Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Naturköder - Forellenteig selbst herstellen

Dieses Thema im Forum "- Angelköder und Anfutter" wurde erstellt von MiChElLe, 23. Juli 2006.

  1. hurby1980

    hurby1980 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    15. November 2009
    Beiträge:
    464
    Likes erhalten:
    632
    Ort:
    59348
    Hi,

    wenn ich den Teig selber mache, dann nehme ich Weißbrot vermenge es mit Wasser und ein bischen Krabben und oder Heringsöl.
    Gut durchkneten und fangen, ganz einfach!

    Gruß........Torben
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2010
  2. dermichl

    dermichl Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    1.699
    Likes erhalten:
    1.625
    Ort:
    59320
    hab ne neue idee im netz gefunden,hab aber keine ahnung obs taugt:confused:
    Dazu braucht Ihr:
    400 g Mehl
    200 g Salz
    2 Esslöffel Alaunpulver (ca.20g.) (gibt's in der Apotheke)
    1/2 Liter heißes Wasser
    3 Esslöffel Öl
    Wenn Ihr lieber bunte Knete mögt, könnt Ihr sie mit Lebensmittelfarbe färben.

    Und ein bissel Goldpulver fertig

    So wird's gemacht:
    Mehl, Salz und Alaunpulver in einer großen Schüssel vermischen. Dann das Wasser und das Öl (nach Bedarf auch die Lebensmittelfarbe) dazu geben. Mit einem Kochlöffel alles gut miteinander vermischen. Wenn der Knetteig lauwarm geworden ist , alles noch einmal mit der Hand durchkneten

    viel spass beim ausprobieren:)

    gibts hier keine chemiker die mal feststellen was im power bait wirklich drin ist:confused:

    petri
    dermichl:angler:
     
  3. Angler Newbie

    Angler Newbie Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. November 2009
    Beiträge:
    710
    Likes erhalten:
    206
    Ort:
    72511
    @dermichl, also nen halben Liter Wasser auf ca 600g Pampe find ich mehr als zuviel.... wenn ich grad dran denke das ich in ca 400g Mehl beim Pfannkuchen Teig herstellen ca 350ml Milch reinmach und ca 100ml Sprudel mit Kohlensäure und wie flüssig dieser Teig nachher ist.....

    Aber Mehl halte ich generell für nich so prickelnd, weil die Konsistenz nachher Gummiartig wird, kp wie die Fische drauf reagieren kann sein se lassen gleich wieder los, okay Forellen sind dumm aber kp müsst man ausprobieren.

    Und zudem, verfault dir die Mehlpampe nach spätestens 3-4 Wochen kannst das Zeug ohne Konservierer in Mülleimer schmeissen, und mit Konservierer hast nachher bald 1kg Pampe da, das reicht ja 20 Jahre.

    Zum Thema selber, PowerBait selber machen, loool never ever würd ich auch nur daran denken, das stinkige Fisch und Krustentier Zeugs was da drin ist würd ich niemals verarbeiten wollen, zudem kriegt man das glaube ich nur ganz schwer her...... keine Ahnung (ich würd da halt zb Garnellenvollmehl kaufen das riecht auch extrem nimmt man normal um Boilie Mixe herzustellen, aber wenn man das zu 70-80% nimmt und irgendwie nen klebrigen Binder + Farbe + Glitzer), und schon garnicht wenn eine Flasche PowerBait 2,5€ kostet was mehrmals Jährlich bei einigen Shops der Fall ist aktuell bei der AngelDomäne, die halten ja Zig Jahre wenn man 4-5 Stück davon hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2010
  4. anglerloser

    anglerloser Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    38442
    Forellenteig

     
  5. Mighty-Nighty

    Mighty-Nighty Petrijünger

    Registriert am:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    63755
    Hallo,

    ich hab erst kürzlich ein Rezpt gefunden, finde es leider nur nicht mehr.
    Ich hoffe der Urheber ist mir nicht böse und hiermit betone ich, dass das Rezept nicht von mir stammt.

    Zum Rezept: - Forellis mahlen
    Mit heißem Wasser kochen ( Menge an Wasser muss probiert werden ).
    Es kann noch beliebig variert werden ( Glitzer oder andere Zutaten hinzugeben)
    Dann Gelatine hinzugeben ( Menge an Gelatine muss probiert werden ).
    Masse abgühlen lassen und ( so hat der Kollege es beschrieben ) in ne alte Plastikkartenverpackung abfüllen oder ausstechen ( mit etwas Öl einreiben, dann löst sich der Teig besser ) und zum längeren Aufbewahren einfrieren.

    Geht auch nicht nur auf Forellen. Im Grunde kann man jeden Fisch damit fangen.

    Gruss Daniel
     
  6. klener Giotto

    klener Giotto Der mit dem Fisch tanzt

    Registriert am:
    1. August 2008
    Beiträge:
    326
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    35119
    @Kammschupper

    Ich glaube das Selbermachen reizt nicht nur mich! Es ist ein gutes Gefühl zu wissen was drin ist bzw. wo es her kommt und außerdem Gesprächsfutter fürs Anglerlatein ;) Mehr als einmal habe ich mich schon mit einem Anglerkollegen ausm Nachbarverein über unsere Selbstgemachten "Teige" unterhalten und wie man diese verbessern kann. Er selbst schwört auf einen Knoblauchteig der die Konsistenz von Brötchenteig hat. Riechen tut er sehr abschäulich nach Knoblauch, aber Fische fängt er wie der Teufel. Mein fabrizierter Teig besteht meist aus aufgeweichten oder gemahlenen Forellis(bei beidem ca. 4-5 Hände voll), Paniermehl und 1-2 Eiern. Hier kann je nach belieben angemischt werden, wer einen gut haftenden Teig möchte nimmt mehr Ei, wer nicht nimmt stattdessen etwas Wasser (nicht zuviel, sonst klebst über Wasser wie sau und löst sich unter Wasser schneller als einem lieb ist)
    Je nach Mixtur schwimmt der Teig und mal nicht. Je mehr Wasser er beinhaltet, desto besser sinkt er. Außerdem kann man durch zugabe von "Korkspähnen" einen guten Auftieb erzeugen! Die Korkspähne sind mithilfe von einem alten Korken und einem Brot oder Steakmesser schnell gemacht.

    mfg Lukas
     
    B3nnY gefällt das.
  7. Kann ich verstehen, ich verbringe die Zeit für das Herstellen des Teigs aber lieber am Wasser:) Knoblauchteig kann man übrigens auch kaufen...
     
    klener Giotto gefällt das.
  8. OnlyWaller41379

    OnlyWaller41379 NL-Specimen

    Registriert am:
    26. November 2010
    Beiträge:
    1.329
    Likes erhalten:
    1.335
    Ort:
    5900
    Die Repzepte sind durch aus gut. Nur um einen Gewissen Reiz zu verursachen würde ich Farbstoffe mit hinzu geben. Der einzige Nachteil bei der Selbstherstellung ist das die Haltbarkeit auf ihre Grenzen stoßen wird.

    PS: @ Kammschupper
    Manchmal ist es eben schöner mit eigenden Mitteln (die man selbst erstellt hat) erfolgreich zu sein. Denn jeder kann im Laden PowerBait kaufen und Forellen fangen. Alles andere ist Eigenleistung.
    Aber kann gut verstehen das man diese Zeit auch gerne am Wasser verbringen möchte. ;)

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2011
    klener Giotto gefällt das.
  9. Angler3D

    Angler3D Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    8312
    Mehl und wasser zusammen mischen schon ne Menge Fische überlistet
     


  10. Sirius_GE

    Sirius_GE Petrijünger

    Registriert am:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    45884
    Also ich hab meinen Teig entweder aus Paniermehl und Ei oder Weissbrot und Wasser gemacht. Vanillin, Herings- o. Krabbenöl und auch Knobi verfeinern die ganze Sache zusätzlich nen bischen Farbstoff und oder Glitzer entweder Gold,Silber oder Bunt. Ne Prise Zucker und Salz dann verdirbt´s nicht so schnell^^ Eine Fingerspitze Magarine oder Butter und der Teig weicht unter Wasser nicht so schnell auf und wird auch geschmeidiger ;-)
    Teig aus Forelli und Ei geht auch ganz gut auch hier hab ich immer eine Fingerspitze Magarine mit reingepackt. Hat früher zumindestens wunderbar geklappt ^^
     
  11. yveswe

    yveswe Petrijünger

    Registriert am:
    6. Juli 2012
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    66132
    Hallo,

    ich habe ein ganz normales Rezept für Kinderknete genommen,

    Wasser, Salz, Mehl...dazu noch normale Backaromen und Lebensmittelfarbe.

    Die Konsistenz ist genial, sowas hällt auch lange. Ich werde es heute mittag versuchen, einzig der Salzgeschmack stört mich ein wenig.

    Werde berichten
     

Diese Seite empfehlen