
    Hi Max,

    Du hast Dein Thema schon gezielt (und logisch) in's Unterforum 'Friedfischangeln' eingestellt ...

    Es kann schon mal vorkommen, dass ein älteres/schwereres Exemplar eines Marmorkarpfens einen GuFi inhaliert, im Normalfall sind die meisten Fänge aber unabsichtlich gerissen.

    Solche Fänge werden in den Ranglisten des Forums übrigens nicht aufgenommen ... es kommt hierbei aber immer auf die Ehrlichkeit des Kollegen an, versteht sich (mit Betonung!).

    Übergebe hiermit an die Spezialisten für nicht-einheimische Cypriniden ... ;)
     
  3. Carp-Sam

    Carp-Sam Petrijünger

    Registriert am:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    24409
    Marmorkarpfen ist ja nicht so mein Fachgebiet un dich hab egehört das man sie garnicht gezielt beangeln kann, weil sie fast alles Fressen wenn du mal mit Boilie einen Fängst ist das auch nur Zufall.(Hab es so gehört, kann auch Falsch sein ! ! ! )

    Gruß Sam
     
    max_hoppus gefällt das.
  4. max_hoppus

    max_hoppus Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. August 2007
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    38
    Ort:
    26188
    @Thomsen: Das wusste ich nicht. Ja ich wollte angeln gehen und keine Fische reißen ;)...
    Aber es wird doch irgend eine Methode geben, mit welcher sich gezielt auf Marmorkarpfen gefischt werden kann. Zumindest so, dass nicht jeder Fisch damit gefangen werden kann ;) ?!
     
  5. TeamBockwurst

    TeamBockwurst aka Dr.Esox

    Registriert am:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    1.974
    Likes erhalten:
    2.650
    Ort:
    0815
    Marmorkarpfen fressen wohl bevorzugt bzw. nahezu ausschließlich Plankton...könnte man evtl. grünen Pop Up Mais probieren. Ansonsten suche mal im Board, da hat ein Angelkollege gleich 2 dicke marmorierte nache inander gefangen. Ob es ne Köderangabe gab weiß ich nicht.

    Ich find die sehr hässlich, da guck ich lieber Herr der Ringe :grins ...da können die Trolle...äääh Kaprfen sogar laufen^^
     
    max_hoppus gefällt das.
  6. Thomas II

    Thomas II Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    8. März 2005
    Beiträge:
    0
    Likes erhalten:
    0
    Lass' uns hören, was die Spezialisten dazu sagen ...

    Ich könnte zwar (biologisch motiviert) noch etwas dazu schreiben, fühle mich aber so wenig als Friedfischer, dass ich mir das lieber verkneife ... sollen besser unsere Praktiker etwas dazu schreiben.
     
  7. max_hoppus

    max_hoppus Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. August 2007
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    38
    Ort:
    26188
    Ich meine mal etwas von gepressten Plankton als Köder gehört zu haben. Bin aber nicht sicher. Wie soll man sowas außerdem anködern? :O
    Thomsen, schreib ruhig was dazu, ich bin selbst auch kein "richtiger" Friedfischer, da ich ebenfalls bisher bevorzugt auf Raubfisch geangelt habe/angele... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2007
  8. Andreas Löfflmann

    Andreas Löfflmann Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    465
    Likes erhalten:
    455
    Ort:
    94078
    Meines Wissens sind Marmorkarpfen reine Planktonfresser, sie lassen sich also
    nicht gezielt anfüttern. Die gemachten Fänge sind in der Regel Zufallsfänge
    beim Karpfenangeln. Es werden auch ab und zu Fänge mit Gufi gemeldet, wobei ich aber glaube, daß 95% davon von aussen gehakt wurden.
    Gruß Andreas :)
     
    max_hoppus und Friedfischer gefällt das.
  9. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.702
    Likes erhalten:
    27.256
    Ort:
    79379
    Vor Jahren hat mich die Köderfrage für Marmorkarpfen mal sehr interessiert. Viele Experimente folgten. Damit ich mich nun nicht wiederhole, verweisse ich einfach mal auf meine Beiträge im folgenden Thread: Monsterkarpfen ;)
     
    max_hoppus gefällt das.
  10. Rene 71

    Rene 71 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. Januar 2008
    Beiträge:
    206
    Likes erhalten:
    120
    Ort:
    15518
    Also der Marmorcarp ernährt sich zum grösten Teil genauso wie die Meeräsche von reinem Plankton,aber man könnte es mit einem sehr kleinen Hacken mit 1 er Made probieren,Hab schon von einigen Stippern gehört das Sie Marmors dicht unter der Oberflache gefangen haben was meist Zufallsfänge sind und bleiben werden. Ich kenne einige Seen wo große Schwärme dieser Torpedos drinn sind aber Sie lassen sich auch dort nicht gezielt beangeln.Wenn dann sind Sie meist beim Blinkern gehackt oder gerissen.
     


  11. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.766
    Ort:
    31195
    Hallo alle zusammen.
    Ich hätte da eine Idee wie man Marmorkarpfen und auch andere Filtrierer
    an den Haken bzw. an den Angelplatz locken kann.
    Vorausgesetzt natürlich das es sicher ist das im Gewässer auch Marmors
    in guter Zahl und Größe beheimatet sind.
    Man müßte ein Anfutter herstellen das diese Fische anspricht.
    Es muß eine Wolke aus feinsten Partikeln bilden und diese Wolke muß auch
    einigermaßen stabil stehen.
    Ich dachte dabei an eine Mischung aus Kokosmilch und feinst zermahlenem
    Kokosfleisch vermischt mit Spirulinapulver.
    Die Konsistens sollte leicht dicklich flüssig sein und darf nach dem Anrühren
    nicht fester ausquellen.
    Die Milch zum verdünnen und für eine weit sichtbare Wolke.
    Die feingemahlenen Kokosflocken als Filtrierfutter.
    Spirulina als Beschleuniger und Aromaträger.
    Der Köder spielt dabei eigentlich eine untergeordnete Rolle, er sollte nur
    möglichst klein sein.
    Eine Made oder ein kleines Teigkügelchen.
    Der Köder wird mitten in der Wolke plaziert.
    Meine Theorie wäre jetzt die Folgende.
    Die Marmorkarpfen nehmen nach einiger Zeit und gezieltem Nachfüttern die
    Wolke an und fangen an in ihr herumzukreuzen und zu fressen.
    Der Köder wird nicht gezielt genommen, sondern nebenbei beim
    filtrieren mit einfiltriert.
    Der Anschlag erfolgt unmittelbar.
    Wie gesagt, es ist alles noch bloße Theorie und meinerseits noch nicht
    ausprobiert.
    Vielleicht muß auch noch an Zusammensetzung und Konsistenz des
    Anfutters herumgefeilt werden.
    Jedoch in groben Zügen wäre dies meiner Ansicht nach ein erfolgversprechender
    Versuch gezielt auf Marmorkarpfen zu fischen.
    Ich kanns leider auch nicht selbst testen. Wir haben keine in unseren
    Gewässern.
    Gruß Armin
     
    Eastsider gefällt das.
  12. Chris Schwarz

    Chris Schwarz Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    93133
    Mein Tipp: Salatkopf

    Also ich hab meinen ersten Marmorkarpfen mit einen Salatkopf überwältigt... wollte eigentlich auf Graskarpfen gehen.. dann ging mir einer ins Netz..Versuchs einfach mal

    Viel Glück :klatsch
     
  13. duad

    duad Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. November 2007
    Beiträge:
    312
    Likes erhalten:
    216
    Ort:
    67229
    kannst du bitte mal salatkopf definieren :D was fürn salat und wie groß :>

    net das noch einer auf die idee kommt nen ganzen fußball großen kopfsalat raus zu werfen :D

    so lässt sich der marmorkarpfen wohl auchfangen bei 1,5kg salat aufn kopf :D owei :>
     
  14. hecktbors

    hecktbors Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    22. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    17192
    hallo jungs.ich habe vor kurzem einen marmorkarpfen von 60 pfund geangelt.wir waren beim schleppen auf hecht.der wobbler hatte sich in die rückenflosse gebohrt.daß war ein kampf kann ich euch sagen!das ist auch meine meinung.98%aller marmor...sind gerissen.
     
  15. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.766
    Ort:
    31195
    Na ja, so viel werdens denn doch nicht sein, aber versuchts doch mal so
    wie ichs vorgeschlagen hab.
    Ist vielleicht nicht so einfach weil noch etwas dran rumgefeilt werden muß,
    jedoch für Angler die gern was neues austüfteln wollen ganz reizvoll.
    Jedenfalls für diejenigen die mal ernsthaft so ein Projekt in Angriff nehmen wollen.
    Ich habe leider nicht die Möglichkeit dazu, denn wie bereits geschrieben
    haben wir in den Gewässern in meiner näheren Umgebung keine
    nennenswerten Bestände.
    Irregulär gehakte Fische können einen waidgerechten Angler doch nicht
    befriedigen.
    Gruß Armin
     
  16. frogy

    frogy Petrijünger

    Registriert am:
    24. September 2006
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    88045
    Also in ner älteren Fisch und Fang steht man kann anfüttern mit Paniermehl und in die futterwolke dann eine brotflocke reinwerfen .
    kann man ja auch ausprobieren ;-)
    lg Maik
     

Diese Seite empfehlen