Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Feederangeln - Bisserkennung bei Winkelpickerrute

Dieses Thema im Forum "- Angeltechniken" wurde erstellt von Kondl1993, 6. Oktober 2010.

  1. Kondl1993

    Kondl1993 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. Juni 2010
    Beiträge:
    240
    Likes erhalten:
    59
    Ort:
    49xxx
    Moin,ich habe mir ne 2,40m Winkelpickerrute bestellt und wollte deshalb fragen wie ich die Schnur "stramm" bekomme mit leichtem Blei (ca. 4g) ??
    Bei mir hängt die Schnur immer durch und ich sehe erst den Biss wenn du Schnur wegzieht und somit nicht kleine Zupfer...

    Danke schonmal :-)
     
  2. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.426
    Likes erhalten:
    11.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi ,

    gehe rauf auf 10-15g , dann läßt sich auch die Schnur ordentlich spannen und du siehst jeden Zupfer .
     
  3. Fabi_

    Fabi_ Bodenseeneuling

    Registriert am:
    29. September 2009
    Beiträge:
    440
    Likes erhalten:
    164
    wie gesagt einfach ein schwereres Blei nehmen ;) oder als Alternative einen kleinen, leichten Futterkorb ;)
     
  4. GreenMonsta

    GreenMonsta Kunstköder Freak !

    Registriert am:
    4. August 2008
    Beiträge:
    740
    Likes erhalten:
    312
    Ort:
    37154
    Ich benutze ebenfalls einen 10g Futterkorb,klappt super ;)

    lg und viel Erfolg
     
    Fabi_ gefällt das.
  5. Kondl1993

    Kondl1993 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. Juni 2010
    Beiträge:
    240
    Likes erhalten:
    59
    Ort:
    49xxx
    das Problem ist nur das es ein sehr kleiner Teich ist und damit dann mit 15gr rumzuwerfen ... gibts nicht ne andere lösung?
     
  6. Fabi_

    Fabi_ Bodenseeneuling

    Registriert am:
    29. September 2009
    Beiträge:
    440
    Likes erhalten:
    164
    Ich weiß nicht was das für ein Problem darstellen soll?? Häng einfach 10 Gramm drauf un fertig ;)
    Und ich denke, dass es keine andre Lösung gibt. Aber ich lass nich gern eines Besseren belehren :)
     
  7. Schlaengert

    Schlaengert Petrijünger

    Registriert am:
    10. September 2009
    Beiträge:
    64
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    38518
    wie die anderen schon geschrieben haben. häng ein 10g gewicht drann, und raus damit. ich gehe ja mal davon aus das du ein wenig gefühl hast und den
    wurf rechtzeitig abbremsen so das dein gewicht nicht in den nächsten wald fliegt.
     
  8. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.426
    Likes erhalten:
    11.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Anstatt des Bleies oder Futterkorbs könntest du noch eine Futterspirale benutzen , aber dann ist auch schon Essig , andere Möglichkeiten bleiben dir nicht mehr .
     
  9. Bernd Zimmermann

    Bernd Zimmermann Im Norden zu Hause

    Registriert am:
    6. September 2007
    Beiträge:
    1.751
    Likes erhalten:
    3.063
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Melsdorf, Germany
    Statt eines Bleies kannst Du auch ein Tiroler Hölzel in 10 gr nehmen.
    Aber unter diesen Gewicht ist eine vernünftige Bißsnzeige nicht möglich.

    Gruß Bernd
     
  10. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.426
    Likes erhalten:
    11.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Das Hölzl wurde für die Flußfischerei entwickelt , genauer gesagt zum Spür-bzwTreibangeln und ist in Stillgewässern nicht unbedingt tauglich , damit gibt es meist viele Verhedderungen .

    Ich angle selber mit der Tiroler Hölzl Methode sehr erfolgreich im Fluß bzw Kanal .
     
    Holtenser gefällt das.


  11. Bernd Zimmermann

    Bernd Zimmermann Im Norden zu Hause

    Registriert am:
    6. September 2007
    Beiträge:
    1.751
    Likes erhalten:
    3.063
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Melsdorf, Germany
    Mit dem Tiroler Hölzl im Stillwasser habe ich kein Probleme, nehme es am Winkelpicker und an der Schwingspitze, Verhedderungen hatte ich noch keine.
    Beim Zanderangeln im Stillwasser mit toten Köfi am Grund habe ich auch gute Erfahrungen gemacht.

    Gruß Bernd
     
  12. delhoven

    delhoven Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Juli 2009
    Beiträge:
    302
    Likes erhalten:
    322
    Ort:
    41540
    Da ist eigentlich nichts hinzuzufügen, ausser eígene Erfahrungen.

    Ich fische die Cormoran Speciland in 2.70 und den Balzer Performer Picker in 2.70 (finde kleinere Picker zuuuu kraftlos.)

    Montage ist immer Tangle/Korb/Perle/Wirbel/Vorfach also ne stinknormale Feeder Montage. Angle mit den Dingern in Seen , in der Erft, im Forellenloch und am Rhein. Man muss dem Picker vertrauen, die halten gut was aus ;) z.b 88cm Störe ;)

    Im Rhein nehme ich nur den Balzer Picker der hat ein WG von 60g und fische dann mit normalen Feederkörben mit 50-90g darf man halt nicht mehr volle pulle werfen :)

    diese 10g Montagen sind nichtmal in der Erft fischbar finde ich, erstens bekommste die Schnur nicht stramm, zweitens bleibts nicht liegen. DIe Bisserkennung ist immer gleich gut wenn die schnur frei laufen kann und sich nicht verwickelt hat.

    Tiroler Hölzel kann man sicher auch nehmen, geile Wurfeigenschaften und wenig Strömungswiederstand!
     
    Rabauke175 gefällt das.
  13. Brassenfreak

    Brassenfreak El Niklas

    Registriert am:
    14. September 2009
    Beiträge:
    211
    Likes erhalten:
    42
    Ort:
    33
    Von lutz hülse gibt es noch solche stäbchen
    Die hört man beim eintauchen fast garnicht
    (wenn du meintest,10 gr währen zu laut)
    Ich glaub die gibst in 10gr und höher.

    gruß niklas
     

Diese Seite empfehlen