Schwarzfischer - Die Raubritter sind wieder unterwegs

Dieses Thema im Forum "- Meckerecke" wurde erstellt von fw77, 9. Dezember 2006.

  1. fw77

    fw77 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    137
    Likes erhalten:
    58
    Ort:
    99441
    Erst dachte ich Biß, dann Hänger und anschließend, dass da jemandem die Montage abgerissen ist, als ich die Schnur und den Haken an meinem Wobbler sah. Neugierig suchte ich beide Enden der Schnur. Als aus dem Wasser dann ein Einzelhaken kam, die andere Schnurseite jedoch am Ufer zu enden schien, wurde ich misstrauisch. Was ich dann fand, machte mich wieder einmal sehr wütend. Mit einem Häring war hier die Schnur befestigt. Siehe Foto. Ein paar Meter weiter dasselbe Bild. Diesmal mit Drilling und Mais als Köder. (Foto 2)Wieso erwischt man solche ********* eigentlich nie? :hauen Wieviel Schaden werden die wohl an unseren Gewässern verursachen? :mad:
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Dezember 2006


  2.  
  3. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany

    Weil sich Wilderer im allgemeinen nicht erwischen lassen.
    Steck ein was Du davon gebrauchen kannst und den Rest weg!
     
  4. flußfischer

    flußfischer Petrijünger

    Registriert am:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    14
    Ort:
    94315
    Hallo fw77

    Guter Tipp von mir besorg, dir ein Nachtsichtgerät wenn du es drauf anlegst sie zu erwischen.
    Wer kann das Gefühl missen,einen Fisch an der Angel -die Rolle pfeift....die bestimmt nicht.
    (Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht)


    Gruß,
    flußfischer

    petri
     
  5. Goderich

    Goderich Superprofi Petrijünger

    Registriert am:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.128
    Likes erhalten:
    1.299
    Ort:
    51067
    Man könnte ja einfach mal Hochspannung an die Geräte legen... :grins

    Macht das bloß nicht! Ihr kommt in Teufels Küche!
     
  6. Aalhaken-Bln

    Aalhaken-Bln xxx

    Registriert am:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    742
    Likes erhalten:
    1.059
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich würd erstmal den zuständigen Verein darüber informieren.Dort lassen sich dann mit hoher wahrscheinlichkeit ein paar Mitglieder dazu überreden die besagte Stelle in der Zukunft genauer unter die Lupe zu nehmen.Dann dürfte es nur eine frage der Zeit sein bis der Übeltäter auf frischer Tat gestellt wird.Dann hilft nur noch eins,mal so richtig kräftig durchschütteln !
    Gruss Mario
     
  7. Walter Schroeder

    Walter Schroeder Sei immer fair

    Registriert am:
    15. März 2005
    Beiträge:
    876
    Likes erhalten:
    891
    Ort:
    12489
    Was denkt ihr,was bei Kontrollfahrten,der Spree und Müggelspree,nachts von verschiedenen Anrainern,von den Stegen,für Schnüre und Angeln konfiziert wurden.Obwohl hohe Strafen,für Wilderei ausgesprochen werden.Es gibt eben Leute ,die es nicht verstehen wollen.
     
  8. D@nny

    D@nny Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.613
    Likes erhalten:
    2.052
    Ort:
    12249
    Stichwort "SPREE",da fällt mir gleich ne Geschichte aus dem letzten Jahr dazu ein.Kaum den ersten Ausflug als frisches DAV-Mitglied mitgemacht,schon hängte an meinem Gummifisch ein langes und verstecktes Kiemennetz.

    Und da im DAV Bereich von Berlin mir es nicht bekannt ist,das Fischer dort fischen dürfen,wird es sich um ein ilegales Netz handeln.

    Wie du schon sagst Walter,manche Pfosten,lernen es nie.
     
    Alter Däne gefällt das.
  9. hamburger67

    hamburger67 Angeltouren

    Registriert am:
    13. August 2005
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    458
    Ort:
    17214
    Nein die können es auch net lernen,weil manche nur in Kilogramm rechnen(was der Fisch wert ist),aber nicht mehr den sportlichen Aspekt bei der Sache sehen.
     
  10. Alter Däne

    Alter Däne In ewiger Erinnerung

    Registriert am:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    1.192
    Likes erhalten:
    2.105
    Ort:
    126
    Hallo D@nny!
    In welchem Bereich der Spree hast Du denn damals geangelt ?
    Es werden Teile der Spree durch Fischer bewirtschaftet !!!!
    Daher ist es schon möglich, dass Du da ein Netz vom Fischer am Haken hattest.
    Gruß und Petri Heil
    der Alte Däne
     
  11. D@nny

    D@nny Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.613
    Likes erhalten:
    2.052
    Ort:
    12249
    Es war direkt vor dem Rummelsburger See,auf der rechten Seite wo die Werft für die Binnenschiffahrt sich befindet.Da das Netzt versteckt zwischen den grossen Kähnen sich befunden hatte und nicht gekennzeichnet war,in irgend einer Art und Weise,vermute ich ebenfalls schwarz Fischerei.
     


  12. Alter Däne

    Alter Däne In ewiger Erinnerung

    Registriert am:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    1.192
    Likes erhalten:
    2.105
    Ort:
    126
    Hallo D@nny,
    dieser Bereich ist, und da hast Du Recht, ausschließlich DAV-Gewässer.
    Und wenn Netze nicht gekennzeichnet sind, ist das ohnehin ne riesen Sauerei!
    Aber es ist gut zu wissen, da können wir mal besonders hinschauen, vielleicht
    haben wir Glück uind erwischen mal den Kerl.
    Gruß und Petri Heil
    der Alte Däne
     
  13. Aalhaken-Bln

    Aalhaken-Bln xxx

    Registriert am:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    742
    Likes erhalten:
    1.059
    Ort:
    Berlin, Germany
    Das Gelände kenne ich dort,die ganze Strecke ist DAV-Gewässer.Also kann das Netz nicht von einem Fischer stammen.Da dort im Herbst viele Zander gefangen werden,vermute ich mal das sich dort jemand mit reichlich Filets eindecken wollte.
    VERDAMMTE SAUEREI ! ! !
    Gruss Mario
     
    Alter Däne gefällt das.
  14. D@nny

    D@nny Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.613
    Likes erhalten:
    2.052
    Ort:
    12249
    Sehr schön.Das ist zwar ein ganzes Jahr her,aber wer weiss,vielleicht packt Ihr den Überltäter.Übrigens,wenn überhaupt dann muss der jenige vom Boot aus tätig sein.Vom Ufer gab es kein heran kommen ans Wasser.Das Netzt lag genau zwischen den unzähliegen Binnenschiffen,parallel zum Ufer.Ich folgte damals einem Aland/Brassenschwarm mit der Vermutung einen der grossen Alande zur erwischen,ein paar Minuten später,hing das verdammte Netzt am Kunstköder.

    Gehörst Du zu den Fischereiaufsehern........wenn ich fragen darf..?????
     
  15. Alter Däne

    Alter Däne In ewiger Erinnerung

    Registriert am:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    1.192
    Likes erhalten:
    2.105
    Ort:
    126
    Ja, ja, ich bin auch einer von denen, die sich Mühe geben, dass den Schwarzanglern mal auf die Finger geklopft wird. Denn schließlich bezahlen wir unsere Beiträge, leisten Arbeitsstuden ab und sorgen für Fischbesatz. und da kann es nicht sein, dass da irgendwer daherkommt und uns die Fische klaut.
    Wir sind für jeden Tipp dankbar, denn wir können nicht überall und immer sein.
    Wir sind zwar schon recht häufig unterwegs (ca. 70 bis 80 mal im Jahr), aber nebenbei müssen wir ja auch noch etwas Geld verdienen, damit wir unserem Hobby nachgehen können.
    Gruß und Petri Heil
    der Alte Däne
     
  16. fw77

    fw77 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    137
    Likes erhalten:
    58
    Ort:
    99441
    @ Danny, was ist ein Kiemennetz?
     
  17. D@nny

    D@nny Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.613
    Likes erhalten:
    2.052
    Ort:
    12249
    Kiemennetz

    Wird auch einwandiges Stellnetz genannt. Es ist aus leichtem, feinem monofilem Draht gearbeitet, so dass es im Wasser unsichtbar ist. Die Fische stoßen auf ihren Wanderungen leicht hinein und bleiben mit Kiemen und Flossen hängen.
     
  18. Carpfriend

    Carpfriend Petrijünger

    Registriert am:
    12. April 2005
    Beiträge:
    64
    Likes erhalten:
    31
    Tja, da ist es bei uns im Raume Braunschweig auch nicht viel besser! Allein in den letzten 2 Monaten sind auf einer Strecke von 3-4 km 5 mal Personen mit Stellnetzen von Kontrolleuren, Bereitschaftspolizei und Wasserschutzpolizei hopps genommen worden! Allerdings ist laut Auskunft eines Kontrolleurs aus meinem Verein noch kein Ende in Sicht und sie vermuten noch einige Netze mehr. Wenn man sich die Häfigkeit ansieht, ist man schon versucht in diesem Fall an organisierte Kriminalität zu denken, oder zumindest gewerbsmäßige Fischwilderei. Ich selbst habe vor zwei Wochen an meiner Stammangelstelle am Stichkanal Salzgitter eine sogenannte Aalschnur entfernt, an der sich schon ein untermaßiger Zander und ein recht grosser Karpfen selbst stranguliert hatten. Den Menschen die dies tun muss es ja verdammt dreckig gehen und sie müssten wohl am absoluten Existenzminimum leben, allerdings zeigt da die Erfahrung, dass es dann doch nicht so ist und das finde ich mehr als traurig und sehr bedenklich. Und ich denke es ist dabei auch an uns allen mal etwas mehr die Augen aufzumachen und solche Mißstände unverzüglich zur Anzeige zu bringen. Einfach die Nummer der örtlichen Polizeidienststelle mal im Handy abspeichern und einen netten Anruf tätigen.
    Gruss und Petri

    Andreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2007
    Alter Däne und Cliffhänger gefällt das.
  19. -Hannes-

    -Hannes- Mainangler

    Registriert am:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    218
    Likes erhalten:
    363
    Ort:
    63846
    Hallo,
    die Beiträge sind zwar schon etwas her, aber mir ist vorgestern etwas ähnliches passiert wie fw77. Ich war am Main auf der gegenüberliegenden Uferseite von Erlenbach Spinnen. Die Stelle sah recht erfolgversprechend aus da dort eine recht schneller Übergang von flachen Ufergewässer in Tiefes Ufergewässer ist. Beim zweiten Wurf hatte ich mit meinem Gufie etwa 7m vom Ufer entfernt einen Hänger, den ich nach mehren versuchen nicht los bekam und abreisen musste (0,30 Mono). Ich versucht es dann ca. 20m weiter Main aufwärts wo es nicht so Tief ist mit einem kleinen flachlaufendem Wobbler. Schon beim ersten Wurf hatte ich wieder einen Hänger, im gleichen Abstand zum Ufer wie der Letzte:confused:!!
    Diesmal jedoch konnte ich den Wobbler aus dem Wasser heben und sah, das er an einer Schnur hing die Parallel zum Ufer gespannt war. Diesmal bekam ich dann meinen Wobbler frei.
    Ziemlich an gefressen ging ich weiter und fand etwa 5m entfernt von der stelle an der ich meinen Abriss hatte, hinter einem Busch versteckt und dich am Wasser einen Ast im Boden stecken an dem eine 5mm dickes schwarzes Nylonseil hing. Allerdings war dieses Seil nach 3m sauber abgeschnitten und hing im Wasser. In wiefern dies mit der Schnur im Wasser zu tun hat weiß ich nicht, aber nachdem ich diesen Artikel gelesenhabe, drängt sich mir der Gedanke auf das hier entweder mit eine ähnlichen Methode Geangelt wird wie beschrieben oder das jemand versucht andere Angler mutmaßlich zu behindern:mad:.

    Ich habe 6 Jahre lange, aus verschieden persönlichen gründen nicht geangelt und jetzt wieder angefangen. Vielleicht habe ich es früher nicht wahrgenommen aber mir kommt es vor das als ob immer mehr Leute mit aller Gewalt ihren eigenen Vorteil herausschlagen wollen um ihres eigen Erfolges willen, der sie dann wohl irgendwie bestätigt?! :frusty:
    Es trifft wohl auf die wenigsten zu aber sie werden immer mehr, die diesen muss Erfolg haben wollen!!

    Entschuldigung, das musste mal sein.
     

Diese Seite empfehlen