Tierschutz - Der Wolf in Deutschland

Dieses Thema im Forum "- Natur- und Gewässerschutz" wurde erstellt von Koalabaer, 12. September 2015.

  1. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.305
    Likes erhalten:
    10.831
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi Leute,

    da mache ich mir mehr Sorgen über die unkontrolliert einfallenden invasiven Asylanten/"Facharbeiter"/"Kriegsflüchtlinge"/ EU-Nachbarstaaten-Sozialschmarotzer, als um die paar Wölfe, welche im Grenzgebiet oder auch landeinwärts umherstreifen.

    Durch die aktuell häufig auftretenden Meldungen will man anscheinend von wichtigen Dingen/Ereignissen (schwachsinnige, hirnlose EU-Beschlüsse, deutsche Politik, usw etc) ablenken, zumindest kommt es mir so vor!

    Fällt meiner Meinung nach, wie vieles andere auch unter Panikmache!

    Für entstandene Schäden kommt der Jagdpächter auf, dafür haben diese eine Versicherung!

    Auf der anderen Seite meckern viele , daß sich die Schwarzkittel wie blöd vermehren, warum wohl?

    RICHTIG, keine natürlichen Feinde mehr , außer den Jäger, bzw den Menschen und dessen Maschinen !!

    Dringender wäre mal wieder ein gezielter Kormoranabschuß zur Dezimierung!

    Das letzte Mittel sollte immer ein kontrollierter Abschuß bleiben!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2018
  2. 2911hecht

    2911hecht Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.435
    Likes erhalten:
    2.032
    Ort:
    18109
    Lassen wir die Politik mal lieber außen vor Jack, im Angelforum möchte ich sowas nicht auch noch lesen.
    Eine Entschädigung durch Wolfsrisse wird vom Bund getragen und was mir missfällt, ohne Beweis jetzt im voraus!
    Die Schuld auf die Tierwelt zu schieben ist immer ein riesen Fehler!
    Anfang des 19 Jahrhundert lebten ca.1,65 Milliarden Menschen auf der Erde.
    Heute, nicht ganz 120 Jahre später sind wir bei 7,5 Milliarden angelangt.
    Wenn der Kormoran schreiben könnte, oh oh.....:)

    Grüße Micha
     
    Energieberater-P, J.Hecht. und Fliege 2 gefällt das.
  3. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.305
    Likes erhalten:
    10.831
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern

    Genau, mach es wie die drei Affen!

    Nur das Sehen, Hören und Sagen wollen, was einem die Volksverblödungsmedien eintrichtern!

    Wenn du wirklich Anfang des 19.Jahrhunderts meinst , also ab 1800, sind dies fast 220 Jahre und keine knapp 120 Jahre!

    Auf die Tierwelt habe ich keineswegs die Schuld geschoben!

    7,5 MRD glaube wird bei weiten nicht mehr reichen, denn in wievielen Ländern funktioniert die Registrierung der Personen nicht oder kaum , gerade in diversen asiatischen, afrikanischen und arabischen Ländern.
     
    kingfisher61 gefällt das.
  4. ich-darf-das

    ich-darf-das Petrijünger

    Registriert am:
    20. November 2016
    Beiträge:
    64
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    31634
    hallo,

    wir wohnen in der nähe von rolf und es gibt rund um unser dorf 14 bestätigte wölfe und einige risse ...

    wir züchten miniaturpferde und eine seltene ziegenrasse - da wir kein bedarf an rissen haben,
    haben wir entsprechende vorkehrungen getroffen - festzaun (wildschutzzaun) mit mist zum einwachsen gebracht -
    dahinter einen stromzaun (innen) - trotz unserer jungtiere (fohlen 35 cm hoch) und ziegenlämmer (echt lecker) - keine probleme.

    ich denk, dass unsere "schlauen landwirte" vielleicht mal geld vom land für zaunbau beantragen sollten und dafür auch verwenden.

    die leute, bei denen (zumindest bei uns) tiere gerissen werden, haben ein nicht mal straffes 90 cm hohes schafnetz ....

    und, wenn hier nach bildern geschrieen wird - die möchte niemand sehen - ist echt übel !!!

    und die moral von der geschicht - mecker nicht und schütze dich .... :biggrin:
     
    corpus delikti gefällt das.
  5. Fliege 2

    Fliege 2 Fliegenfischer

    Registriert am:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.779
    Likes erhalten:
    5.802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Erkrankter Wolf tötet zwei Hunde in Sachsen

    [h=1]Erkrankter Wolf tötet zwei Hunde in Sachsen[/h] [h=2]Eine Ausnahmegenehmigung für den Abschuss des Tieres liegt vor[/h] Ende des Jahres 2017 wurden zwei Hunde in Sachsen von einem erkrankten Wolf getötet. Laut Kontaktbüro „Wölfe in Sachsen“ ist der Wolf nun identifiziert. Das Tier soll an Räude leiden und war wohl deswegen auf der Suche nach leicht verfügbarer Beute.

    [​IMG] Der kranke Wolf war in Sachsen wahrscheinlich auf der Suche nach leichter Beute. Im Gegensatz zu gesunden Wölfen (siehe Foto) wird die Nahrungssuche im Wald immer schwieriger. - Foto gesunder Wolf: Jürgen Borris

    12. Januar 2018 – Der erkrankte Wolf soll im Dezember innerhalb weniger Tage im Landkreis Görlitz in Sachsen zwei Hunde angefallen und getötet haben. Eine Fotofallenkamera, die auf dem Grundstück eines Hundebesitzers installiert wurde, konnte einen einzelnen Wolf nachweisen. Dieser Wolf zeigt deutliche Anzeichen von Räude. Die Hautkrankheit wird durch Grabmilben ausgelöst und führt zu starken Juckreizen, auf die Infektionen, Abmagerung und Erschöpfung folgen können.

    Wahrscheinlich suchte der erkrankte Wolf auf dem betroffenen Hof nach leicht verfügbarer Nahrung. Dabei kam es wohl zu einer Auseinandersetzung zwischen den Hunden und dem Wolf. Eine Gefahr für Menschen bestand aber zu keinem Zeitpunkt.

    [h=4]Das Landratsamt Görlitz erteilte Ausnahmegenehmigung für den Abschuss des Tieres[/h] Die Ergebnisse genetischer Untersuchungen an den toten Hunden stehen zwar noch aus. Die Handlungsempfehlungen des Bundesamts für Naturschutz und des Wolfsmanagementplans für Sachsen sehen in einem solchen Fall aber die Entnahme des Tieres vor. Das Landratsamt Görlitz hat deshalb bereits eine unbefristete Ausnahmegenehmigung für den Abschuss des kranken Wolfes erteilt. In Anbetracht des Gesundheitszustandes und Verhaltens des Wolfes ist dies aus Sicht des NABU in Ordnung.

    Wolfsangriffe auf Hunde sind in Deutschland selten. Dennoch ist es möglich, dass Wölfe in einem Hund, als domestizierter Artgenosse, einen territorialen Konkurrenten sehen. Die Nähe des Besitzers ist der beste Schutz für einen Hund, deswegen sollten Hunde in Wolfsgebieten auch nur angeleint ausgeführt werden.


    Quelle:Newsletter NABU
    https://sachsen.nabu.de/news/2018/2...wsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=KW03_


    Fliege 2

     
    2911hecht und Peter Seifert gefällt das.
  6. 2911hecht

    2911hecht Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.435
    Likes erhalten:
    2.032
    Ort:
    18109
    Hallo Ronald.
    Die Räude ist auch wieder ein Thema für sich, hier auf dem Land stecken sich alle Nase nach Hunde damit an.
    Der Fuchs ist der Virenherd!
    Man sucht jetzt schon den schuldigen Jäger der für den Schwarzwildbestand und vielleicht der Afrikanischen Schweinepest verantwortlich ist! :)
    Es ist so arm was in Deutschland passiert....

    Sicherlich hat Jack Recht.
    Die Altparteien haben bisher nur eines geschafft, ihre automatische Diätenerhöhung.
    Also gehts so weiter, die Behörden machen keine Fehler!:very_drunk:
     
    BIG OMA und Fliege 2 gefällt das.
  7. Fishripper

    Fishripper Chefangler von Sebnitz

    Registriert am:
    29. September 2010
    Beiträge:
    462
    Likes erhalten:
    567
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Sebnitz, Germany
    Was glaubt ihr was das hier ist? Besagtes Tier oder ein Köter? Wobei in der Nähe wo dies Foto per Wildkamera entstand, hat aus der Nachbarschaft keiner einen vergleichbaren Hund welcher ausgerissen sein könnte.

    Wolf (1).JPG


    Wolf (2).JPG


    Wolf (3).JPG
     
    2911hecht gefällt das.
  8. hausi1984

    hausi1984 Blechpeitscher

    Registriert am:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    94
    Likes erhalten:
    41
    Ort:
    03238
    Na das steht nicht zur Frage wer das ist.
     
  9. schweyer

    schweyer .

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    2.037
    Likes erhalten:
    3.890
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich behaupte jetzt mal rotzfrech, dass nicht mal Wolfsexperten in der Lage sind, dieses Tier auf den unscharfen Bildern zweifelsfrei als Wolf zu identifizieren.
     
  10. 2911hecht

    2911hecht Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.435
    Likes erhalten:
    2.032
    Ort:
    18109
    Ich erkenne hier die Gesundheitspolizei des Wald und freue mich auch über diese unscharfen Bilder. :-)
     
    angelhoschi76, Fliege 2 und FM Henry gefällt das.


  11. schweyer

    schweyer .

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    2.037
    Likes erhalten:
    3.890
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2018
    Fliege 2 gefällt das.
  12. Rainer1957

    Rainer1957 Petrijünger

    Registriert am:
    7. September 2016
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niederlausitz , Germany
    EINES solltet ihr ALLE wissen vor den Wölfen hab ich keine angst , ABER VOR DENEN AUF ZWEI PFOTEN + Schießprügel im Anschlag SEHT EUCH VOR ( da können manche ein Pony nicht von einem Elefanten unterscheiden )
     
    donschuhno gefällt das.
  13. schweyer

    schweyer .

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    2.037
    Likes erhalten:
    3.890
    Ort:
    Berlin, Germany
  14. kkorbi

    kkorbi Petrijünger

    Registriert am:
    1. März 2017
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    29
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    10553
    Guter Artikel!
     

Diese Seite empfehlen