Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Landesfischereiverordnungen - Barsche sollen im Main Schonzeit bekommen

Dieses Thema im Forum "- Gesetze, Verbands- und Vereinsnachrichten" wurde erstellt von Revilo, 6. Juni 2015.

  1. Revilo

    Revilo Rutenbauer

    Registriert am:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    906
    Likes erhalten:
    287
    Ort:
    97332
    Laut LFV Bayern "Bayerns Fischerei + Gewässer" (Magazin/Zeitschrift) sollen Barsche - im Main - eine Schonzeit bekommen.

    Grund ist folgender:
    Es werden im Main gute Barsche gefangen.
    Somit sind Fänge mit 500 bis 1000 Gramm keine Seltenheit.
    Man will und könnte sich den Besatz sparen, wenn man dem Barsch die Möglichkeit gibt abzulaichen.
    Zudem schmecken Barsche während der Laichzeit nicht so wie sie schmecken könnten.

    Noch ein guter Grund ist, dass Barsche die Schwarzmeergrundeln verzehren und somit dezimieren.

    Es wurden Barsche gefangen, darunter ein laichreifer mit 695g, das Rogengewicht hatte 155g und die Eizahl wird auf 300.000 geschätzt.

    Wie lange die Schonzeit sein wird steht noch nicht fest, aber 2-3 Wochen sollten die Fische nach dem Ablaichen wenigstens zur Verfügung haben.


    Auf der einen Seite finde ich es gut, auf der anderen sehe ich es auch etwas mit skepsis, denn auf was sollen Raubfischangler in der gesamten Raubfisch-Schonzeit denn sonst noch angeln?!
    Barsche mit Wurm und Pose ging halt, da erlaubt.
    Dennoch würde ich es befürworten.
     
  2. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.619
    Likes erhalten:
    2.227
    Ort:
    Berlin, Germany
    Die besetzen Barsche im Main?!? :frage
     
    Koalabaer gefällt das.
  3. Thunfisch

    Thunfisch Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.337
    Likes erhalten:
    5.274
    Ort:
    64625
    Moin,

    da musste ich auch kurz schlucken, von Barschbesatz in großen Strömen habe ich noch nie gehört. Ob das Sinn macht?
    Natürlich ist eine Schonzeit für den Barsch - grade in großen Flüssen - der falsche Ansatz. Gäbe man dem Barsch (und nicht nur ihm) ausreichend Laichhabitate zurück, bräuchte man sich um Schonzeiten keine Gedanken machen. Erst recht nicht in der Art "2-3 Wochen sollten die Fische nach dem Ablaichen wenigstens zur Verfügung haben"... Aber Verbote sind ja so schön einfach und kostenneutral.

    Gruß Thorsten
     
  4. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.543
    Likes erhalten:
    6.351
    Ort:
    95100
    @Revilo
    In welcher Ausgabe stand diese Meldung?
    Ich habe in Ausgabe 2 nichts gelesen.

    @Thorsten
    Diese sind bis Eltmannn und Hassfurt eigentlich in Mengen vorhanden, denn der Main besitzt bis hierhin sehr viele Alt.- Tote Arme, Auen, und so weiter.
    Dürfte m.Mn. nach der Main ab Schweinfurt gemeint sein, und ab da stimme ich dir zu.
    Ich werde nie verstehen, warum man aus jedem ausgeschöpften Kie.- Baggersee, immer wieder nur ein See für Touristen machen muß. Warum dann kein "Baggerloch" mit offener Anbindung zum Main?
    Und oft gesehen, wenn die Behörden schon mal künstliche Altarme anlegen, dann werden die mit großen Gesteinen ausgelegt, wo man dies dann Ufersicherung nennt.
     
    Fuerstenwalder, Thunfisch und Koalabaer gefällt das.
  5. Koalabaer

    Koalabaer Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. November 2005
    Beiträge:
    1.676
    Likes erhalten:
    1.769
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    03249
    Den Anglern beizubringen, die Kosten für den jährlichen Fischbesatz in genau diese ,,Laichhabitate'' zu stecken... scheint mir eine große Herausforderung.
    Da stehen wohl ,,kurzfristige'' Fangerfolge dagegen.

    Zu denken, das Schonzeiten/Entnahmebegrenzungen durch Angler in solchen Flüssen wie Main etc. etwas bringen... schon naiv. Ist dann sicher eher der ,,waidmännische Gedanke''. Damit kann ich ja auch wirklich leben... allerdings nicht, wenn ich vermute, das lediglich von den wirklichen Problemen abgelenkt werden soll.
    Und diese Probleme hat verdammt noch mal nicht der Angler zu verantworten! Der Großteil unserer Flüsse ist krank. Krank, weil lange Zeit gedacht wurde, Querverbauungen (zur Stromerzeugung /Schiffbarkeit) etc. seien ja so Umweltfreundlich.

    PS: obwohl ich ja so meine Probleme mit dem neuen Verband DAFV habe: der Ansatz zur Durchgängigkeit der Flüsse ist meiner Meinung Richtig. Er ist wichtig für die Natur, führt letztendlich auch für uns Angler zu mehr Artenvielfalt. Hier möchte ich betonen: auch anglerisch nicht interessante Arten gehören für mich dazu.



    Gruß Jörg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juni 2015
    Fuerstenwalder, Thunfisch und theduke gefällt das.
  6. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.543
    Likes erhalten:
    6.351
    Ort:
    95100
    @Jörg
    Danke für den Clip.
    Hoffe ich darf ihn als sichbaren Film hier nochmals einwerfen, denn er gibt einen echt zu denken.
    [video]https://youtu.be/ElW2QF92t8I[/video]

    Das Video stammt von 2012, und geändert hat sich in so manchen Regionen gar nichts.
    Ich habe den Beitrag aus dem LFV Bayern Fischerei und Gewässer / Heft Ausgabe 2 / Mai 2015 diesen Beitrag fotografiert (Drucker Scan dauert zu lang) und man sieht, die Mühlen der Behörden und Ämter pennen doch immer wieder.
    100_8867.JPG
    100_8868.JPG
    Bitte soweit anklicken das ihr es lesen könnt.

    Das Fischtreppen einen Sinn haben, bestreitet keiner, doch den Sinn der nahe am Wehr gelegenen Treppen verbirgt sich mir oftmals. Warum haben so kleine Hansis wie wir es sind, oft mehr Wissen und Eifälle, als diese Krawattenträger?
    Und warum muß jede Umsetzung einer guten Idee, immer 10-20 Jahre dauern, bis da eine Politikerwurst es auch versteht.
     
    Fuerstenwalder und Koalabaer gefällt das.
  7. Revilo

    Revilo Rutenbauer

    Registriert am:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    906
    Likes erhalten:
    287
    Ort:
    97332
    Doch, Ausgabe 2 Seite IV (ist genau die Mitte des Heftes:zwinkernd).
     
    theduke gefällt das.
  8. Rich

    Rich Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    24. Februar 2014
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    458
    Ort:
    Giessen, Germany
    Alle Fischarten sollen eine Schonzeit bekommen, und viele auch noch einen Höchstmaß. Dann wäre die Fischbestände in Deutschland (Berlin zumindest) generell viel gesünder. Man muss kein Naturwissenschaftler sein, um das zu wissen. Ein Blick auf die Bestände in anderen europäischen Länder reicht. Nur meine Meinung. :)
     
  9. Raven0263

    Raven0263 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    221
    Likes erhalten:
    434
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    88250
    Wir am Bodensee(Obersee) haben eine Schonzeit für Kretzer.
    Bisher vom 01.05. 12 Uhr - 20.05. 12Uhr, ab diesem Jahr dem Laichverhalten der Kretzer angepasst vom 20.04. 12 Uhr bis 10.05. 12 Uhr.
    Jeder, sogar die Berufsfischer,können sehr gut damit leben,hier werden keine Kretzer eingesetzt.

    P.S. Für alle Nichtschwaben bei uns heißt der Barsch Kretzer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2015
    theduke gefällt das.
  10. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.543
    Likes erhalten:
    6.351
    Ort:
    95100
    @Revilo
    Wir beide haben Recht und auch Unrecht.
    Das Problem liegt darin, das der LFV Bayern verschiedene Hefte herausbringt, was ich nicht wußte.
    Mein Heft hat den Zusatz : Ausgabe Oberfranken / Mittelfranken.
    Finde ich eine Frechheit des Verbandes, warum man nicht ganz Bayern in einem Heft vereinigt.

    @Raven danke für die Erklärung, denn zuerst wußte ich nicht von welcher Art du redest.
     


  11. Raven0263

    Raven0263 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    221
    Likes erhalten:
    434
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    88250
    @ the duke
    gern geschehen,geht eben manchmal die Gewohnheit mit einem durch.
    Der Barsch/Kretzer heißt übrigends in der Schweiz Egli,nur falls dort jemand mal im Urlaub ein Eglifilet essen möchte.
     
Ähnliche Themen
  1. -Hannes-
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.043
  2. dasGuido
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    7.413
  3. Dietmar
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    8.821
  4. Prallex
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    3.299
  5. zottel

    Landesfischereiverordnungen - Schonzeitende

    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    3.032

Diese Seite empfehlen