Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Fische in der Seemitte (Baggersee)

Dieses Thema im Forum "- Allgemeines" wurde erstellt von ido50, 15. Oktober 2018.

  1. ido50

    ido50 Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    15. Oktober 2018
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Guten Tag liebe community,

    Es geht um ein Gewässer (mittelgroßer Baggersee an einer Autobahn) welches anscheinend schwer zu befischen ist. Bislang war ich dort 3x inklusive Nachtangelei und ich hatte nicht einen Biss.(Mais,Made und Wurm auf Grund) Zwei weitere Angler sagten das dort fast nie was gefangen wird. Ich selbst war dort mit einem Kumpel 1x im Sommer und 2x am 14.10 und 15.10. Es scheint als wäre der See total ausgestorben bis auf die Seemitte wo sehr große Fische heute und gesterns immer morgens etwa von 6:00 bis 9:00 Uhr wie verrückt auf der Wasseroberfläche springen. In der Mitte ist das Gewässer 7-9 Meter tief. Ich kann mir das wirklich nicht erklären warum sie alle nur dort stehen und dann auch nur in diesen paar Stunden springen. Weiss vielleicht jemand was es für Gründe dafür geben kann?

    PS: Das Gewässer gehört zur NWA. Welche Fischarten es sind konnte ich nicht genau erkennen. Einige Spiegelkarpfen habe ich aber erkennen können denke ich :)
     
    t-low gefällt das.
  2. Jens_FHP

    Jens_FHP Profi-Petrijünger Moderator Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    447
    Likes erhalten:
    414
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht gibt es in der Mitte ein Plateau?
     
  3. Stefan Henschel

    Stefan Henschel Petrijünger

    Registriert am:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    60
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    46240
    Plateau ist definitiv eine Möglichkeit, muss aber nicht. Die Fische haben mit diesen Tiefen eigentlich keine Probleme, nur der Angler. Anhand deiner Ausführungen ist es der gleiche Ort, die gleiche Uhrzeit und die Fische bleiben am Platz. Es scheint sich hier nicht um ziehende Fische zu handeln, sondern eher um fressende.
    Das sie springen, dazu gibt es mehrere Theorien; eine besagt, das die Tiere durch das Springen ihre Kiemen vom Dreck reinigen, den sie beim Fressen am Grund mit aufnehmen.
    Eine weitere, das die Tiere aufgeregt sein sollen, warum auch immer:durcheina... (Happy Hour an der Muschelbank?:2lol:)

    Was ich mich frage, ist;
    Haben andere Angler das ebenfalls beobachtet, passiert das quasi "täglich", auch oder "nur" an diesem Platz oder zeigen die Fische das auch an anderen Stellen am See? Wenn ja, zu welchen Jahreszeiten ist das gewesen?

    Kann ein Boot benutzt werden, könnte ein Echolot und eine Bodenprobe etwas Licht bringen.
     
    t-low und Jens_FHP gefällt das.

Diese Seite empfehlen