Wallerangeln - Fragen zum Wallerfischen?

Dieses Thema im Forum "- Angeltechniken" wurde erstellt von Rainer Koßmann, 21. Juni 2004.

  1. Rainer Koßmann

    Rainer Koßmann Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    79341
    Wenn jemand Infos über das Wallerangeln braucht, dan meldet euch bei mir.
     


  2.  
  3. mark1976

    mark1976 Petrijünger

    Registriert am:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    86975
    Hallo,
    würde gerne mehr erfahren, vor allem über Standplätze, Köder und Fangzeit.
    Gruß
    Markus
    Ps: Was für eine Schnur würdest du empfehlen?
     
  4. JOJO

    JOJO Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. August 2004
    Beiträge:
    192
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    Dortmund, Deutschland
    Das würd mich auch intressieren aber nur vom Ufer aus da mir im Boot immer so schlecht wird :lach
    Danke im voraus
     
    Bärchen JJ1 gefällt das.
  5. Pitti

    Pitti Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    437
    Likes erhalten:
    300
    Ort:
    10625
    Hallo Mark und Jojo um Euch weiter zu helfen muß man schon etwas über das Gewässer erfahren wo Ihr die Giganten angehen wollt.Gruß Pitti
     
  6. integra

    integra Zockergott ;)

    Registriert am:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    51
    Ort:
    4600
    @ mark1976

    Als Schnur kann ich dir die Wallerkalle empfehlen,die Schnurstärke solltest du an die grösse der Fische anpassen. Ich benutze die braune Wallerkalle 0,60er. Die klassischen Köder sind Aal, Tauwurm, grosse Gummifische,Karpfen (1,5-2kg). Wobei ein Karpfen in dieser Grösse eher in Spanien oder Italien zu verwenden ist. Die Fangzeit ist verschieden,meisten aber in der Nacht zwischen 9 und 24 Uhr, wobei es auch schon vorkommt das man am Tag auch schon Waller gefangen hat. Zumindest ist es in Spanien und Italien keine seltenheit auch tagsüber Waller zu fangen.
     
  7. Udo

    Udo Petrijünger

    Registriert am:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    41748
    Hallöchen,
    wie sieht es mit einem Wobbler als Köder aus ? Hast Du Erfahrung damit ? Wird ja sehr viel über diese Teile berichtet....sogar zum Waller-Angeln.
     
  8. integra

    integra Zockergott ;)

    Registriert am:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    51
    Ort:
    4600
    @ Udo

    Mit Wobbler hab ich es noch nie probiert,ich stell mir aber vor das man hier Wobbler mit 25 cm nehmen kann. Wenn dann auch noch ne Rassel drinne ist kann es nur noch ein Topköder für den Waller sein. ;)
     
  9. Wallerflüsterer

    Wallerflüsterer Wallerflüsterer

    Registriert am:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    35759
    Spinnfischen auf Wels

    Dann versuch doch mal mit einer 60er Geflochtenen einen Wobbler zu werfen.
    Ich persönlich verwende zum Spinnfischen eine 0,28mm Whiplash (44,9kg) und große Löffel (ca. 90 gr.) und fische damit hinter Buhnenköpfen an der Strömungskante. Im Frühjahr u. Herbst tief u. im Sommer an der Oberfläche.
    Mein Lieblingsgewässer ist der Po und da die Fische dort ein wenig größer u. kampfstärker sind, tausche ich an allen Kunstködern die Drillinge und Sprengringe gegen stärkere aus...
     
  10. integra

    integra Zockergott ;)

    Registriert am:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    51
    Ort:
    4600
    @ Wallerflüsterer

    Mein erster Post hat sich auch auf den von Markus bezogen und nicht auf den wo nach dem Spinnfischen gefragt wurde. :wink
     
  11. mark1976

    mark1976 Petrijünger

    Registriert am:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    86975
    Hallo,
    hab seit längerem nicht mehr reingeschaut! Das Gewässer an dem ich auf Waller gehen möchte ist ein Moorsee, max ca. 5m tief, mit ausgeprägten Schilfzonen am Ufer. Hab mal gelesen das die Waller Ihren Unterstand in Ausbuchtungen in solchen Schílfzonen haben, z.B. wo ein kleiner Bach in den See kommt und die Schilfzone deutlich unterbrochen wird. Haben in unserem See mehrere solche Stellen, allerdings ist es dort sehr flach (ca.40cm). Soll man nun den Köder eher in Ufernähe oder weiter drin im See anbieten? Hoffe auf eine schnelle Antwort da ich evtl. am 26.05. zum Nachtangeln gehe.
    Gruß Markus
    PS: Habe auch ein Boot zum fischen.
     


  12. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.700
    Likes erhalten:
    27.255
    Ort:
    79379
    @mark1976
    Das ist natürlich von Gewässer zu Gewässer stark unterschiedlich. Wenn Du Nachts angelst, da kann es schon vorkommen dass die Waller in die ufernahen, schilf- und kleinfischreichen Flachzonen kommen. Da würd ich ein Oberflächenköder (z.B. tote Schleie) empfehlen. Tagsüber werden sich die Waller wohl eher ins Mittelwasser und in die Gräben verziehen. ;)
     
    Lungchay, Achim P. und mark1976 gefällt das.
  13. Sven Briese

    Sven Briese Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    27. März 2006
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    14715
    Suche dringend Antworten zum Thema Wallerangeln

    Würde mich freuen wenn du mir einige Tipps u. Tricks zum Welsangeln Mailn würdest.bin totaler neu Anfänger auf diesem Gebiet und will schon am 12.April nach >Spanien zum Ebro fahren. bitte helf mir! möchte nicht ohne Fisch zurück nach Hause fahren.E-Mail:svene80@yahoo.de Danke schon mal für deine Hilfe. :prost
     
  14. Achim P.

    Achim P. Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    2.512
    Likes erhalten:
    2.457
    Ort:
    51654
    Wallerangeln - Fragen.?



    Hallo Rainer,

    aus welchem Grund beantwortest du die Fragen der User nicht im Forum???
    Dafür wurde der Bereich "Angeltechniken" eröffnet...
    Da hätten wir alle etwas davon!!
     
  15. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Ja hab ich, wie bekomme ich die Montage raus wenn ich kein Boot benutzen darf??
    Bei Wurmbündel auch Doppelhaken benutzen??
     
  16. Jungfischer

    Jungfischer Jungspund

    Registriert am:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    93
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    91166
    ich angel mit einer Green Cross Power 300 und ner 50er gflochtenen ich hab aber immer die falsche montage zum wallerangeln -ich geh bald wieder an die wörnitz und möchte mal wieder ein wels fangen wäre schön wenn mir jemand ein paar tipps geben könnte!!!
     
    Bärchen JJ1 gefällt das.
  17. 0Nils0

    0Nils0 Petrijünger

    Registriert am:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    75
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    95444
    Wallergriff

    kann mir bitte jemand sagen wie ich einen Waller aus dem Wasser bekomme wenn ich Ihn an der Angel habe :confused:
     
  18. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.700
    Likes erhalten:
    27.255
    Ort:
    79379
    0Nils0 gefällt das.
  19. wielando

    wielando Petrijünger

    Registriert am:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    26
    Ort:
    71409
    Wallergriff...bei grösseren exemplaren würd ich allerdings n handschuh (lederhandschuh ausm baumarkt oder spezielle landehandschuhe *teuer*) empfehlen
     
    0Nils0 gefällt das.
  20. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.700
    Likes erhalten:
    27.255
    Ort:
    79379
    Das steht doch in der FAQ, dass ein Arbeitshandschuh verwendet werden sollte... :confused:

    Übrigens, würde ich dies unbedingt auch bei kleineren Exemplaren empfehlen! ;)
     
  21. D@nny

    D@nny Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.613
    Likes erhalten:
    2.052
    Ort:
    12249
    Wallerholz

    Hallo,
    spätestens in den nächsten zwölf Monaten möchte ich mich aktiv dem Welsfischen widmen.Viele Gewässer in und um Berlin weisen gute Wallerbestände auf, in gewaltigen Grössen.Selten hört man davon etwas, weil es nicht viel gibt die den Fisch intensiv befischen,meistens handelt es sich um Zufallsfänge mit Spinnködern oder beim Anitzangeln auf Zander und Aal.

    Vor einigen Monaten gab es ein interessanten Bericht über den Einsatz von Wallerhölzern.Dabei ging es dem Autor drum,das er über viele Jahre, folgende Erkentnisse gewonnen hatte.
    An Gewässern, wo das Wallerholz sehr oft eingesetzt wird, hat sich folgendes gezeigt,die Waller verlieren förmlich das Interesse am Wallerholz und werden so kaum noch ans Boot gelockt.Das Interesse des Fisches am Klopfgeräusch ist gleich Null,an Gewässern wie dem PO,dem Delta oder in Spanien.

    Vom Gegenteil sprach der Autor des Beitrages,an Gewässern ,wo Wallerhölzer selten oder noch nie eingesetzt worden sind.Dort sei der Erfolg durch aus als sehr hoch ein zu stufen.Die Klopfgeräusche die mancher Orts ein Waller zum ersten mal war genommen hatte,entwickelt grosses Interesse,zum Vorteil des Anglers.

    Kann irgend jemand damit etwas anfangen????Schon mal mit Wallerhölzern gefischt?????Was ist dran an dem Wallerholz????????

    Gruss D@nny.
     

Diese Seite empfehlen