Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Angeln mit Drilling im Herringspadernoster

Dieses Thema im Forum "Gewässerdiskussion und Gewässersuche allgemein zu " wurde erstellt von Hansa2000, 1. März 2009.

  1. Blaukorn

    Blaukorn Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    345
    Ort:
    23554
    @ Hansa 2000

    Ich habe mich sicher etwas falsch ausgedrückt.
    In der Ostsee ist das Angeln mit einem 5er Paternoster erlaubt. Im Verlauf der Trave, also auch in Lübeck, ist das Heringsfischen allerdings schon seit vielen Jahren auf 2 Haken begrenzt.
    Übrigens, andere Orte und Regionen folgen dieser Beschränkung.
    UND DAS IST GUT SO.
     
    Blaubarschmann, Old Crow und Harzer gefällt das.
  2. Selbst wenn es erlaubt ist absolut unwaidmännisch. Wenn du zweimal im Jahr in Hvide Sande bist warum jetzt mit Drilling angeln fängst du nicht genug mit nem 5er Paternoster:confused:. Ich war auch schon dort und habe nach 8 Heringen zum Abendbrot ( 4 Mann) aufgehört es gab dort genug Spinner die haben schon weit über 100 Stk gehabt, absolut widerwertig. Ich bin dort nicht mehr hingefahren zum Angeln oder besser gesagt Gier-Raff-Fischen.

    Gruß

    Gerald
     
  3. tomas078

    tomas078 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. August 2007
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    372
    Ort:
    16552
    Dann schmeiss diese Dinger in den Müll und benutze ordentliche Vorfächer.

    Ich verstehe nicht ganz, wie man seid 9Jahren zum Heringsfischen fahren kann, und dann solche Fragen stellt. Diese Vorfächer kosten irgendwas zwischen 1 und 2 Euro - geh in den Laden und kauf ein vernünftiges.
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie freundlich die Dänen sind - wenn man sieht mit was für Urlaubern die zu tun haben.
     
  4. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Na Gerald eigentlich gebe ich Dir recht, aber ich bin selbst früher jedes Jahr
    in Kappeln gewesen und ich gebs zu, wenns lief habe ich den Sack auch
    vollgemacht.
    Bestes Ergebniss an einem Tag waren weit über 200 Fische.
    Habe alle gut versorgt.
    Einen Teil ausgenommen zum brutzeln in der Pfanne.
    Die besonders schönen festen Rogener seperat eingesalzen
    Und den Rest auch eingesalzen.
    Den Rogen der ausgenommenen Fische gabs dann abends frisch aus der Pfanne.
    Gruss Armin
     
    Old Crow gefällt das.
  5. Ja Armin aber bei dir schätze ich mal das du das keine 7 oder 14 Tage durchgezogen hast und dann mit 1000 Stk bis 2000 Stk oder noch mehr nach Hause gefahren bist . Ich kann mir bei dir auch schlecht Vorstellen das du dich um die besten Plätze gerauft hast mit den Einheimischen.

    Gruß

    Gerald
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. März 2009
  6. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Nein Gerald, wir sind morgens um eins losgerauscht, um sechs oder sieben,
    nach einem fetten Frühstück auf der BAB Raststätte ans Wasser.
    Der Kiosk hatte da schon auf.
    Karte gelöst und nen Hörnerwisky gekauft, gegen die Kälte.
    Dann Schulter an Schulter fetten Angelspass gehabt.
    Die kamen aus ganz Norddeutschland.
    Nen Arbeitskollegen getroffen aus Peine, der war schon um sieben blau
    wie ne Amsel.
    Ganze Truppe mit nem Ford Transit.
    Trotz extremer Enge kein Gemoser, kein Stress.
    Sack voll und gut.
    Nachem Heringsfischen noch zum Hafen und da Dorsch und Schollen, auch Steinbutt
    vom Günter besorgt.
    Nicht in der Genossenschaft gekauft, sondern vom Schiff.
    Kannte die doch alle von meiner Zeit in Olpenitz (Marine),
    aus der alten Fährschenke.
    Eine dicke Supermarkttüte voll Butt fürn Heiermann.
    Und doch mehr als hättense den Fang bei der Genossenschaft abgeliefert.
    Dann abends ins Auto und ab nach Hause.
    Beifahrer halte mich wach, obwohl der schon bei Eckernförde geschnarcht
    hat.
    Um 11 oder 12 dann noch Zuhause den Fisch versorgt, meist bis 00.40 Uhr,
    je nach Menge.
    Und dann in die Falle.
    Aber dafür dann viele Male Heringsgenuss pur.
    Gruss Armin
     
  7. Walter Schroeder

    Walter Schroeder Sei immer fair

    Registriert am:
    15. März 2005
    Beiträge:
    876
    Likes erhalten:
    891
    Ort:
    12489
    Na Harzer,sollte das eine Offenbarung zum Heringsangeln sein?Ich glaube als Dänemarkfahrer hast Du Dir keine Freunde gemacht.das was Du mit ner Truppe bezeichnet hast,habe ich oft in DK erlebt,besoffen wie Stinktiere und dann am Wasser mit Angel ein Renomee für Deutschland,man mußte sich gegenüber dem freundlichem Gastgeberland schämen,abgesehen wie die Leute dann noch mit dem gelandeten Hering umgegangen sind,man sollte in Zukunft solche geschilderten Storys per PN versenden. Lg. Walter
     
  8. carp-friend

    carp-friend passionate carp hunter

    Registriert am:
    4. August 2008
    Beiträge:
    307
    Likes erhalten:
    151
    Ort:
    41564
    das angeln auf hering kann man eh nicht angeln nennen war einmal heringsangeln an der schleimündung in kappeln sowas habe ich noch nie erlebt allein schon was da für ein volk rumläuft und auch noch eine angel in der hand hat kann nicht verstehen wie man für sowas hunderte kilometer fährt dort werden die fische lebend in plastiktüten gepackt und so weiter dann schmeißt einen immer i-einer durch die schnur usw.
    und das aggressionspotential ist dort auch ser groß!
    finde das sollte ganz verboten werden zumindest in dem ausmaß wie es dort praktiziert wird!
     
  9. Im Groben gebe ich den Vorredner Recht jedoch im feinen gibt es da glaube ich einen Unterschied. Es sind nicht alle Sturzbetrunken oder führen sich auf wie die Vandalen. Armin hat von Kappeln gesprochen nicht von Dänemark. Wie sich die deutschen Angler teilweise in Dänemark aufführen finde ich auch daneben ich mache dort nur noch Urlaub ohne Angel weil es mich nervt. Es sind aber nicht alle so daneben wie hier beschrieben wird.




    Du regst dich auf über einen Kamm geschoren zu werden als Karpfenangler, was machst du hier gerade. Einer stopft Heringe lebend in die Tüte der andere Karpfen in den Sack, beides ohne Worte. Das Aggressionspotential bei dir scheint ja auch nicht besonders niedrig zu sein wenn ich diesen Post lese. Verbieten bringt nur etwas wenn sich die Angler an Gesetze halten du hast mir selber geschrieben das du Gesetze die dir nicht gefallen auch nicht befolgst, oder?. Was man für Angelnswert hält und was nicht liegt immer im Auge des Betrachters der eine Heringsangeln der andere vielleicht das Karpfenangeln.

    Zustimmen kann ich dir in dem Punkt das besoffene und Tierquäler in der Gilde der Angler nichts zu Suchen haben. Ich habe das alles ganz sachlich geschrieben ohne Krawallpotential. Ich wollte dich nur darauf aufmerksam machen das man Dinge die man für sich einfordert auch anderen zugestehen muss.

    Gruß Gerald
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. März 2009
  10. carp-friend

    carp-friend passionate carp hunter

    Registriert am:
    4. August 2008
    Beiträge:
    307
    Likes erhalten:
    151
    Ort:
    41564
    besoffene sind mir da nicht so aufgefallen nur das 90 prozent der leute nicht in der lage sind einen fisch waidgerecht abzuschlagen! wenn sie die heringe wieder zurücksetzten würden wäre ja noch ertragbar aber die fische lebend am ufer rumzappeln lassen bis sie erstickt sind kann auch ich als karpfenangler nicht gut heissen .
    wie gesagt ich bevorzuge andere angelarten aber jedem das seine nur wie es dort in diesem ausmass betrieben wird gehört es verboten.
    freue mich schon auf dieses jahr mir das schauspiel wieder anzuschauen aber angeln werde ich nur am meer und nicht am hafen auf hering den wie ich schon gesagt habe das ist mehr mord und totschlag als in ruhe zu fischen
     


  11. Komische Ansicht sich zu freuen dieses " Schauspiel" wieder anschauen zu können. Waidgerecht töten gebe ich dir Recht. Zurücksetzen dürfte wohl vergeblich sein weil keine Chance zu überleben. Hast du schon mal nen Hering geangelt und gesehen wie es mit den Schuppen bestellt ist.

    Gruß

    Gerald
     
  12. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Ganz und garnicht Walter, denn das war natürlich nicht in Dänemark sonderm
    in SH, in Kappeln ums genau zu sagen.
    Und für einen Tag nach Dänemark?
    Beileibe nicht.
    Aufm Rügendamm isses auch nicht anders.
    Und in Kiel? Da hab ich keinen Bock drauf mich alle 30 Minuten von
    den Blauen vertreiben zu lassen, von den besten Stellen.
    Mit dem Hering umgehen.
    Also alle kriegten was aufs Dach nach dem Abhaken und dann erst mal
    in den Eimer.
    Wenn der voll war ab in den Aalsetzkescher mit Tampen am Bügel und
    dann ins Wasser damit.
    Immer schön hoch und runter bis die Schuppen weg waren.
    Anschließend das Ganze gut abgetropft in die große Coleman.
    Wüßte nicht was da zu meckern gebe.
    Sei sicher Walter das ich nicht nur schreibe was sich gehört,
    sondern es auch praktiziere.

    @ Gerald
    Als wir nach Kappeln fuhren, da war dieser Carp Friend noch nicht mal flüssig vorhanden.
    Kann sein das sich die Zeiten geändert haben.
    Wir haben aber damals entspannt und mit Spaß, trotz des Andranges geangelt.
    Übrigens konnten die Meisten ganz gut werfen.
    Das war alles noch zu Zeiten der alten Brücke und eines immer wiederkehrenden
    guten Aufstieges der Heringe.
    Außerdem weiß ich gar nicht was das soll, sich als Karpfenangler hervorzutun.
    Denn die meisten dieser Spezies können ja selbst noch nicht mal nen karpfen
    waidgerecht abschlagen.
    Gruss Armin
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2009
  13. carp-friend

    carp-friend passionate carp hunter

    Registriert am:
    4. August 2008
    Beiträge:
    307
    Likes erhalten:
    151
    Ort:
    41564
    ja schaddow mirror bhabe schon dutzende heringe gefangen und habe die schuppen jetzt noch an der rute kleben aber wieso versuchst du wieder mit mir zu streiten?
    wie du schon gesagt hast ich habe in einigen punkten recht lass es doch einfach mal stehen und diskutiere nicht über dinge die ich nicht falsch mache sondern andere leute und wenn ich mich darüber freue dann nicht das tiere gequält werden sondern diese hunderten leute die eingeengt nebeneinander stehen und sich fast prügeln nur wegen 3 heringe!
     
  14. carp-friend

    carp-friend passionate carp hunter

    Registriert am:
    4. August 2008
    Beiträge:
    307
    Likes erhalten:
    151
    Ort:
    41564
    übrigens harzer kann nur beschreibewn wie es dort vor 2 jahren war und ganz ehrlich wie es vor 50 jahren war interessiert doch keinen !!!!
    ausserdem kannst du nicht berurteilen ob ich einen fisch waidgerecht abschlagen kann!
    zu deiner info ich kann es habe es auch schon hunderte mal praktiziert nur weil ich keine karpfen abschlage heisst das noch lang nicht das ich es nicht kann!
    werde dir per PN schreiben wie es dieses jahr abgelaufen ist in kappeln wenn du möchtest kann auch gerne bilder mitsenden damit du dir ein bild machen kannst habe es nicht nötig i-welche geschichten zu erzählen!
     
  15. Warum denkst du immer an Streit bei einer Diskussion, verstehe ich nicht. Wenn du schon dutzende Heringe gefangen hast warum dann der Vorschlag des zurücksetzens wenn sie wegen der Schuppen so empfindlich sind.

    Ich kann es nicht nachvollziehen das du eine Sache verurteilst, sagst es sollte verboten werden aber du freust dich wieder dort zuschauen zu können. Ich habe es ähnlich erlebt in Dänemark und ich muß dort nicht wieder hin.

    Gruß

    Gerald
     
  16. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Vor fünfzig Jahren habe ich noch nicht auf Heringe geangelt. Da war ich selbst noch
    nicht geboren.
    Aber vor zwanzig Jahren waren wir schon da und auch noch vor zehn und da hats
    Spass gemacht.
    Gut ne Schnur ist schon mal quer geflogen.
    Aber mit good will und Toleranz hats da auch fast nie Probleme gegeben.
    Ich fahre nun nicht mehr, mir gefällts nach dem Bau der neuen Brücke
    nicht mehr so gut.
    Heringe kauf ich jetzt bei Real, zum Braten.
    Und wenn ich Vollheringe brauch lass ich mir die von Bremerhafen aus auf
    Bestellung mitbringen.
    Die sind superfrisch und sowieso größer und fetter.
    Ideal zum Salzbückling räuchern.
     
  17. carp-friend

    carp-friend passionate carp hunter

    Registriert am:
    4. August 2008
    Beiträge:
    307
    Likes erhalten:
    151
    Ort:
    41564
    @shaddow mirror
    habe damals die heringe mitgenommen daher kann ich nicht sagen ob sie überlebt hätten oder nicht!
    ich fahre ja nicht dahin um mir anzuschauen wie andere leute angeln sondern um selbst zu angeln und zwar am meer da wir aber immer in kappeln übernachten würd mir wohl nichts anderes übrig bleiben als mal am hafen zu gucken und was man da für leute sieht allein wie der ein oder andere seine rute hält oder damit umgeht ist einfach zum totlachen der bittere nachgeschmack kommt wenn man in die eimer der leute schaut und sieht das die heringe im trockenem eimer am rumhüpfen sind und wenn man dann die leute darauf anspricht kriegt man dumme antworten oder man wird direkt bedroht!
     
  18. carp-friend

    carp-friend passionate carp hunter

    Registriert am:
    4. August 2008
    Beiträge:
    307
    Likes erhalten:
    151
    Ort:
    41564
    @Harzer
    wie ich schon sagte dda ist so ein ansturm das glaubt man kaum und man steht sich gegenseitig nur auf den füssen schön ist anders kann sein das vor 10 jahren da noch nicht so viel los war oder du das nicht so schlimm finndest nur wie gesagt mich hats gestört und die leute waren auch alle sehr genervt und das ist ja auch nicht der sinn und zweck
     
  19. Harzer

    Harzer Salmonidenfreund

    Registriert am:
    5. März 2007
    Beiträge:
    5.156
    Likes erhalten:
    5.767
    Ort:
    31195
    Wir standen, wie gesagt fast Schulter an Schulter. Doch es kam da kaum Stress auf.
    Frag mich nicht warum. Aber es war eine Art Harmonie da.
    Entweder wir haben alle gefangen wie die Teufel und deswegen null Neid,
    oder alle haben eben doof geschaut wenn nix lief.
    Dann haben wir eben gequatscht, bei nem Bierchen, oder uns im Imbiss 5-10 frisch
    gebratene Schleiheringe? reingezogen.
    War echt angenem positiv damals.
    Aber wenn es sich so verändert hat wie Du schreibst habe ich wohl keinen Fehler
    gemacht da nicht mehr hinzufahren.
    War ja auch nicht nur das Fischen für mich in Kappeln sooo wichtig.
    War auch immer so etwas wie eine gewisse Art von Heimweh, wenn man jahrelang
    da gelebt hat.
    Auch wenns eben nur ne Gastrolle war, bei der Marine.
    Habe mich einfach da auch wohlgefühlt bei den Nordlichtern.
    Gruss Armin
     
  20. Hansa2000

    Hansa2000 Petrijünger

    Registriert am:
    10. August 2005
    Beiträge:
    47
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    21075
    Ich hab mir alle eure Kommentare durchgelesen, und ich glaube ihr hast die Heringsangelleih, steht aber jedes Jahr wenn er kommt irgendwo an Nord oder Ostsee und peitsch sie wie viele Angler auch. Aber jetzt erst recht fahre ich zum Herinswettangeln (Vorjahres Gewinner 100 Fische in einer Stunde) nach DK und im Mai noch einmal für eine Woche. Auf das der Gefrierschrank voll wird.
     

Diese Seite empfehlen