Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

DAFV - Bald nur noch einen Angler-Verband?

Dieses Thema im Forum "- Gesetze, Verbands- und Vereinsnachrichten" wurde erstellt von Fliegenpeitsche, 7. November 2008.

?

DAV-VDSF-Verschmelzung: ja oder nein?

  1. Ich bin beim DAV organsiert und bin FÜR den Verbandszusammenschluß!

    68 Stimme(n)
    17,7%
  2. Ich bin beim DAV organsiert und bin GEGEN den Verbandszusammenschluß!

    81 Stimme(n)
    21,0%
  3. Ich bin beim VDSF organsiert und bin FÜR den Verbandszusammenschluß!

    74 Stimme(n)
    19,2%
  4. Ich bin beim VDSF organsiert und bin GEGEN den Verbandszusammenschluß!

    25 Stimme(n)
    6,5%
  5. Ich bin nicht organsiert und bin FÜR den Verbandszusammenschluß!

    49 Stimme(n)
    12,7%
  6. Ich bin nicht organsiert und bin GEGEN den Verbandszusammenschluß!

    23 Stimme(n)
    6,0%
  7. Ist mir EGAL was unsere Fischereiverbände machen...

    65 Stimme(n)
    16,9%
  1. Thunfisch

    Thunfisch Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.338
    Likes erhalten:
    5.275
    Ort:
    64625
    Hi Fliegenpeitsche,

    damit hast du zweifellos Recht.
    Was mir etwas übel aufgestoßen ist, ist die Auswahl der Themen mit denen sich das Gremium beschäftigt hat. Da es um den Zusammenschluß zweier Verbände geht, die mehr trennt als eine unterschiedliche Position zum "Hegefischen" und den Einsatz von Setzkeschern, hätte ich deutlich andere Themen erwartet.
    Die doch sehr unterschiedliche Geschichte beider Verbände, die stark differierende Haltung bezüglich Gewässerbewirtschaftung und größere Unterschiede in der Philosopie der Verbände hätten thematisiert werden müssen. Nun war ich nicht dabei und kann also nicht ausschließen, dass auch darüber gesprochen wurde - allein, beim Inhalt des Positionspapier zum Zusammenschluß scheinen mir Themen im Vordergrund zu stehen, die das Trennende ausklammern und eher für den kleinsten gemeinsamen Nenner stehen. Das offenbar ausgerechnet in diesen Themen Einigkeit besteht macht für mich den zukünftigen "Dachverband" nicht automatisch symphatisch und meine Interessen als Angler werden durch das Positionspapier auch nicht wirklich berücksichtigt.

    Gruß Thorsten
     
  2. Walter Schroeder

    Walter Schroeder Sei immer fair

    Registriert am:
    15. März 2005
    Beiträge:
    874
    Likes erhalten:
    891
    Ort:
    12489
    Zum Entwurf gibt es schon im Forum allerhand Meinungen,nun muß man Bedenken es ist ein Entwurf beider Verbände und ich persönlich betrachte es ein gegenseitiges Abtasten in wie weit kommt man sich näher.Man darf nicht vergessen in welchen Systemen,alle rangewachsen sind.Denke dabei an Berlin unter der Regie von Richthofen,sind die Angler ob DAV oder VDSF vom DTSB nie anerkannt worden.Darum ist es wichtig das endlich ein Verband die Interessen der Angler vertritt.Es wird ein harter steiniger Weg sein und die Mitglieder sind gefragt,auf zu passen. Gruß Walter
     
    trietze gefällt das.
  3. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Stimmt Thorsten,
    dieses "Positionspapier" hinterlässt bei mir auch eher den Eindruck, als sei es in einer Kaffeepause zusammen getippt worden
    um überhaupt ein Ergebnis vorzeigen zu können.
    Was aber nicht heissen soll, daß das Gremium koplett versagt hat, dafür wäre es eindeutig zu früh,
    trotzdem hätte ich mir gehaltvollere Informationen gewünscht.
     
  4. pike 84

    pike 84 Porzellanstadtangler

    Registriert am:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1.318
    Likes erhalten:
    946
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ahrensfelde
    ich bin im diesem jahr auch dem dav beigetreten, aufgrund der vielen zur auswahl stehenden gewässern für einen fairen jahresbeitrag, das sollte auch in zukunft so bleiben.
     
    trietze gefällt das.
  5. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.682
    Likes erhalten:
    27.248
    Ort:
    79379
    Verschmelzung der Anglerverbände DAV u. VDSF: ja oder nein?

    Hallöchen liebe Petrifreunde,

    wir leben in einem Land mit einer immer größer werdenden Anzahl an Hobbyanglern, haben jedoch - zwei Jahrzehnte nach der deutschen Wiedervereinigung - immer noch zwei getrennt zuständige Fischereiverbände. Die Zukunftsaussichten für den deutschen Angelsport wären mit einer gebündelten großen Anglerschaft sicherlich positiver, um gemeinsam Erfolge in der Gewässerbewirtschaftung, dem Naturschutz und der Öffentlichkeitsarbeit zu erzielen.

    Der neue Präsident des Deutschen Anglerverbandes, mit dem ich diese Tage ein nettes Gespräch führen durfte, legt nun alles daran um den DAV mit dem VDSF schnellstmöglich zu verschmelzen und damit Kräfte zu bündeln. Es gab in den vergangenen Jahren schon einige Annäherungsversuche der beiden Verbände, die letztendlich immer durch "kleinere (aber nicht unlösbare) Probleme" scheiterten. Doch während die Verbände derzeit alles tun um die Sache voranzutreiben, wäre doch auch die Frage zu klären: was wollen denn die Mitglieder der Verbände? Gibt es Unterschiede der Ansichten, je nach dem ob die Angler beim DAV oder beim VDSF organsiert sind?

    Wenn man die letzten Jahre in den verschiedensten Medien verfolgt hat, könnte man fast meinen die DAV-Mitglieder wollen den EINEN GROßEN VERBAND und VDSF-Mitglieder schweigen sich eher dazu aus. Deshalb hier mal die anonyme Abstimmung aufgeschlüsselt nach Verbandszugehörigkeit.

    DAV-VDSF-Verschmelzung: ja oder nein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2010
    hamburger67 gefällt das.
  6. albigud

    albigud Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    19. Juli 2008
    Beiträge:
    348
    Likes erhalten:
    815
    Ort:
    9
    Mein Eindruck:
    Die Skeptsis ist übergreifend.Vor allem nach der letzten Mitteilung der Arbeitsgruppe beider Verbände.
    Der längere Part zu C&R und Wettkampfangeln zeigt, wohin die Stoßrichtung geht.
    Das der Nabu und andere Umweltverbände anfangen, sich um uns zu kümmern wird richtiggehend negiert. Kein Wort über die WRRL und die Durchwanderbarkeit für Flussfische, Besatz-und Hegestrategien sowie einer Zieldefinierung der nächsten 10 Jahre.
    Da sehe ich die große Chance eines Verbandes mit einem Programm wie "Zukunft Fluss" zu treiben. Auch Umweltverbände, Politik , Komunen .
    Da kommt nichts. Ist ja auch einfacher , zu besetzen und herauszuangeln.
    Über Wasserkraft und Kormoranmanagment kommt nur dürftiges bis fast nichts.

    Da ich VDSF-Mitglied bin, weiß ich um die Zerstückelung der Gewässer durch Anpachtung von Vereinen. Pachtzeiten bis 12 Jahre sind aktuell.
    Die DAV-Gewässer bewirtschaften größtenteils Landesangelverbände.
    Das übergreifende Angeln könnte eine Einbahnstraße werden.

    Wenn da 50% davon auf der Agenda stehen würde, wäre ich ein glühender Befürworter.
    Könnte noch mehr schreiben.
    Arbeit gibt es für einen Gesamtverband in Fülle.Bin mal gespannt.
     
    Loop11, thorstenp, Herbert303 und 4 anderen gefällt das.
  7. hamburger67

    hamburger67 Angeltouren

    Registriert am:
    13. August 2005
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    458
    Ort:
    17214
    Ich bin für einen Zusammenschluss, denn gerade in der heutigen Zeit, mit immer mehr Einschränkungen, wird es das beste sein, wenn ein grosser Verein antritt.
    Dazu muss ich aber auch sagen, das ich im Vdsf bin, da mir keine andere Möglichkeit bisher gegeben wurde, da unser ortsverien den Vdsf angegliedert wurde.
     
  8. SirHagen

    SirHagen Petrijünger

    Registriert am:
    2. April 2006
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    38678
    Ich möchte hier mal kurz den Blick über den Tellerrand besteuern und zeigen wie es bei den Jagdverbänden in Deutschland aussieht:

    Zunächst gibt es den DJV: Er ist der föderal organisierte Dachverband der LandesJVs. SEHR GROB könnte man seine Handlungsweise mit "Wild vor Wald" beschreiben, schließlich sind die Mitglieder überwiegend "jagdorientierte" Jäger.

    Dann gibt es als einzelnen LandesJV den BJV: Klar die Bayern wieder! :) Im Ernst: Der BJV ist (GROB gesprochen) aus dem DJV ausgetreten, weil sich die Mitglieder im Dachverband nicht entsprechend vertreten fühlten.

    Weiterhin gibt es den ÖJV: Ein Gegenpol zum DJV. Dort argumentiert man (GROB) eher "Wald vor Wild". Die Mitglieder sind u.a. Waldbesitzer.

    Die Abspaltung des BJV vom DJV ließ Jagdgegner bereits frohlocken, weil sie meinen einen Zerfall der "Jagdfront" absehen zu können ...

    Na, klingelt's langsam? Ich denke es gibt nicht schwarz oder weiß. Für einen Zusammenschluß von DAV und VDSF spricht die höhere Schlagkraft bei der Vertretung von Anglerinteressen nach außen. Andererseits: Was nützt die beste Schlagkraft, wenn ich mich nicht von meinem Verband vertreten fühle? Letztlich führt dies zu Mitgliederschwund, Zerfall und Verlust an Schlagkraft! Ich finde es wichtig, dass sich möglichst viele Angler vertreten fühlen und auch für unterschiedliche Meinungen auf Verbandsebene Platz ist.

    Diese Abstimmung ist schon ein guter Anfang. Jedoch sollten die beiden Verbände dringend ihre Mitglieder befragen und einen Zusammenschluß damit auf eine breite Basis stellen!


    Gruß
    SirHagen
     
    Oberbayer85, trietze und Thunfisch gefällt das.
  9. Brassenboy

    Brassenboy Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    366
    Likes erhalten:
    237
    Ort:
    14469
    Zum Thema Information kann ich nur sagen, dass mein Vorstand (auf Nachfrage) meinte das die geplante Fusion von DAV und VDSF nur äußerlich zur Repräsentation im Internationalen Umfeld sein soll und sich an der Basis, was uns Gewässernutzungstechnisch betrifft, nichts tun soll.
     
  10. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.617
    Likes erhalten:
    2.224
    Ort:
    Berlin, Germany
    Moin Moin.
    Das Problem bei der Abstimmung ist doch, dass der derzeitige Stand nicht über Beratungen hinausgeht und seitens der Verbandsspitzen nur blabla als Information kommt.
    Ich habe persönlich nur DAV- Mitglieder kennengelernt, die gegen den Zusammenschluss sind und mir scheint, dass nur das DAV Präsidium dafür ist.
    Ich denke, die größte Sorge der DAV Mitglieder ist, dass sie für jeden Tümpel, der zum VDSF gehört, extra bezahlen müssen, um dort zu angeln, während VDSF Mitglieder im Gegenzug jeden LAV Teich beangeln dürfen, wenn sie den geringen Aufpreis, zB. 10€ für Sachsen-Anhalt, wenn man im LAV Brandenburg ist, bezahlen. Und genau dazu gibt es noch keine Einigung bei den Gesprächen.
    Allerdings weiss ich nicht, wie es z.B. in BaWü, wo ich gerade bin, gehandhabt wird. Einen LAV, der Mitglied im DAV ist, gibt es ja hier auch.
    Gruß Dirk
     


  11. Gessi

    Gessi Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. September 2009
    Beiträge:
    484
    Likes erhalten:
    734
    Ort:
    15234
    Hallo liebe Forengemeinde,
    die Umfrage, hier im Forum, ist ein guter Anfang.
    Es wäre wünschenswert, wenn die Entscheidung, so sie denn mal kommt, ähnlich abläuft - nämlich über eine Abstimmung. Es sollte keine Entscheidung der Vorstände sein - sondern eine Entscheidung von uns Anglern. Wenn zwei Partner, die in Augenhöhe miteinander stehen sich zum Zusammengehen entschließen wäre das wünschenswert, besonders wenn man bedenkt das uns Anglern der Wind zur Zeit stärker ins Gesicht bläst (siehe Forumsbeiträge "Papa tötet Fische oder "Klage gegen Angler"). Andererseits, wer garantiert denn eine bessere Interessenvertretung durch einen gemeinsamen Verband? Ich teile die Meinung vieler Sportfreunde des DAV das ein Zusammenschluß für uns DAV-Mitglieder - zumindest zum jetzigen Zeitpunkt - mehr Nach- als Vorteile bringt (siehe Forumsbeitrag "Was kosten bei Euch die Angelscheine"). Nicht alles was Neu ist, ist auch automatisch besser! Ich denke, dass wir Angler uns untereinander sehr gut verstehen, egal aus welchem Stall (Verband) wir kommen.
    Es grüßt Gessi
     
    jensemann gefällt das.
  12. Knispel

    Knispel Petrijünger

    Registriert am:
    10. März 2010
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    28197
    ich bin dafür. Da es immer scheinbar noch Unklarheiten gibt, der Zusammenschluss wird nur in der verbandsspitze vollzogen. Alles andere wird sich bis auf den Namen nicht ändern. Die "alten" DAV - Gewässerpools bleiben voll wie bisher erhalten.
     
  13. MVogtlaender

    MVogtlaender Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    520
    Likes erhalten:
    355
    Ort:
    06258
    Das is völliger Unsinn.....
    Hier im Raum Leipzig is die Fusion vollzogen, mit dem Ergebniss, dass DAV Mitglieder jetzt VDSF-Gewässer genauso nutzen können wie DAV-Gewässer und umgekehrt........
     
  14. Manuel02

    Manuel02 Petrijünger

    Registriert am:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    23
    Ort:
    36456
    ich bin ein kind des ostens und füher war auch alles eins finde die idee der gewässer zusammen zu schmeißen prima.Da können wir mehr erreichen und jeder kann überall angeln!!!!!!!!!! das ist Top!!!
     
  15. jensemann

    jensemann Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    804
    Likes erhalten:
    758
    Ort:
    15230
    Hallo in die Runde!
    Ich habe gehört, daß am 17.04.2010 sich beide Verbände treffen. Es wurde wohl auch schon ein Vorschlag für einen neuen Verbandsnamen getätigt, DAB - Deutscher Anglerbund. Ich dachte erst an die Dortmunder Aktienbrauerei.:)
    Leider kann ich der Vereinigung erstmal nicht zustimmen. Unsere kleinen Vereine werden doch durch die Verpachtung der Gewässer kapputt gemacht. Welcher Verein kann sich das leisten. Beiträge und Aufnahmegebühren werden bestimmt dem des VDSF angeglichen und Hartz IV-Empfänger, Kinder und Rentner werden wohl zu Vollzahlern. Der Sport sollte im Vordergrund stehen und nicht das Geld. Ich bin für eine Abstimmung in den Verbänden. Mal abwarten was das 1.Treffen bringt, wir hoffen das Beste.
    Gruß jensemann
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2010
    Gessi gefällt das.
  16. Brassenboy

    Brassenboy Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    366
    Likes erhalten:
    237
    Ort:
    14469
    Da man ja noch nicht wirklich Klartext sprechen wie was zusammengelgt werden soll und welche Beiträge wie angepasst werden sollen finde ich kann man da eh nicht konkret sagen ja oder nein.
     
  17. Erli

    Erli Allrounder

    Registriert am:
    19. März 2009
    Beiträge:
    580
    Likes erhalten:
    1.458
    Ort:
    8
    Und ich würde die Umfrage direkt auf die Hauptseite an der rechten Seite bei den Rekorden mit rein packen, dann machen mehr Leute mit.
     
  18. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Erneuter Versuch

    Hier mal zwei Briefe des neuen DAV-Präsidenten zum Fusionsvorhaben der beiden Anglerverbände an unterschiedliche Empfänger.

    Vieles wurde hier ja schon diskutiert, viele Bedenken geäußert, vor allem von den Anglern, die bisher die Vorzüge des DAV genossen haben.
    Einigen "aufgewühlten" fragenden Anglern wird nach dem lesen der Briefe sicherlich ein Licht aufgehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2010
  19. Andreas_s

    Andreas_s Kaulbarschangler

    Registriert am:
    7. August 2005
    Beiträge:
    893
    Likes erhalten:
    464
    Ort:
    17
    Der DAV sollte sich hüten seine Eigenständigkeit aufzugeben. Wehrt euch gegen den Ausverkauf! :)
    Für MVP ist es zu spät, aber Sachsen hat noch eine Chance. :D
    Auflösung des VDSF und Anbindung aller Angler an den DAV.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2010
  20. Fliegenpeitsche

    Fliegenpeitsche Allroundangler

    Registriert am:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    3.224
    Ort:
    38000
    Nabend Adreas!

    Was läuft falsch in MV?
    Konkretisiere doch mal bitte Deine Darstellung.
     

Diese Seite empfehlen