Aquarium - Fische Barsch im Aquarium

Dieses Thema im Forum "- Aquarien und Gartenteiche" wurde erstellt von T und K, 3. Juni 2010.

  1. T und K

    T und K Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    07333
    Hey ho,

    neulich kam mir die Idee einen Flussbarsch im Aquarium (120l) zu halten, welche Größe wäre angebracht und wie fütter ich ihn im Winter und was muss ich noch beachten?Dankbar für Tipps und Tricks...=)

    mfg
     


  2.  
  3. Naturpille

    Naturpille Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    59
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    92637
    Im Forum gibt es eine Rubrik für Gartenteiche und Aquarianer.

    Flussbarsche im Aquarium zu halten ist echt eine heikle Sache.
    Ohne Würmer, kleinen Fischen, Cyclops oder Fischbrut als Futter geht fast gar nichts.
    Ich habe bisher 4 Versuche hinter mir, die kleinen Barsche an Trockenfutter zu gewöhnen, doch es klappte nie.
    Du benötigst ein Vorrat an Würmern, und ein Vorrat an kleinen Fischen.
    Also ein 2. Aquarium wo du z.bsp. Guppys hast, die sich schnell vermehren, die du dann füttern kannst.
     
    Wupper86 gefällt das.
  4. Wupper86

    Wupper86 Spiegler

    Registriert am:
    30. März 2009
    Beiträge:
    603
    Likes erhalten:
    286
    Ort:
    40000

    aufgabe für mich ab herbst 2010 :)
    hoffe es klappt :)
     
  5. T und K

    T und K Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    07333
    Das wusst ich nich, sorry.Aber vlt wärst du so nett es dahin zu verschieben?;)

    Mfg
     
  6. Spinnking

    Spinnking Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    11. August 2009
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    203
    Ort:
    9999
    Ist doch garkein Problem, die fressen genauso die Mückenlarven wie Rotaugen etc.!
     
  7. Agent00Barsch

    Agent00Barsch Petrijünger

    Registriert am:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    66862
    Hab im Moment auch Flussbarsche im Aquarium.

    Pro:
    schöne Farben,
    bei richtiger Umgebung und Pflege sehr aktiv

    Kontra:
    recht gefräßig,
    bei größeren Fischen vielleicht Futterproblem,
    bei kleineren Fischen bald mehr Platz im Aquarium :essen: ;)
    Empfehlenswert: Ja [​IMG]


    Pro cm Fisch muss ein Aquarienvolumen von 2 bis 3 l minimal vorhanden sein, besser ist natürlich noch mehr. Zu beachten ist auch das wachstum der Fische, was bei Barschen in den späteren Jahren aber nur wenige cm pro Jahr beträgt.
    Eine Abdeckung (mit Licht)ist nicht unbedingt nötig, es sei denn, viele Pflanzen befinden sich im Becken. Die Dekoration ist eigentlich egal, das Becken kann nur aus Steinen, Ästen und Höhlen bestehen oder ein wunderschönes Pflanzenaquarium sein. (Vielleicht auch eine Mischung aus beidem).
    Auf jeden Fall sollte aber mindestens eine höhle vorhanden sein, damit die Barsche sich tagsüber irgendwo verstecken können.
    Barsche mögen Wasserbewegung, deswegen ist es möglich, auch 1 oder 2 Durchlüfter/Ausströmsteine zu installieren. Da das Barschaquarium sehr schnell verschmutzt, ist zu empfehlen, das Becken 1mal pro woche zu säubern und dabei ca. 1/3 des Wassers zu wechseln.
    Das positive an Flußbarschen ist übrigens, dass man nicht, wie bei den anderen Barschen, einen Regelheizer benötigt, man brauch auch nicht diese ganzen Wasseraufbereiter oder ph-Tests und sowas, was natürlich wieder viel Geld spart.

    Barsche bevorzugen lebendes Futter wie Mückenlarven, Wasserflöhe und später auch kleinere Fische. (Ich füttere mit Mistwürmern, Kleinfischen).

    Wer an so etwas nicht herenkommt :-)augen) kann auf frostfutter zurückgreifen, dass man bei einem guten Anbieter, für 1-2 € (pro 100g) bekommt oder im internet noch billiger, dort allerdings mit einem Mindestbestellgewicht von 5kg und extra-Kosten für Trockeneis.
    Barsche fressen eigentlich jedes Frostfutter, ausgenommen Artemia-Larven (Salzkrebschen). Aber z.B. Rote/Weiße/Schwarze Mückenlarven, Garnelen, Daphnien (Wasserflöhe), Bachflohkrebse usw. werden gerne genommen. Rote mückenlarven haben zudem den Vorteil, dass sie die rote Farbe der Flossen noch verstärken. Man kann zu dem Frostfutter auch noch Vitamine zugeben, die es extra für Frostfutter gibt. Die Fische werden dadurch auch am Tage lebhafter und sind nicht so schreckhaft, wenn mal das Zimmerlicht angeschalten wird. Flocken oder schwimmfähiges Futter werden nicht gern genommen, da Barsche nicht oft an die Oberfläche kommen, wenn nicht gerade gejagt wird.

    Es ist auch möglich, Barsche erfolgreich zu züchten.
    Vorraussetzung ist natürlich die geschlechtsreife der Fische, die bei ca. 2-3 Jahren eintritt. Die Fische sollten in einer Wanne oder ähnlichem bei erniedrigten Wassertemperaturen überwintert haben, bis sie dann im Frühjahr langsam wieder an wärmeres Wasser gewöhnt werden. Gutes Futter fördert die Laichreife.
    Der Laich wird in bis zu 1m langen Bändern an Wasserpflanzen große Steine oder Morkienholz geheftet. Der Laich sollte, wenn er nicht gerade sofort verfüttert werden soll, aus dem Aquarium genommen werden, da die Elterntiere sonst die jungen Fische sofort fressen würden.
    :advokat::predigt:
    [​IMG]
    Hoffe ich konnte dir helfen
     
  8. T und K

    T und K Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    07333
    Ok danke, hat mir sehr geholfen, wollte aber einen etwas größeren Barsch halten, welche Größe wäre angebracht?

    mfg
     
  9. Agent00Barsch

    Agent00Barsch Petrijünger

    Registriert am:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    66862
    Vielleicht kannst du dir sogar einen kleinen Folienteich anlegen und sie dort halten?
    (So ungefähr 80-100cm tief).
    Hab auch einen kleinen Teich (2,5x2,5x1m) und es klappt wunderbar.
     
  10. gettler

    gettler angelseehenjesweg.de.dl

    Registriert am:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    26121
    nur Einen? du weisst schon das BArsche schwarmfische sind?
     
  11. carphunter12

    carphunter12 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    159
    Likes erhalten:
    61
    Ort:
    2541
    @ gettler : auch wenn Barsche Schwarmfische sind kann man sie im Aquarium prima einzeln halten.

    Deinen Barsch kannst du mit allem möglichen füttern:

    Im Sommer: Würmer, Mehlwürmer, Maden, Fische

    Für den Winter musst du dir dann einen Wurmvorrat anlegen, wenn möglich kleine Fische oder Fischstücke einfrieren. Sonst musst du dir die Würmer alle kaufen ...

    Die Barsche an Flockenfutter zu gewöhnen ist sehr schwer, hab aber einen Kauelbarsch der frissst auch normales Flockenfutter oder Pellets :klatsch.

    lg carphunter12 :angler:
     


  12. Agent00Barsch

    Agent00Barsch Petrijünger

    Registriert am:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    66862
    Ich hatte mal einen Kaulbarsch, den ich mit kleinen, sinkenden Boiliestücken (Fisch/Krebs) gefüttert hatte, bis er ca. 15-20cm lang(und gestorben) war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2010
  13. T und K

    T und K Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    07333
    Ich weis das Barsche Schwarmfische sind ;). Mir ist aber ein etwas größerer lieber =). Werd ihn denke mal im Sommer mit Fischbrut füttern, aber auch im Winter sehe ich hin und wieder kleine Fische, sonst Würmer oder Maden, Würmer auch Zucht und Maden kosten nicht die Welt =).

    Dachte so an 15-20cm :confused:

    mfg
     
  14. zottel

    zottel Webhamster

    Registriert am:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.493
    Likes erhalten:
    1.783
    Ort:
    12345
    Hi,

    auch wenn Barsche keine Schwarmfische sind, wuerde ich klar zu einer Gruppe raten. Dazu ist Dein Becken allerdings zu klein. MMn. nach viel zu klein! Wirklich OK, waere die Haltung erst ab einer Kantenlaenge von min. 120cm. Rein rechtlich ist es allerdings ok. Die Entscheidung liegt also bei Dir ;-) Bedenken bzw. den Aufwand durch Fuetterung wurde ja schon ausgiebig diskutiert.

    regards
    Peter
     
  15. Agent00Barsch

    Agent00Barsch Petrijünger

    Registriert am:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    66862
    Ich würde auch mehrere (mind. 5-6) besetzen.
    Stell dir vor, du lebst 10Jahre allein in einer Blockhütte von 5x5m am Ar*** der Welt:wein:crying
    (Soll jetzt keine Kritik sein:nein)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2010
  16. kean hunter

    kean hunter Petrijünger

    Registriert am:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    9167
    Kann man eigentlich einen Barsch im Aquarium halten??
     
  17. Thomas Höfer

    Thomas Höfer Raubfisch/Karpfenangler

    Registriert am:
    15. November 2006
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    56220
    Hi,

    na klar kannst du einen Barsch(e) im Becken halten. Habe ich auch schon gemacht (Köderfisch). Als Futter hatte ich Mistwürmer verwendet. Die Tiere brauchen aber teilweise ein par Tage bis sie das Futter annehmen. Wichtig ist das genug Sauerstoff im Wasser ist.

    Gruß

    Thomas
     
  18. kean hunter

    kean hunter Petrijünger

    Registriert am:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    9167
    Wie groß war oder ist denn dein Aquarium??
     
  19. Angler Newbie

    Angler Newbie Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    23. November 2009
    Beiträge:
    710
    Likes erhalten:
    206
    Ort:
    72511

    Sorry aber du bist total verrückt, der macht dir in deinem Mini Pimper 120L Becken RADAU das alles zu spät ist, am besten ists du vergisst das schleunigst wieder oder kaufst dir erstmal ein größeres Becken.


    Ich hatte mal 2 Kaulbarsche in meinem 600L Becken, dieses extra für Barsche eingerichtet war (vom allerfeinsten viele Kalksteine eine Seite mit 2-4mm Kies die andere mit Sand hatte halt nur Chichliden drin), aber habe schnell (nach 1 Woche) bemerkt das sich der Kaulbarsch trotz genügend Platz und Versteckmöglichkeiten überhaupt nicht wohl gefunden hat und nach ca 6 Wochen einfach so ohne Vorwarnung tot im Becken lag... ich denk er ist halt einfach so eingegangen.


    Nächste ist das die meisten Ihre entnommenen Fische irgendwann später wieder im See schwimmen lassen und das kann fatale Folgen haben, wir hatten hier erst ne Krankheit in nem 8Hektar See weil jemand meinte sein kompletten Aquarienbesatz an Fischen reinleeren zu müssen.


    So ein Fisch gehört einfach nicht in so ein Mini Becken, und schon garnicht ein 20cm Fisch in ein 120L Becken, sorry aber ich halte davon überhaupt nichts !
     
    Agent00Barsch, Holtenser und Tschensen gefällt das.
  20. Anglernachwuchs 95

    Anglernachwuchs 95 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. November 2009
    Beiträge:
    265
    Likes erhalten:
    170
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    kann man flußbarsche auch nur mit würmern Füttern?
     
  21. carphunter12

    carphunter12 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    159
    Likes erhalten:
    61
    Ort:
    2541
    @ Anglernachwuchs 95 :

    Wenn du die anderen Beiträge lesen würdest, müsstest du diese Frage jetzt nicht stellen. :hahaha:


    lg carphuter12 :angler:
     
    Agent00Barsch und blackpike gefällt das.

Diese Seite empfehlen