Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Schnüre - Berkley Nanofil

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte und Zubehör" wurde erstellt von Carpman1987, 13. Oktober 2011.

  1. Hansi007

    Hansi007 ...

    Registriert am:
    2. November 2011
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    117
    Ort:
    45454
    Hallo petri jünger !
    Was würdet ihr mir für eine Schnurstärke für Barsch und Forelle empfehlen?
    Und wie teuer wäre die Schnur?
     
  2. perikles

    perikles Super-Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    27. November 2007
    Beiträge:
    1.964
    Likes erhalten:
    3.298
    Ort:
    81000
    ich würde ab 0,12 empfehlen die 0,08 die ich habe ist ein bisserl schwach auf er brust, werde sie nur zum zupfen auf renken verwenden, 0,15 wäre die ideal schnur
     
    angelhoschi76 gefällt das.
  3. Hansi007

    Hansi007 ...

    Registriert am:
    2. November 2011
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    117
    Ort:
    45454
    Meinst du mich jetzt?
    Und wie teuer?
     
  4. Hechtforelle

    Hechtforelle Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.622
    Likes erhalten:
    2.769
    Ort:
    21129
    Hallo Hansi,

    die Preise gehen von X-Euro - Y-Euro. Wenn du die Nanofil haben willst dann google doch die Preise. Das müssten die anderen sonst für dich machen.
    Bei eBay gibt es 100 Meter von 9-12 Euro.
     
    angelhoschi76 und perikles gefällt das.
  5. Hansi007

    Hansi007 ...

    Registriert am:
    2. November 2011
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    117
    Ort:
    45454
    Und welche Stärke würdest du für Barsch und forelle empfehlen?
     
  6. Hansi007

    Hansi007 ...

    Registriert am:
    2. November 2011
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    117
    Ort:
    45454
    Ja hab's Grade gegoogelt. Hast recht.
     
  7. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.196
    Likes erhalten:
    7.911
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo,

    Hier mal 2 Bilder davon, wie das mit der ausgefransten Nanofil aussieht. So sehen die ersten 3 - 4m aus.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wie sieht es denn bei Euch anderen aus, die schon eine Weile mit der Nanofil fischen?
     
  8. Emsangler291

    Emsangler291 Angelsüchtig...^^

    Registriert am:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    871
    Likes erhalten:
    1.547
    Ort:
    Kassel, Germany
    Muss sagen dass die Schnur auf den ersten paar Metern garnicht gut aussieht!:eek:
    Und das nach ca. 25h Spinnfischen?!

    Sowas hab ich ja noch nie gesehen!Und ich fische sehr viel mit geflochtenen Schnüren...
     
    querkopp und angelhoschi76 gefällt das.
  9. Josef87

    Josef87 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    272
    Likes erhalten:
    214
    Ort:
    78351
    Das sieht aber schon sehr extrem aus.
    Da sieht das Geflecht was ich verwende, Power Pro und Tufline nach einem knappen Jahr noch wie neu dagegen aus, bis auf der etwas ausgeblichenen Farbe.
    Da überlege ich mir doch sehr ob ich sie überhaupt noch teste, wenn die so ausfranst, wollte sie ja eigentlich mal auf einer Barschrute testen.
     
    angelhoschi76 gefällt das.
  10. Siegelino

    Siegelino Petrijünger

    Registriert am:
    30. Mai 2010
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    68
    Ort:
    02906
    hallo zusammen,

    also ich hab die 10er nanofil auf der karpfenrute(posenmontage) und kann bis jetzt nichts negatives sagen. hab sie seit 3 wochen auf der rolle drauf und ca. 6 ansitze a 5 stunden damit gemacht (+4 karpfen rausgezogen), kein ausfransen oder verfärben und knoten hält auch(stinknormaler doppelknoten). vorfächer lassen sich auch super binden. mal schauen wie sie sich bei frost verhält bzw. *langzeit*-studie... :)

    mfg
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2011
    querkopp gefällt das.


  11. conger77

    conger77 ...Allrounder...

    Registriert am:
    6. Januar 2010
    Beiträge:
    1.589
    Likes erhalten:
    665
    Ort:
    9
    angelhoschi76, querkopp und perikles gefällt das.
  12. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.196
    Likes erhalten:
    7.911
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo,

    Ja, mehr als ca. 25h Stunden hat die Schnur noch nicht auf dem Buckel.

    Bei meinen anderen Geflochtenen, einer Spider Wire und einer Power Pro sieht das nach über einem Jahr noch nicht so aus. Der gute Eindruck der ersten Spinneinsätze realtiviert sich schon ein wenig.
     
    querkopp gefällt das.
  13. perikles

    perikles Super-Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    27. November 2007
    Beiträge:
    1.964
    Likes erhalten:
    3.298
    Ort:
    81000
    ja hab dich gmeint^^gruss

    zum thema ausfransen, meiner meinung nach liegts daran, das diese microfasern extrem dünn sind, und nicht klassisch geflochten/verwebt sind, ich würde bei dem problem des ausfransen auch berücksichtigen, wie gut die endringe und rutenringe sind, sie können einen hohen anteil des ausfransen ausmachen
    als tip^^
    macht einen zugtest und ermittelt wie stark die tragkraft noch ist^^
     
    querkopp, Hechtforelle und angelhoschi76 gefällt das.
  14. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.196
    Likes erhalten:
    7.911
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo Perikles,

    An den Rutenringen liegts definitv nicht. Ich fische andere Schnüre ebenfalls auf der Rute, ohne Probleme. Außerdem wird mein Gerät, sowohl Ruten als auch Rollen, öfter gereinigt.

    Das mit den Mikrofasern könnte eine mögliche Erklärung sein. Und wie schon gesagt, einen Tragkraftverlust konnte ich bislang noch nicht feststellen. Die ausgefransten ersten Meter werden vor dem nächsten Einsatz entfernt, dann wird weiter getestet.
     
    querkopp, Hechtforelle und perikles gefällt das.
  15. FischAndy1980

    FischAndy1980 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    4. März 2006
    Beiträge:
    784
    Likes erhalten:
    2.587
    Ort:
    Wustermark, Germany
    nach solchen spezialvideos hab ich schon seit längerem im netz gesucht.
    vielen dank dafür!
     
    conger77 gefällt das.
  16. ...andreas.b...

    ...andreas.b... in dubio pro lucio Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    2.015
    Likes erhalten:
    3.735
    Ich hab mir in der letzten Oktoberwoche 0,20er Nanofil auf die BC gespult. Die war jetzt ca. 40h am Wasser! Ein Ausfransen kann ich bestätigen, wenn auch nicht so stark wie beim hoschi!

    Ich hab aber mal die ersten Meter abgeschnitten und einen Test auf Reissfestigkeit im Vergleich zu frischer Nanofil gemacht. Ich kann sagen, ja sie franst aus - die Festigkeit leidet allerdings nicht bzw. nur ganz geringfügig! Die frische Schnur riss bei 12,5237kg, die ausgefranste bei 12,3492kg. Für den Test hat mir ein Bekannter freundlicher Weise seine Labortechnik des Fraunhofer Instituts zur Verfügung gestellt! :grins
     
  17. Josef87

    Josef87 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    272
    Likes erhalten:
    214
    Ort:
    78351
    Was mich ja interessieren würde, bestehen die Fransen den nun wirklich aus den Fasern der Schnur oder sind die vielleicht nur so eine Art Ummantelung die sich loslöst?
     
  18. Hechtforelle

    Hechtforelle Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.622
    Likes erhalten:
    2.769
    Ort:
    21129
    Hallo angelhoschi76,

    sieht wirklich nicht schön aus. Würdest du uns sagen wie du angelst? Benutzt du ein Vorfach, wie lang ist es und wie ist die Beschaffenheit des Bodens? Angelst du häufig an Steinschüttungen?
     
    angelhoschi76 gefällt das.
  19. OnlyWaller41379

    OnlyWaller41379 NL-Specimen

    Registriert am:
    26. November 2010
    Beiträge:
    1.329
    Likes erhalten:
    1.335
    Ort:
    5900
    Einer der Gründe warum ich die 20er nur gefischt "hatte" und nun lieber andere Schnüre wieder bevorzuge.

    Wie soll auch eine solch "dünne" Schnur gegen Abrieb resistenter sein?
    Das erscheint mir utopisch davon abgesehen mit welchem Werkezeug wer wie arbeitet..

    Bin mir sicher das es nicht die Ummantelung ist, wahrscheinlich der Abreib durch die Ringe? Schmutziges Schnurlaufröhrchen?
    Würde ich jetzt mal so behaupten...vom sehen her.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2011
    querkopp, angelhoschi76 und Josef87 gefällt das.
  20. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.196
    Likes erhalten:
    7.911
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo Zusammen,

    Ich angle im See mit einem überwiegend kiesigem Grund. Großartige Strukturen sind nicht vorhanden, der größte Teil weist die sogenannte Badewannenstruktur auf. An den Ufern geht es ziemlich schnell runter auf 1,50 – 2m, dann fällt es langsam ab bis zur max. Tiefe von 5,50m. Steinpackungen gibt es keine, allerdings sind in manchen Bereichen für die Badegäste Rasengittersteine im Wasser. Dort habe ich aber seit ich die Nanofil drauf habe nicht mehr gefischt.

    Ansonsten, verwende ich als Vorfach nur ein Stahlvorfach von 30cm Länge, also nicht noch zusätzlich Fluorocarbon vorgeschaltet. Mit anderen Schnüren gibt’s das Problem des Ausfransens nicht.

    Edit: Heute abend hat meine bessere Hälfte Weihnachtsfeier, da werde ich mal die ersten ausgerfansten Meter abschneiden und einen Zugtest wie Andreas machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2011

Diese Seite empfehlen