Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Aquarium - Fische Aquarium für Rotaugen

Dieses Thema im Forum "- Aquarien und Gartenteiche" wurde erstellt von Gummifisch, 19. November 2008.

  1. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.379
    Likes erhalten:
    10.971
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hi ,

    ich hatte früher , bevor ich auf die Terraristik(Schlangen) umgestiegen bin auch ein Aquarium , welches mit einheimischen Fischen Bestückt war .
    Ich hatte Rotaugen , Rotfedern , Kaulis und normale Barsche , Lauben , einen Aal(40cm) ,
    Karauschen, Schleien , Gründlinge und andere Fische drin .
    Klar , nicht alle auf einmal , sondern immer im Wechsel , da sie mir auch als Köfis dienten .
    Ein Dauerbewohner war der Aal , er fraß mal den ein und anderen Mitbewohner , ebenso die Barsche .
    Probleme gab es nie , Filteranlage und der Rest alles von Eheim , geheizt wurde das Becken nicht , gefüttert wurde mit Flockenfutter und übriggebliebenen Maden usw .
    Das Wasser wurde je nach Trübung alle 12 Wochen gewechselt ,Pflanzen wurden durch künstliche ausgetauscht , da die Fische sie zum Fressen gern hatten .

    mfg Jacky1
     
    blackpike und theduke gefällt das.
  2. Honeybee

    Honeybee Barschjägerin

    Registriert am:
    1. März 2009
    Beiträge:
    199
    Likes erhalten:
    377
    Ort:
    079
    Planzen stellen nicht das Problem dar, denn die Tanganjikas sind ja auch "Vegetarier". Anubias sind recht hartblättrig, da dürfte nix passieren.

    Mir schwebt dann so als Einrichtung Flußkiesel vor. Da gibt es richtig schöne große Steine. Gefiltert wird bei uns mit 2 Eheims.
    Das Heizung ausscheidet ist ja logisch....nennt sich ja Kaltwasser AQ ;)

    Mir schwebt Barschartiges vor wie Flußbarsch und Kaulbarsch und ein paar Weißfische.
    Naja gut, ein kleiner Zander oder Hecht würde auch schön sein, wird aber wohl nicht so funktionieren....
     
  3. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.505
    Likes erhalten:
    6.267
    Ort:
    95100
    Hallo Jana
    Ich mußte mein Malawie leider vor ein paar Wochen räumen, da ich mir wohl irgendetwas eingeschleppt hatte. Aber soll auch nicht das Thema sein .
    Bin nun auf Kalt umgestiegen, was ich früher auch schon mal betrieben hatte. Filter ist bei mir ein eingebauter 4 Kammer-Filter , der mit
    Hamburger-Matten und Keramikröhrchen bestückt ist.
    Mein Besatz besteht zur Zeit aus 4 Schleien ( 15 / 10 / 7 / 7 cm ) dazu 5 Rotaugen im selben Größenverhältnis und kleine 4cm Flußbarsche.
    Durch Kolegen, dessen Teich wir abfischten, versuchte ich noch 3 Kaulb.
    mit15cm einzugliedern, wo ich merkte, daß dies schiefgeht. Die gewöhnten sich nicht an kleine Fischfetzen :heulend:.

    Wer denkt das Kaltwasser leichter als tropisches Warmwasser ist, der irrt gewaltig :respekt.
    Mal schnell einen kleinen gefangenen Barsch usw ins Becken setzen, :nein
    Ich möchte hier keine genauen Tips geben, da ich mich auch erst wieder darin erfahrungen sammeln muß.
    Doch denke ich, daß es anders am besten geht, die Fische an sein Aqua und gerade an Flockenfutter zu gewöhnen.
    Rotaugen/federn , Schleien und Karpfen oder Karauschen in kleiner Größe stellen kein Problem dar. Doch gerade jetzt in dieser Jahreszeit hat man die Gelegenheit Vorstreckbrut zu bekommen.
    Mal bei Fischzüchtern nachfragen, oder bei Fischen ohne Schonmaß, diese selber mit großen Aquariumkescher aus den Teich zu keschern.

    Hechte , Zander oder Welse im Aqua geht kaum, und wenn dann nur, wenn man genug Futterreserven hat und das Becken groß genug ist, und den Wels evtl nur im großem Schaubecken hält .
    Auch sollte man wissen, ob man ein Flußbecken oder Teich oder Seebecken einrichten möchte. Wo man auch sein Filtersystem und Pumpe danach ausrichtet.
    Die Frage auch, ob man so natürlich wie möglich die Natur nachstellen möchte.
    @ Jana sagte es schon, sie hat noch Pflanzen vom afrikanischen Becken übrig. Die habe ich auch. Javafarn, Valisnerien , Schraubenvalisnerie, und Anubias. Plastikpflanzen haben nur dann im Aqua was zu suchen, wenn man evtl Graser halten möchte.

    Hoffe konnte einen kleinen Einblick geben.
    Besatzvorschläge später :)
     
  4. Honeybee

    Honeybee Barschjägerin

    Registriert am:
    1. März 2009
    Beiträge:
    199
    Likes erhalten:
    377
    Ort:
    079
    Hmm ich hatte mit meinen Kaulis keine Probleme....leider wurden sie ja gefressen.
    ich habe immer Tauwürmer gestückelt und gefüttert. Wurde sehr gut angenommen, wie man sieht...:)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Und er hat sie alle gefressen
    [​IMG]
     
    blackpike und theduke gefällt das.
  5. antidotepp

    antidotepp blutiger Anfänger :)

    Registriert am:
    19. März 2009
    Beiträge:
    84
    Likes erhalten:
    36
    Ort:
    01157
    Hi

    Aquaristik...genau mein Thema :D
    Ne aber mal ehrlich. Solange du keine erfahrung mit Aquaristik und artgerechter Haltung von Fischen gemacht hast, würde ich Dir als Einstieg auf keinen Fall so ein Experiment empfehlen. Es ist nicht nur Wasser und Fische sondern wesentlich mehr. Filterung, wie schon angesprochen, und die damit verbundene Wasserchemie sind erst einmal das A und O. Vielleicht schaust Du mal in ein Aquaristikforum. Bei uns gibt es einige Leute, die sich auch mit außertropischen Fischen beschäftigen. Solltest Du Interesse haben, meld dich einfach mal, da kann ich Dir evtl. paar links geben.

    Grüße,
    christian
     
    blackpike und theduke gefällt das.
  6. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.505
    Likes erhalten:
    6.267
    Ort:
    95100
    @ Christian :klatsch
    Doch leider sind gute Aquaforen selten. Habe mir wegen Barsche die letzten Wochen auch schon per Google den Kopf zerbrochen, und Antworten die man dort liest, lassen einen die Haare zu Berge stehen.
    Nein meine nicht dein genanntes Forum, sondern andere 08/15 Aqua Foren.

    @ Jana wenn ich richtig liege, waren deine Kaulis Anfangs recht klein.
    Das meinte ich ja mit meinen Tip :schmatz...kleine Fische kann man leichter an die Aquar. Verhältnisse gewöhnen, als größere die man zufällig mit der Rute oder dem Kescher fängt.

    Tip für User die in ihrer Wohnung rauchen !
    Viele Filterköpfe ( Turbelle ) haben einen eigenen Luftansauger.
    An dieser Luftansaugeröffnung schließt man einen Aqua Luftschlauch an, dessen angesaugte Luft man durch Aktivkohle filtern lässt.
    Oder wie ich es machte, den Schlauch man durch eine kleine Bohrung durch die Außenwand ins Freie legt.
     
  7. Hans im Glück

    Hans im Glück Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    14. März 2009
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    73
    Ort:
    32049
    Der Traum eines Anglers ist einheimische Arten zu pflegen.
    Sei es das Aquarium, Terrarium oder ein Plaudarium.
    Ein künstliches Klima für Tiere der gemäßigten Zone zu schaffen
    ist äußerst kompliziert.

    Bedeutend einfacher sind Tropenbewohner zu hältern.
    Meine Tendenz geht zu Labyrihntern in einem Plaudarium.
     
  8. antidotepp

    antidotepp blutiger Anfänger :)

    Registriert am:
    19. März 2009
    Beiträge:
    84
    Likes erhalten:
    36
    Ort:
    01157
    Hi

    @Wolfi
    Unser Forum ist leider auch nicht die Cremé de la Cremé, aber für die region schon ganz brauchbar, gerade als tauschbörse.

    @Hans

    Du meinst bestimmt Paludarien? Jo ist ne feine Sache. Meine Spezialität sind unter anderem auch Labyrinther.

    Grüße,
    christian
     

Diese Seite empfehlen