Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Gesundheit - Barrierefrei für Behinderte + Rollstuhlfaherer ist eine LÜGE!

Dieses Thema im Forum "- Allgemeine Plauderecke" wurde erstellt von Flummi, 18. November 2011.

  1. Paichella

    Paichella unverschämt höflich

    Registriert am:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    110
    Likes erhalten:
    34
    Ort:
    15000
    Ich finde nicht alles schlecht, was fwmachine dort schreibt. AUch finde ich es ein wenig pauschalisierend, alle die bei der Stadt arbeiten zu verteufeln. Ich habe mal Zivildienst als Behinderteneinzelbetreuung gemacht. Die Mutter des zu betreuenden Kindes hat dann irgendwann ein Buch herausgebracht, in dem kritisiert wurde, das nur Zivildienstleistende sich um ihren Sohn kümmerten, aber keine richtige "Fachkraft". Dies ist nun einige Zeit zurück und ich bin mir sicher heute wäre sie glücklich über Zivildienstleistende, die sich so intensiv um ihren Sohn kümmern würden. Wir sollten nicht immer alles offiziell geregelt haben, in dem bestimmte Personen verpflichtet werden anderen zu helfen, sondern es sollte ein ungeschriebenes Gesetz sein und jeder sollte gerne Hilfsbedürftigen (nicht nur Menschen in Rollstühlen) zur Seite stehen. Den Busfahrer Berufsverbot zu erteilen, nur weil ers in diesem Augenblick verpeilt hat zu helfen find ich zuviel des Guten, denn die Mitfahrer haben mit dem Fahrkartenkauf nicht ihre gesellschaftliche Pflicht zur Hilfeleistung abgegeben. Letzteres hatten die Fahrgäste in Deinem Fall glücklicherweise auch nicht getan.
     
  2. spaceace82

    spaceace82 Never kill a barbel

    Registriert am:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    1.073
    Likes erhalten:
    2.542
    Ort:
    Bergisch Gladbach, Germany
    Dem ist nichts hinzuzufügen. Seh ich genauso.
     
  3. fwmachine

    fwmachine Spinner

    Registriert am:
    14. April 2011
    Beiträge:
    1.412
    Likes erhalten:
    2.453
    Ort:
    35633
    Nebenbei: Ich arbeite nicht bei der Stadt ne auch bei keinem Verkehrsbetrieb.

    Ich bin der hilfsbereite Passant.
     
  4. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Leider werden die immer weniger.
    Für mich ist es selbstverständlich einem älteren Menschen den Platz zu überlassen, egal ob Bus oder Bahn.
    Auch helfen ist für mich selbstverständlich, ob Rollstuhl oder Kinderwagen, darüber wird nicht einmal nachgedacht......es ist einfach so.

    Früher oder später kommen wir alle dahin.
     
  5. Vielfischangler

    Vielfischangler Träger Ehrennadel Gold

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    899
    Likes erhalten:
    1.226
    Ort:
    13051
    Emotionen gepaart mit Unsachlichkeit birgt immer die Gefahr, dass am Ende des Tages irgendjemand eingeschnappt ist.

    Wenn schon die BO Strab ins Rennen geführt wird, dürfen wir getrost auch noch z.B. das AGG benennen und auch klarstellen, daß es sich nicht um behinderte Personen der Definition nach handelt, sondern um mobilitätseingeschränkte.

    Nur zum Verständniss. Die Stadt Berlin hat sich die Barrierefreiheit auf die Fahnen geschrieben!

    http://www.stadtentwicklung.berlin....epnv/nahverkehrsplan/download/nvp_handout.pdf

    Der Anteil der Rollstuhlfahrer in Deutschland wird auf 300.000 bis 500.000 geschätzt. Damit werden Nachverkehrsfahrzeuge mit aufwendigen Zusatzeinrichtungen ausgerüstet für einen Bevölkerungsanteil von < 1%.

    Dieses finanzieren alle. Das soll keine Abrechnung sein! Das ist nur zum Verständnis!

    Ich empfehle jeden, soweit es ihm möglich ist, die Mobilitätstage zu nutzen, sofern sie denn angeboten werden. Dort kann man sich auch ein Bild von den benutzten Einrichtungen machen. Mit gegenseitigem Verständnis kommt man dann zu weilen dahinter, warum manche Dinge sich so verhalten und nicht anders.

    Achja, zu den Kinderwagen noch ganz kurz. Bitte die vorgeschriebenen Einstiege nutzen!:engel

    Gruß VFA
     
  6. Paichella

    Paichella unverschämt höflich

    Registriert am:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    110
    Likes erhalten:
    34
    Ort:
    15000
    Auch noch zu den Kinderwagen: Bitte die für Kinderwagen und Fahrräder vorgesehene Stellplätze freimachen, Rücksichtnahme bei der Wahl der Aufzüge (für Kinderwagen ist die Benutzung der Rolltreppen nicht vorgesehen).
     

Diese Seite empfehlen