Cavan-Seenplatte

Dieses Thema im Forum "Gewässerdiskussion und Gewässersuche allgemein zu " wurde erstellt von Zanderlos, 27. Januar 2009.

  1. Zanderlos

    Zanderlos Petrijünger

    Registriert am:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    63303
    Halli Hallo zusammen. :winkehand

    Fahre im Herbst nach Irland zum Fischen, genauer gesagt in die Nähe von Cavan. Habe eine Woche Angelurlaub zu günstigen Konditionen und allen Extras (Haus, Boot usw.) über einen bekannten Reiseanbieter für Angeltouren gebucht. Leider war ich aber noch nie in Irland, freue mich aber schon riesig darauf, da ich glaube, dass Irland ein tolles Land ist. Zum angeln, wie gesagt Boot ist vorhanden, nur welche Köder und welche Methode (Schleppen, Jiggen, Naturköder) sollte man dort verwenden?

    Vielleicht war ja von euch schon mal jemand in Irland und kann von seinen Erfahrungen berichten, würde mich sehr freuen :ja:.

    Lg Zanderlos
     
  2. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.766
    Ort:
    31195
    Schöne Sache das.
    Nur, warum fragst Du?
    Dein bekannter Reiseanbieter gibt doch schon reichlich Tips und Info.
    Tun die eigentlich alle.
    Das wichtigste dazu. Der Herbst ist gut für Hecht.
    Wenn das Wetter mitspielt geht echt was ab.
    Köder? Nimm die die der Veranstalter empfiehlt, oder besser was die Angler vor
    Ort benutzen.
    Und am allerwichtigsten ist, alle Hechte wieder zu releasen.
    Bis auf einen mal zum Essen. Unter 50 cm.
    Gruss Armin
     
  3. Zanderlos

    Zanderlos Petrijünger

    Registriert am:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    63303
    ...

    hi armin,

    danke fürs feedback:daumenhoc

    warst du schon mal in Irland?

    Wie tief sind denn eigentlich die durchschnittlichen Seen in Irland?

    lg zanderlos
     
  4. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.766
    Ort:
    31195
    Ich war schon öfters in Irland. Zuerst mit einem Veranstalter (Kingfisher).
    Nach dem zweiten Trip dann immer selbst organisiert.
    Mit Auto, Fähre etc.
    Die Seen sind in Irland nicht besonders tief. Ausgenommen jedoch einige
    in den Bergen.
    In Cavan habe ich bis dato nur an Kleinseen auf Schleie gefischt.
    Wir fahren immer an die Killala Bay bei Ballina im County Mayo.
    Da gehts in erster Linie auf Brown Trout und am Moy auf Lachs.
    Hechte gibts aber eigentlich überall und wenn Du Glück hast auch
    richtig gut Aale.
    Gruss Armin
     
    perikles gefällt das.
  5. Zanderlos

    Zanderlos Petrijünger

    Registriert am:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    63303
    ...

    wow :respekt

    vielen dank für die infos, echt nett von dir Armin. Hat mich nur noch spitzer auf meinen Herbsturlaub gemacht. Leider kommt aber immer die Realität zurück und sagt mir das es erst Januar ist:wein

    Ja in Cavan sind vorwiegend kleiner seen, die alle mit dem river-... (komm nicht auf den Namen :augen) verbunden sind. Ich glaube fürs erste mal ist das auch ganz gut, da meine Frau ja mitkommt und auch ein bissi angeln will.

    Wie ist denn eigentlich das Wetter gegen Mitte/Ende Oktober in Irland, eher rau oder eher mild, eher Regenjacke oder Thermoanzug?

    Lg zanderlos
     
  6. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.766
    Ort:
    31195
    Nimm alles mit. Im Herbst kannst Du mit allem rechnen, nur nicht mit Frost.
    Aber sonst ist von Sonne bis Sturm gar Orkanböen mit allem zu rechenen.
    Watstiefel sind von Vorteil. Sowie am Ufer, das oft feucht, sumpfig sein kann
    als auch beim Bootsangeln wenn richtig schüttet.
    Der Fluß den Du meinst ist sicher der Erne River. Schöne Strecken.
    Aber auch der River Annalee ist gut, besonders auf Weißfische.
    Es fanden hier schon oft die irischen Meisterschaften statt.
    Das beste Gewässer zum Hechtfischen sollte Lough Oughter sein.
    Ein großer See mit sehr vielen Buchten.
     
    perikles gefällt das.
  7. Zanderlos

    Zanderlos Petrijünger

    Registriert am:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    63303
    ...

    danke für die Info :klatsch

    werd alles beherzigen und danach mal berichten wie es so lief :angler:

    Liebe Grüße :winke
     
  8. angler9

    angler9 Petrijünger

    Registriert am:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    71334
    Hallo Zanderlos

    Ich war Schon Drei mal in Irland geh im Sommer auch nach irland an die Caven-Seenplate in das Killeken-Cottage War 2008 Schon Mal an der Caven -Seenplate im gleichen Haus 2005 war ich in Ballischannen also Köder nimd Man Am Besten Tote Rotfedern oder Schlepen Da nimd mann am besten Plinker ,Wobler... in der Caven Seenplate gibt es ein Seerossenfeld da Fängt Mann gut Hächte ich Hatte da bestimmt 5 oder 10 Hächte dran war fileich zwei oder eine Stunde drausen wenn du ein Hächt essen wielst soltest du alle Kräten entfärnen wir haben nämlich einen hächt mit Kräten gegesen viel Spaß beim Fischen in Irland :angler:
     
  9. marius 2000

    marius 2000 Petrijünger

    Registriert am:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    71332
    hallo zanderlos viel spass in der seenplatte.ich geh im septemmber bestimmt zum 20 mal nach irland.(cavan und ballyshannen).schleppen mit wobblern oder köfi ist mit abstand das beste.am logh oughter gibt es stellen die sind bis zu 20m tief
    besser seerosenfelder im flachen abfischen.viel spass:durcheina:daumenhoc
     
  10. marius 2000

    marius 2000 Petrijünger

    Registriert am:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    71332
    hallo angler9 bist auch aus waiblingen?.ich war auch 2008 im september im killykeen cottage und habe in der bucht an der insel links vom haus sehr gut gefangen.dieses jahr geh ich wieder im september.2005 und 2006 war ich übrigens im lake cottage in ballyshannon.was für ein zufall....:prost
     
    angler9 gefällt das.
  11. angler9

    angler9 Petrijünger

    Registriert am:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    71334
    Hallo Marius2000 Ja Was für ein Zufall.echt gutes Haus,geh zum botsangeln nach Irland
     
    marius 2000 gefällt das.
  12. marius 2000

    marius 2000 Petrijünger

    Registriert am:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    71332
    hi und wo warst in ballyshannen auch am stausee???
     
  13. angler9

    angler9 Petrijünger

    Registriert am:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    71334
    Ja Zufall sonst gibt es ja nichts oder wenig
     
  14. Zanderlos

    Zanderlos Petrijünger

    Registriert am:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    63303
    Cavan

    Hi alle zusammen,

    war im letzten Herbst am Lough Oughter bei der Cavan-Seenplatte. Die Anfahrt erfolgte mit Mietwagen, was anfangs etwas schwierig wegen der Umstellung auf Linksverkehr war. Später ging es besser, aber von den Pr/Contras bei Linksverkehr immer noch nicht einleutend. Gebucht hatten wir über kingfisher Reisen das killykeen cottage am Lough Oughter. Angekommen, waren wir von der Natur und dem Blick auf den See sehr angetan. Das Haus liegt direkt am Wasser und das Boot ebenfalls. Auf dem Boot hatten drei Personen genügend Platz, sogar vier währen kein Problem gewesen. Über das Wetter in Irland im Herbst brauchen wir nicht groß sprechen, einige Stunden Sonne am Tag, aber auch einige Stunden Regen. Mein Pech war, das mein Regen/Thermoanzug ein klitze kleines Loch am Leistenbereich hatte und somit der erste Tag relativ nass für meine Unterwäsche wurde. Zum Glück ist es um diese Jahreszeit in Irland nicht sehr kalt, ich möchte fast meinen mild (15-16 Grad). Zum Glück hatte ich mir zuvor bei Aldi eine Ersatzregenhose+ Regencap gekauft (was ich übrigens dringend empfehle, man weiß ja nie) und somit ist der Urlaub nicht sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Das kleine Haus war geräumig für 2-4 Personen, im Schuppen genügend Platz für Angelgerät. Was mir überhaupt nicht gefallen hat, waren die Preise beim einkaufen von Lebensmitteln(10 Min Fahrt), oh oh oh das ging ins Geld. Ein kleiner Einkaufs"korb" (10-15 Artikel) und 30,- waren weg.

    Kommen wir nun zum angeln. Am ersten Tag hieß uns unser Angelführer Chris willkommen und verabredete sich mit uns für den nächsten Tag zum angeln. Chris stammt aus den Niederlanden, wohnt aber schon über 20 Jahre in Irland, er spricht sehr gut die Deutsche Sprache. Er gab uns zum Anfang eine Menge an Köderfischen, die wir eigentlich nicht benutzen wollten, da wir Kunstköder bevorzugen. Diese Meinung änderten wir schnell, dazu gleich. Am zweiten Tag gings also raus auf den Lough Oughter, einige Angeler waren schon vor Ort angelten schon fleißig. Zuerst probierte es Chris mit dem Schleppen von Wobblern, was aber nach ca. 2 Stunden nicht von Erfolg gekröhnt war. Anschließend zeigte uns Chris einige gute Stellen und die Taktik, mit der man mit toten Köderfisch angelt. Chris angelte mit Pose hinter dem Boot und schleppt den Köderfisch (mit kleinen Ruderschlägen) hinter sich her. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und schnell war der erste Hecht gelandet. Zwar kein großer, aber immerhin gerade maßig. Den zweiten des Tagen war mir zugesprochen. Als ich gerade eine Perücke entwurschteln wollte und die Angel samt Pose (nur der Köderfisch lag im Wasser) aus dem Wasser hatte, schnappte sich ein 70er den Fisch und schwamm davon. Ein schöner Drill und Freude beim Erinnerungsfoto. Danach wurde er schonend zurückgesetz, wie alle Fische des Urlaubs. Leider war dieser Fisch in unserer Woche der zweitgrößte und nur noch von einem 80er Hecht getoppt. Insgesamt waren in der Woche 9 Hechte, so jeden Tag 1-2. Hier hätte ich mir durchaus mehr erhofft, besonders ein Exemplar nahe der Metermarke, aber es hat nicht sollen sein.
    Übrigens mit Kunstköder wurde in diesem Urlaub nur ein einziger Hecht (50er) gefangen, den wir beim rauben beobachtet und gefangen haben. Mit Köderfisch lief es deutlich besser.
    Ein Nachteil war sicherlich auch, dass am Lough Oughter zu dieser Zeit ein Wettfischen stattfand, an dem auch einiger Schweizer teilnahmen und was die Hechte anscheinend ein bisschen verschreckte. Jedenfalls haben wir in diesem Berecih, wo gefischt wurde keinen einzigen Hecht gefangen und nur einmal zugucken können, wir einer gefangen wurde.

    Mein Fazit zum Urlaub fällt kritisch aus. Die Lage, Ausstattung, Chris und das Land an sich waren absolut Top und machen Süchtig nach mehr. Der Logh Oughter an sich aber würde ich nicht noch mal besuchen, einfach wegen der zahl an gefangener Hechte und deren Größe. Denn Quantität ist nicht gleich Qualität.

    Viele Grüße Zanderlos
     

Diese Seite empfehlen