Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Angelplatzbeleuchtung Marke Eigenbau :)

Dieses Thema im Forum "- Allgemeines" wurde erstellt von Kulli, 19. Mai 2013.

  1. Kulli

    Kulli Petrijünger

    Registriert am:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    112
    Ort:
    49733
    Hallo zusammen,

    seit dem letzten Jahr bin ich mit meiner Frau auch wieder oft nachts am Wasser und mir gefällt nun mal gar keine LED Leuchte, die man auf dem Markt bekommt.

    Ich möchte eine Leuchte haben, die genügend Licht liefert, wenn ich einen kapitalen Fang erwarte oder den Angelplatz in der Nacht abbauen möchte.

    Daher habe ich etwas eigenes geplant. Eine 10 Watt LED, die über eine Teleskopstange in 1 - 1 1/2 Metern höhe bei Bedarf den ganzen Platz ausleuchten kann.

    Als Standfuß dient ein kleiner 12V Akku mit 3 - 5 Ah. Diesen werde ich mir aber erst zulegen, sobald alles andere funktioniert.

    So in etwa soll der Aufbau später aussehen:

    [​IMG]


    Dazu benötige ich eine 10W LED, einen kleinen Kühlkörper + einen kleinen Lüfter (oder einen Großen Kühlkörper), Eine Konstantstromquelle, Wärmeleitpaste und ein bisschen Kleinzeug...

    [​IMG]

    Nachdem ich soweit alles zusammengebaut hatte, konnte ich das erste mal die LED testen.
    Die Leuchtkraft ist der Hammer. Werde wahrscheinlich noch eine Schaltung dazwischenbauen, dass ich in 3 Stufen die Helligkeit regulieren kann.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das funktioniert schon mal soweit. Jetzt ist erst einmal die Montierung an die Teleskopstange und die Steckverbindungen ein Thema...
    Wenn Interesse besteht, dann werde ich weiter berichten :)
     

    Anhänge:

  2. Moritz_T.

    Moritz_T. Petrijünger

    Registriert am:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    23795
    Das sieht ja schon mal ganz gut aus. Hast du die lampe auch schon mal im dunkeln(also am See) ausprobiert? War auch schon am überlegen, sowas zu bauen. Ich war aber am überlegen, auch eine rote led mit einzubauen. Wie hast du denn den genauen aufbau gemacht? Batterie-Kabel-Schalter-Led? Oder müssen dort noch Transistoren etc. zwischen geschaltet werden. Berichte mal auf jeden Fall weiter. ....

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
     
  3. Kulli

    Kulli Petrijünger

    Registriert am:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    112
    Ort:
    49733
    Am Wasser werde ich die Leuchte, sobald ich Stativ und Akku habe.

    Ja, das mit dem rot habe ich mir auch schon überlegt. Werde aber keine zusätzliche LED verbauen. sondern einen roten Filter verbauen, denn ich bei Bedarf einsetzen kann.

    Direkt an einer Batterie sollte man das ganze nicht anklemmen, sonst hat man nicht lange Spaß dran. Daher die Konstantstromquelle. Diese begrenzt den Strom, der bei der LED ankommt auf ß,9Ah. Man sollte bei LEDs wissen, dass nicht die Spannung (Volt), sonder der Strom (Ampere) entscheidend ist für eine Überlastung. eine LED ist nämlich kein ohmscher Verbraucher! Einfach mal googlen, oder weiter fragen :prost
     
  4. Amanita

    Amanita Ich esse Fische

    Registriert am:
    5. November 2009
    Beiträge:
    269
    Likes erhalten:
    502
    Ort:
    86441
    Ein interessanter Ansatz, den Kulli da verfolgt.
    Aber... :eek:

    Wo fange ich an? Das wichtigste beim Betrieb einer LED ist die Kühlung.
    Ohne ausreichende Kühlung ist die LED sehr (!) schnell kaputt. Der abgebildete Minikühler reicht ganz sicher nicht aus, auch dann nicht, wenn ein Lüfter dazu montiert wird.
    Außerdem müsste ein Lüfter elektronisch überwacht werden, falls der ausfällt ist die LED nämlich kaputt.

    Stromversorgung: Eine LED muss immer mit einem konstanten Strom versorgt werden, z.B. 700mA. Es ist nicht möglich, 'eine Schaltung' dazwischen zu schalten, um die Helligkeit zu steuern. Die Helligkeitsregelung muss bereits über die Konstantstromquelle erfolgen.
    Technisch ist das kein Problem, nur muss man das schon bei der Auswahl der Stromquelle beücksichtigen.

    Ein 12V-Akku passt definitiv nicht für die von Kulli gezeigte LED. Diese hat nämlich eine Nennspannung im Bereich von 14V. Eine Stromquelle als Aufwärtswandler wäre möglich, die arbeitet aber bei 12V noch nicht vernünftig.
    Für solche Zwecke bitte auch keinen Bleiakku nehmen! Der hält nicht lange. Besser ist ein LiPo-Akku. Für diesen benötigt man aber ein spezielles Ladegerät.

    Optik: Auf so eine LED gehört eine passende Optik. Der Abstrahlwinkel von Kullis LED beträgt nämlich 120°.


    Wer sich eine LED-Beleuchtung bauen möchte, sollte besser fertige Leuchtmittel dafür nehmen, z.B. sowas: http://www.led-tech.de/de/LED-Leuch...-E-Core-LED-Spot-G5.3-12V-LT-1764_96_105.html
     
  5. Kulli

    Kulli Petrijünger

    Registriert am:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    112
    Ort:
    49733
    Bzgl der Kühlung mache ich mir keine Sorgen. Hatte die LED mit Lüfter schon eine Stunde am laufen. genügt vollkommen. Falls der Lüfter mal ausfällt!? Dann kommt eine neue LED drauf. Das Risiko gehe ich ein. Die LEDs gibts ja schon hinterhergeschmissen... ;)
    Das mit der Konstantstromquelle habe ich ja schon soweit erklärt :)

    Ich werde wahrscheinlich einen Modellbauakku (11,1Volt) nehmen, daher taucht das von dir erwähnte Problem auch nicht auf....

    Zu der Optik wäre ich später noch gekommen. Hätte aber erst einen Probelauf am See gestartet. Vielleicht bin ich ja ganz damit zufrieden, dass die LED einen so hohen Abstrahlwinkel hat. Eigentlich war ja gerade DAS mein Zeil ;)

    Gruß Udo
     
  6. Hechtmen71

    Hechtmen71 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    22. März 2009
    Beiträge:
    679
    Likes erhalten:
    3.045
    Ort:
    84069
    Hallo Udo,
    du kannst ja noch Solar mit einbauen sodass deine Akku tagsüber wieder geladen würd. Ist nur so eine Idee von mir.
     
  7. Kulli

    Kulli Petrijünger

    Registriert am:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    112
    Ort:
    49733
    Ist eine gute Idee und habe ich auch schon drüber nachgedacht, aber der Aufwand ist mir zu groß. Außerdem wird das ganze "Ding" beim Transport wieder anfälliger... Ich habe die Idee gleich zerschlagen...
     
  8. Blubberbarsch

    Blubberbarsch Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. Mai 2011
    Beiträge:
    505
    Likes erhalten:
    437
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich kann es nur mutmaßen, würde aber mal behaupten der kleine Lüfter läuft sicher nicht grad lautlos. Mich würde das surren von sonem Ding in der Nacht verrückt machen.

    Davon abgesehen finde ich ne 10W LED etwas zu viel des guten, die Lichtmenge wäre mir zu hoch. Aber gut, jeder wie er mag.

    Wie machst du das ganze wetterfest?
     
  9. Kulli

    Kulli Petrijünger

    Registriert am:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    112
    Ort:
    49733
    Ich habe einen langsam laufenden Lüfter verbaut und dazu noch einen etwas größeren als vorgesehen. Das geht fast lautlos vonstatten.

    Die LED soll ja auch nicht die ganze Zeit leuchten. Es ist nur dazu da, dass man einen Fang an Land holen kann, oder später bequem abbauen kann. Es soll nicht zur Dauerbeleuchtung dienen.
    Dazu kommt, dass mit einem Rotfilter selbst 10W sehr angenehm sind.

    Die erste Version werde ich nicht Regenfest, sondern nur Taufest machen.
    Ich selber bin nicht bis in die Nacht am Angeln, wenn es regnet.
    Regen bei Tag - ok ; Regen in der Nacht - Ich hasse es^^

    Jeder hat da natürlich nen anderen Geschmack. Wenn meiner soweit fertig ist und funktioniert habe ich von Freunden schon nen Großauftrag. Soll schon 8 weitere dieser Lampen bauen :augen
    Diese werden dann auch Wetterfest...
     
  10. Kulli

    Kulli Petrijünger

    Registriert am:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    112
    Ort:
    49733
    So, da es am Wochenende endlich nach langer Zeit mal wieder los geht wurde mal weitergebaut.
    Habe jetzt als Teleskopstange eine ausgemusterte Stipprute genommen. Die letzten 2 Stabilsten Stücke genügen. Damit kommt die LED auf gut 2 Metern höhe. Somit wird der Platz super ausgeleuchtet.

    Sieht zwar noch alles nach gebastelt aus, aber wem es auf die Optik ankommt muss einfach teuer kaufen ;)

    [​IMG]


    Damit sich die LED Einheit auch drehen und abnehmen lässt, wurde ein Hohlstecker /-buchse eingelassen...

    [​IMG]


    Als nächstes wird der Fuß gebaut...
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2013


  11. jimminy32

    jimminy32 Friedfischjäger

    Registriert am:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    1.070
    Likes erhalten:
    666
    Ort:
    13439
    Hallo !

    Mal die Frage , wenn du die Lampe nachts einsetzen willst , um den Fang deines Lebens zu landen , wie siehst du die Sache mit der Scheuchwirkung auf dem Wasser ?
    Denn wenn du diese Lampe das erste mal einschaltest um ein Fisch an Land zu holen wirst du mit Sicherheit kein weiteren mehr fangen . Hatte das Problem mal mit ner Kopflampe . Fisch gefangen , Kopflampe an zum landen des Fisches und danach nicht ein Fisch mehr . Ich sage nur Scheuchwirkung .

    MfG
     
  12. Kulli

    Kulli Petrijünger

    Registriert am:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    112
    Ort:
    49733
    Klar gibt es da ein Risiko... Denke aber auch, dass die Leuchte nur angemacht wird, wenn es auch wirklich nötig ist. Zudem soll ein aufsteckbarer Rotlichtfilter das grelle Licht abfangen.
    Also wie gesagt. Es wird selten bis gar nicht eingeschaltet... Bei einem kapitalen Fang oder zum räumen des Angelplatzes wird es aber sicher sehr hilfreich sein.
     
  13. Donau Fischer

    Donau Fischer Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. März 2013
    Beiträge:
    291
    Likes erhalten:
    247
    Ort:
    94315
    Das mit der Scheuchwirkung kommt auch immer extrem aufs Gewässer an was die Fische gewohnt sind. Wenn ich nachts an der Donau sitze und ein Frachtschiff sich den Weg mit gefühlten 1.000.000 Watt ausleuchtet dauerts meist ne halbe Stunde bis sich die Fische wieder einfinden. Dagegen ist so ne kleine LED Leuchte gar nix, dagegen an nem kleinen verschlafenen See kann ich's mir gut vorstellen das man nach ner Leuchtaktion nix mehr fängt.
    Ich finde die Leuchte klasse ne richtig gute Idee.
     
  14. wobbler68

    wobbler68 Petrijünger

    Registriert am:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    42
    Ort:
    37639
    Hallo

    Mein Bruder hat bei sich zu Hause(dort gibt es keine Straßenlaternen:shock) an seinem Garten Pavillon so etwas montiert.
    http://www.obi.de/decom/product/OBI_Solarstrahler_3er-Set_Ottana/1142629
    Da kann man locker im 15 m noch Lesen,und das die ganze Nacht hindurch.Es können auch nur 1 oder 2 Lampen betrieben werden.Jede Lampe hat 2 oder 3 W .:gruebel:
    Zum Angeln hat er auch ein zweites Set.:klatsch:grins
    An die hat er http://www.obi.de/decom/product/LUX_Leimklemmen_Satz_4-teilig_Classic/7446768 so etwas montiert.Damit sind sie schnell in einem Baum/Busch geklemmt.

    Mfg
    Alex
     

Diese Seite empfehlen