Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Besondere Erlebnisse - Fisch des Lebens ?

Dieses Thema im Forum "- Angelerlebnisse" wurde erstellt von Angelspezialist, 8. September 2005.

  1. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    Dann hol ich mal das Thema * Fisch des Lebens* aus dem Keller!
    Was war euer Fisch des Lebens?
    Meiner ist hier
     
    bonobo gefällt das.
  2. Hechtspezialist

    Hechtspezialist Sandro Probst

    Registriert am:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    1.319
    Likes erhalten:
    834
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    81245
    Servus,
    hättest du auch ein foto von ihm?
    Grüße & Petri
     
  3. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    Du siehst es doch! Oben links :)
     
  4. Zanderli93

    Zanderli93 Klappgrundsucherbaby

    Registriert am:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    220
    Likes erhalten:
    112
    Ort:
    74635
    [​IMG]

    Das war mein 'Fisch des Lebens' bisher.
     
  5. west

    west verkauft nix

    Registriert am:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    3.326
    Likes erhalten:
    6.355
    Ort:
    Baden
    Hi Zanderli

    Da hab ich doch tatsächlich deinen bisher größten Karpfen übersehen! :respekt
    Es werden bestimmt noch viele und auch größere folgen, aber den wirst du nicht so schnell vergessen! :)
     
    Zanderli93 gefällt das.
  6. Lorenz89

    Lorenz89 .

    Registriert am:
    11. November 2007
    Beiträge:
    1.807
    Likes erhalten:
    2.269
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Salmtal, Germany
    Fisch des Lebens:

    Der 8cm Waller den ich mit der Hand gefangen habe?
    Die 30cm Regenbogenforelle aus einem nichtmal 1m breiten Bächlein (auch mit der Hand gefangen)?
    Oder der Waller von 2,11m diesen Sommer?
    Der 89cm Hecht aus dem Vereinsflüsschen?
    Der Karpfen an der Matchrute anfang der Saison?
    Die schön gezeichneten Bachforellen aus dem Alpensee in traumhafter Natur?


    Alles Fische an die ich mich immer wieder gerne erinnern werde!
    Die Größe ist nur bedingt entscheidend! :)
     
  7. Horsti

    Horsti Main - Angler

    Registriert am:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    44
    Likes erhalten:
    61
    Ort:
    97286
    Hallo zusammen...

    Den Fisch des Lebens gibt es nicht!
    Man erinnert sich zu und ab an den "Besonderen Fang"

    Ich erinnere mich zum Beispiel:
    An den Grassfisch mit 8,7 Kg gefangen mit einem Maiskorn, 10er Haken am 18er Vorfach, Drillzeit ?
    An den Waller mit 37 Kg, 175cm, gefangen am Rio Ebro.
    An die Schleie mit 2,5 Kg auf Mistwurm, bei 2 Grad minus und Schneefall.

    Nein, mein Fisch des Lebens kommt noch...
    Irgendwo, Irgendwann, Irgendwie..

    Gruss
    Horsti
     
  8. Stormpike

    Stormpike Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    164
    Likes erhalten:
    54
    Ort:
    27367
    Moin zusammen,
    auch ich habe mehrere Fische an die ich gerne zurückdenke.
    Mein erster Hecht mit 44cm war zwar unter massig aber doch heiß ersehnt.
    Mein Größter Barsch mit 1860g war der krönende Abschluss einer sogenannten Sternstunde nachdem ich zuvor schon 15 Barsche über 30cm gefangen hatte.
    Ein Neunauge das ich beim Spaziergang am Bach mit der Hand gefangen habe.
    Meine erste Meerforelle (nach ca. 2000 erfolglosen Würfen) mit 52cm oder ein Conger von 155cm der nach der Landung im Boot ordentlich Radau gemacht hat.

    Alle diese Erlebnisse habe ich noch genau vor Augen auch wenn sie zum Teil schon 25 Jahre zurück liegen.Aber ich glaube, daß der"Fisch des Lebens" noch kommt.

    Gruß Stormpike
     
  9. TorstenH

    TorstenH Karpfenangler

    Registriert am:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    345
    Ort:
    32584
    Fisch des Lebens, oder für ein besseres Leben

    Es war an einem Sonntag morgen im März. Bisher hatte ich nichts am Hut mit fischen. Mein Sohn hat mich an dieses Gewässer gebracht. Er will unbedingt mal angeln. Der "Betreiber" hat uns eine Stelle gezeigt und sich schon gewundert: "Der kleine will fischen und Sie haben keine Lust ? Kommen Sie mal mit, wir machen das schon." Sagte er und schaute mit einem lächeln unsere Rute aus einem Discount-Markt an. Um den See waren bestimmt mehr als 15 Angler. Wir wurden begutachtet wie es eben "Neuen" so geht.
    Als der Schwimmer endlich im Wasser war, saßen wir da. Wie 2 "Blödis", dachte ich. Was machst Du hier ? Du könntest doch viel besser die Zeit auf der Arbeit im Büro verbringen. Da: Der Schwimmer taucht ab und auf. Mein Sohn schnappt die Rute, anhieb, Fisch ist weg. Nachdem uns das bestimmt 10x passiert ist, kam ein älterer Herr, versorgte unser Schnurgewirre und bebleite unser Vorfach anders. Mein Sohn hat in der Zwischnenzeit die Interesse verloren und spielt auf dem Feld und im Wald hinter uns. DA: Schwimmer weg ! Ich nahm die Rute in die Hand und spürte was zappeln an der Schnur. Der 1. FISCH ! Eine Regenbogenforelle. Die größe weiß ich gar nicht mehr. Der nette Mann erklärte mir wie ich den Haken lösen muss, und sagte: "Und, hat es gewirkt ?" "Gewirkt ?" Dachte ich ? Was will der von mir. :confused:

    Abends zu Hause wusste ich es: Es ließ mich nicht mehr los ! Der Gedanke ans Wasser zu gehen zum fischen, war plötzlich oberste Priorität. ICH WAR INFIZIERT !

    Daher ist diese Forelle mein Fisch meines Lebens !
     
  10. timaru

    timaru Petrijünger

    Registriert am:
    22. November 2007
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    14109
    unvergessen bleiben sicherlich die ersten faenge, doch auch ein anderer bleibt sicherlich in erinnerung.
    die gesamte familie ist frueher immer zusammen nach bayern gefahren und ich hab den gesamten urlaub damit verbracht den anglern zuzugucken, wie sie sich in einem see um forellen bemuehen (kein fopu sondern ein schoener alpsee). irgendwann fragte mich dann einer der anglerob ich auch angeln moechte und ueberliess mir etwa 1 1/2 meter schnur mit einem bereits montierten twister am ende.
    nach 2 erfolglosen stunden (natuerlich, ich konnte vom ufer mit 1 1/2 metern schnur auch nicht viel anfangen) beschloss ich mit meinem kleinen bruder zu einem fluesschen zu gehen und dort mein glueck zu versuchen.
    der fluss war etwa 1 meter breit und eine ausgespuelte kurve erschien uns lohnendund so liessen wir den twister mit der stroehmung trudeln.
    tatsaechlich wurde mir die schnur kurz daruaf fast aus der hand gerissen und der fisch hing.
    kurz darauf konnten wir den ersten bachsaibling (ca 50cm) bestaunen und ihn am abend mit genuss und kartoffeln als beilage verspeisen.
    das ist sicherlich das bisherige highlight, nicht in bezug auf die groesse, doch als erlebnis.
    sicherlich werde ich auch den ersten hecht nciht vergessen.
     
    yog_ und Ted-Striker gefällt das.


  11. kittani92

    kittani92 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. August 2007
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    53639
    Für mich war mein erster Fisch mein bisher größtest hlight(da war ich 10).
    Ich hatte von einem Arbeitskollegen von meiner Mutter eine alte forellenrute geschenkt bekommen und etwa 2 blinker.
    An einem Wochenende bin ich mit meinem bestem freund;) an den Rhein gegangen und habe etwas geblinkert, natürlich direkt an die Spitze der buhne :D.
    Plötzlich hat ich einen fisch dran und habe einfach nur versucht in zu landen. Mein freund wußt nicht was er tun sollte und hielt mich fest damit ich nicht in den Rhein fallen könnte.^^
    Nach etwa 15Minuten haben wir es geschafft den fisch ohne kescher oder etwas anderem zu landen.
    Wir hatten nicht einmal ein messer dabei!!Aber Gottseidank gibt es ja noch hilfsbereite Angler dei Kindern helfen.
    Auf jeden FAll lag da ein fisch und wir rätselten um was für einen es sich handeln köönte.passanten meinten es würde sich um einen Wels handeln da dieser lange Barteln hatte. Bis ein Angler kam und uns sagte das wir eine schöne barbe gefangen hattenvon 72 cm!!!:D Dieser blieb bis jetzt auch meine größter mit abstand von 17 cm

    naja das bild suche ich noch und werde es hier reinstellen:D:D:D:D
    das war der fisch meines lebens:D Seitdem angel ich so oft wie es nur geht.
    Der 2 bester fisch war der 1. Zander beim Nachtangeln von 51 cm

    petri heil:D
     
    Pescador gefällt das.
  12. kittani92

    kittani92 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    18. August 2007
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    53639
    Kann mir einer von euch sagen wie ich das Bild reinstellen kann?(habe es gefunden)


    Mir sind noch paar Fische eingefallen.
    In Italien an einem See vor vier und halb Jahren war ich mit miener Familie, ursprünglich um zu Baden.... hatte 2 Ruten mitgenommen und eine Dose mais.
    Am anfang nach 20 min ein wels von 25 cm gefangen ,mein erster!!!:D vor angst habe ich sogar eine Rachensperre benuzt da ich den Wels nur als Raubfisch bis dahin kannte.
    Nach vier stunden ging es dann schlag auf schlag, hatte inerhalb 1 stunde 6 Karpfen gefangen. Keine monste aber alle um die 1kg schwer und das waren immerhin meine ersten und es war unglaublich wie diese gekämpft haben.


    Und meine 1. Forelle war auch ein higlight die habe ich In Norwegen in einem Bergsee gefangen(war ein superschöner see mit wassfällen....es sind auch großforellen mitten im see gessprungen einfach eintraum)Habe diese auf einen BLinker gefangen mit ener kleinen spinnrute von 1.10m :D Die Forelle war nicht groß aber sie hat gekämpft (38cm)und es war ein schöner Drill an den ich mich einfach errinern muss
    und es war das erste mal das ich Fisch gegessen habe.



    Ich denke es gibt nicht nur den fISCH DES lebens sonder die fisch e des Lebens an die man schöne erinerrungen hat.
    petri heil
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2008
  13. Pescador

    Pescador inaktiver Account

    Registriert am:
    15. März 2007
    Beiträge:
    1.807
    Likes erhalten:
    2.413
  14. Rene 71

    Rene 71 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. Januar 2008
    Beiträge:
    205
    Likes erhalten:
    120
    Ort:
    15518
    Also der Fisch meines Lebens?Denn gibrs nicht!! Warum werdet Ihr euch nun fragen und die Antwort ist einfach und schnell gesagt.Erstens freu ich mich über jeden Fisch der beim angeln von meinen Sportsfreunden oder mir gefangen wird egal wie groß oder klein dieser ist.Zweitens was ist wenn ich den Fisch meines Lebens gefangen habe?Macht dann das angeln überhaupt noch Spass oder Sinn wenn ich den Fisch habe?Nein und mein Angelzeug verkauf ich dann oder wie dann weiter?Ich persünlich habe schon viele schöne,große und gute Fische gefangen und trotzdem freu ich mich genauso über einen schönen Plötz oder eine gute Tinca Tinca weil es doch einfach um denn Spass,die Freude und die einzigartigen und einmaligen Erlebnisse in der Natur geht. :) :angler:
     
    Hechtspezialist und xXxOtTixXx gefällt das.
  15. Loopo

    Loopo Gast

    Das schönste Erlebnis:
    Mit der Wathose bis zum Bauch in der Talsperre. Unter einem Busch ne tiefe Rinne angeworfen. Köder: Blinker aus einem Aldi-Sortiment. Fisch: Bachforelle 45 cm
    Der Drill war super aufregend. Es war bis dahin meine erste richtige Bachforelle (keine Rebo ausm Puff). Es war das erste mal, daß ich gezielt auf Bafo geangelt habe, und der Drill und das Keschern waren schön aufregend, da bis zum Bauch im Wasser stehend kein sicherer Stand möglich war. Und so eine Forelle kämpft shon anders als ein Hecht.
    Ausserdem bleibt sie mir so in guter Erinnerung, weil ich seitdem keine Forelle mehr in der Talsperre gefangen habe...
     
    Hechtspezialist gefällt das.
  16. Hechtspezialist

    Hechtspezialist Sandro Probst

    Registriert am:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    1.319
    Likes erhalten:
    834
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    81245
    ...hatte ich bis jetzt noch nicht
     
  17. Steve1969

    Steve1969 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    508
    Likes erhalten:
    506
    Ort:
    47798
    Nuja obs mein fisch des Lebens war keine Ahnung, das lässt sich ja bestimmt noch toppen! :zwinkernd

    Abern Yellowfin das is schon was krasses, wer die Möglichkeit hat sollte das unbedingt machen

    Es gibt kaum nen fisch der so brutal beisst und ne flucht hinlegt das die Rolle nur noch winselt
    (ich dachte nach dem Anbiss das der niemals aufhört zu ziehen)

    55Kg Yellowfin auf 30Lbs Rolle und Rute von Pen
    Schnur war auch ne 30lbs, dat hat ganz schön gefetzt
    Köder war eine Sardine einfach an den Haken und ab ins Wasser, als wir wussten die tune sind da

    Drillzeit knappe 45 Minuten aber der Drill war mal ordentlich
    hab an dem Tag noch 3 weitere kleinere Tune gefangen (Longfins)
    Und danach einfach die Schnauze voll, kein Bock und auch keine Power mehr inde Arme

    Link zum Boatcharter
    http://southseasafaris.co.za/

    Man muß aber nicht unbedingt nach Südafrika um echte Großfische zu beangeln, die Kanarischen Inseln, Azoren, Formenterra sind auch ne sehr gute Adresse
     

    Anhänge:

  18. carphunter25

    carphunter25 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. August 2008
    Beiträge:
    1.150
    Likes erhalten:
    1.328
    Ort:
    12555
    Hi Steve,

    ein dickes Petri Heil zu deinem Yellofin!!!

    Mfg carphunter
     
  19. Red Twister

    Red Twister bayrischer Berliner

    Registriert am:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    1.472
    Likes erhalten:
    4.567
    Ort:
    92637
    Hallo zusammen!

    Der bisherige "Fisch meines Lebens" kam erst vor ein paar Tagen!
    Bei einem 5 Tage Ansitz auf Karpfen konnte ich meinen ersten Wildkarpfen überlisten.
    Der Fisch hat den halben See zu seiner (unserer) Drillstracke erklärt und hat trotz seinen nur knappen 12 Pfund einen Aufstand gemacht, wie es sonst noch kein Karpfen bei mir gemacht hatte.
    Und in meinem Leben waren schon so einige 20 - 32 Pfünder im Kescher gelandet.
    Aber dieses Erlebnis hat bis jetzt alles getopt!

    Mal schauen, wann ein anderer Fisch seinen Platz als "Fisch meines Lebens" bei mir einnimmt!?


    Gruß Red Twister
     
    Hechtspezialist gefällt das.
  20. Wels.Hecht.Zander.Barsch

    Wels.Hecht.Zander.Barsch Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    425
    Likes erhalten:
    159
    Ort:
    Frankfurt am Main, Germany
    Also ich hatte meinen Fisch des Lebens in Schweden am Harken.
    Ich war noch 13 und hatte keine Ahnung vom fischen.
    Der Bursche war ein 110m120 Hecht an einem kleinen Mini Spinner aus der DDR.
    Den ich aus Langeweile kurz hinter dem Boot her gezogen habe.
    Der Hecht zog unser Boot mit drei Personen ins Schilf und wieder raus und dann wieder rein. Als er sich dann kurz zeigte und aus dem Wasser kam, abtauchte und unter dem Boot abriss, merkte ich als unerfahrener, dass ich die Bramse voll an gezogen hatte :-(

    Meinen ersten nennenswerten Hecht von 70cm habe ich vor zwei Wochen gefangen und diesen werde ich genau so nicht vergessen, wie die Schweden geschichte:-)

    Gruß
    Wels,Hecht,Zander,Barsch
     
    Hechtspezialist gefällt das.

Diese Seite empfehlen