Allgemein - Eure Meinung zum DAV !!!

Dieses Thema im Forum "- Meckerecke" wurde erstellt von Motix, 15. September 2012.

  1. Motix

    Motix Petrijünger

    Registriert am:
    4. August 2012
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    12529
    Erstmal hy an alle und ich hoffe es ist kein ausgelutschtes Thema....


    Aber ich würde mal gerne eure Meinung zum DAV hören...
    Ich will mich nicht über alles beklagen oder irgendwas breittreten...
    Doch in der letzten Zeit gehe ich sehr häufig angeln und stelle vermehrt fest man bekommt nicht mal mehr Bisse...
    Klar nicht jeder Angeltag ist auch ein Fangtag aber ca. 10 mal angeln gehen an 8 verschiedenen Gewässern und nicht ein Fisch...

    Naja nun machte ich mich schlau über die Gewässer und stellte fest das die meisten vor kurzen umgefallen sind...
    Jut passiert , aber nach langen boabachten des Gewässers über ein paar Tage keine Fischbewegung an der Oberfläche....
    Was ist da los...:heulend:

    Nun dachte ich mir jut hab ich mir halt die falschen Gewässer gesucht...
    Doch je mehr Leute ich frage um so mehr selbe erfahrungen kommen zu Tage...

    Ich meine mal wir leisten denke ich mal fast alle gemeinnützige arbeiten bei unseren Vereinen.
    Ziehen nicht Sinnlos fische aus dem Gewässer und dazu bezahlen wir alle unsere Jährliche Gebühr.
    Dazu hat der DAV auch noch ne Menge Sponsoren...

    Was machen die mit dem ganzen Geld....?

    Wie sind eure Erfahrungen und habt ihr dafür einige Erklärungen?
    Man bekommt als Mitglied eine Strafe weil man eine Zigarettenschachtel versehentlich liegen lassen hat....
    Man bekommt mit Pech eine Anzeige wenn man sein Belly Boot benutzt wo es verboten ist....

    Doch die nicht erlaubten Badegäste die können machen was sie wollen...

    Was meint Ihr...Lohnt es sich noch Geld ins DAV zu stecken oder sollte man sich ein Gewässer suchen wo noch ein Fischer die Rechte Hat....

    Mfg Motix
     


  2.  
  3. Fliege 2

    Fliege 2 Fliegenfischer

    Registriert am:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.779
    Likes erhalten:
    5.802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Hallo Motix,

    klar doch, wenn nichts gefangen wird, ist der DAV der einzig Schuldige. Ich bin auch Mitglied des DAV und Fluche ständig über den Vorstand des Verbandes, wenn ich nichts fange. (SCHERZ).

    Diese ganze Diskussion, dass es in Berlin keine Fische mehr gibt, ödet mich langsam an. Einerseits heulen viele, dass es nur noch Brassen und Co gibt, andererseits denke ich, wenn es einen guten Weissfischbestand gibt, kann ein Raubfisch nicht weit sein. Es gibt Fische, sie müssen nur gefangen werden. Weisst du, was ich komisch finde? Nach der Eisschmelze der letzten beiden Winter, hat man in allen Gewässern Berlins viele tote Fische gesehen. Zum Teil waren es echte Riesen. Wo kommen die denn her? Viele der Fische sind unterm Eis verendet, weil über einen sehr langen Zeitraum, sehr viel Schnee auf den Eis lag, und somit eine Sauerstoffproduktion im Wasser, durch Algen, verhindert wurde. Die Fische sind also erstickt. Man, war das Geschrei unter den Anglern groß, dass der DAV nichts gegen den Schnee auf dem Eis unternommen hat. Lachhaft, denn wir sind der DAV. Die, die am meisten rumgetottert haben, saßen im Winter zu Hause, auf dem warmen Sofa oder haben sich auf dem Weihnachstsmarkt einen Glühwein nach dem andern gegönnt.

    So verrückt ist die Welt. Immer sind die Anderen Schuld, nur man selber kann nichts verändern.

    Ich bin mal gespannt, wie sich dieser Tröt entwickelt. Deine Einstellung zu diesem "Problem" finde ich traurig.

    Meine Meinung zum DAV ist positiv.

    Fliege 2
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2012
  4. schweyer

    schweyer .

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    2.035
    Likes erhalten:
    3.886
    Ort:
    Berlin, Germany
    Wenn man diese Logik weiterspinnen würde, müßten sich in süddeutschen Gewässern die Fische stapeln.
     
    12Ingo JB und Fliege 2 gefällt das.
  5. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    @ Motix;

    Solltest du tatsächlich Mitglied im DAV sein, dann stell doch deine Fragen deinem Vorstand und dem Schatzmeister. Bei jeder Jahresversammlung wird der Rechenschaftsbericht vorgelegt. Darüber hinausgehend kannst du dich noch beim Landesverband erkundigen.

    So transparent ist sicher kein Berusfischer, bei dem du die Karte kaufst.

    Ansonsten hat das Beißverhalten und das Verhalten der Badegäste sicher nichts mit dem DAV zu tun, denn der pachtet die Gewässer für seine Mitglieder und stellt keine Aufpasser an jeden See.

    Informiere dich auch mal darüber, wieviel Gewässer der DAV pachtet, mit dieser Auswahl für den relativ geringen Jahresbeitrag kann kein privater Fischereibetrieb mithalten, ansonsten bezahlst du eben teuer Geld und eine Bißgarantie bekommst du auch da nicht.
     
  6. Motix

    Motix Petrijünger

    Registriert am:
    4. August 2012
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    12529
    Hy fliege....

    Also wie ich ja schrieb ich will mich nicht über alles beschweren....
    Und es geht mir hauptsächlich um die Brandenburger Gewässer...
    Klar muss Fisch da sein doch die Frage ist hier wo ist das DAV wenn man sie braucht...
    Es geht mir nicht nur um den Fisch sondern auch um die Natur...
    Denn ich kann nicht verstehen wie in einem DAV Gewässer ganz klares Badeverbot herscht...Aber alle tun es....
    Klar sind wir alle das DAV aber ich als Privat Person kann einen ``Badegast`` nicht verweisen....
    Und wenn man die Polizei anrufen würde wird man ausgelacht....
    Dem DAV sind die Probleme doch bekannt warum wird dagegen denn nichts unternommen....
    Klar kostet das alles Geld doch was kostet es eine See wiederherzurichten wenn er umgefallen ist....

    Verendete Fische nach einen harten Winter sind normal und gehören zur Natur...
    Doch ein umgekippter See der in der aufsicht vom DAV ist und eine Verschmutzung durch Badegäste tolleriert wird und dadurch mit Pech ein Fischsterben ensteht...
    Das ist nicht die Natur sondern blödheit der Menschen....

    Mfg Motix
     
    Fliege 2 gefällt das.
  7. Motix

    Motix Petrijünger

    Registriert am:
    4. August 2012
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    12529
    Hy Flossenjäger...

    Vllt. hab ich mich falsch ausgedrückt aber mir geht es nicht um den Fisch...
    Ich gehe gerne angeln aber es kann auch mal 2 Monate nichts passieren...
    Stört mich nicht...

    Es ging mir um eure Erfahrungen...Und eure Meinungen....
    Ich will hier den DAV nicht schlecht reden...

    Ich finde halt nur das in den falschen ecken die Löcher gestopft werden...

    Bsp. Wir nehmen an ich gehe an einen See angeln und fange mehre untermaßige Hechte und dazu noch in der Schonzeit und dazu schmeiße ich sie einfach nur in die Ecke und nun kommt die Polizei oder ein FA...
    Ich würde sagen meinen Schein kann ich abgeben und die Anzeige darauf wird auch nicht ganz lustig...

    Doch warum unternimmt das DAV z.B. nichts gegen Badegäste die dort 100%ig nicht sein dürfen und in Massen dort baden...
     
  8. ...andreas.b...

    ...andreas.b... in dubio pro lucio Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    2.018
    Likes erhalten:
    3.762
    Welches Gewässer? Nimm doch mal Kontakt auf zu dem betreuenden Verein auf. Ich kann dir (fast) garantieren das die schon, in Verbindung mit dem zuständigen Ordnungsamt, dabei sind Lösungen zu finden.

    Der DAV als Dachverband ist selten vor Ort um sich direkt darum zu kümmern.

    Ich kenne das hier, von mehreren Gewässen, aus Sachsen. Unerlaubte Badegäsete, Belästigung von Junganglern, etc. Die Schritte bislang - Aufstellen von "Baden verboten"-Schildern, verstärkte Kontrollen durch das Ordnungsamt, verbauen von Badestellen durch die Vereine, regelmäßige Kontrollen durch Vereinsmitglieder, Dauerbesatz von "guten Badestellen" durch hartnäckige Ansitzangler. Manchmal hilft es aber bereits das Gespräch mit den Badenden zu suchen!
     
    Fliege 2 gefällt das.
  9. Steven@Angel

    Steven@Angel Raubfisch Freak

    Registriert am:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    417
    Ort:
    Berlin, Germany
    Motix wir hatten die letzten Jahre immer ein Starken Winter besonders 2010 und 2011.
    Deshalb kann ich nur davon abraten sich an kleinstgewässer bzw stehende Gewässer ohne zu u abfluss zu beangeln da ist ne menge drauf gegangen.
    Kenne sogar Gewässer wo nichts mehr drin ist außer Karauschen.

    Dazu muss ich sagen es liegt auch viel am Angler.
    Und man kann nicht erwarten das man gleich an einem neuen Gewässer was fängt.
     
  10. MVogtlaender

    MVogtlaender Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    520
    Likes erhalten:
    355
    Ort:
    06258
    Hui...so viel .... auf einmal.....

    Zum Badeverbot: Hat der DAV nur das Fischereirecht gepachtet (wie er es fast immer macht) kann er gar kein Badeverbot aussprechen...das kann nur der Besitzer des Gewässers.....oder der DAV pachtet das Gewässer mit Anliegergrundstücken herum ...dann könnte er es...

    Gewässerumkippen: Klar, daran sind Badegäste schuld...ne, is klar....

    Sorry, Badegäste tun, gerade flachen, stehenden Gewässern im Sommer sogar gut...sie sorgen für Wasser und Bodengrundverwirbelungen...deshab fängt man oft dort wo Tagsüber Leute baden, Nachts gut Fische.

    Für das umkippen von Gewässern gibt es viele Gründe, die sind oft so verschieden, man kann es nicht verallgemeinern...betroffen sind aber oft: flache Gewässer ohne Zufluß...aber wenn die Kippen, bestimmt nicht wegen Badegästen.

    was das Thema Fischbesatz angeht...der DAV setzt viele Fische ein..das Problem was ich sehe: Der DAV greift sich (zum. in Sachsen) sofort jedes frei werdende Gewässer...ob es als Angelgewässer geeignet ist oder nicht...das führt dazu das viel Geld
    a: unnötig ausgegeben wird
    b: die Menge an Fisch sich auf viel mehr Gewässer verteilt als früher
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  11. schweyer

    schweyer .

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    2.035
    Likes erhalten:
    3.886
    Ort:
    Berlin, Germany
    So ganz von der Hand zu weisen ist dies nicht. Durch Badegäste werden teilweise größere Mengen an Öl eingebracht, die an der Oberfläche schwimmend der Wasserqualität nicht zuträglich sind.

    Einen Fall kenn ich aus meiner näheren Umgebung. Ein kleiner See, der von Neckarwasser gespeist wird, drohte jeden Sommer zu kippen und mußte von der Feuerwehr belüftet werden. Seit ein Badeverbot ausgesprochen wurde, ist dies Geschichte.
     
    Eberhard Schulte und thorstenp gefällt das.


  12. Chris88

    Chris88 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Juni 2011
    Beiträge:
    848
    Likes erhalten:
    574
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich kann dazu nur Eines sagen: Ich angele an Brandenburger Gewässern...probiere immer Neue aus. Aber auch da bekomme ich Bisse. Auch dort fange ich. Preis/Leistung sind im DAV einzigartig in Deutschland.
    Um aber wirklich erfolgreich zu fangen, muss man sich Gewässer erarbeiten...und ich glaube, da hapert es bei den Meisten. Die wollen sofort und immer Setzkescher voll fangen. Ist dies mal nicht der Fall, wird sofort gemeckert. Für mich unverständlich mit dieser Bandbreite an unterschiedlichen Gewässern.
     
  13. Motix

    Motix Petrijünger

    Registriert am:
    4. August 2012
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    12529
    Ich denke man kann da lange diskutieren warum ein Gewässer umkippt...
    Ich denke die Mischung machts... :klatsch
    Viele Badegäste , dazu dieverse Personen die Müll in Gewässer knallen und nicht zu vergessen natürlich auch wir Angler mit unseren anfüttern.... :spass

    Doch letztendlich ist das doch allet gehüpft wie gesprungen... :hops

    Wenn ich der Pächter eines Gewässers bin egal ob ich das Baden verbieten kann oder nicht....
    Sollte doch der Wille da sein meinen Fischbestand zu schützen...
    Und dann sollte sich solch ein Verband der sich so groß dahinstellt sich auch darum bemühen die Gewässer zu schützen...

    Denn irgendwie ist das doch alles nur Quantität als Qualität...
    Klar haben wir als DAV 50000 ha Gewässer doch ich denke hätten man nur 25000 ha hätte man trotzdem noch genug Wasser aber dafür bessere...

    Aber ich denke da gehen die Meinungen auch auseinander....
     
  14. Bleihunter

    Bleihunter Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    29. September 2011
    Beiträge:
    123
    Likes erhalten:
    35
    Ort:
    00000
    Generell kann man das nicht alles auf den DAV schieben, gerade in Regionen Berlin und daraus resoltierend das umliegende Brandenburg wo viele Leute auf einem Fleck wohnen werden natürlich haufen Leute auf einen See losgelassen und fangen da alles raus was drin ist..
    muss sagen habe mit teichen die vom fischer bewirthschaftet werden habe ich auch bessere erfahrung gemacht als in dav gewässern,aber auf dauer mehrer karten zu kaufen wird echt teuer da ist der dav mit der gewässervielzahl günstiger...
    da muss man mit abstrichen numal klar kommen..bzw weitere strecken auf sich nehmen und seen suchen/beangeln die nicht so stark frequentiert sind
     
  15. Blubberbarsch

    Blubberbarsch Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. Mai 2011
    Beiträge:
    505
    Likes erhalten:
    437
    Ort:
    Berlin, Germany
    @Motix: Ich fände es schön mal zu präzisieren: welche Gewässer meinst du? Ohne hier Namen zu nenne ist die Diskussion sinnlos, wenn klar ist welche Gewässer von dir als Fischleer betrachtet werden, können sich vielleicht auch andere einschalten die sich dort ebenfalls auskennen. Woher hast du Informationen über das Umkippen dieser Gewässer? (Schön wäre hier ein Verweis auf vernünftige Quellen (Gutachten, Presseberichte mit Quellenangaben)).
    Du meckerst hier dermaßen unspezifisch rum, belegt mal deine Darstellung mit Daten, immerhin tust du ja so als wenn du genau alles wüsstest. Dann gibts auch ne Diskussionsgrundlage.

    Meinung von mir zum DAV: der Jahresbeitrag ist lächerlich gering und dafür wird viel geboten an Gewässerfläche. Da kann man keine riesigen Besatzmaßnahmen erwarten und jedes Gewässer hat nun mal einen unterschiedlichen Bestand, einige besser, andere schlechter. Muss man halt testen wo man gut fängt.
    Wenn dich die Zustände im DAV so arg stören belieben dir 2 Möglichkeiten:
    1. tritt aus
    2. engagiere dich im DAV ehrenamtlich, tritt an die Vorstände und Verantwortlichen heran und hilf mit was zu verändern.

    Gerade heute hab ich an einer Berliner Gewässerstrecke des DAV die wirklich stark beangelt wird vernünftig gefangen, so viel können Angler in offenen Gewässersystemen gar nicht entnehmen, das ein Gewässer leergefischt wird. Höchstens das irgendwann die ganzen Kapitalen fehlen, und dann tun alle so als wäre der See tot, klappt aber auch nur in sehr kleinen Gewässern. Und auch die Strecken der Fischer in Berlin und Brandenburg sind teils genauso stark beangelt wie die des DAV. Nur wenn da nichts gefangen wird ist der doofe Fischer schuld, statt den vielen Anglern/dem DAV. Hier gibt es so viele sehr gute und gute Gewässer, die nur leider oft nicht leicht zu beangeln sind (auch aufgrund des starken Angeldrucks) und viel Einarbeitung verlangen. Viele fahren aber einmal irgendwo hin, fangen nichts, reden am besten mit noch jemanden der auch erst 2 mal da war und noch nichts gefangen hat und dann sind sie der Meinung da gibts nichts und fahren woanders hin, wo dann das selbe Problem wieder herrscht.
    (soll keine Kritik gegen dich direkt sein Bleihunter, aber passte gerade so schön auf deinen Beitrag)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2012
    Buzz Lightyear gefällt das.
  16. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.566
    Likes erhalten:
    10.391
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Wir sind mehr als zufrieden :)
    Das kann ich auch recht schnell begründen.
    - extrem viele Gewässer
    - für 3 Bundesländer haben wir die Karten :)

    und das beste........alles bezahlbar.

    Oft kann ich das gejammere nicht verstehen. Gibt genug Fisch, selber mal suchen und etwas Zeit opfern.
    Ist das zu viel verlangt, so geht in einem FOPU.
    Nur meine Meinung dazu......keine Anmache!
     
  17. jensemann

    jensemann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    808
    Likes erhalten:
    763
    Ort:
    15230
    Hallo Motix!

    Vielleicht solltest Du Dich aber erstmal nur speziell mit einem Gewässer beschäftigen. Bestimmete Angeltechniken, Tiefen, Köder, Tageszeiten und und und, würde ich an einem Gewässer ausprobieren. Nach mehreren versuchen weiß man schon viel mehr über ein Gewässer. Nach 10 mal Angeln an 8 verschiedenen Gewässern, kann man nicht viel über den Fischbestand sagen. Oft werden nach harten Wintern Fische wieder eingesetzt, ohne das man es wusste. Um so größer ist dann meist die Überraschung.

    Schöne Grüße Jens
     
    Bernd Gutsche gefällt das.
  18. Motix

    Motix Petrijünger

    Registriert am:
    4. August 2012
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    12529
    @ Blubberbarsch...

    Ich glaube ich drücke mich hier zu nett und undeutlich aus....
    Es geht mir nicht um Fische , Bisse oder Frau Schmidt die mal eine Runde durch den See schwimmt...

    Sondern die ganze Nummer an sich....Ja das DAV hat auch wundervolle und Fischreiche Gewässer...
    Doch auf 2 gute folgen 7 nicht so gute und 1 ganz beschissenes...

    Klar muss man ein Gewässer kennenlernen , es studieren usw.

    Doch ich fragte nach eurer Meinung was ihr vom DAV haltet...
    Und nicht `` Ich habe seit 2 Tagen keinen Biss mehr das DAV ist ******e...``

    Lies dir nochmal meinen Text durch und du wirst sehen das ich schrieb ich will nicht alles schlechtreden...

    Ich fragte nach in dem Falle auch nach deiner Meinung aber vor deiner Meinung möchtest du mir zu verstehen geben:

    Hallo Motix , du bist ein Schönwetter Angler , du hast keine Geduld und es muss immer ein Riese sein außerdem hast du keine lust dich mit dem Gewässer auseinander zu setzten...

    Und denn kommt so etwas wie Pressemitteilungen etc.
    Also in dem Moment wo ich DAV rede heißt es wir alle sind das DAV und wir müssen helfen...
    Aber in dem Moment wo man Probleme feststellt sind wir nur noch bezahler und man muss Quellen oder ähnliches angeben....

    Also was denn nun: Ich bin im DAV also laut vieler Meinungen sind wir alle das DAV aber kaum gibts Probleme und man redet darüber wird man Mundtot gemacht oder wie?


    Ps. Ich will nicht austreten sondern ich will helfen , doch bevor man helfen kann muss man die Probleme finden....
    Daher meine Frage....

    @ Blubberbarsch , kein Angriff aber ich bin jedes Wochenende am Wasser Teilweise auch unter der Woche.
    Und denn möchte ich mich nicht wie ein Idiot behandeln lassen...

    Hy Spaik...

    bis zu ``alles bezahlbar`` gefiel mir deine Antwort super....
    Doch was bedeutet dein so geht in einen FOPU...
    Passt nicht ins Thema ....

    Mfg

    Motix
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. September 2012
  19. Alter Däne

    Alter Däne In ewiger Erinnerung

    Registriert am:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    1.192
    Likes erhalten:
    2.105
    Ort:
    126
    @Motix

    "Aber ich würde mal gerne eure Meinung zum DAV hören....."

    Mit den von Dir angesprochenen Problemen hat der DAV nichts, aber auch gar nichts zu tun.
    Weder pachtet der DAV irgendwelche Gewässer, noch besetzt der DAV die Gewässer mit Fisch.

    Der DAV ist der Dachverband !

    Alles Andere (Pachtverträge, Fischbesatz usw.) sind Sache der einezelnen Landesverbände des DAV, weil Fischereirecht in Deutschland Ländersache ist.
    Hierzu hat jedes Bundesland eigene Landesfischereigesetze, Ordnungen usw.

    So führt z.B. nicht der DAV Besatzmaßnahmen in Berlin durch, sondern der Landesverband Berlin e.V. des DAV. (Gleiches gilt für Pachtverträge)

    Wenn Du also Probleme irgendeiner Art hast, werde doch mal bitte ganz konkret und tritt mit diesen Problemen an den entsprechenden Landesverband heran.

    Du merkst, Deine Themenstellung ist falsch, weil irreführend auf den Themeninhalt bezogen. Es kann hier nicht um unsere Meinung zum DAV (Dachverband) gehen, sondern um die Meinung zu einzelnen Landesverbänden des DAV.
     
  20. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.566
    Likes erhalten:
    10.391
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Hallo Motix

    Ganz einfach, ist eingezäunt und Badegäste kommen auch nicht vorbei geschwommen. :)
    Und wenn ordentlich besetzt, dann auch den ein oder anderen Fisch.

    Ich habe keine Ahnung wo du angelst, ich weiss aber, dass es noch "Badegast" freie Zonen gibt.

    Ich kenne ein Gewässer das durch Badegäste für Angler völlig "unbrauchbar" gemacht wurde.
    Niemand wird dir da helfen, egal ob auf dem Schildchen Badeverbot steht oder nicht.
    Hier hilft nur eins.......such dir andere Gewässer.
     
    12Ingo JB und Motix gefällt das.
  21. Motix

    Motix Petrijünger

    Registriert am:
    4. August 2012
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    12529
    Genau solche Antworten erwarte ich....!!!

    Klar , direkt und gut verständlich..
    Vllt. gebe ich dem DAV auch zu viel Schuld an vielen dingen doch solche Antworten lassen einen überlegen wo der fehler liegt....

    Wieso machen da nicht alle so....

    Mfg Motix
     

Diese Seite empfehlen