Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Angelerlebnisse - Bitterer Angeltag am Berenbosteler See

Dieses Thema im Forum "- Angelerlebnisse" wurde erstellt von Death-Storm, 29. Juni 2011.

  1. Death-Storm

    Death-Storm Allrounder

    Registriert am:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    128
    Likes erhalten:
    45
    Ort:
    30827
    Um 15:15 klingelte mein Handy und daraufhin der Startschuss für eine 9 Stündigen Ansitz am Berenbosteler See. Unser Angelinventar war schon im Auto verpackt und so ging es nach einem kurzen Umweg zu McDonalds dann auch endlich ans Wasser. Die Sonne brannte vom Himmel...33 Grad. Erstmal die T-Shirt vom Leib gerissen und unsere Sitzgelegenheiten, Rutenständer und Rod-Pod`s aufgebaut. Es war ca. 16:30 als dann die ersten Ruten, bestückt mit Mais, Maden und Frolic bereit für den Biss waren.

    Da es so unheimlich heiß war, dachten wir dass es bis zur Dämmerung wo es etwas kühler wurde wohl nichts großartiges passieren würde. Also erstmal die Liegen ausgeklappt und die Sonne genießen und nebenbei eine leckere Wasserpfeife mit erfrischendem Zitrone-Minze Taback rauchen. Was ein Leben :)

    Eine Stunde später kam ein Kumpel vorbei und gesellte sich eine Zeit zu uns. Mitten im Gespräch verwickelt auf einmal...*pieeeeeeeeep* Ein Run den jeder gerne hört. Es piepste ununterbrochen, ich runter zur Rute...ANHIEB doch dann..... aus unerklärlichen Gründen überschlug sich meine Rolle und was war ?? Ihr ahnt es...Schnursalat...aber was für einer. Mein Freund und ich schnell provisorisch alles abgeschnitten und die beiden Enden mit Knoten zusammengebunden. Mitten im Chaos aufeinmal meine 2te Rute....piep..piep..pieeep...pieeeeep. Ich die eine Rute mein Freund die andere. Der Fisch von der ersten Rute war selbstverständlich über alle Berge..lediglich ein zerfetztes Maiskorn hing noch am Haken.

    Nun zu Rute Nummero 2. Ich setze den Anhieb...und er sitzt ich wollte mich gerade freuen bis auf einmal meine Rute zurückschnallt und meine ganze Montage aus dem Wasser flog. Hakenbruch....Ich dachte mir nur "Steven womit hast du das verdient ?" :confused::(

    Mein Freund lachte sich halb schlapp...ich fand es weniger lustig und machte mich daran schnellstmöglich meine Ruten wieder einsatzbereit zu machen und die Montagen auszuwerfen. Mein Gott war ich sauer das könnt ihr eucht nicht vorstellen...:mad: Noch völlig erregt vom dem gerade passierten schmieß ich meine Rute aus....nur leider nicht dahin wo ich wollte. Statt ins Wasser schmückte mein Grundblei und dessen Haken erstmal einen Baum. Ich war kurz davor einzupacken...aber ich dachte es kann ja nur besser werden. Also neuer Haken ran und Montagen ausgelegt. Diesmal ging alles glatt. Erster Erfolg dacht ich mir, bei diesem Tag.

    Danach geschieh eine halbe Stunde lang nichts. Inzwischen war der Besuch verschwunden und ein dritter Freund der sich vorher angekündigt hatte, brachte kurzerhand den Grill mit und so gab es ein leckeres Abendessen in Form von Steaks und knackigen Würstchen:)

    Es war ca 21 Uhr und die beiden waren mit dem Grill beschäftigt. Ich immernoch sauer über die Geschehnisse zuvor saß auf meiner Liege und beobachtete das Wasser und blubberte nebenbei eine weitere Wasserpfeife. Dieses mal entschied ich mich für Kirschtaback :)

    Da mein Freund sein Bissanzeiger leer war benutzte er lediglich einen Einhängebissanzeiger.

    Die beiden waren immernoch damit beschäftigt den Grill anzuschmeißen als ich plötzlich ein "plock" hörte...Kurz danach hörte ich dass, was wir alle so lieben...Eine abziehende Bremse ich schaute auf mein Freund seine Rute und zugleich rief ich nur " TOBI BISS".. Während er zur Rute rief sagt ich nur ,,Mach es nicht so wie ich heute" Dieses tat er auch nicht. Anschlag und...SITZT. Am Kampfverhalten war sofort klar, dass wird ein Karpfen sein. Die Rute war krumm und unsere Grillmeister griff zum Kescher, lief den leichten absinkenden Weg hinuter und platzierte sich schonmal zum keschern. Dass er nebenbei mein ganzes Rod-Pod umgeschmißen hatte übersah er wohl. Aber das war in dem Moment, Nebensache.

    Nach einem 15minütigen Drill lag der Fisch dann auf der Seite und er wurde sanft aus dem Wasser gekeschert. Natürlich freute ich mich für ihn :) Es war sein erster Karpfen dieses Jahr. Es war kein Monster allerdings 10 Pfund hatte der Karpfen. Super Fisch :) Nach einer kleinen Fotosession wurde der Karpfen ins heimische Gewässer zurückgesetzt. Danach folgten ein paar Sticheleien in Form von "Guck mal, so macht man das" :hahaha: alles natürlich spaßhalber :klatsch

    Nachdem alle Ruten kontrolliert und neu ausgeworfen wurden gab es dann auch die heißbegehrten Steaks und Würstchen.

    Unsere Grillsession war grad beendet als sich tatsächlich nochmal mein Bissanzeiger zu Wort meldete, allerdings vereinzelte Pieptöne im Minutentakt. Nach einer Weile setzte ich dann den Anhieb uuund...FISCH :) Allerdings hab ich gleich gemerkt, dass wird was kleineres sein. Nunja heraus kam ein 30cm Rotauge :) Natürlich nich der erhoffte Fisch aber durchaus ein wunderschönes Exemplar.

    Dies war dann auch die letzte Aktion, danach tat sich nichts mehr, und so wurden um 2 Uhr Nachts die Ruten eingeholt und die Angelutensilien ins Auto verstaut.

    Ein für mich sehr unangenehmer Angeltag/Abend den ich so in der Form nicht nochmal haben muss. Aber vom Angeln abgesehen war es ein sehr schöner Abend :-)

    Morgen Abend geht es nochmals los. Ich hoffe da wird sich die Pechsträhne nicht weiter fortführen :klatsch

    Seid mir nicht böse aber die Qualität des Bildes ist nicht sehr toll. Handykameras sind eben doch nicht das wahre :nein

    Ich bedanke mich fürs lesen :)

    Steven :angler:
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2011
    magut, querkopp, Feederking88 und 10 anderen gefällt das.
  2. human_77

    human_77 Petrijünger

    Registriert am:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    19
    Ort:
    81379
    schöner bericht!dickes petri!

    war letztens auch auf spinn-tour.hatte einen richtigen ******* tag erwischt.viele plätze durch andere angler besetzt und dann hab ich auch noch einen hänger nach dem anderen.hab an dem tag sicher 6 wobbler usw verloren.da hatte ich auch eine ******* laune.und der einzige hecht den ich auch noch vor meinen füßen verloren habe,hat mir dann den rest gegeben.gott sei dank war mein kollege mit dem belly boat unterwegs und hat mir 2 köder gerettet.

    eine woche später hatte ich mir einen der verlorenen lieblings wobbler (rot weisser zalt) wieder bestellt.
    dann war ich wieder fischen,hab genau den direkt zum anfang montiert und 6 schöne hechte gefangen.keinen abriss,nix.
    perfekter tag.

    so kanns gehen.
     
    Death-Storm gefällt das.
  3. Frankfurter

    Frankfurter Petrijünger

    Registriert am:
    5. November 2010
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    60437
    Bist du sicher,dass ihr Kirschen und Zitronen graucht habt ? Und nix anderes?
     
    thommi983 und Venom80 gefällt das.
  4. Death-Storm

    Death-Storm Allrounder

    Registriert am:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    128
    Likes erhalten:
    45
    Ort:
    30827
    War dieses Kommentar jetzt nötig ?
    Wenn ich es so schreibe dann meine ich es auch so. Gibt kein Grund irgendwas hinein zu interpretieren um irgendwelche Andeutungen zu machen.
     
    Feederking88 gefällt das.
  5. jewe68

    jewe68 Pikehunter

    Registriert am:
    20. August 2012
    Beiträge:
    1.558
    Likes erhalten:
    5.502
    Ort:
    Schorfheide
    Warum bitterer Angeltag???
    Fisch würde gefangen,mit Kumpels haste abgehangen...was willste mehr!!!
    Pleiten,Pech und Pannen gehören halt dazu:)
     
    Death-Storm gefällt das.
Ähnliche Themen
  1. LadyD.

    Mein erster Angeltag - Raubfischkurs

    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.628
  2. ChaosZ80
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    5.280
  3. wikinger
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    989
  4. BIG OMA
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.308
  5. Magicflash
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.022

Diese Seite empfehlen