Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Karpfen - BISS! aber was war das . . . ?

Dieses Thema im Forum "- Friedfischangeln" wurde erstellt von flipper92, 16. Juni 2013.

  1. flipper92

    flipper92 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    10. April 2012
    Beiträge:
    177
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    38100
    War heute am vereinsgewässer mit fischboilies unterwegs an einer inline blei montage 92gr.

    nach 2 std piepte mein bissanzeiger und der hänger ging hoch aber es war alles sehr sehr zaghaft.. bzw.. der bissanzeiger piepte kurz auf und das 5-8 mal und durch den freilauf ging jeweils 1 cm schnur ab.. nur das wars ?? es passierte nichts weiteres

    bitte um erklärung.. liegt es an dem rig oder woran könnte es gelegen haben.
     
  2. Bartelmann

    Bartelmann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. August 2008
    Beiträge:
    694
    Likes erhalten:
    582
    Ort:
    22417
    Mal abgesehen davon, dass ich schon bei dem 3. Zupfer die Rute in der Hand hätte und es überprüft hätte, habe ich 2 Ideen:

    1. Brasse/ anderer Weißfisch
    2. Graskarpfen

    Brassen sind oft nicht stark genug um das Blei wie ein Karpfen mitzuziehen. Sie ziehen es mal ein Paar Zentimeter und bleiben dann an der Stelle. Wenn man dann morgens einholt, hängen die oft immernoch. Vielleicht hat er sich bei dir wieder abgehakt von alleine.

    Graskarpfen sind beim Biss manchmal sehr vorsichtig und haben ein extrem hartes Maul, da kommt es schonmal vor, dass sie nur für ein paar kurze Zupfer sorgen.

    Ansonsten: Schnurschwimmer, stumpfer Haken, Treibgut in der Schnur, Wind/Strömung, Krebse, seismische Aktivitäten :augen

    Sowas ist völlig normal...
     
  3. flipper92

    flipper92 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    10. April 2012
    Beiträge:
    177
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    38100
    AAARRGH! überprüfen ..also hättest angehauen und die rute eingeholt..

    undder opa nebenan erzählte mir anfangs das hinten wo meine ruten liegen die graskarpfen sich tummeln
     
  4. Donau Fischer

    Donau Fischer Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. März 2013
    Beiträge:
    291
    Likes erhalten:
    247
    Ort:
    94315
    Tja dann war's wohl ein Graser Biss, die Jungs können recht zickig sein bis man sie im Drill hat.
     
  5. tonyg796

    tonyg796 Petrijünger

    Registriert am:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    01471
    Ich denke mal das es Krebse sind hatten das auch schon paar mal und hatte auch schon viele krebse am haken aber eine lösung habe ich auch noch nicht gefunden
     
  6. flipper92

    flipper92 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    10. April 2012
    Beiträge:
    177
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    38100
    krebse wären mir eigentlich neu... also kenne das gewässser schon als kleiner bursche von meinem dad aus..noch nie irgendwas mit krebsen gehört zumal auch viele jungangler auf karpfen angeln..

    okay aber wenn sich sowas wiederholen sollte, dann einfach anhauen ja?... überlege schon das an meinem rig was falsch sein könnte aber sieht eig. gut aus
     
  7. Bartelmann

    Bartelmann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. August 2008
    Beiträge:
    694
    Likes erhalten:
    582
    Ort:
    22417
    Ich gehe mal davon aus, dass dein Rig okay ist. Bei Graskarpfenbissen wie sowas schlage ich an! Und senke ab, damit das keine einfachen Schnurschwimmer sind ;)

    Ein wichtiger Punkt noch, Karpfenhaken können ja schnell mal stumpf werden, wenn sie das sind nützt nachschleifen nicht viel, weil die von Werk aus chemisch geschärft sind. Daher gilt: Austauschen!
     
  8. Pacman33

    Pacman33 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    93167
    Also Schnurschwimmer kannst du wohl ausschließen da dabei der Schwinger/Hänger annähernd in seine Ausgangsposition zurück geht.
    Das mit den Haken stimmt zwar, das die Chemisch geschärft sind, nachschleifen kannst du sie trotzdem. Halten dann hald nicht mehr so lange ihre "Schärfe", aber richtig scharf werden sie trotzdem. Hab das schon oft gemacht und hatte noch nie Probleme bei selbst nachgeschliffenen Haken bzw. nicht mehr als bei Neuen!!

    Würde daher auch auf Weißfisch tippen. Wie Groß war denn dein Boilie?

    Gruß Pac
     
  9. tonyg796

    tonyg796 Petrijünger

    Registriert am:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    01471
    teste es mal ein maiskorn genau auf die hakenspitze und dann beim biss anhauen dann würst du sehen ob er hängt
     
  10. flipper92

    flipper92 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    10. April 2012
    Beiträge:
    177
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    38100
    18mm boilie ..- und ich habe echt auf den run gewartet.. hätte ich mal angehauen.. jaa benutzt ihr zum haken schärfen / schleifen ..einen norameln schleifstein oder gibt es dort irgendwas raffiniertes von fox ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juni 2013


  11. Pacman33

    Pacman33 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    93167
    Gibt spezielle Schleifsteine mit ner Einkerbung, müssen aber nicht von FOX und Co. sein!! ;-)

    Gruß Pac
     

Diese Seite empfehlen