Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Ruten - Empfehlung für Forellenrute

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte und Zubehör" wurde erstellt von leitwolf18, 25. Februar 2009.

  1. leitwolf18

    leitwolf18 Petrijünger

    Registriert am:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    35619
    Hallo,
    will mir jetzt für die Forellensession eine neue Rute holen.Will sie überwiegend an einem kleine Bach fischen deshalb in 1,80.Habe mal drei Stück rausgesucht aber weiß nicht genau welche ich nehmen soll.Sie sollte auf kein Fall zu weich sein weil der Bach schon ein bisschen Strömung hat nicht das wenn ich ein Wobbler von 4-5 cm dran mache sich schon die Rute krumm biegt.Hier mal meine Vorschläge:

    Mitchell Privilege 2 - 182 UL Spin - 1,80m - 01-05g

    http://www.koederwahnsinn.de/shop/index.php?cPath=22_411_819


    Pezon & Michel - Redoutable Bass Bass 180L





    http://www.angelcenter-kassel.de/ack/pezon-michel-redoutable-bass-p-4208.html?manufacturers_id=34



    Mitchell Elite Spin - 1,83m 02-08g - 602L


    http://www.koederwahnsinn.de/shop/show_product.php?cPath=22_411_818&products_id=3793


    also welche von den drei würdet ihr mir empfehlen?


    gruß leitwolf
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2009
  2. leitwolf18

    leitwolf18 Petrijünger

    Registriert am:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    35619
    okay also kann mir keiner eine von den oberen Ruten umfehlen
     
  3. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Welche Schnurstärken und Fische möchtest Du denn angeln?
     
  4. Blaubarschmann

    Blaubarschmann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    571
    Likes erhalten:
    562
    Ort:
    44532
    Sry. Habe den Thread grade erst gesehen.:eek:
    Also ich finde das alle drei ruten auf jeden fall ganz gut sind.
    Ich habe bis jetzt nur einmal die Elite Spin von Mitchell in der Hand gehabt. Ich meine mich zu erinnern das die mittelsteif ist, aber eine sensible Spitze hat.
    Falsch machen kannst du mit keiner dieser Ruten etwas.
    Aber am besten du nimmst sie selber mal in die Hand, um die richtige Wahl zu treffen.
    lg Tobi

    P.S. @ Harzer
    Ich glaube haubtsächlich Forelle
     
  5. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Schön, aber ich kenne alle diese Ruten nicht. Wenn man aber mit solch kurzen
    Sticks geht sollte man schon wissen ob man dort auch ins Wasser darf.
    Beispielsweise.
    Ich habe auch viele Jahre an einem Gewässer mit etwa drei bis fünf Meter
    Breite gefischt.
    Teilweise total zugewuchert und sehr schwer begehbar mit kurzen
    Rieselstrecken und auch Gumpen bis über 2 Meter tiefe.
    Deswegen meine Meinung jetzt.
    Rute zwischen 1,80 und 2,30. Meine ist 2,30 eine Silstar TraverseX.
    Wurfgewicht lieber auf bis zu 15g ausdehnen, da auch in Kleingewässern
    oft mal was richtig Dickes sitzt.
    Meine Beste hatte knapp drei Kilo.
    Aktion lieber leicht parabolisch wählen als zu hart, denn die Bisse können hammerhart
    kommen und ne zu kurze Schnur bei zu steifer Rute sprengen.
    Schnur nehme ich eine Mono von Tubertini 018er Cosmos U10 mit 3,6 kg.
    So, meine Zusammenstellung mit der ich immer gut gefahren bin.
    Habe mit dieser auch schon in Irland an einem Meerforellenbach einen Lachsgrilse
    von gut 3,5 Kilogramm ausgedrillt.
    Mit Mühe aber sicher gelandet.
    Gruss Armin
     
    Eberhard Schulte gefällt das.

Diese Seite empfehlen