Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Karpfen - Fragen vom Einsteiger zum Karpfenangeln!

Dieses Thema im Forum "- Friedfischangeln" wurde erstellt von Bruecker, 1. März 2008.

  1. Bruecker

    Bruecker Aquafisch

    Registriert am:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    46459
    Hallo liebe Karpfenangler und alle anderen

    Tja, ich wollte nun auch mal an unserm Vereinsgewässermit dem Karpfenangeln beginnen und wollte mir noch en paar Tipps abholen, die mich vielleicht zum Erfolg füren.

    Unser Gewässer ist wohl ein ehemaliges, nur ca 1.7-2.0 Meter teifes Baggerloch. Es ist ca 300 Meter lang und 140m breit. Es ligt direkt an der Deutsch-Holländischen Grenze ( Anholt , Görsee ). Runt um den ganzen See sind Bäume , die teilweise auch ins Wass ragen. Auch Schilf und kleine Seerosenfelder sind am Rand. In der Mitte des Gewässers befindet sich nur ziemlich ebener Grund. Das Wasser ist schlammtrübe und es ist natürlich ein stehendes Gewässer ohne Zugang zu einem Fluss oder Bach. Die Karpfen , die schon gefagen wurden wiegen im Durchschnitt etwas über 20 pfd.

    Nun möchte ich gerne Auskunft von jedem, der etwas über das Thema weiß.
    z.B: Welche Köder sind die wohl häufig besten Köder und welcher Geschmack?
    Zu welcher Tages-, Nacht- oder Jahreszeit lohnt es sich?
    Wo sind fängige Plätzte?
    Worauf ist noch zu achten?
    usw. usw. usw.

    Ich bedanke mich schonmal im Vorraus!!! :klatsch

    Also dann, allen weiterhin ein kräftiges PETRI HEIL

    MfG
     
  2. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.561
    Likes erhalten:
    10.344
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Wo am besten anfangen :confused:
    Zu diesem Thema wurde schon so viel geschrieben, dass man sich nur wiederholt.
    Am besten wäre es wenn Du dich erst mal ein wenig durchs Forum liest. Ich weiss ist ne blöde antwort, hilft aber meist recht gut.

    Im Frühjahr an Stellen beginnen die sich rasch erwärmen.
    Seerosenfelder sind immer ein Versuch wert, auch auf Aal und Schleie.
    Vorsicht bei Bäumen, da kann es unter Wasser oft Hänger trächtig sein.
    An Ködern musst Du entweder bei Kollegen abschauen, oder selbst probieren was am besten geht. Kennst es ja, Boilie, Frolic, Kartoffel, Brot, Würmer, Kombiköder usw.usw.(siehe Ködertabelle)
    Lass Dich nun aber nicht abschrecken und stell weiter Fragen, nur so kann man helfen.
     
  3. picco88

    picco88 Karpfen-Profi

    Registriert am:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    97
    Ort:
    99510
    Nun möchte ich gerne Auskunft von jedem, der etwas über das Thema weiß.
    z.B: Welche Köder sind die wohl häufig besten Köder und welcher Geschmack?
    Zu welcher Tages-, Nacht- oder Jahreszeit lohnt es sich?
    Wo sind fängige Plätzte?
    Worauf ist noch zu achten?
    usw. usw. usw.

    Am häufigsten verwendet man Mais da geht eigentlich immer was. Auch sehr fängig ist ein Teig aus Frolic und Paniermehl da beißen verhältnissmaßig große Weißfischee aber nicht nur Karpfen. Wen du auf Karpfen speziel fischen willst sind Boilies das Beste. In den kälteren Monaten ist ein süsser Geschmack besser z.b. Weiße Schokolade. In den wärmeren Monaten ehr die fischige Variante und wen möglich vorfüttern auch Mais im Winter nur Lockfutter mit Partikel !!! Erhöht die Fangerfolg.

    Fängige Plätze sind auf jedenfall die Seerosenfelder aber auch vor den Schilf würde ich es mal probieren!!! P.S. Ein Tipp achte auf die Windrichtung !!! Die Karpfen sind meißtens auf der Seite wo der Wind aufs Ufer trifft .

    MFG :winke
     
  4. liverpool

    liverpool Petrijünger

    Registriert am:
    13. November 2006
    Beiträge:
    75
    Likes erhalten:
    62
    Ort:
    6705
    futtermais das ist immer ein guten bait oder tigernutts und gesmack hm ist ja nie das selbe von see zum see mein freund , aber erdbeer vieleicht oder banane aber probierst aus , jens
     
  5. tinkatinka

    tinkatinka Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    125
    Likes erhalten:
    33
    Ort:
    14797

    Da hast Du ein sehr kleines beschauliches Gewässer...
    Ich würde an einer Schilfkante einen schönen Futterteppich mit Partikelfutter (Futtermais, Weizen, Hanf) legen, das über 2-3 Tage, am ersten Tag mit Lockfutter dabei, dann am 3. Tag einen Ansitz machen über Nacht, sofern Du da Nachtangeln darfst!? Als Köder würde ich eine Rute mit Boilies am Futterrand platzieren und eine mit Maiskette(da dürfen schon 10 Maiskörner drauf) auf dem Futter (beides am Haarvorfach)!

    Die besten Fangzeiten sind meist die frühen Morgenstunden und wenn Du noch ein paar Tage wartest...in der Hoffnung dass es ja angeblich jetzt tatsächlich Frühling wird, sollte das bald klappen! April und Mai sind gute Monate...
    Bei Deinem nächtlichen Ansitz wirst Du an diesem Wasser ganz genau sehen, ob Deine Wahl des Platzes gut war, denn da wo Du Nachts die Karpfen "rollen" siehst/hörst, da solltest Du dann Deine nächste Aktion starten sofern Deine Platzwahl nicht schon den erwarteten Erfolg brachte..

    In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Erfolg und petri heil
    lg tinka
     
  6. vernel

    vernel Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    330
    Likes erhalten:
    144
    Ort:
    14822

    Bei solch einem kleinem Gewässer würde ich vorher überhauptgarnicht anfüttern!
    Aus meiner Erfahrung raus macht es keinen großen unterschied ob man an kleinen Gewässern anfüttert oder nicht, schau Dir das Wasser lieber richtig an geh Loten beobachte das Wasser einfach mal und schau wo die Fische sind.
    Ich bin der Meinung man muss nicht immer anfüttern, vorallem bei solch kleinen Gewässern ist das eine große Belastung für den See!
    Jetzt im Frühling würd ich auch mehr am Schilf oder am Seerosenfeld angeln, dort erwährmt sich das Wasser am schnellsten somit ist dort die erste Nahrung verfügbahr und auch die Fische.
    Zum Köder wenn "nur" Karpfen rangehen sollen würde ich Boilies nehmen, in solchen kleinen "Tümpeln" haben sich bei mir Bananen/Erdebeere/Muschel/Monstercrap und Fischboilies bewährt.
    Ich wünsche Dir viel Glück


    mFg and nice greetz danieL
     

Diese Seite empfehlen