Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Karpfen - Anfüttern auf Karpfen - während des Ansitzes

Dieses Thema im Forum "- Friedfischangeln" wurde erstellt von Faby, 25. April 2012.

  1. Faby

    Faby Petrijünger

    Registriert am:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    26419
    Hallo liebe Anglerkollegen,

    ich habe eine kleine Frage an euch. Ich fange derzeit an gezielt auf Karpfen zu fischen. Ich habe mir Hartmais (25 Kg) beim Raiffaisen Markt gekauft und fütter derzeit an einer Stelle damit vor. Gestern, heute und Donnerstag habe ich/möchte ich jeweils 1,5-2 Kg Hartmais vorfüttern. Jetzt ist bei mir nur die Frage, wenn ich Freitag Nachmittag bis zum nächsten morgen dort Angel, wie soll ich da mit dem anfüttern vor gehen? Ich möchte auch mit Hartmais fischen. Das Gewässer ist ein eher kleinerer Kanal (Ems-Jade-Kanal). Ich angel an einer Stelle wo der Kanal etwas breiter ist, genau an einer Ecke vom breiteren zum dünneren. In dem Bereich wo ich angefüttert habe (Eher großflächig auf ungefähr 10 Meter), ist es zwischen 1 bis 1,5 meter tief und es ist ungefähr 2 Meter weg vom Rand). Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben wie ich beim füttern am besten vorgehen sollte.

    Liebe Grüße,
    Faby
     
  2. Fischer D

    Fischer D Petrijünger

    Registriert am:
    24. April 2012
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    58706
    Hallo Faby,

    erstmal finde ich 1,5kg-2,0kg Mais recht viel für diese Jahreszeit bzw. die Wassertemperaturen. Solche Mengen würde ich bei höheren Wassertemperaturen in einem Gewässer füttern dessen Karpfenbestand recht gut ist. Ein 10kg Karpfen verdaut bei diesen Wassertemperaturen ca. 400g in ca. 36h. Ich hoffe auch das du den Hartmais gequollen hast. Den trockener Hartmais hat sogut wie keine Lockwirkung und ist im Allgemeinen ehr uninteressant für den Karpfen.

    Ich würde dir raten morgen etwas weniger Mais zu füttern dafür aber Hanf beifüttern. Regt die Verdauung und den Appetit an.

    Zum Anfüttern am Angeltag würde ich dir eine Mischung auf Hartmais, Hanf und einem Groundbait (fischig) empfehlen. Fütter vor Beginn ca. 800g Mais mit 300g gequollenen Hanf an. Dazu 3-4 Ballen Groundbait. Sollten Biss erkennbar sein oder verwandelbar kannst du nochmals nachfüttern. Das Groundbait kannst du in regelmäßigen Abständen nachfüttern. Achte auch auf Weißfische die deinen Futterplatz leer fressen könnten.

    Nen kleiner Tipp zum Angelplatz: Wenn du die Möglichkeit hast setz dich 50-80m stromauf hin, platziere die Montagen vorsichtig auf deinem Futterplatz und geh mit geöffneten Bügel zurück zu deinem Platz.

    Gruß und allzeit Petri Heil

    Fischer D
     
  3. Murphydo

    Murphydo Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    205
    Likes erhalten:
    98
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    44149
    1. Den Mais sollte man mindestens Quellen lassen evtl. Abkochen damit der Mais evtl. Zusätliches Aroma aufnehmen kann und sein Aroma besser abgeben lassen kann. Muss man aber auch nicht unbedingt machen.

    2. Füttere immer zu den Zeitpunkt wo du auch am Angeln bist ! Also immer ein bestimmter Zeitraum.

    3. Ich würde dann ein Maisteppich anlegen und dann dort auch meine Maiskette platzieren evtl. mit nem Farbigen Kunstmaiskorn.

    @Fischer D
    1,5kg-2,0kg Hört sich im Ersten Augenblick viel an, Aber man sollte auch bedenken a) Strömung vorhanden ? b) Wie viel Schifffahrt ist am Kanal ?
    Ich zb. Angel viel am Dortmund-Ems-Kanal und jetzt bei diesen Temperaturen füttere ich locker 1,5-2kg an (Mais,Weizen und Hanf Mischung) und ich habe mal im Sommer Festgestellt das dank Meine Futterplätze dank der Schifffahrt arg verteilt wird (was auch zum Vorteil sein kann !) und Bei einer länge von ca. 72km die der Ems Jade Kanal hat werden die Karpfen auch sehr viel umherziehen und auch mehr fressen !



    Gruß Florian
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2012
  4. Elbeangler Nummer 1

    Elbeangler Nummer 1 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    1.995
    Likes erhalten:
    1.815
    Ort:
    Elsterwerda, Germany
    Hmm, denkst du das die Fische die Gewässerlänge von 72 km voll nutzen um auf Nahrungssuche zu gehen?
    Mit Mais füttert ihr ja nicht nur die Karpfen, sondern es gibt noch etliche andere Fische die sich an eurem Mais vergreifen.
    Und drei Tage Vorfüttern am Fluß halt ich für wenig, denn dann müßtest du dir zu 99% Sicher sein das sich dort auch Karpfen aufhalten.
    Ich angel schon ne Weile am Fluß, und es ist gar nicht so einfach die Fische ausfindig zu machen!
    Da kann sich nach jedem "Hochwasser" ne neue Situation ergeben...

    MfG Micha
     
  5. Murphydo

    Murphydo Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    205
    Likes erhalten:
    98
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    44149
    Keine Ahnung ob sie die ganzen 72km ausnutzen, Aber aufjeden falle sind sie mehr unterwegs als in nem See und Fressen aufjeden fall auch mehr !
    Und klar fressen die anderen Fische auch den Mais, daher halte ich 1,5-2kg auch nicht für zu viel.
     
  6. Faby

    Faby Petrijünger

    Registriert am:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    26419
    Vielen Dank für eure Antworten!
    Ich habe natürlich den Mais vorher behandelt ;-) Ich habe ihn gekocht und quellen lassen. Dazu habe ich Vanillepulver gegeben. Heute habe ich 1 Kg angefüttert und ich habe die ersten Fischaktivitäten sehen können von gründelnden Fischen. Ich weiß das an dieser Stelle letztes Wochenende ein Karpfen gefangen wurde. Groundbait habe ich nur süßlich und Hanf habe ich derzeit leider nicht, ich werde wohl einfach wieder einen Maisteppich anlegen, sollte ich etwas dezenter morgen beim Ansitz füttern? Ich habe bunte Maiskörner da und auch auftreibenden. Am Haar werde ich wohl zwei normale Maiskörner nehmen, einen bunten und 2 gelbe pop-up Maisstücke, haltet ihr das für sinnvoll? Ach und ja ich habe immer zu dem Zeitpunkt gefüttert an dem ich morgen angel ;).

    Liebe Grüße,
    Faby
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2012
  7. Murphydo

    Murphydo Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    205
    Likes erhalten:
    98
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    44149
    Nunja vll. nur 1/2 oder 3/4 der Menge die du sonst Fütterst, Grundfutter würde ich erstmal nicht füttern da du sonst Brassen und co zu schnell am platz hast und evtl. eine Gehakte Brasse die Karpfen verscheuchen könnte, Es sei den du nimmst auch Brassen als Beifang gerne in Kauf ( Wenn es nicht gerade die kleinen sind freue ich mich auch über ne schöne Brasse)
     
  8. Faby

    Faby Petrijünger

    Registriert am:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    26419
    Ja gute Brassen sind auch tolle Fische.
    Danke für die Antwort
     
  9. Torsten87

    Torsten87 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    784
    Likes erhalten:
    223
    Ort:
    23936
    wo hastn das her ?

    und 2 kilo hartmais is nix immerhin fressen brassen und schleie auch liebendgerne hartmais...
     
  10. Faby

    Faby Petrijünger

    Registriert am:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    26419
    2 Kilo Hartmais is nix? Heißt das, ich sollte nächstes mal mehr nehmen?

    Gruß Faby
     


  11. Fischer D

    Fischer D Petrijünger

    Registriert am:
    24. April 2012
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    58706
    Gibt da ne nette PDF bei MM Baits. http://www.mm-baits.com
     
  12. Faby

    Faby Petrijünger

    Registriert am:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    26419
    Die Karpfen wollten leider nicht, von abends bis zum nächsten Morgen keinen Piepser.
    Ich gebe aber nicht auf, bald klappts bestimmt ;)

    Danke nochmal an euch
     
  13. AllrounderXD

    AllrounderXD Karpfenangler

    Registriert am:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    363
    Likes erhalten:
    32
    Ort:
    6971
    Ich gebe aber nicht auf, bald klappts bestimmt ;)

    Richitge Einstellung!!:ja::geduld:
     
  14. Enzio

    Enzio Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    939
    Likes erhalten:
    4.070
    Ort:
    85414, Germany
    ich füttere (wenn überhaupt) eher weniger, dafür regelmässig über einen längeren Zeitraum, an der gleichen Stelle an ... 1,5 - 2,0 kg finde ich zu viel
     
  15. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192
    Die Futtermenge richtet sich stets nach dem Fischbestand.Dazu kommt noch, kenne ich die Fressrouten der Fische oder nicht.Weiß ich wo der Fisch steht, brauche ich auch nur wenig Futter.

    Ich bringe vor dem Fischen 2 Schaufeln Partikel aus, mehr nicht.Auf diesem kleinen "Futterplatz" platziere ich dann meine Method-Feeder-Montage, so kommt hin und wieder noch ein kleines "Leckerchen" in Form von Grundfutter dazu.

    Aber pauschal zu sagen "2 Kilo Mais sind nix" halte ich für eine vollkommen falsche Aussage.Man will die Fische ja nur auf dem Geschmack bringen und sie nicht sättigen....
     
  16. Regulator87

    Regulator87 Allroundschneider

    Registriert am:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    1.287
    Likes erhalten:
    1.571
    Ort:
    Berlin, Germany
    In meinem Verein ist seit 3 Jahren jedes direkte An- und Vorfüttern verboten. Nur mit Futterkorb oder Spirale ist noch erlaubt und man glaubt es kaum...es wird gefangen wie zuvor auch ;)

    Aber im Fluß ist anfüttern schon eigentlich ein muss auf Karpfen.
    Unter 4 Tage vorher und bis zu 10kg gesamt geht leider gar nichts. Im Sommer versteht sich.
     
  17. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192
    Das kann ich so nicht bestätigen.Wie beschrieben, ich füttere vor dem Angeln zwei Schaufeln Partikel an, im Fluß, und fange regelmäßig meine Karpfen.Ohne da Futterorgien starten zu müssen.Ist kein großer Fluß, die Lippe, aber der Karpfenbestand ist gut.
     
  18. Murphydo

    Murphydo Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    205
    Likes erhalten:
    98
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    44149
    Wie gut das jedes Gewässer anders zu beangeln ist.
    An manchen Gewässern brauchste fast nix anfüttern und an manchen muste halt mehr anfüttern. Aber man sollte auch das Gewässer kennen und man lernt das gewässer nicht nach 2-3 mal Angeln kennen, Ich habe zb. 2 Jahre fast nix am Kanal gefangen (außer mal 1-2 Fische) und jetzt kenne ich meine 2-3 Stellen blind und weiß auch wann und wieviel ich füttern muss, und welche Methode am besten ist. Deswegen Nicht aufgeben Ausprobieren und dann stellt sich auch der Erfolg ein.
     
    angelhoschi76, Faby und Maestro gefällt das.
  19. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.227
    Likes erhalten:
    8.415
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo,

    Ich gehöre auch zu den Anglern, die der Meinung sind, dass es nicht unbedingt nötig ist große Mengen vor zu füttern.

    Ein Beispiel vom letzten Wochenende: Geangelt wurde an einer kleinen Landzuge, die ein Kollege schon 5 Tage mit Partikeln angefüttert hatte. Am Sonntag war ich dort kurz für 3 Stunden bei starkem Westwind zu Gange und hatte nicht einen Zupfer. Am Montag, bei Ostwind konnte ich an dieser Stelle 4 Karpfen fangen. Generell fange ich an dieser Stelle bei Ostwind viel besser, das war schon die letzten Jahre immer so. Es spielen also wesentlich mehr Faktoren eine Rolle, als nur das Anfüttern.

    Während des Angelns füttere ich immer sehr sparsam und platziert an. Momentan verwende ich als Grundfutter einen fischigen Method-Feeder-Mix, Mais, Hanf und Weizen. Damit lege ich einen Futterplatz mit 3 - 4 apfelsinengroßen Ballen an. Zusätzlich werfe ich auf den Platz 2 Hände meines Hakenköders, bei mir meist Frolic. Mehr nicht. Nach ca. 3 Stunden folgen dann ein Ballen und eine weitere Hand voll Frolic. Das reicht vollkommen aus. Schließlich sollen die Fische ja möglichst schnell Deinen Hakenköder finden und nicht erst einen riesigen Futterteppich absuchen müssen.
     
    Maestro gefällt das.
  20. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192
    Ich fütter einige Ballen an, und schieße dann mit der Futterschleuder eine handvoll Partikel und Pellets nach.Auf den Platz kommen dann die Method-Feeder-Montagen.So kommt mit den Montagen hin und wieder noch ein "Leckerchen" erneut auf den Platz.Wenn man Futter mit Fischmehl benutzt,bleiben Weißfische wie Rotaugen auch dem Futterplatz fern.Also schließt man so im Vorfeld schon einige Futterdiebe aus ..

    Man will die Fische ja nur auf den Geschmack bringen und sie nicht sättigen.
     
    angelhoschi76 gefällt das.

Diese Seite empfehlen