Catch & Release.....

Dieses Thema im Forum "- Allgemeines" wurde erstellt von Angelspezialist, 4. September 2004.

?

Wie steht Ihr zu dem Thema "catch and release"?

  1. Ich bin dafür

    721 Stimme(n)
    41,1%
  2. Ich bin dagegen

    154 Stimme(n)
    8,8%
  3. Es kommt auf die Situation drauf an

    872 Stimme(n)
    49,7%
  4. Keine Ahnung

    6 Stimme(n)
    0,3%
  1. schweyer

    schweyer .

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    2.037
    Likes erhalten:
    3.890
    Ort:
    Berlin, Germany
  2. Der Haubentaucher

    Der Haubentaucher Petrijünger

    Registriert am:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    19
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wuppertal, Germany
    ein angelerlebnis von neulich passt vielleicht hier in das thema.

    habe einen ansitz in die nacht hinein am alten baggersee gemacht. da kam ein auto und ein bekannter angelkamerad gesellte sich dazu und wir fischten gemeinsam weiter. wir plauderten gemütlich über gott und die welt und plötzlich begannen die zander zu beissen! beide fingen wir, und als ich zwei schöne maßige zander in meiner kühlbox hatte, packte ich meine zanderrute ein.
    mein kumpel schaute mich ungläubig an und sagte "was machst du denn, sie beißen doch!".
    ich sagte dass ich für die küche genug habe, ausserdem ist hier ja auch die entnahme auf 2 stck. begrenzt. " sie beißen doch grade, dann setz sie doch zurück!" sagte er entgeistert. "nee lass mal, hab ja noch meine boilierute draussen, das passt dann schon" antwortete ich.
    mein kumpel fing noch einen weiteren zander (den er zurück setzte).
    ich dachte mir, ein netter kerl. aber das mit dem "gut-sein-lassen" hat er leider nicht kapiert...
     
    Mike- und Jens_FHP gefällt das.
  3. Jens_FHP

    Jens_FHP Profi-Petrijünger Moderator Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    367
    Likes erhalten:
    272
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Ich hab das Angeln auch schon eingestellt, obwohl die Fische bissen...eben wegen mangelnder Kühl- und letztendlich Verwertungsmöglichkeiten...und auch wegen Fangbegrenzungen.

    Wenn ich auf einem längeren Trip bin und absehen kann, dass die Verwertungsmöglicheiten begrenzt sind, setzte ich lieber am Anfang einen Fisch zurück und nehme später einen mit (mit dem Risiko, dass dann keiner mehr beisst).
     
    Mike-, Fliege 2 und Der Haubentaucher gefällt das.
  4. Der Haubentaucher

    Der Haubentaucher Petrijünger

    Registriert am:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    19
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wuppertal, Germany
    ja vernünftig. grade wenn fische so eben erst maßig sind und ruhig nochmal laichen könnten. so halte ich es auch...
     
  5. c@fish

    c@fish Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    1. März 2017
    Beiträge:
    120
    Likes erhalten:
    237
    Ort:
    02999
    Mike-, salmocatcher, theduke und 5 anderen gefällt das.
  6. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.412
    Likes erhalten:
    6.081
    Ort:
    95100
    Absolut klasses Video, beispielhafter Beitrag, der auch mal eine Seite zeigt, die viele Angler (und Gegner), in der Art, noch gar nicht kennen.
     
  7. salmocatcher

    salmocatcher Petrijünger

    Registriert am:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    8
    Die bringen es genau auf den Punkt, wo ich schon seit Jahren von rede..., leider nahm mich diesbezüglich keiner ernst.

    Klasse, leider kannte ich das Video bis jetzt auch nicht.
     
  8. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.412
    Likes erhalten:
    6.081
    Ort:
    95100
    Angler überlegen nicht was sie äußern, und Reportagen picken sich das Negative heraus.
    Habe am Wochenende die Quartals Verbandzeitschrift vom LFV Bayern erhalten, und darin gab es ein Bericht mit dem Titel Ron´s Wurstfinger - Ein C&R Angler im Fernsehen. Der Beitrag in der Verbandszeitschrift ist ironisch verfasst, hatte aber die Info über die Sendung des BR enthalten, bin somit in der dortigen Mediathek fündig geworden.
    Stationen - Zum Fressen gern - Welche Rechte haben Tiere
    Man muß auf 15 Min gehen...
    Ich sehe es immer wieder, viele Angler sind an dem falschen Bild unseres Hobbys selber schuld, und solche Mini Reportagen tun dann ihr übriges, um unser Hobby falsch darzustellen.
    Habe es im Forum schon oft geäußert, ich kann das Wort Sportangler nicht leiden, und Angler sollten dieses Wort in der Öffentlichkeit auch nicht benutzen, denn die unwissende Bevölkerung bezieht dies auf dem Drill, den Fangspass, nur um einen Kämpfer am Haken zu haben.
    Im Video ist Ron, mit seinen unpassenden , oder unbedachten Äußerungen auch noch selber Schuld daran, wo man abermals das Hobby ins falsche Licht stellt.
    Der Sprecher sagt, kein Fisch wäre von Ron sicher, wo er noch äußert, er hoffe auf einen Barsch oder Zander der einen schönen Kampf liefert. Man hört deutlich, es wird jedes Wort auf die Goldwaage gelegt.
    Das Adrenalin kommt hoch und es ist eine Art Sport.
    Danach der Sprecher wieder: " Ron käme es nicht auf den Fisch an, sondern nur auf das Jagdfieber, den Drill"
    Und was zeigt man? Ron fängt eine Forelle, setzt sie zurück, und meint sie wäre ihm pers. zu klein.
    Gedeutet wird das aber verbal wie folgt: "Unter Angler umstrittenes C&R und in Deutschland verboten ist!"
    1. falsche Aussage und falsche Darstellung der Sendung
    2. Fehler von Ron, denn am 1. Okt, hatte die Bachforelle schon Schonzeit, als Angler hätte er dies deutlich machen müssen / sollen.

    Dann wurde Christian Arleth nur auf ein Minimum seiner Äußerung berenzt dargestellt worden, das der normale Bürger denken könnte, Peta hat Recht. Wie Peta aber vorgeht, welche Denkweise die Organisation hat, wird weggelassen.
    Darüber hinaus, wird sogar der Landerfischereiverband falsch ausgelegt. Er würde das zurücksetzen von Fischen nuir dann akzeptieren, wenn es sich dabei um geschützte Arten handelt. Das ist so nicht richtig, somit auch hier falsch dargestellt.
    Grob niedergeschrieben habe ich den Inhalt deswegen, weil die Reportage nicht ewig in der Mediathek bleiben wird.
     
    Mike-, querkopp, Thunfisch und 6 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen