Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Rezepte - Gegrillter Bachsaibling mit Rösti und Tzaziki!!!

Dieses Thema im Forum "- Fischrezepte und Räuchertipps" wurde erstellt von Jack the Knife, 16. Juli 2013.

  1. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.424
    Likes erhalten:
    11.036
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Leute,

    nach längerer (Küchen-)Abstinenz mal wieder ein Rezept von mir, bestehend aus drei Komponenten.

    Zum Bachsaibling muß man nicht viel sagen, gestern frisch gefangen, mein Kumpel meinte, ob ich ihn haben will, da konnte ich schlecht nein sagen, denn Saiblinge sind hier dünn gesät.
    Also zum Fisch nur ein paar Dinge :
    - Ausnehmen
    - Säubern
    - Filetieren mit V-Schnitt, so haben auch weniger geübte Fischesser keine Probleme, da das Filet dann grätenfrei ist.
    und würzen, so wie man ihn haben will, siehe Bild 1!
    Anschließend auf den Grill oder in die Grillpfanne.


    Das Tzaziki besteht bei mir aus Joghurt( kleiner Becher 150ml), kleiner Becher Magerquark(250g) ,Olivenöl, Salz, Pfeffer, gehacktem Knoblauch und kleingewürfelten Zwiebeln oder Schalotten, fein gehobelter Gurke in Streifen, Schnittlauch und Dill, mehr brauchts eigentlich nicht.
    Ich mache grundsätzlich mehr, erstens schmeckts zum Brot sehr gut und zweitens wenn es einen Tag später Steaks oder so vom Grill gibt, hat man genügend übrig.
    Die Chiliheads unter den Usern können noch mit Habaneros, Jalapenos etwas "mildere" Schärfe reinbringen, geübte Chiliesser dürften dann schon auf Scotch Bonnet oder diverse Jolokias zurückgreifen.
    Mehr dazu auf Bild 2!


    Tja und für die Rösti benötigt man ja auch nicht viel, auf ein Kilo festkochende Kartoffeln , welche je nach Geschmack dünn oder dicker gerieben werden, anschließend das Wasser auspressen, gibt man ein Ei(je nach Größe und Bindung), Salz, Pfeffer und Muskat nach Geschmack, um die Bindung zu erhöhen kann man noch ein wenig Weizen oder Kartoffelmehl hinzugeben.
    Anschließend kleine Rösti, egal ob rund, vier- oder dreieckig formen, klar kann man auch ein pfannengroßes machen.

    Wer will kann zum Gericht noch einen gemischten Salat, einen Gurken -oder Tomatensalat reichen.
    Als Getränk logischerweise einen Weißwein oder Riesling, mir tut's aber auch ein gut gekühltes Bier, wenn ersteres nicht zur Hand ist.

    Na dann, Mahlzeit oder sabbert nicht auf die Tastatur, wenns um Bild drei geht:hahaha:!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2013
    theduke, Amanita, BigBlackBoots und 11 anderen gefällt das.
  2. donak

    donak Kunstköderfetischist

    Registriert am:
    7. April 2012
    Beiträge:
    1.209
    Likes erhalten:
    1.628
    Ort:
    26180
    Sieht sehr lecker aus! Deine Rezepte regen direkt den Hunger an.
     
  3. I am AB

    I am AB Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Juni 2012
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    82
    Ort:
    50737
    lecker , einfach, ....Einfach Lecker!!:prost
    Sieht supi aus!
     
    minicooperrot2003 gefällt das.
  4. grannie881

    grannie881 ehemaliger Hirnazubi

    Registriert am:
    16. April 2012
    Beiträge:
    339
    Likes erhalten:
    153
    Ort:
    007
    Jack the Koch hat wieder zugeschlagen! Danke für das Rezept, habe noch 2 Saiblinge im Tiefkühler und werde das eventuell mal testen.
     
  5. Alter Däne

    Alter Däne In ewiger Erinnerung

    Registriert am:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    1.192
    Likes erhalten:
    2.105
    Ort:
    126
    Klingt gut und sieht auch sehr gut aus !
    Wann können wir zum Essen kommen ?:leck

    Gruß Detlef
     
  6. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.424
    Likes erhalten:
    11.036
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    So soll es auch sein!

    Einfach ist immer noch am Besten!

    Gern geschehen!
    Probier es , ist echt lecker!


    Wann hast Zeit?
     
  7. Peter85

    Peter85 Weißfischfan

    Registriert am:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    547
    Likes erhalten:
    1.131
    Ort:
    Munich, Germany
    :sabber ... kannst mal Bitte eben den Teller rüber schieben ... :sabber

    Das Tzaziki mach ich auch so. Um die "Schärfe" zu steuern rühr ich noch ein paar Tropfen Essig unter. Kommt auch gut...

    Grts,
    Peter
     
  8. Philsnyda

    Philsnyda Venatio Esox Lucius

    Registriert am:
    13. April 2008
    Beiträge:
    376
    Likes erhalten:
    537
    Ort:
    40231
    Klingt echt lecker!

    Nur beim Zaizikki ein kleiner Vorschlag... Wenn Deine Linie es zuläßt, geh mal zum Türkischen Supermarkt und hol dir den Original- Joghurt mit 10% Fett :) :)

    Klar, geht ohne Umwege auf die Hüfte... ist aber unschlagbar lecker!!
    Genau wie "Paul Bocuse's-Kartoffelpüree" - 500g Kartoffeln + 500g Butter und ein schluck Sahne - Salz , Pfeffer Muskat --> GEIL!!!
     
    Jack the Knife gefällt das.
  9. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.424
    Likes erhalten:
    11.036
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Servus,

    das was du meinst ist reiner Sahnejoghurt aus nicht entrahmter Milch, mit Original-Joghurt oder ähnlichen Bezeichnungen hat dies nichts zu tun.
    Diesen bzw den griechischen Joghurt benutze ich auch gelegentlich, schmeckt zwar besser, allerdings rechtfertigt es nicht den Preis der um ein Vielfaches höher liegt, als von "normalem" Joghurt, so meine Meinung .
    Wer es cremiger möchte kauft normalen Joghurt und gibt einen Schuß Sahne, Creme Fraiche oder noch besser Schmand hinzu.

    Sorry, aber die Kartoffel-Butter-Pampe muß ich persönlich nicht haben, Bratkartoffeln oder ähnliches wären mir da schon lieber.
     
    Philsnyda gefällt das.
  10. Philsnyda

    Philsnyda Venatio Esox Lucius

    Registriert am:
    13. April 2008
    Beiträge:
    376
    Likes erhalten:
    537
    Ort:
    40231
    Hey Jack,

    Gott sei Dank gilt beim Essen- jedem das seine!!
    "Original" habe ich nur gesagt, weil der Großvater eines griech. Freundes es immer so nennt... Der sagt immer, "deutscher Zaizikki ist nur ein Knoblauch-mager-Joghurt" :hahaha:

    Und ich bin ein Butter-Freak! Zum Braten, zum verfeinern, als "Soße".... Ich kanns aber auch vertragen, da ich Gott sei Dank nicht zunehme, egal was ich esse :augen :leck
    Klar ist das nichts für jeden!!

    Die Idee mit dem Schmand in Joguhrt werde ich auf jeden Fall mal probieren!! Obwohl ich dann ca nen halben Becher Schmand übrig haben werde, der den Preis dann auch wieder relativiert :augen Aber wenigstens kann man sich so seinen "eigenen" Fettgehalt einstellen... Gute Idee! :koch:
     
    Jack the Knife gefällt das.


  11. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.424
    Likes erhalten:
    11.036
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Ja, finde ich auch, ich esse das worauf ich Lust habe, Kalorien interessieren mich da relativ wenig, zumal man ja solche Dinge nicht jeden Tag verspeißt.

    Ich mag Butter auch, allerdings nicht in einer solchen Mischung.
    Zum Braten nutze ich geklärte Butter, die läßt sich höher erhitzen.
    Dazu ist nur eine kleine Vorarbeit nötig, man erwärmt die Butter, gießt sie anschließend durch ein Tuch und fertig ist die geklärt Butter.

    Ebenso kommt Butter beim Legieren von Soßen zum Einsatz, beim Backen oder auch beim grillen in Form von Kräuter- oder Knoblauchbutter.

    Margarine oder ähnliches kommt mir nicht ins Haus.

    Sei froh.

    Aber man lebt nur einmal, deshalb steht der Genuß ziemlich weit oben, und deshalb ist man auch ein wenig stämmiger wie andere, aber das liegt in der Familie.


    Ja, denn Schmand gibt es von 20-42% Fettgehalt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2013
    donak und Philsnyda gefällt das.

Diese Seite empfehlen