Angelkutter / Fynshav ( Insel Als) - MS Nana

Dieses Thema im Forum "Angelkutter Dänemark" wurde erstellt von Toto471, 8. November 2006.

  1. Toto471

    Toto471 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    2.206
    Likes erhalten:
    385
    Ort:
    59755
    MS Nana
    Morten Kristiansen
    Sørens Møllevej 16
    6440 Augustenborg
    Tel: 00 45 - 74 47 48 25
    Fax: 00 45 - 74 47 48 25
    Bordtel: 00 45 - 21 45 55 97
    Internet: www.msnana.dk
    Email: msnana@mail.dk




    Hafen: Fynshav
    Angebot: nur Tagestouren
    Fahrtzeiten: 9 – 16 Uhr (7Std)
    Personen: 12
    Länge: 13,26 m
    Breite: 4,35 m
    Tiefgang: 2,1 m
    Antrieb : Callesen
    Leistung: 180 PS




    Besonderheiten:
    2 Echolote, 2 Kartenplotter, 3 GPS Empfanger, 3 mal UKW Funk und einem leistungsstarken Radargerät, Filetiertische, Leihangeln, Fischkisten, Gaff´s, Rutenhaltern an der Reling, Fischkisten



    Zielfische:
    Dorsche
     
  2. Manuel M.

    Manuel M. Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    9. April 2011
    Beiträge:
    166
    Likes erhalten:
    56
    Ort:
    10367
    MS Nana

    Ich war diese Woche mit meiner Freundin in Dänemark und Mitwoch auf der MS Nana.

    Die oben stehende Beschreibung stimmt nicht mehr ganz. Zur Zeit wird nur auf Plattfisch gefischt und sie läuft jeden Mittwoch von 8.00- 16.00uhr an der "Slusen" (Schleuse) neben "Put & Take" aus.(weitere Informationen gibt es auch in der "Touristeninformation" in Ebeltoft (Djursland) sowie bei "Steffen Fridted" ca. 200 m die Straße wieter in Richtung Windräder/Mole. "Put & Take" ist ein Forellengewässer das direkt hinter der "Slusen" liegt. Es kostet 100 DK für 3 Stunden und man darf nur 3 Fische mitnehmen. Ich bin zwar kein passionierter Forellenangler aber ich habe nicht mal einen Fisch gesehen. Ich würde es nicht umbedingt weiter empfehlen, aber das muss ja jeder für sich selbst entscheiden. Zurück zur MS Nana. Kosten: 325DK + 50DK Angelausrüstung wenn nötig. Ich hätte mir die 50 DK sparen können, da meine Hechtrute total ausreichend gewesen wäre, da der tiefste Anlaufpunkt ca. 7 m betrug. Man sollte aufjedenfall regenfeste Kleidung bei haben (Gummistiefel, Regenjacke,... ect.) Die fänge sind eher mäßig ausgefallen. Ich und meine Freundin haben 5 Schollen/Flunder gefangen und ein älteres Pärchen 7 Stück, die anderen 6 Angler gingen sogar leer aus. (bis auf den Beifang z.Bsp. Petersmänchen, die giftige stacheln haben, also finger weg!) Im Großen und Ganzen muss ich sagen, war es ein schöner Ausflug mit netten Leuten. Der Nachteil ist, dass man mehr fährt als angelt und von 10 Spots nur ca. 3 einen Fang erzielten.

    Petri Manuel:prost
     
    FM Henry gefällt das.

Diese Seite empfehlen