Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Catch & Release.....

Dieses Thema im Forum "- Allgemeines" wurde erstellt von Angelspezialist, 4. September 2004.

?

Wie steht Ihr zu dem Thema "catch and release"?

  1. Ich bin dafür

    721 Stimme(n)
    41,1%
  2. Ich bin dagegen

    154 Stimme(n)
    8,8%
  3. Es kommt auf die Situation drauf an

    872 Stimme(n)
    49,7%
  4. Keine Ahnung

    6 Stimme(n)
    0,3%
  1. JP Live4Pikes

    JP Live4Pikes Stachelträger-Fan

    Registriert am:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.038
    Likes erhalten:
    537
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Was ist das denn bitte für ein Vergleich? Da müsste man ja von einer 100% sterbequote beim Releasen ausgehen, was absolut nicht so ist. Dermaßen praxisentfernt :eek:

    Nur um mich klar auszudrücken: Bei Fischen, die ich nicht esse zb. Barsch, Karpfen oder Brasse, bin ich 100%er Releaser. Das Beispiel mit den Zandern habe ich nur gewählt, um einen gütlichen Zwischenweg anzubieten. Und auch da entnehme ich nie mehr als 2 Fische pro Woche, im Jahr gesehen Vllt. 10 Stück.
    Hauptsächlich aber Release ich, und halte das auch für gut so und glücklicherweise halten das viele Angler ähnlich, sonst hätten unsere Bestände doch echte Probleme...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2013
    Privatepaula gefällt das.
  2. Eberhard Schulte

    Eberhard Schulte Flyfisher

    Registriert am:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    3.908
    Likes erhalten:
    8.919
    Ort:
    47495
    Nicht schlecht, Herr Specht !! Über dieses leidige Thema wird nun seit fast neun Jahren (!!!) diskutiert, ohne daß es zu einer Einigung kommt. Auf der einen Seite die überzeugten Verwerter, auf der anderen die ebenso überzeugten Releaser!! Und dazwischen die paar Angler, zu denen auch ich mich zähle: nämlich diejenigen, welche selektiv entnehmen. Das ist m. E. die eigentlich vernünftigste Art, mit dem Fang umzugehen. Nach dem Krieg war es nicht nur üblich, sondern für die meisten Angler sogar notwendig, ihre Fänge zu verwerten, d. h., sie zu essen. Später nannte man dann die Verwerter verachtungsvoll "Kochpott-Angler". Das Releasen war praktisch Ehrensache. Aber das alles ist lange her. Seitdem haben sich große Tierschutzorganisationen etabliert und sich eine sehr große Lobby geschaffen. Sie haben es erreicht, daß fast überall nur noch zum Nahrungserwerb gefischt werden darf. Das Nahrungsmittel Fisch bekommt man aber leichter und wohl auch billiger an der Kühltheke.....
    Die Interessengemeinschaft Untere Ruhr, zu der auch mein Verein gehört, hat Anfang des Jahres die Order heraus gegeben, jeden maßigen Fisch grundsätzlich zu entnehmen. Ob solche Kniefälle vor den Tierschützern sinnvoll sind, wage ich sehr zu bezweifeln. Es kann nur dazu führen, daß Fische entweder in der Mülltonne entsorgt werden, weil der Angler sie nicht essen mag und auch sonst keine Verwertung dafür hat. Oder es werden z. B. Miniforellen auf den Kopp gehauen, weil sie mal eben 25 cm lang sind. Für mich ist eine solche Order ein Hohn und ich werde mich nicht daran halten. Ich entnehme weiterhin Fische, welche ich gern esse, aber auch nur dann, wenn sie das gesetzliche Mindestmaß deutlich überschreiten. Eine Forelle von 25 cm zu töten, um bei diesem Beispiel zu bleiben, ist für mich Kindermord.
    Persönlich glaube ich, daß man es jedem Angler selbst überlassen sollte, ob er releast oder verwertet oder von Fall zu Fall beides tut. Da es aber leider heute gesetzliche Regelungen dazu gibt, sollte jeder sein Gewissen entscheiden lassen, vorausgesetzt, der Fischereiaufseher steht nicht gerade direkt hinter ihm:). Daß eine Dirkussion darüber fruchtlos ist, zeigt dieser sich seit fast neun Jahren hin schleppende Thread.
    Gruß
    Eberhard
     
    kingfisher61, Pokerface und BIG OMA gefällt das.
  3. Vielfischangler

    Vielfischangler Träger Ehrennadel Gold

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    897
    Likes erhalten:
    1.226
    Ort:
    13051
    Warum setzt ihr euch dann nicht für eine Hochsetzung des Schonmaßes ein? Oder ist der Gemeinschaft eine Länge von 25cm (z.B. Forelle) groß genug?

    Wäre dann demokratisch, oder?

    VFA
     
  4. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192

    Richtig , du überforderst mich.Fehlt nur noch das du Bildchen zu deinen
    Texten malst:)
     
  5. ...andreas.b...

    ...andreas.b... in dubio pro lucio Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    2.015
    Likes erhalten:
    3.735
    Moin Eberhard,

    das begann schon kurz nach 33 als die zwangsvereinigten Anglerverbände dem Reichsnährstand unterstellt wurden. Es gibt Artikel aus Anglerzeitschriften der 20er jahre in denen ganz selbstverständlich vom Zurücksetzen der Fische geschrieben wird.

    Apropos! Eine alte Geschichte vom Zurücksetzen:
    Do güng de Angel to Grund, deep ünner, un as he se heruphaald, so haald he enen grooten Butt heruut. Do säd de Butt to em 'hör mal, Fischer, ik bidd dy, laat my lewen, ik bün keen rechten Butt. Wat helpt dy dat, dat du my doot maakst? ik würr dy doch nich recht smecken: sett my wedder in dat Water un laat my swemmen.' 'Nu,' säd de Mann, 'du bruukst nich so veel Wöörd to maken, eenen Butt, de spreken kann, hadd ik doch wol swemmen laten.' Mit des sett't he em wedder in dat blanke Water, do güng de Butt to Grund un leet enen langen Strypen Bloot achter sik. Do stünn de Fischer up un güng na syne Fru in'n Pißputt.
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  6. Vielfischangler

    Vielfischangler Träger Ehrennadel Gold

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    897
    Likes erhalten:
    1.226
    Ort:
    13051
    Andreas du weißt aber schon wie die Geschichte endete, oder? Wär für den Fischer besser gewesen, das letzte C&R zu lassen.
     
  7. Privatepaula

    Privatepaula Sonderschule

    Registriert am:
    15. August 2011
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    540

    Hallo Eberhard
    Darauf habe ich gewartet.
    Jetzt mal an alle die in der Lage sind ein wenig Quer zu denken und auch mal eine andere Sichtweise einzunehmen ohne gleich zu sagen /denken ; kenn ich nicht- gibts nicht.

    Kann es nicht sein das solche Empfehlungen, bzw in Bayern auch Gesetze, dafür gemacht sind um eben diesen Tierschützern den Wind aus den Segeln zu nehmen? Und das aber in der grossen Hoffnung das am Wasser so vom Angler agiert wird wie es die Vernunft, und nicht ein Gesetz, gebietet?

    Es gibt eine klare Aussage dazu! In einem Interview der Zeitschrift Fisch und Fang mit dem (?) Landesverband Bayern (hier bitte korrigieren wer es genauer weiss)
    Wurde die Frage des F und F Mannes , ob die Einhaltung des Entnahmegebotes am Wasser durch die Fischereiaufsicht durchgesetzt werden soll mit "NEIN" beantwortet!
    Zwar hat meines Wissens nach Klagen und Verurteilungen in diesem Punkte gegeben, die Betrafen aber soweit ich das weiss nur Karpfenangler welche in der oft mokierten Art und Weise ihren Fang fotografierten und diesen zurücksetzten.
    Dazu kann sich jeder seinen Teil denken.
    Vielleicht hat ja jemand noch den Link zu diesem Interview, ich leider nicht.

    Oft habe ich das Gefühl das sich die Entnehmer die vermeintliche Rechtslage als Grund für ihr Handeln vor sich her tragen.
    Warum denn, Entnehmen ist doch klar Erlaubt. Ein schlechtes Gewissen ist unnötig. Selbst die welche täglich Angeln und viel entnehmen machen doch nichts falsch (und ich habe nie etwas anderes gesagt).
    Nur warum meinen sich diese Rechtfertigen zu müssen, dazu noch mit völlig absurden Behauptungen? Ich denke, wie so oft bestimmt Emotionalität die Diskussion, nur leider ist dass nie Zielführend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2013
    spaceace82 gefällt das.
  8. ...andreas.b...

    ...andreas.b... in dubio pro lucio Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    2.015
    Likes erhalten:
    3.735
    Ja klar! Alles wär gut gewesen wenn er seiner neidvollen Umgebung nicht alle Einzelheiten erzählt hatte!
     
  9. Privatepaula

    Privatepaula Sonderschule

    Registriert am:
    15. August 2011
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    540
    Ist eine Überlegung wert. Denkst du denn das du dann mehr verstehst als bisher? :hahaha:
     
  10. zottel

    zottel Webhamster

    Registriert am:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.493
    Likes erhalten:
    1.783
    Ort:
    12345
    Kollegen,

    irgendwie ist das doch laecherlich sich staendig gegenseitig zu wiederlegen und von 2 Lagern zu sprechen. Demnach waere ich ja auch Releaser, was ich genaugenommen gar nicht bin.
    Ich denke jede Art von Fanatismus ist schlecht! Fuer mich sind 100% Releaser, oder jene die sich so geben, nur wenig besser als die sog. Kochtopfangler. Was mir aber nicht in den Kopf geht, warum man staendig drueber diskutieren muss.

    Ich hab ne klare Praeferenz pro Relasen, jedoch nicht das Bedurfnis dies gebetsmuehlenartig Kund zu tun. Ebenso verachte ich nahezu jene Allesknueppler, die an kleinen Gewaessern sogar durchaus Schaden anrichten. Aber was soll ich tun, ausser zu hoffen das Alle etwas liberaler werden und - entsprechend meiner Meinung - zum selektiven Entnehmen und vernuenftiger Fischbehandlung dafuer sorgen, dass grosse Laichfische im Gewaesser bleiben. Ein Anfang waere, dass man sich ueber dieses Thema mal vernuenftig austauschen koennte.

    Zum Glueck ist dieser Trend Allerotens festzustellen und komischerweise verfuegen Gewaesser mit einem hohen Prozentsatz von Releasern oder auch festgeschriebenen Entnahmefenstern ueber tolle Bestaende. Nicht zuletzt deswegen flutschen mir meine 80+ Hechte, 30+ Barsche usw. auch immer aus den Haenden. Bei verletzten Tieren bin ich da oft geschickter, toete und verwerte diese.

    regards
    Peter
     


  11. BIG OMA

    BIG OMA Maisbademeisterin

    Registriert am:
    14. August 2012
    Beiträge:
    768
    Likes erhalten:
    2.690
    Ort:
    13059 Berlin
    @JP Live4Pikes noch mal extra für die jugend ;)
    du hast mich nicht verstanden :( ich finde das gut wie du das machst, mit dem zurücksetzen und dem größenfenster, ich mache das genau so

    der vergleich mit meinen tieren ist dieser.....
    ich habe diese tiere nicht um irgedwelche bilder ins netz zu stellen und dann damit anzugeben, so groß so schwer.
    wenn die schlachtreif sind, dann werden sie eben geschlachtet und nicht bis zur deformation weiter gefüttet.
    ich gehe auch nicht hintereinander ununterbrochen 3 tage angeln, mit dem vorsatz, so viel und so schwer wie möglich zu fangen, aber eigentlich keinen fisch entnehmen will.
    da hilft auch kein schonendes landen usw. ......... das ist nicht der sinn des angels

    angeln ist für mich pflege, hege und fang, ich glaube diese einstellung zum angeln hast du auch
     
  12. Pokerface

    Pokerface Petrijünger

    Registriert am:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    63
    Ort:
    76646
    EILI du wechselst deine Meinung wie ein fähnchen im Wind ! WAS WAR MIT DEINEN 100 UNTERMAßIGEN SCHLEIEN IM VIDEO ? nur aus spaß hast die rausgebengelt! Sonst hättest anderen Haken genommen oder Gewässer gewechselt!
     
  13. Euli

    Euli SchleienSchreck Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.886
    Likes erhalten:
    1.470
    Ort:
    15806
    du schon wieder... du halt mal den Ball flach... ich war mit Liane da, Liane nahm wesentlich größere Haken als ich und fing genau das selbe.... Zudem kann man nix dafür, wenn die kleinen nur beißen. Liane fing sie sogar auf Wurm... und spaß war das nicht, wir wollten große...
     
  14. Pokerface

    Pokerface Petrijünger

    Registriert am:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    63
    Ort:
    76646
    schon gut ! Habs VERSTANDEN !
     
  15. Euli

    Euli SchleienSchreck Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.886
    Likes erhalten:
    1.470
    Ort:
    15806
    besser is auch....
     
  16. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192
    Kommt drauf an, wenn du besser malen kannst, als wie Texte formulieren, dann klappt es bestimmt.
     
  17. Privatepaula

    Privatepaula Sonderschule

    Registriert am:
    15. August 2011
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    540
    Na, du legst die Messlatte aber fast auf den Boden, da sollten Strichmänchen, alternativ Smiley´s reichen.

    :hahaha::spass
     
  18. BIG OMA

    BIG OMA Maisbademeisterin

    Registriert am:
    14. August 2012
    Beiträge:
    768
    Likes erhalten:
    2.690
    Ort:
    13059 Berlin
    ..... so jungs streitet mal weiter ;)
    ich geh jetzt mal arbeiten, damit ich mir den teuren frischen fisch auch weiter leisten kann :)
     
    Euli gefällt das.
  19. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192
    Das kriegst du doch hin.Einfach bei Google eingeben,Strichmännchen, und dann nachzeichnen,ganz langsam .Drück dir die Daumen:klatsch
     
  20. Privatepaula

    Privatepaula Sonderschule

    Registriert am:
    15. August 2011
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    540
    Klar, aber das allein wird nicht sicherstellen das du es auch verstehst. Vielleicht kennst du jemanden der da helfen kann?
     

Diese Seite empfehlen