Allgemein - Einmotten der Ausrüstung!

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte und Zubehör" wurde erstellt von Lungchay, 16. Oktober 2008.

  1. Lungchay

    Lungchay Bernd Reichel

    Registriert am:
    11. August 2008
    Beiträge:
    541
    Likes erhalten:
    557
    Hallo Kollegen,:)
    ich weiß natürlich sehr gut, dass ein Angler über das ganze Jahr zum Angeln geht. Leider ist mir das aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich, und ich nutze die kälteren Tage zu gemütlichen Spaziergängen. Leider gibt es dann für mich im kommenden Jahr gelegentlich einige Überraschungen, was meine Ausrüstung betrifft. Wenn ich meine Angeln zu Testzwecken auswerfe, liegt auf dem Wasser keine Angelschnur, sondern ein Korkenzieher. Auch die Rollen zeigen sich etwas steif, was natürlich bei den sehr teuren Rollen weniger der Fall ist. Leider habe ich von den Teureren nur zwei, womit das eigentliche Problem wieder präsent ist. Gibt es für Jungangler und "Schlampen", wie ich bezüglich meiner Ausrüstung eine bin, gute Lagerungstipps?:nixweiss:
    Ich glaube, das ist auch für unseren Nachwuchs eine gute Frage!:)

    Mit den besten Wünschen!:daumenhoc

    Bernd:angler:
     


  2.  
  3. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.308
    Likes erhalten:
    10.840
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Bernd ,

    Angelruten und Rollen , die ich im Winter nicht benutze werden bei mir wie folgt eingemottet .
    Ich baue die Rute komplett ab und montiere auch die Rolle ab .
    Die Ruten werden mit einem Mikrofasertuch feucht abgewischt und in meinem selbstgebauten Rutenständer abgelegt , bessergesagt gestellt .
    Die Rollen öffne ich , das Getriebe wird mit Fett geschmiert und die unzugänglichen Stellen behandle ich mit Ballistol oder WD40 .
    So behandelt werden meine Rollen mit Schnur dunkel gelagert , habe für Kleinteile usw einen alten Schrank nach meinen Vorstellungen umgebaut .
    Reservespulen werden evtl mit neuer Leine bespult und mit Marke , Durchmesser und Tragkraft beschriftet .
    So sind alle meine gelagerten Ruten und Rollen im Frühjahr ohne große Aktion wieder einsetzbar und sauberst aufgeräumt bis sie wieder gebraucht werden .

    mfg Jacky1
     
  4. Red Twister

    Red Twister bayrischer Berliner

    Registriert am:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    1.472
    Likes erhalten:
    4.566
    Ort:
    92637
    Servus Bernd!

    Wenn du deine Angelgeräte "einmottest", dann tue das nichts im kältesten Raum! Zimmertemperatur wäre gerade für die Angelschnur ganz gut!

    Wenn du trotzdem eine Korkenzieher-Schnur hast, dann mache bevor du sie am Wasser wieder einsetzt ein paar trockenwürfe mit einem relative schweren Blei (irgendwo auf einer Wiese oder so) Hört sich blöd an, aber hilft!

    Für die Ruten ist es auch ganz gut, wenn du sie einmal im Jahr mit Rutenfett bearbeitest.

    Die Rollen sollten ja eh des öfteren gechmiert werden gerade, wenn man viel im Regen angelt!


    Also, dann viel spaß bei deiner Winterpause und ich hoffe du bleibst deshalb im Winter dem Forum nicht fern!

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen
     
    Eberhard Schulte, Lungchay und Holtenser gefällt das.
  5. Red Twister

    Red Twister bayrischer Berliner

    Registriert am:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    1.472
    Likes erhalten:
    4.566
    Ort:
    92637
    Servus Jackey1

    Ist das WD 40 so eine blau-gelbe Sprühdose?

    Hatte mir nämlich auch schon überlegt dieses zu verwenden, war mir aber nicht sicher ob es nicht zu dünnflüssig ist und sich dann ganz schnell durch jede kleine Ritze wieder verabschiedet!?

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen
     
    Lungchay gefällt das.
  6. Allrounder nrw

    Allrounder nrw Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    953
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    40724
    mach es so wie ich und verschrotte dein ganzes takle und kauf dir zum frühjahr neues!!! dann bist du auf der sicheren seite und kurbelts die wirtschaft an:hahaha: nein im ernst,wie es JACKY1 macht,ist es vollkommen richtig! wenn du es so machst,kann dir eigendlich nichts mehr zum start der neuen saison passieren!!!!!
     
    nepomuk und Lungchay gefällt das.
  7. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.308
    Likes erhalten:
    10.840
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Red Twister ,

    genau diese Dose ist es.
    Bei dieser Dose ist eine Verlängerung dabei , diese benutze ich zum gezielten Sprühen .
    Man sollte es allerdings nicht übertreiben , denn sonst ersäuft nicht nur die Rolle sondern auch die Unterlage wo du sie ablegst .
    Das Fett oder andere Öle bekomme ich von meinem Freund Manne , der in einem metallverarbeitenden Betrieb arbeitet und so an spezielle Haft-oder Kriechöle und diverse Fette kommt .
    WD 40 verwende ich nur für Stellen die ich so nicht erreiche oder die sonstirgenwie verbaut sind , auf getriebebauliche Stellen geb ich mit einem Borstenpinsel oder einer kleinen Holzspatel(gibts beim Hausarztumsonst) das Fett .
    mfg Jacky1
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2008
    Red Twister und Lungchay gefällt das.
  8. doug87

    doug87 Freier Fischer

    Registriert am:
    4. August 2008
    Beiträge:
    1.047
    Likes erhalten:
    644
    Ort:
    22159
    natürlich geht das auch... Ist eigentlich auch das gleiche nur das WD 40 günstiger ist und meiner Meinung nach etwas besser... mit dem Zeug kann man echt alles machen! Allerdings solltest du dir auch ein normales Schmierfett besorgen
     
    Lungchay gefällt das.
  9. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.308
    Likes erhalten:
    10.840
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Bernd ,

    bei den Ritzeln und Getriebeteilen sollte man Fett verwenden , da dies besser hält .
    Für die anderen Bauteile oder durchgehende Bauteile , wie Kurbeln und Antriebswellen reicht dies Öl auch , ist ja im Prinzip fast das gleiche wie WD40 .

    mfg Jacky1
     
    Lungchay gefällt das.
  10. Kevin1991

    Kevin1991 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    11. August 2008
    Beiträge:
    455
    Likes erhalten:
    262
    Ort:
    55116
    Mal ne Frage..
    Ist das denn Schlimm wenn man sein Angelzeug im Winter auf dem Speicher lässt?
    Denn dort ist es ja schon recht kalt...
     
    Lungchay gefällt das.
  11. doug87

    doug87 Freier Fischer

    Registriert am:
    4. August 2008
    Beiträge:
    1.047
    Likes erhalten:
    644
    Ort:
    22159
    Ich würde zumindest die Spulen bei Zimmertemperatur aufbewahren!
     
    Lungchay gefällt das.


  12. F&I-Golfer

    F&I-Golfer Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. August 2008
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    197
    Ort:
    76149
    Hi Bernd ,

    bei den Ritzeln und Getriebeteilen sollte man Fett verwenden , da dies besser hält .
    Für die anderen Bauteile oder durchgehende Bauteile , wie Kurbeln und Antriebswellen reicht dies Öl auch , ist ja im Prinzip fast das gleiche wie WD40 .

    mfg Jacky1



    ich kann das rollenfett von penn nur empfehlen!
    es ist nicht so teuer und es ist rot und es hält und reicht für eine lange zeit........
     
    Lungchay gefällt das.
  13. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.308
    Likes erhalten:
    10.840
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Kevin ,

    für die Qualität der Schnur ist es nicht gerade förderlich da sie ja langfristig niedrigeren Temperaturen ausgesetzt ist.
    Ich habe einen Raum hier bei mir in der Wohnung in dem sich mein Angel-und Werkzeug befindet .
    In diesem Raum wird auch gelegentlich geheizt , da es auch mein Heimwerkerraum ist , habe leider keinen Keller .
    Ohne heizen sinkt die Temperatur allerdings nie unter 15 Grad .

    mfg Jacky1
     
    Lungchay und Kevin1991 gefällt das.
  14. Red Twister

    Red Twister bayrischer Berliner

    Registriert am:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    1.472
    Likes erhalten:
    4.566
    Ort:
    92637
    Hi Jacky1!

    gut, dann werde ich mir gleich mal ´ne Dose holen! Aber beim Innenleben der Spulen bleibe ich beim guten alten Fett!
    Beim Fett verwende ich allerdings einen Pinsel, was aber wohl egal ist!
    Hauptsache es schmiert danach!

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen
     
    Lungchay und Jack the Knife gefällt das.
  15. Allrounder nrw

    Allrounder nrw Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    953
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    40724
    eigentlich brauchst du keine sorgen zu haben ,ob du dein takle nun auf dem Speicher oder im Keller aufbewahrst!!! am Gewässer interessiert es einem ja auch nicht,ob Sommer oder Winter unser Zeug schaden beim angeln nehmen könnte!!! unser takle ist jedenfalls dafür ausgelegt,Temperaturunterschiede ohne schaden zu überstehen!!! einzig unsere Schnur ist etwas anfälliger und sollte im frühjahr vor dem ersten angeln kontrolliert werden!!
     
    Lungchay, Kevin1991 und nepomuk gefällt das.
  16. Magicflash

    Magicflash Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    743
    Likes erhalten:
    888
    Ort:
    60437
    Vielleicht noch eine Anmerkung an alle die ihre Bissanzeiger über Winter einmotten !

    Nehmt die Batterien raus,sonst besteht die Gefahr und es geht euch wie mir das sie auslaufen und man das Teil in die Tonne kloppen kann !
     
  17. mobydick2

    mobydick2 Freier Angler und Naturfr

    Registriert am:
    19. Juni 2006
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    389
    Ort:
    7
    Also ich erziele sehr gute Ergebnisse mit Kugellager Fett (nicht so teuer ) habe aber auch schon Nähmaschinen Öl verwendet, was auch sehr gut war ,nur sollte man die Rollen da auf einem saugenden Tuch lagern so das alles was eventuell zuviel ist rauslaufen kann ohne die grosse Sauerei zu hinterlassen.
    Schnüre würde ich nicht auf´m Speicher lassen, Raumtemperatur ist wesentlich besser.

    Der Tip mit den Batterien und den Bissanzeigern ist sehr gut denn sowas vergisst man gerne, so wie ich den Letzten Winter und promt war´s dann auch passiert, Billige Batterien aus dem Angebot und gleich 2 Anzeiger Schrott wegen ausgelaufener Batterien !
    Passiert mir nicht mehr !
    Also dran denken!

    Schnur Fett ?
    würde mich auch interessieren hat da jemand Erfahrungen ?

    Gruss
    moby
     
    Lungchay gefällt das.
  18. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.308
    Likes erhalten:
    10.840
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Bernd ,

    ich kenne eigentlich nur das Fett für geflochtene Schnüre oder das Schnurfett beim Fliegenfischen .

    Das für Geflochtene hat eigentlich den Sinn, daß die Schnur weniger aufrauht und die Farbe behält .
    Auch soll mit diesem Fett die Oberfläche glatter werden und man so weiter werfen können , habs mal probiert , finde aber daß ich das Geld genauso beim Fenster hätte rauswerfen können .
    Fazit : Ich halte nichts davon !!

    Das Problem ist allerdings auch , daß die Schnur dann schwimmt und windfängiger wird , was auch nicht so toll ist .
    Eine konservierende oder pflegende Wirkung hat dies ebenfalls nicht , so meine Erfahrung!

    Beim Schnurfett zum Fliegenfischen sollte ja die Anwendung oder der Zweck klar sein :

    mfg Jacky1
     
    mobydick2 und Lungchay gefällt das.
  19. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.308
    Likes erhalten:
    10.840
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Steh auf der Leitung .:eek::eek::eek:
    :nixweiss::nixweiss::nixweiss::nixweiss:
    Weiss nicht was du meinst ?:hahaha::hahaha::hahaha:

    mfg Jacky1:angler:
     
  20. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Rollenpflege!

    Ich fette meine Rollen auch, angel aber die gesamte Jahreszeit durch.
    Zum fetten benutze ich aber ein Lagerfett aus dem Fahradzubehör,
    da gibt es ein "Titanfett" welches man für Tretlager etc. verwendet.
    Hab davon mal ne "Familienpackung" gekauft. :augen

    Das Zeug spült sich aber auch bei stärkster Beanspruchung nicht aus der Rolle!

    Fliegenschnüre kommen auf eine große Trommel, auf der mal so ein Gartendraht aufgespult war,
    bei einem Durchmesser von ca. 50cm kann sich die Schnur wieder schön strecken!

    Mono-Schnüre tausche ich alle 1-2 Jahre aus, hab auch nach längerer Nichtbenutzung noch keine Probleme wie kringeln oder Perücken gehabt.

    Die Ruten werden eigenlich nach jedem Angeln einmal abgewischt,
    um die Verschmutzungen oder Sand aus den Tele-Ruten zu bekommen,
    nehme ich ein Bürstenset für Kopfruten (gibts z.B. bei Askari).
    Eine kleine Flaschenbürste reicht für die Buchsen bei den Steckruten!
     
  21. red-tag

    red-tag Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    241
    Likes erhalten:
    358
    Ich dusche meine Ruten mit lauwarmen Wasser ab,und trockne sie danach gründlich,dann werden sie hauchdünn mit Möbelpolitur eingerieben. Bei den Rollen werden die Schnurspulen abgenommen und in einen dunklen Leinensack gelegt.Da ich aber auch das ganze Jahr über angeln gehe,mache ich das nur mit den Rollen die ich dann nicht brauche.Alle Rollen aber werden einmal pro Jahr neu gefettet und geölt.Die Rollen die ich zur Zeit nicht benutze,sind in der Originalverpackung(so weit noch vorhanden)und was wichtig ist,die Rollenbremse ist offen,nicht fest anziehen.Ich wechsel aber auf jeden Fall am Anfang des Jahres die Schnüre,damit ich weiss welche Schnurstärke ich drauf habe,schreibe ich mit einen weissen Edding die Schnurstärke in den Rollenfuss.Das mache ich schon über Jahre hinweg,und habe noch nie Probleme gehabt
     
    Eberhard Schulte und Lungchay gefällt das.

Diese Seite empfehlen