Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Allgemein - Fischereiaufseher

Dieses Thema im Forum "- Fischereischein / Jungangler und Neueinsteiger" wurde erstellt von Andreas_, 25. Januar 2010.

  1. Brassenboy

    Brassenboy Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    366
    Likes erhalten:
    237
    Ort:
    14469
    Grundsätzlich darf er sich nur deine Papiere zeigen lassen, du musst ihm diese also nicht mal aushändigen wenn man es richtig nimmt. Macht aber einen dubiosen Eindruck und wenn man alle Scheine hat ist ja auch ne Kontrolle kein Problem. Laut Gesetz ist er aber dazu berechtigt, bei regelverstößen Gerät und Scheine in Gewahrsam zu nehmen und dich des Platzes zu verweisen, wenn ich mich nicht irre.
     
  2. conger77

    conger77 ...Allrounder...

    Registriert am:
    6. Januar 2010
    Beiträge:
    1.589
    Likes erhalten:
    665
    Ort:
    9
    ich habs in der fischerprüfung so gelernt:
    jeder der einen fischereischein besitzt muss man seinen fischereischein ZEIGEN nicht aushändigen
    im ernstfall darf er geräte beschlagnahmen und die polizei rufen
    und darf denjenigen so lange festhalten bis die polizei kommt
     
  3. cartan

    cartan Petrijünger

    Registriert am:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    14197
    Also im Berliner Landesfischereigesetz heißt es:
     
    Alter Däne gefällt das.
  4. Winde

    Winde Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. August 2010
    Beiträge:
    207
    Likes erhalten:
    410
    Ort:
    123456
    Hallo,

    Ich beziehe mich hier auf NRW und nur auf amtlich bestellte Aufseher.

    Als Fischereiaufseher zeige ich meinen Ausweis vor. Der Überprüfte muss die Fischereidokumente aushändigen, also übergeben.

    Eine Kontrolle läuft so ab, dass ich in den Erlaubnisschein schaue um zu erfahren was der Angler darf und was nicht. Vor allem die Art und Anzahl der Fanggeräte und abweichende Mindestmaße. Dann vergleiche ich das mit dem was ich vor Ort sehe.
    Die Kontrolle erstreckt sich keinesfalls nur auf die Papiere. Der Angler ist verpflichtet bei einer Kontrolle mitzuwirken. Auf Anweisung des Aufsehers muss er z.B. die Angeln einholen um zu sehen, ob kein verbotener Köder benutzt wird, z.B. lebender Köderfisch. Auch der Fang und alle Fischbehälter müssen auf Verlangen vorgezeigt werden. Watfischer müssen auswaten und Anglerboote ans Ufer kommen.

    Stelle ich fest, das der Angler Sachen macht, die nicht durch den Erlaubnisschein gestattet sind, beende ich dass und schreibe ggf. einen Bericht an die Behörde die mich ernannt hat.

    Keinen Fischereischein haben, ihn nicht dabeihaben, sich der Kontrolle widersetzen oder die Papiere nicht übergeben stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Anders beim Fischen ohne Erlaubnisschein. Das ist eine Straftat (Fischwilderei)und vergleichbar mit Diebstahl.

    Viele denken nur das Angeln ohne Erlaubniskarte sei Wilderei.
    Eine Fischwilderei beginnt aber schon viel früher.
    Wenn auf dem Erlaubnisschein 2 Ruten erlaubt sind, ich aber eine Senke einsetze, so ist das Fischwilderei, denn dafür habe ich keine Erlaubnis des Besitzers oder Pächters. Ähnliche Beispiele sind:
    Angeln in der Nacht, obwohl das Verboten ist, Angeln in gesperrten Abschnitten usw.

    Aus meiner Erfahrung heraus muss ich sagen, das mit Abstand häufigste Problem ist die Mitnahme gesperrter Arten. Die Fähigkeiten der meisten Angler einen Fisch richtig zu bestimmen tendiert gegen null. Solange man den Fisch nicht mit nimmt, ist das auch kein Problem.

    Man muss nicht jeden und alles kontrollieren. Wichtig ist, das es sich herumspricht, dass Kontrollen stattfinden.

    Sonst hat man schnell Zustände wie am Rhein. Das ist dann nur noch sehr schwierig in den Griff zu bekommen.

    Winde
     
  5. Flissy

    Flissy Illex Bass Team Germany

    Registriert am:
    7. Mai 2010
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    111
    Ort:
    09322
    @Winde

    ich muss dir mit deiner aussage zu 100% recht geben das trifft im großen und ganzen nicht nur auf die staatliche fischereiaufsicht zu sondern auch auf die leute die das ehrenamtlich machen. ganz klar gibt es unterschiede zwischen staatlichen und ehrenamtlichen aufsehern aber das führt hier glaube etwas zu weit =) fackt ist das jeder angler verpflichtet ist den weisungen wie oben genannt folge zu leisten egal ob staatlich oder ehrenamtlich.
     
  6. Welsgeier

    Welsgeier schlimmster Fischreiher

    Registriert am:
    3. April 2009
    Beiträge:
    327
    Likes erhalten:
    159
    Ort:
    50

    :hahaha:

    wird zu 90% eingestellt und ansonsten höchstens mal 100-200€ ich spreche da aus erfahrung :hahaha:

    aber ich möchte dich natürlich nicht desillusionieren :engel
     
  7. tomas078

    tomas078 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. August 2007
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    372
    Ort:
    16552
    ganz sinnvoller Beitrag - der gute ist eventuell gerade dabei eine sinnvolle Lehre zu ziehen, und du erzählst ihm übersetzt "passiert ja eh nix" herzlichen glückwunsch - auch keinen Schein oder was?
     
  8. Spengler

    Spengler Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    335
    Likes erhalten:
    155
    Ort:
    44
    :mad: :eek:
     
  9. Stiffler79

    Stiffler79 der Fischflüsterer

    Registriert am:
    30. April 2010
    Beiträge:
    221
    Likes erhalten:
    218
    Ort:
    56812
    Fischereiauseher finde ich persöhnlich sehr sehr gut,wenn es welche bei uns geben würde!!
    Das mit dem vorzeigen seiner Papier auf verlangen eines Aufsehers ist so nicht richtig,denn der Aufseher kann so oft wie er möchte nach deinen Papieren fragen und du mußt sie ihm nicht zeigen, nur in Begleitung von Polizei ist er dazu berechtigt!!!
    Haben mal als Beisitzer an einem Lehrgang des Landesfischereiverbands teilgenommen,da erfährt man dann solche Sachen!!!

    mfg Stefan
     
  10. Stef1986

    Stef1986 Petrijünger

    Registriert am:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    66
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    90439
    Bevor ich 100 - 200€ Strafe zahle, mache ich doch lieber gleich mein Schein. Der kostet nämlich auch nicht mehr. :trost
     


  11. Mattes.

    Mattes. Suchender

    Registriert am:
    12. September 2010
    Beiträge:
    194
    Likes erhalten:
    720
    Ort:
    47626
    Hallo Stiffler,

    PLZ 56812 gehört doch zu NRW, oder?

    Kleiner Ausflug ins LFischG:

    § 31 (Fn 4)
    Fischerprüfung, Fischereischein
    (1) Wer die Fischerei ausübt, muß, unbeschadet des Absatzes 2 Inhaber eines Fischereischeins sein, diesen bei sich führen und auf Verlangen den Polizeivollzugsbeamten, den Dienstkräften der Ordnungsbehörden und den Fischereiaufsehern (§ 54) zur Prüfung aushändigen.

    Ich weiß ja nicht was auf dem Lehrgang besprochen wurde und vom wem, aber entweder hat er Quatsch erzählt oder du hast da was falsch verstanden.
     
    karpfenfreak007 und Winde gefällt das.
  12. Stiffler79

    Stiffler79 der Fischflüsterer

    Registriert am:
    30. April 2010
    Beiträge:
    221
    Likes erhalten:
    218
    Ort:
    56812
    Hallo Mattes,

    kann schon sein...
    Würde aber sagen 56812 gehört zu Rheinland-Pfalz!!!

    mfg Stefan
     
  13. Alter Däne

    Alter Däne In ewiger Erinnerung

    Registriert am:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    1.193
    Likes erhalten:
    2.105
    Ort:
    126
    Kannst Du diese Aussagen mal bitte belegen ?
    Wo steht das genau?
    Stelle doch mal bitte ein Auszug aus dem entsprechenden Papier ein.

    Detlef
     
  14. Mattes.

    Mattes. Suchender

    Registriert am:
    12. September 2010
    Beiträge:
    194
    Likes erhalten:
    720
    Ort:
    47626
    Na Stiffler, dann mal extra für dich rausgekramt:

    LFischG Rheinland-Pfalz

    § 62

    sowie

    § 33

    § 58

    Jetzt klarer?
     
    Winde gefällt das.
  15. Waler

    Waler Waller Andi

    Registriert am:
    13. März 2010
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    32108
    wünsche Dir alles gute und wenig Stress
     
  16. Welsgeier

    Welsgeier schlimmster Fischreiher

    Registriert am:
    3. April 2009
    Beiträge:
    327
    Likes erhalten:
    159
    Ort:
    50
    das ist das was in der praxis schlimmstmöglich passieren kann. 50.000€ da lachen ja die hühner :hahaha:
     
  17. OnlyWaller41379

    OnlyWaller41379 NL-Specimen

    Registriert am:
    26. November 2010
    Beiträge:
    1.329
    Likes erhalten:
    1.335
    Ort:
    5900
    Tja das kann man so und so sehen.
    Wenn du bei uns in holland ohne karte angetroffen wirst, kostet dich das GANZ bestimmt 5000€.
    Grade weil du ein Tourist bist nehmen sie dich erst recht richtig dick aus.
    Ich mein das ist nicht schlimm immerhin versucht so auch u.a. die Polizei für Ordnung zu sorgen denn es werden oft Fische abgeschlagen (MASSEN) da kann ich nur den Kopf schütteln...
     
  18. Torsten1

    Torsten1 Gast

    Hallo Welsgeier

    Naja, dass dein Geschriebenes einzig darauf zielt, zu provozieren und das Schwarzangeln zu verharmlosen, ist ja erkennbar.:)
    Ganz unrecht hast du auch nicht mit der häufigen Einstellung von Anzeigen usw., der teilweise lächerlichen Bestrafung.
    Dafür kann häufig nichts der Fischereiaufseher, manchmal liegt es aber auch an diesen,Eben an der unzureichenden Begründung und Argumentation, dem Querverweis auf andere rechtliche Bestimmungen, die auch durch die Schwarzangelei betroffen sind.
    Aber Fischereiaufseher lernen auch dazu. Sei dir sicher.
    Mal ein Beispiel aus dem brandenburgischen.

    Da hielt sich ein Angler auch für ganz schlau.
    Der hatte sogar die nötigen Papiere.
    Leider reichte ihm der gesetzliche Rahmen nicht bezüglich Entnahmeregelung, Fangmethoden.
    Nach dem Motto: Warum nicht mehr rausholen!
    Was juckt mich eine vorgeschriebene Entnahmemenge, Art der zulässigen Fangmethode. Mein persönlicher Vorteil hat oberste Priorität!:(
    Was interessiert mich eigentlich, ob ich andere Vereine, Angler usw. be******e, denn Besatz, wird ja von allen Mitgliedsbeiträgen finanziert. Da kann ich doch meinen finanziellen Vorteil aus dem erzielten „Überschuss“ meiner Entnahme erzielen.
    Ein Gedanke, der nicht unbedingt selten in einer Prozentzahl auch unter Anglern vertreten ist.:augen
    Naja das Ende der Geschichte. Es wurde nicht gleich zugeschnappt. Weil, auch die Fischereiaufsicht wird, schlauer.
    Gleichzeitig wurde den ehrlichen Anglern vor Augen geführt, welcher Schaden auch ihnen, damit entsteht.
    Und upps, gleich fanden sie es nicht mehr lustig. Aussagen folgten.:)
    Naja, nachdem der Sack geschnürt war, wurde oben an der Öffnung, das Bändchen rumgeknotet.
    Fazit: Fischereischein für ein paar Jahre eingezogen + 3000€ Geldstrafe + Angelverbot auf allen brandenburgischen Gewässern + Ausschluss aus dem Angelverein + Verlust seiner Bootshalle + Veröffentlichung in einem Verbandsjournal.

    Ohne Fischereischein wäre der Happen noch etwas größer ausgefallen.
    Und nicht vergessen, Fischereiaufsicht und Behörden, vergessen deine verbrieften Vorfälle auch nicht.;)
    Es wird teurer. Ganz sicher. In Sicherheit wiegen würde ich mich auch nicht.
    Weil der „angeschissene Angler“ neben Dir, von deinem Schmarotzertum genug hat, dich nicht mehr deckt, egal ob Freund oder Nachbar, sondern bei der Fischereiaufsicht/vor Gericht, gegen dich aussagt.
    Und auch wenn dieser Fall aus Brandenburg kommt, sei Dir sicher, dass nötige Informationen auch über Ländergrenzen fließen.
     
    Alter Däne, Jack the Knife und Spaik gefällt das.
  19. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    In einem anderen Tröt jammern...viel zu wenig Kontrollen.
    Hier wird wieder gejammert, was alles kontrolliert wird.

    Für mich zählt bei einer Kontrolle nur eins, der Typ soll sich wie ein Mensch aufführen und nicht wie .........
    Dann zeig ich ihm fast alles, was er/sie/es sehen will.
     
    Bleikopf gefällt das.
  20. Stiffler79

    Stiffler79 der Fischflüsterer

    Registriert am:
    30. April 2010
    Beiträge:
    221
    Likes erhalten:
    218
    Ort:
    56812
    Kontrollen kann es nicht mehr wie genug geben!!!
    Wenn man bei uns nachfragt um ein solches Amt aus zu üben,so kommt es mir vor, wird man eher abgewimmelt,als seien solche kontollen bei uns erst gat nicht erwünscht.
    Gehe nun schon seit meiner frühen Kindheit bei uns fischen und habe noch nie eine Kontolle erlebt,geschweige denn von irgend jemanden davon erzählt bekommen,schon seltsam oder...
     

Diese Seite empfehlen