Hecht - Es beisst kein Fisch

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von lastunas, 15. November 2014.

  1. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Muss hier mal den Thema aufmachen weil ich es nicht raffe.

    Problematik, zur Zeit beisst fast kein Fisch, dabei gehts um 6 Gewässer bei allen die gleiche Problematik.

    Gestern Mittag nen 30er Schrumpfhecht auf Wobbler, das wars, vor 2 Wochen auf Karpfen in nen anderem Vereinsteich, im Spot kein Biss, nicht ein Zupfer auf Mistwurm, Made, Mais oder Teig.

    Gestern früh um 10 auf Rotfeder anderer Teich, selbes Spiel nichts.

    Andere Vereinsmitglieder bis Mitternacht, nicht ein Zupfer, ob Zander, Hecht oder sonst noch.

    Vor 5 Wochen hat nur der eine Teich gebrodelt vom rauben der Hechte, heute glatt und ein Wunder wenn Bewegung ist, was ist hier los?

    Danke schonmal im vorraus
     
    muldeangler gefällt das.


  2.  
  3. IloveCarps

    IloveCarps Petrijünger

    Registriert am:
    21. Juni 2013
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    14
    Ort:
    74224
    Einfach eine Beissflaute, was genau da jetzt los ist kann wohl keiner sagen.

    Geht wieder vorbei :)
     
    Spinnangler86 gefällt das.
  4. KoaxKalli

    KoaxKalli Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. August 2013
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    110
    Ort:
    Schipkau, Germany
    ich kann es dir leider auch nicht sagen, aber mir ging es heut ähnlich.
    Letzte Woche war ich an unserem Vereinsteich mit der Feederrute unterwegs. Ziel waren eigentlich schöne große Rotaugen für die Winterhechte. Nachdem das 2 Wochen zuvor noch super geklappt hat, bin ich da mit recht hohen Erwartungen rangegangen. Nebenbei hab ich noch mit der Stippe probiert. Nach 6h hatte ich drei Rotaugen. Ist zurzeit einfach merkwürdig. Letzte Woche hab ich nichts groß gefangen, weil ständig Hechte auf den Futterplatz sind und die Woche war kein Hecht da, obwohl das Wetter perfekt war (schön bewölkt und ne gute Briese).
    Ich glaube, wir Angler vergessen auch gern mal, dass Fische auch Lebewesen sind und wenn sie nicht wollen, dann wollen sie einfach nicht. Das war halt bloß dieses Jahr leider zu oft der Fall.

    Gruß
    Pascal
     
  5. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Schon einmal drei Wochen durchgängig am gleichen Gewässer jeden Tag zu ähnlicher oder gleicher Uhrzeit angeln gewesen? Da sind Beißflauten von 2-5 Tagen dauer drin, ebenso 1-2 "Sternstunden" und auch Zufallsfänge. Das einzige was ständig schwankt, kann das Wetter sein. Aber 3 Wochen Hoch, ohne jeglichen Regen, ist auch nicht das Wahre, genauso wie drei Wochen Dauerregen.

    Das Komische ist aber, mit den Jahren bekommt man ein "scheinbares" Gefühl für gute Angeltage, das trifft dann meist auch zu.
     
  6. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Dachten wir bei den beiden letzten Angeltrips auch......der volle Schlag ins Wasser, nichts ging.
    Lediglich 2 Schniepel
     
  7. Forellomat

    Forellomat Petrijünger

    Registriert am:
    9. September 2009
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    146
    Ort:
    85126
    Bei mir ist es das komplette Gegenteil, wenn ich denke "heute geht was" --> Kein Biss, wenn ich denke "****** Tag, geht sowieso nichts" --> ein Fisch nach dem anderen.
     
    Wassy gefällt das.
  8. Nachtschwärmer_80

    Nachtschwärmer_80 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    2.132
    Ort:
    Wernigerode, Germany
    Kenn das auch, wenn unsere Vereinsteiche im Herbst noch mal mit Zucht Forellen Besetzt werden. Dann geht da auch immer ne zeit lang nichts.

    Gruß Nachtschwärmer_80
     
  9. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869
    Danke für eure vielen Antworten:) , ist halt merkwürdig, zieht sich schon über Wochen, Wetter ist relativ konstant, trübe halt, konstanter Luftdruck, halt kaum Wind, eigentlich fast ideal denkt man, aber nichts.:(

    Bleibt nur hoffen und öfters probieren, ich hoffe ich komme irgendwann mal halbwegs hinter das Beissschema der Fische, speziell bei den Raubfischen, vermute aber mal wenn die Rotaugen zb nicht auf Futtersuche sind ist die Chance für Essox gering, aber 2 Wochen diät? .
     
  10. Neutzel

    Neutzel Gummizuppler

    Registriert am:
    3. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    843
    Ort:
    99819
    Naja, Raubfisch ist sone Sache, wenn die net wollen, ok.

    Gibt Theorien, welche besagen das man den Hecht zu tode nerven.kann, bis er beißt.
    Eben beim Spinnfischen.
    Zander, Barsch, Aal u Wels sehen das evtl. anderst.

    Weißfisch geht irgendwie immer. Wwnn das Wasser halbwegs Temperatur hat, muss der Koeder nur noch zu den Jungs.

    Die zu finden ist sicher nich einfach, aber zum Anbiß verlocken geht.

    Dabei eben nicht satt fuettern u ggf. mit dem Futtergeschmack experementieren.

    Weißfisch fange ich das ganze Jahr durch, natuerlich mit schwankendem Ergebnis.
     
  11. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Zwei Wochen halte ich für zu lange, mit 3-5 Tagen kannst du aber rechnen. Gerade Zander fange ich oft mit leerem Magen und relativ leerem Darm, ob die Verdauung so schnell geht, oder sie wirklich nichts finden.. keine Ahnung.

    Generell sind aber gute Ansätze: Siehst du Hecht, Zander oder Barsch auf Raubzügen? Siehst du viele Futterfische fliehen, die Wasseroberfläche durchbrechen? Dann ist's meist ein guter Angeltag bzw. auch die richtige Angelstelle. Wobei Hechte deutlich standorttreuer sind, was heisst: Du musst nicht unbedingt die Futterfische finden, sondern nur das Revier des Hechtes abfischen.
     


  12. Peter Seifert

    Peter Seifert Petrijünger

    Registriert am:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    100
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    59071
    Sachma ,liegt's hieran:
    "Angeln ist ein kreativer Sport, wer nicht flexibel ist bleibt irgendwann mal Schneider ??? " :hahaha:
    Nee,Ernsthaft -unabhängig vom Wetter,Jahreszeit und Luftdruckwerten gibt es Phasen,da passiert nichts.Egal auf welche Art Du ansitzt oder welche Köder Du probierst,nichts klappt.
    Geduld ist gefragt,es kommen auch wieder Zeiten,wo Dir die lieben Tierchen fast freiwillig in den Kescher hoppsen.
     
    lastunas gefällt das.
  13. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869

    Passt schon der Spruch:) , Schneider würde ich nicht sagen, ist halt wenn nur die Kinderstube die beisst zumindest beim Hecht, vorgestern 30 heute 40, aber halt nur der eine Biss, vom rauben keine Spur.

    Denke besserer Spruch "so oft wie möglich am Wasser sein" , was bei mir zur Zeit wegen Aquillessehnenabriss kein Problem darstellt.

    Habe halt so ne Flaute noch nie erlebt, habe aber seit 24 Lenzen Pause dieses Jahr erst wieder angefangen, im Grunde gehts mir auch nur ums draussen sein, auch wenns nur nen 30er Hecht war ists nen schöner Tag, bin nicht der Typ der frustet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2014
  14. muldeangler

    muldeangler Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Likes erhalten:
    167
    Ort:
    04777
    Das sieht überall mehr als trübe aus , ich bin mehr als 150 Tage im Jahr am wasser , und seit September konsequent auf Raubfisch aus . Wie du schon sagst es geht seit wochen überhaupt nix. Das ist schon mehr als seltsam .
     
    lastunas gefällt das.
  15. lastunas

    lastunas Kleiner Spinner

    Registriert am:
    4. November 2014
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    958
    Ort:
    99869

    Jepp, danke für dein Feedback, bei uns im Grunde auch, meinen 83er vor 2 Wochen war nen Glücksgriff im verwilderten Ententeich des Bauern, auch die davor massigen mit 63 und 68 kamen aus dem Tümpel, in den Hauptgewässern nix, sicher ist der Angeldruck hier höher, aber nichtig weil ich sehe ne Woche niemanden.

    Auch sicher die Alten Essox sind gebrandmarkt und hatten mit Sicherheit schon mal was im Maul, zumahl das Wasser sehr klar ist schaun die 3 mal, deshalb führe ich meine Köder schnell mit kurzen pausen und switche, trotzdem nur wenn Babys.
     
  16. oberesalzach

    oberesalzach The Voice of Austria

    Registriert am:
    24. März 2009
    Beiträge:
    2.797
    Likes erhalten:
    2.065
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    5020

    denk Dir nichts, auch bei uns in salzburg an der Salzach ist im herbst meist flaute. Niedrigwasserstand zwingt die fische in die flußmitte wo sie nicht erreichbar sind.
     
  17. Bernd Zimmermann

    Bernd Zimmermann Im Norden zu Hause

    Registriert am:
    6. September 2007
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    3.051
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Melsdorf, Germany
    Bei mir hier ist auch schon seit Wochen Flaute.
    Allerdings sind hier auf dem See fast täglich bis zu 300 Kormorane zu Gange.
    Vielleicht liegt es ja da daran das nichts beißt.

    Gruß Bernd
     

Diese Seite empfehlen