Forellenanlage Hoogen in Alpen

Dieses Thema im Forum "Gewässerdiskussion und Gewässersuche allgemein im " wurde erstellt von Torsten Rühl, 1. September 2010.

  1. Torsten Rühl

    Torsten Rühl Angelguide - Niederrhein

    Registriert am:
    6. August 2004
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    392
    Ort:
    46562
    Hier die Daten:

    Forellenanlage Hoogen in Alpen - Huckstr.


    Anmerkung der Redaktion: Daten aktualisiert im Januar 2019

    Auf dem Ohlmannshof wird täglich
    der Verkauf frischer Forellen angeboten.

    Vorbestellung und Preisanfragen bitte bei
    Familie Hoogen Tel.: 02802 / 2633


    Forellenangeln an den Teichanlagen

    Teich I
    Tagesschein (5 Forellen): 22,- €
    ab 12 Uhr: 12,- €
    Jugendliche bis 14 Jahre: 10,- €
    Fangbegrenzung : 20 Forellen

    Teich II:
    Nur Tagesschein (2 Lachsf.): 25,- €
    Fangbegrenzung: 8 Lachsforellen
    Keine Anmeldung erforderlich

    Köder: Wurm, Made, Bienenmade, Mehlwurm, Teig


    Winter-Öffnungszeiten ab 28. Okt. 2018:

    Teichanlage von 7:00 bis 17:00 Uhr

    Winterpause vom 01.01.2019 - 01.02.2019

    Ab dem 02.02.2019 sind wir wieder ab 06:00 Uhr für Sie da !

    Jeden Samstag und Sonntag

    Teich I
    Tagesschein (6 Forellen): 25,- €
    ab 12 Uhr : (3 Forellen) 15,- €
    Fangbegrenzung : 20 Forellen

    Teich II:
    Nur Tagesschein (3 Lachsf.): 30,- €
    Fangbegrenzung: 10 Lachsforellen


    Kunstköder jeglicher Art: nicht erlaubt !!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Januar 2019
  2. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.909
    Likes erhalten:
    8.916
    Ort:
    47495
    Vor Jahren habe ich einige Male bei Hoogen gefischt. Das Fliegenfischen sah der Chef (zumindest damals) nicht gern. Er hat es mir nur erlaubt, wenn wenig Betrieb war. Der Einsatz der Forellen erfolgte stets direkt beim jeweiligen Angler, was nicht überall so ist. Der Fangerfolg war mal so, mal so. Manchmal recht gut, manchmal auch schlecht. Die größte Tiefe liegt bei beiden Teichen so um 3 - 4 Meter (lt. Besitzer).
    Heute ist Fliegenfischen, selbst wenn es erlaubt wird, nur noch an einigen wenigen Stellen möglich, weil der Betreiber an einem Teich seinen gesamten Grund u. Boden verkauft hat u. die dort neu gebauten Häuser mit ihren Grundstücken fast bis ans Wasser heranreichen.
    Glaube kaum, daß das die Anlage attraktiver gemacht hat.
    Köder wie Würmer u. Maden konnte man damals dort kaufen. Es gab dort ein Anglerstübchen, wo man sich auch anmeldete. Dort konnte man die Köder kaufen. Etwas verzehren konnte man dort auch (Getränke u. kleine Snacks).
    Wie es heute ist, kann ich natürlich nicht sagen.
    Gruß
    Eberhard
     
  3. querkopp

    querkopp ist angelbekloppt

    Registriert am:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    1.437
    Likes erhalten:
    2.340
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    95???
    Veröffentlichung des Themas war 2010 !?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2019

Diese Seite empfehlen