Antike Knochen präparieren?

Dieses Thema im Forum "- Allgemeines" wurde erstellt von pheesh, 6. Januar 2020.

  1. pheesh

    pheesh Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    6. Januar 2020
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Shinagawa, Japan
    Hallo :)

    Ich habe das Internet durchforstet, bin mir aber unsicher was die richtige Methode ist.
    Hier mein Problem:

    Ich arbeite in Japan in einer Firma die mit Antiquitäten handelt. Wir haben antike Fischknochen angekauft, von denen der Grossteil bereits behandelt worden zu sein scheint. Einer jedoch hat somit ich es als Laie beurteilen kann Fleischreste an sich. Da es sich um Antiquitäten handelt habe ich leider nur einen Versuch den Knochen zu reinigen und zu bleichen (Aufgabe vom Boss). Es sind relativ grosse Knochen, laut Verkäufer Delfin (ueber den moralischen Aspekt lässt sich streiten....).

    Ich möchte keine Experimente wagen und den Knochen zerstören, deswegen hoffe ich ihr könnt mir weiterhelfen. Ist es möglich alte Fleischreste abzukochen oder sollte ich den Knochen lieber in eine Lösung einlegen? Wenn ja, was ist die schonendste Methode?

    Ueber Hilfe wäre ich unendlich Dankbar :)
     


  2.  
  3. t-low

    t-low Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    11. Juni 2018
    Beiträge:
    179
    Likes erhalten:
    94
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Hallo pheesh,

    leider kann ich dir da nur indirekt weiterhelfen und würde dir empfehlen dich bei einem Museum zu erkundigen, die sich mit dem Konservieren von Fisch- und Säugetier Überresten auskennen, wie dem https://www.museumfuernaturkunde.berlin/ oder dem https://www.senckenberg.de/de/. Die können dir bestimmt besser weiterhelfen, ob und was bei deinen Stücken sinnvoll ist. Am besten du schickst gleich mal ein paar Fotos mit...

    Viel Erfolg
     
    JaCu gefällt das.
  4. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.290
    Likes erhalten:
    10.815
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Abkochen des Knochens oder Einlegen in eine Lösung beschädigt den Knochen und kann ihn weicher machen, auflösen oder weitgehendst zerstören, wenn man sich damit nicht auskennt.
    Zumal man ja auch nicht wissen kann wie und mit was die Knochen vorbehandelt wurden.

    Das ganze einen Fachmann vor Ort übergeben, an einen Präparatoren oder in einem Museum wird es vor Ort bestimmt jemand geben, der sich damit auskennt.
    Hat man selbst keine Ahnung davon, sollte man die Finger weglassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2020
    Skronch und theduke gefällt das.

Diese Seite empfehlen