Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Fangerfassung als Jahreskarteninhaber

Dieses Thema im Forum "- Angelalltag" wurde erstellt von Angler75, 24. April 2020.

  1. Angler75

    Angler75 Petrijünger

    Registriert am:
    11. Mai 2019
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ottobeuren, Germany
    Hallo in die Runde,

    wahrscheinlich gibt es dazu schon den ein oder anderen Beitrag, ich habe aber leider nichts gefunden.
    Mich würde konkret interessieren wie ihr eure übers Jahr gemachten Fänge erfasst um sie am jahresende in das Jahresfangblatt eures Vereins einzutragen. Arbeitet ihr mit Exeltabellen, Jahreskalendern oder einfach mit notizbüchern? Würde mich mal interessieren.

    Grüße & Petri Heil

    Marc
     
    theduke gefällt das.
  2. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.420
    Likes erhalten:
    11.035
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Servus,

    Fänge, welche man entnehmen will, sind bei uns direkt nach dem Fang im Verein, bei dem ich passives Mitglied bin, einzutragen.
    Bei der Jahreskarte an einem anderen Gewässer, ist die Fangmeldung freiwillig, keine Pflicht, man schreibt sie sich aber trotzdem auf, schließlich möchte man ja auch selbst wissen, was man so über das Jahr gefangen hat.

    Generell sind bei mir in der Ecke, die Fanglisten spätestens nach Beenden des Angeltages auszufüllen, bei den meisten jedoch zumindest schon direkt nach einem Fang eines Fisches für den es ein Fanglimit gibt, egal ob dieser Abgeschlagen oder im erlaubten Setzkescher gehältert wird.

    Einfache Tabellenausdrucke vom PC mit Datum, Uhrzeit, Fischart, Köder, Wetterbedingungen usw, mache ich aber nur für mich selbst, da es mich auch interessiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2020
    theduke gefällt das.
  3. Jens_FHP

    Jens_FHP Super-Profi-Petrijünger Moderator Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    542
    Likes erhalten:
    533
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Auch in Brandenburg beim LAVB muss man eigentlich jeden gefangenen und entnommenen/gehälterten Fisch direkt in ein spezielles Formblatt eintragen und dieses dann gesammelt einreichen. Geht mittlerweile auch Online am Smartphone. Ob man sich da dann auch Statistiken anzeigen lassen kann weiß ich nicht. Schon mal jemand beim LAVB online einen Fang eingetragen?

    Bei vielen Fischereigewässern reicht auch eine jährliche Meldung. In solchen Gewässern fotografiere ich eigentlich alle Fische, die ich entnehme und habe so eine Übersicht, die ich am Jahresende oder mal zwischen durch in das Formblatt übertragen und einreichen kann.
     
    theduke gefällt das.
  4. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.617
    Likes erhalten:
    2.224
    Ort:
    Berlin, Germany
    Irgendwo hier im Forum gibt es dazu schon eine Aussage von mir, die haben mich nach meiner Anfrage sogar angerufen.. Man muss beides in Gewässern des LAVB. Formblatt und Online. Oder nur Formblatt. Nur allein Online will man noch nicht, da ist man noch der Meinung wegen des unzureichenden Netzes im ländlichen Bereich könne die Meldung eventuell nicht unverzüglich stattfinden und könnte vergessen werden.

    Was man hierbei vergißt.. Wer meldet wirklich?

    Hier die Aussage
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. April 2020
  5. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.530
    Likes erhalten:
    6.334
    Ort:
    95100
    Hi Marc
    Ich habe seit paar Jahren keinen Jahresschein mehr, bin nur noch passives Mitglied, es hat sich aber im Verein nichts geändert.
    Es läuft wie folgt ab. Man bekommt den Jahresschein und dazu ein DIN A/6 Fangbuch in dem alle 3 Gewässer (M1 / M2 / Steinfurtteich ) aufgelistet sind. In der Kopfzeile steht Datum / Fischart / Größe / Gewicht / Sonstiges
    Gewichtsangabe ist keine Pflicht! Der Fang ist sofort nach dem Fang einzutragen.
    Für Tageskartenbesitzer ist hinten auf der Karte eine Liste vorhanden und die Teiche müssen als Kürzel eingetragen werden...M1..M2..S. An der zentralen Vereinshütte hängt ein Briefkasten für Tageskarten.

    Jahresfangbücher müssen bei der Herbstversammlung abgegeben werden und man erhält das neue Heft für das nächste Jahr. Wer dies vergisst kann diese nachreichen.
    Wer sich nicht daran hält, der bekommt keinen Jahresschein mehr. Diese sind nur begrenzt vorhanden, somit hält sich
    auch jeder daran.
    Auswertung erfolgt über den Gewässerwart und einen der Vorstände.
    Alle Die Fangstatistik wird bei der Frühjahrsversammlung vorgelesen und besondere Fänge hervorgehoben.
    Hierbei erhält man nun auch die neue gültige Jahreskarte.

    Gefakte Fangeintragungen fallen in so kleinen Vereinen natürlich auf und werden auch geahndet.
     
Ähnliche Themen
  1. Rabauke175
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.873
  2. büschel

    Aktuelle Fangergebnisse - Mehr schlecht als Recht

    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.454

Diese Seite empfehlen