Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Insektenkunde - Die Steinfliege

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von Stephan Wolfschaffner, 6. Februar 2006.

  1. Stephan Wolfschaffner

    Stephan Wolfschaffner Ex

    Registriert am:
    9. März 2005
    Beiträge:
    6.316
    Likes erhalten:
    17.734
    Ort:
    82229
    Die Steinfliege (Plecoptera)

    Ich hab ja schon einiges über die Steinfliege im Fliegenlexikon geschrieben, da aber nicht jeder Fliegen bindet, hab ich das wesentliche über die Steinfliege hier nochmal zusammengefasst

    Steinfliegen kommen in sehr vielen Gewässern vor und haben aus diesem Grund auch einen hohen Stellenwert als Fischnährtiere.

    Die Larven der Steinfliege halten sich am Grund auf, daher sollten sie auch grundnah angeboten werden, sowohl in fließenden als auch stehenden Gewässern.
    Die Dauer des Larvenstadiums beträgt bei den meisten Steinfliegenarten ein Jahr, einige größere Arten benötigen zwei bis drei Jahre und häuten sich in dieser Zeit mehrfach (bis zu 30 mal).
    Manche Steinfliegennymphen besitzen zur Atmung kleine haarig aussehende Tracheenkiemen.
    Bei Steinfliegen gibt es kein Puppenstadium, d.h. die Larven kriechen aus dem Wasser heraus und schlüpfen anschließend aus ihrer Larvenhaut. (oft sieht man die Larvenhäute am Ufer an den Steinen und Ästen kleben)
    Sie leben dann etwa 3-4 Wochen und sterben nach der Eiablage.

    siehe auch:
    Grafik "Lebenszyklus der Steinfliege"#

    Bindeanleitungen für die Nymphe:
    SW-Steinfliegennyphe I
    SW-Steinfliegennymphe II

    Bindeanleitung für geflügeltes Insekt:
    Steinfliege mit Flügel

    und Fischnährtiere
    https://www.fisch-hitparade.de/showpost.php?p=20716&postcount=1

    Gruß
    stephan
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2008
    Goderich, Thomas II und Achim P. gefällt das.
  2. Stephan Wolfschaffner

    Stephan Wolfschaffner Ex

    Registriert am:
    9. März 2005
    Beiträge:
    6.316
    Likes erhalten:
    17.734
    Ort:
    82229
    Liebe Insekteninteressenten,

    vielleicht hat der eine oder andere noch ein Bild von einer Steinfliege oder deren Nymphe - ich würde mich freuen, wenn Ihr einige Muster, am besten mit Gewässerbeschreibung oder -bild hier posten würdet.

    Petri Heil
    Stephan
     
  3. Stephan Wolfschaffner

    Stephan Wolfschaffner Ex

    Registriert am:
    9. März 2005
    Beiträge:
    6.316
    Likes erhalten:
    17.734
    Ort:
    82229
    Gestern konnte ich einige Häute von geschlüpften Steinfliegenlarven fotografieren, sehr schön ist der "Ausstiegsspalt" am Rücken zwischen Kopf und Flügel zu sehen.

    [​IMG]

    Ganz interessant ist auch das unterschiedliche Farbspektrum der Larven.....

    [​IMG]

    .....wie wichtig die genaue Farbwahl bei der Nymphenimitation ist könnte hier klar werden,.....

    [​IMG]

    oder ist doch nur die Grundform entscheidend?

    Ich persönlich glaube, dass es vom Fisch abhängt.

    Petri Heil
    Stephan
     
  4. Laubi

    Laubi Schniepelfänger

    Registriert am:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    427
    Likes erhalten:
    362
    Sehr schöne Aufnahmen Stephan,
    ich habe leider dieses Jahr noch keine einzige Steinfliege oder deren Larve entdecken können, das wird schon noch.
    An den Talsperren fliegen und schlüpfen dafür immer noch die Maifligen, ich kann mich nicht erinnern über so einen langen Zeitraum (seit 06.05.) wie dieses Jahr diese Fliegen gesehen zu haben, das ist doch nicht normal, oder?

    viele Grüße
    Stephan
     
  5. Stephan Wolfschaffner

    Stephan Wolfschaffner Ex

    Registriert am:
    9. März 2005
    Beiträge:
    6.316
    Likes erhalten:
    17.734
    Ort:
    82229
    Danke dem Namensvetter,

    das Maifliegen-Phänomen kann man zum Teil bei uns auch beobachten, es sind immer noch gelbe und vor allem weiße Exemplare bei uns zu sehen.

    Sie werden auch immer noch genommen, allerdings bei weitem nicht mehr so aggressiv wie zu Beginn der Saison.

    Es gibt auch viele große Stein- und Köcherfliegen dieses Jahr.

    Ob's normal ist?

    Keine Ahnung.

    :respekt
    Stephan
     
  6. Goderich

    Goderich Superprofi Petrijünger

    Registriert am:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.128
    Likes erhalten:
    1.299
    Ort:
    51067
    Das mit den Mailiegen lässt sich auch bei uns beobachten. Es ist allerdings so, dass in unseren Flüssen die Maifliegen keinen großartigen Schlupf veranstalten. sie kommen immer tröpfchenweise und man kann nicht gezielt mit ihnen Fischen.

    Die meisten Maifliegen werden, bevor sie es aufs Wasser schaffen, von Vöglen aus der Luft geschnappt. Ich vermute aber dass das an der Wasserverscmutzung liegt, die hier früher geherrscht hat. Die Natur braucht halt Zeit sich zu erholen und die Maifliegen sind meines Wissens da extrem empfindlich. Mal sehen was die Zukunft bringt...
     
Ähnliche Themen
  1. Fliege 2
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    4.074
  2. Fliege 2
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.793
  3. Fliege 2
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.224

Diese Seite empfehlen