Ruten - Balzer Teleskop IM 12 mini Spinnrute

Dieses Thema im Forum "- Angelgeräte und Zubehör" wurde erstellt von Sun007, 9. April 2019.

  1. Sun007

    Sun007 Petrijünger

    Registriert am:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    53773
    Hallo, ich überlege mir die Balzer Teleskop Im 12 Mini Spin zu Kaufen und frage mich, ob damit jemand schon Erfahrung gemacht hat. Ich möchte damit auf Barsch,Forelle, Döbel usw. Angeln und eigentlich würde sie dafür ausreichen. Oder würdet ihr von Teleskopruten generell abraten? Das ist auch kein Billig ding, sondern kostet um die 70€ https://www.gerlinger.de/balzer-edition-im-12-mini-spin
     
  2. Thilo McBar$ch

    Thilo McBar$ch Petrijünger

    Registriert am:
    11. September 2018
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    144
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin - Pankow
    Moin Sun! :-)

    Zu Teleruten steht ja eh jeder wie er mag, und wie er Erfahrungen gesammelt hat.
    Ich habe zwei Balzerruten, das Vertikalstöckchen (bis 28g) und die Nano Drop-Shot-Peitsche (8 - 28g). Mit beiden bin ich recht zufrieden.
    Wenn Du aus Platzgründen nicht zwingend auf eine Telerute angewiesen bist, dann solltest Du die Wahl zu einer Telerute für Deinen Einsatz überdenken. Das ist allerdings meine persönliche Denke.
    Manchmal hilft eine Gang ins Fachgeschäft mit einer größeren Auswahl, da einfach mal eine paar Ruten in die Hand genommen und verglichen. Wenn es Dir passt, aber die Preise nicht stimmen, dann kannst Du im Netz vergleichen. Manchmal kann man aber Glück haben und entdeckt einen Ladenhüter den man dann für ein schmales Geld ergattern kann. Es Lohnt sich auch die Augen bei FB und ebay offen zu halten, oft werden privat Gerten verkauft die gar nicht oder kaum gefischt wurden. Diese sind dann deutlich günstiger weil der Käufer oft nicht zufrieden war, und eben auch nur bestellt hatte statt ins Geschäft zu gehen.
    Daher mein Rat bei höherpreisigen Modellen: "Geh´ lieber ins Geschäft und nimm die Ruten mal in die Hand!"
     
  3. Sun007

    Sun007 Petrijünger

    Registriert am:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    53773
    Moin Thilo!

    Also am Geld liegt es nicht, da diese Rute auch um die 70€ kostet und man dafür auch eine ordentliche Steckrute bekommt. Klar, Steckruten sind mir absolut lieber als Teleskopruten, aber ich bin leider auf ein Fahrrad angewiesen und brauche bis zur Angelstelle meistens etwas über eine Stunde und da ich es sowieso nicht auf kapitale Fänge abgesehen habe, dachte ich mir eine ordentliche kleine Teleskoprute tut es auch.
    Ich habe die Rute schon in der Hand gehalten und sie ist sehr leicht, aber auch kein Schwabbel Stock wie die üblichen Teleskopruten. Aber vielleicht überdenke ich es doch noch mal. Was hältst Du von 4 geteilten Steckruten?
     
  4. Thilo McBar$ch

    Thilo McBar$ch Petrijünger

    Registriert am:
    11. September 2018
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    144
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin - Pankow
    Ich persönlich denke schon das sich da an der Qualität etwas verbessert haben wird, jedenfalls bei den Steckruten. Ich mag es allerdings nicht wenn sie zu oft unterteilt ist. Die Aktion des Blanks wird zwangsläufig darunter leiden, was man ggf. bei Reiseruten noch hinnehmen mag. Bei einem regelmäßigen gebrauch sieht es anders aus. Ich mochte die Aktionen der Rute einfach nicht, und das kann auf Dauer Frust bringen.

    Ich war auch eine Weile mit dem Rad unterwegs um meine Spots zu erreichen, ich kenne die Problematik also. Ich denke das Du eventuell Deine Möglichkeiten anders ausschöpfen kannst, und Dich vielleicht nur umorganisieren musst. Viel Tackle braucht man ja zum Spinnfischen auf Barsch/Döbel/Forelle und Co. nicht.
    Vielleicht wäre in Deinem Fall ja eine Lösung über einen Rucksack möglich. Es gibt schon viele Anbieter die eine Befestigung einer Steckrute integriert haben. In den Fächern dann ein paar Boxen, etwas Proviant, und ggf. ist noch Platz für einen Telekescher. Die Dinger kosten ab die 50€ aufwärts.
    Ein paar Boxen mit Köder vorbereitet auf den Zielfisch, viel Köder braucht man i.d.R. nicht. Meist schleppt man eh zu viel Kram mit. Wenn Dein Rad dann auch noch die Option "Seitentasche" bietet, dann kannst Du das noch mehr ausreizen. Einen Kescher kann man ggf. auch mit Klettbändern am Rahmen befestigen.

    Sind alles nur so Gedanken von mir:gruebel:, also bitte nicht missverstehen, ich will Dir Deinen Rutenkauf nicht ausreden oder der Gleichen.:zwinkernd
     

Diese Seite empfehlen