Alltägliche Fänge -1 Halbjahr 2019

Dieses Thema im Forum "- Angelalltag" wurde erstellt von Nachtschwärmer_80, 13. Januar 2019.

  1. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.207
    Likes erhalten:
    10.682
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern

    Mit dem Texas oder Carolina hatte ich das auch oft, gerade bei zwei oder drei bestimmten Ködern, ein creméfarbener/schmutzig-weißer Minitwister mit 2-3cm Länge(sieht einer Bienenmade oder einer Riesenfleischmade vom Körper her ähnlich), bei Miniwürmern aus Gummi oder auch kleinen Käfer-oder ähnlichen Nachbildungen.
    Die Größe der Rotaugen, Rotfedern und sonstigen Weissfischen ist aber meist weit über dem Durchschnitt.
     
    Thilo McBar$ch gefällt das.
  2. Thilo McBar$ch

    Thilo McBar$ch Petrijünger

    Registriert am:
    11. September 2018
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    99
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin - Pankow
    Moin Jack! :-)

    Das ist mir auch aufgefallen, wenn dann beißen die großen. In den Fachzeitschriften wird auch immer wieder davon berichtet das es gar nicht so unwahrscheinlich ist, und man mit räuberischen Fried-/Weißfischen rechnen muss. Beim Droppen verwende ich gern einen Creatur-Bait von Keitech der farblich einem Wurm ähnelt. Wenn Barsche und Plötzen zusammen stehen greift der Futterneid um sich. Grade auch durch die langsame Führung der Köder, die ja bei Texas, Caroliner und Drop-Shot möglich sind wirkt es sicher so verführerisch auf Weißfisch. Ich denke das auch Naturköder wie Wurm dabei gute Erfolge bringen können.

    Konntest Du feststellen ob dies zu bestimmten Umständen der Fall war (Jahreszeiten, Wetterbedingungen etc.)?
    Ich meine, mein erwähnter Spinner im Sommer würde ja kaum wundern, wie oft fallen Insekten im Sommer ins Wasser die weggeschlürft werden.
     
    Jack the Knife gefällt das.
  3. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.207
    Likes erhalten:
    10.682
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Im zeitigen Frühjahr(Laichzeit der Frösche und Kröten), kurz vor und nach der Laichzeit der Weißfische im Sommer, wenn die Fische frisch geschlüpft waren( Kannibalismus bei Friedfischen möglich?) und dann nochmal im Herbst vermehrte Bisse.

    Denke die großen Friedfische lassen eine so energiereiche Eiweißquelle nicht links liegen.
    Den Laich, egal ob Frosch, Kröte oder Fisch. einfach einschlürfen, und die frisch geschlüpften Fischlarven oder Kleinstfische ebenso ohne großen Energie-oder Kraftaufwand einverleiben, besser und einfacher geht´s nicht!

    Käfer oder sonstige Insekten sind eigentlich das ganze Jahr über fängig, klar in der wärmeren Jahreszeit natürlich mehr.

    Das Wetter spielte dabei keine große Rolle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2019
    Thilo McBar$ch gefällt das.
  4. Nachtschwärmer_80

    Nachtschwärmer_80 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    345
    Likes erhalten:
    1.979
    Ort:
    Wernigerode, Germany
    Petri an alle.

    Ich war die letzte zeit auch nicht untätig, und hab mein Glück mit Dropshot und Wurm versucht, diese 2 Punker konnten dem taumelnten und tanzenden Wurm nicht widerstehen.
    2019-04-03-00-04-02.jpg 2019-03-31-23-01-28.jpg
    Gruß Mike
     
  5. jewe68

    jewe68 Pikehunter

    Registriert am:
    20. August 2012
    Beiträge:
    1.546
    Likes erhalten:
    5.433
    Ort:
    Schorfheide
    Ich war gestern, neben vielen kleinen bis mittleren Hechten, gab es auch ein paar von meinen Lieblingen

    BF8E6231-8DC0-47E7-8DCB-9B03890F410F.jpeg

    B2AC6697-1E73-464D-B577-EFE8C1E30A45.jpeg
     
  6. Thilo McBar$ch

    Thilo McBar$ch Petrijünger

    Registriert am:
    11. September 2018
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    99
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin - Pankow
    Moin! :-)

    Und mal gleich ein dickes Petri an unsere beiden Barschfänger!

    Das kam mir auch schon so in den Sinn, warum sollten Weißfische einen Unterschied machen, die kennen im Grunde ja auch nur Hunger. Es erscheint ja auch bereits nur logisch, wie Du schon sagst, einfacher geht es nicht.

    Dann würde es eigentlich Sinn machen mal gezielt beim Droppen. Ich denke da immer wieder mal drüber nach, einfach auch schon aus Neugierde. Dann werde ich mir mal ein paar Montagen mit kleinen Haken binden, und für das normal DS-Rig auch mal ein paar Würmer holen. Eine Erfahrung ist es wert, und warum nicht mal etwas anderes versuchen.

    Danke Jack! :danke:
     
    Nachtschwärmer_80 gefällt das.
  7. Kuddel1968

    Kuddel1968 Der, der den Fisch isst

    Registriert am:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    358
    Likes erhalten:
    479
    Ort:
    10000
    Schon vergangenen Sonntag, mit der Fliegenrute am Havelkanal in Wustermark….

    IMG_20190331_181343 (480x640).jpg IMG_20190331_190017 (480x640).jpg
     
  8. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.207
    Likes erhalten:
    10.682
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern

    Klar macht das Sinn.

    Neben Würmern aller Art und Größe, sind auch Maden, Bienenmaden und andere natürliche Köder am Ds oder anderen Finesse-Rigs Topköder.
    Die künstlichen Nachbildungen kombiniere ich gerne , so habe ich neben besserer Haltbarkeit auch etwas Bewegung am Haken, wenn ich mal kurze Stopps einlege.
    Gerade hier kommen auch viele Bisse, wenn man den Köder absinken uund am Boden liegen läßt.
     
    Thilo McBar$ch gefällt das.
  9. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    1.939
    Likes erhalten:
    7.890
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Petri zu euren schönen Fängen! :klatsch:
    Jens, die Größe wird! Solche Barsche wären an meinen Gewässern schon kapital.
    @Kuddel: eine Grundel auf Fliege? Sachen gibts :respekt
     
  10. Kuddel1968

    Kuddel1968 Der, der den Fisch isst

    Registriert am:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    358
    Likes erhalten:
    479
    Ort:
    10000
    Habe wahrscheinlich langsam genug gezupft :)
    Ich hab´s dann später am Rand auch noch einige Male gesehen, wie die kleinen Plagegeister aus ihren Löchern kamen, wenn ich die quietschbunte Nymphe einfach auf einen Stein herabgelassen habe. Liegenlassen - warten - Grundel fangen. :)
     
    BIG OMA gefällt das.
  11. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    1.939
    Likes erhalten:
    7.890
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo Angelfreunde,

    Eigentlich hatte ich dieses Wochenende Angeltechnisch schon abgeschrieben: Heute hatte ich einen Termin bis ca, 19:00 , morgen ist den ganzen Tag ne Hochzeit und Sonntag nehmen unsere Kinder an einem Lauf teil und die Eltern sind dann ja automatisch auch dabei.
    Bis ca. 14:00 sah es heute nicht so aus, als ob ich früher loskommen könnte. Doch dann gab es überraschend zwei unvorhersehbare Wendungen und um 16:00 war Feierabend. Bis ich dann zu Hause war, war es 17:00 aber die Zeit reichte locker noch für einen Kurzversuch am Bach. :angler2: Zu Hause hat eh noch niemand mit mir gerechnet, also nichts wie los!
    Das Wetter war nicht gerade freundlich, aber in den Abendstunden hoffte ich doch noch auf den ein oder anderen Fisch. Los gings in der ersten Stunde mit einem Fehlbiss und einem Nachläufer. Das war nicht gerade viel, aber wenigstens waren aktive Fische zu sehen. An einem tiefen Gumpen kamen dann 2 schöne Döbel hinter dem Streamer her, aber dann haben sie mich vielleicht gesehen, jedenfalls drehten sie plötzlich verschreckt ab.
    Dann kam ein tiefer Gumpen und ich versuchte diesmal einen Spinner. Bereits beim ersten Wurf hatte ich einen zaghaften Fehlbiss, den ich nicht verwandeln konnte. Aber beim nächsten Wurf hatte ich die Forelle am Band:

    [​IMG]

    Standardgröße an diesem Bach. Ich konnte an einem Biberdamm noch eine etwas kleinere Forelle landen, dann wurde es langsam dunkel und ich habe mich auf den Weg zum Auto gemacht. Jetzt bin ich wieder wunderbar relaxt und das restliche, verplante Wochenende kann kommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2019
  12. Thilo McBar$ch

    Thilo McBar$ch Petrijünger

    Registriert am:
    11. September 2018
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    99
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin - Pankow
    Moin! :-)

    Nach langem Warten wurde letzte Woche endlich meine erste Feederrute geliefert. Vorerst ein "Kassenmodel" von Mitchell, was mich bei einem Preis von knapp 30€ positiv überraschte. Da ich noch keine Erfahrungen mit dem Feedern hatte wollte ich noch nicht so viel Geld ausgeben...
    Sonntag ging es dann endlich ans Wasser. Das Futter bereits vorbereitet, die Montage am Wasser schnell fertig gemacht ging es dann los. Da ich noch keine Erfahrung habe im Binden von Haarmontagen war ich froh im Laden entsprechende Vorfächer bekommen zu haben (Schlaufe mit regulierbarem Gummistopper) um einfach einen Dumble oder ähnliches befestigen zu können.

    DSC_0026.JPG

    Bei der Rutenablage muss ich mir noch eine weitere einpacken um alles auf Griffhöhe zu haben. Auch an das Werfen muss ich mich noch gewöhnen, dass die Schnur am Clip befestigt wird ist neu für mich. An dem Platz konnte ich mal wieder eine Ringelnatter beobachten wie sie zur anderen Uferseite schwamm.

    DSC_0027.JPG

    Mein erster gefeederter Fisch, mit Methodfeeder und Dumble. Ick hab mir jefreut wie Bolle! :angler2:
    Kein besonders großer, aber einfach nur genial. Ich wollte schon grade einpacken und einen neuen Spot anfahren, und plötzlich zittert die Rutenspitze los...

    Da sich dann aber eine Schar Jugendlicher in Begleitung von Erwachsenen einfand bin ich dennoch los an einen anderen Spot. War offensichtlich ein Jugendangeln vom örtlichen Verein aus. Da ich aber etwas ruhe von der Arbeitswoche haben wollte...

    IMG-20190407-WA0008.jpeg

    Hier lief es dann so richtig gut. Die Montage schön mittig in die Havel, nahe zu Steinschüttung hin hatte den Erfolg gebracht. Das Interesse am Futter war jedes mal schnell geweckt, die Rutenspitze zitterte immer recht fein von den Schnurschwimmern. Bis sie dann ordentlich rumgezogen wurde, und jedes mal recht anständige Brassen zum Landgang überredet werden konnten. Der größte maß am Ende knapp 40cm.

    DSC_0028.JPG

    Fazit von mir, der ja dank des Bürojobs lieber etwas mehr Bewegung sucht:
    Ich hätte nie gedacht das es so viel Spaß bereiten kann, wenn es dann läuft, auch mal anzusitzen. Für mich ist Feedern (neben dem Stippangeln) definitiv eine weitere Alternative zur Abstinenz während der Schonzeit der Räuber. Und die Zweite Feederrute darf jetzt auch gern etwas kostspieliger sein und mit mehr Qualität aufwarten. Das Binden von Haarmontagen steht auch auf der Agenda, allein schon um bei der Haarlänge flexibel sein zu können. Bei den von mir verwendeten hatte ich teilweise das Problem, dass sich das Haar um den Hakenschenkel wickelte, und gefühlt teilweise zu lang, also nicht nahe genug am Haken war. Zudem will ich bei der Hakengröße auch mehr Flexibilität rein bringen.

    Alles in Allem war es gestern ein erfolgreicher Tag, und ich freue mich schon darauf wieder ans Wasser zu kommen. :angler:
     

    Anhänge:

  13. wicki74

    wicki74 Petrijünger

    Registriert am:
    13. März 2019
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    21
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wiesbaden
    Petri zu deinem Feedererfolg :coool:
    Ich liebe das Feedern, möchte demnächst aber mal schauen ob mir das Spinfischen gefällt..
     
  14. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.557
    Likes erhalten:
    10.359
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Vorsicht, kann ganz schnell eine Sucht daraus werden. Zumal sich ganz schnell zum Saison Start, der Erfolg einstellen wird.
     
    Nachtschwärmer_80 und wicki74 gefällt das.
  15. wicki74

    wicki74 Petrijünger

    Registriert am:
    13. März 2019
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    21
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wiesbaden
    Ja aber um mal eben so für zwei drei Stunden ans Wasser zu gehen ja ideal und ich hoffe doch das der Erfolg nicht ausbleibt
     
  16. J.Hecht.

    J.Hecht. Der mit dem Gummi spielt

    Registriert am:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    2.325
    Likes erhalten:
    1.172
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    13051
    Das wird schon... mit sicherheit.:zwinkernd
     
    wicki74 gefällt das.
  17. Thilo McBar$ch

    Thilo McBar$ch Petrijünger

    Registriert am:
    11. September 2018
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    99
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin - Pankow
    Moin! :-)

    Dankeschön!
    Wenn Du Erfolg hast, dann wird es Dir sicher gefallen, da es auch recht kurzweilig sein kann. Für zwei bis drei Stunden kann das ideal sein, da hast Du Recht. Wobei es sich auch zum Stippen lohnen kann.

    Aber hallo! Einmal mit dem Angelvirus infiziert gibt es kein Entkommen mehr. Ich freue mich auch schon drauf wieder ein paar Gummis durchs Wasser zu ziehen. Ostern steht vor der Tür und ich höre Rügen, die Mefos und Heringe schon rufen. Ich hoffe das ich Fangbilder mitbringe, und vielleicht auch endlich meine erste Mefo fange.
     
    Spaik gefällt das.
  18. jewe68

    jewe68 Pikehunter

    Registriert am:
    20. August 2012
    Beiträge:
    1.546
    Likes erhalten:
    5.433
    Ort:
    Schorfheide
    Hallo zusammen

    Ja Volker, sie sind big.!!!
    ...auch wenn ich sie in Spanien erwische.
    Wenn Zeit ist, gibt’s auch nen Bericht von der Woche, sie war traumhaft


    D6009257-1D15-4FAD-A150-B844422726E2.jpeg
     
  19. J.Hecht.

    J.Hecht. Der mit dem Gummi spielt

    Registriert am:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    2.325
    Likes erhalten:
    1.172
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    13051
    Hallo jewe68,
    Petri Heil super Barsch :daumenhoc
    und ein grinsen wie ein Honigkuchenpferd.:zwinkernd:zwinkernd
     
    jewe68 gefällt das.
  20. Steff-Peff

    Steff-Peff Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2006
    Beiträge:
    430
    Likes erhalten:
    694
    Ort:
    97816
    Trotz der Wetterkapriolen lief es heute am Bach hervorragend. Anbei Bilder von 2 meiner Besucher heute. Bei der Bafo verrät die Brustflosse, dass es sich um einen Besatzfisch handelt. Die Rainie dagegen, dürfte natürliche Reproduktion sein.
    20190414_144632.jpg
    20190414_132720.jpg
     
Ähnliche Themen
  1. jewe68
    Antworten:
    298
    Aufrufe:
    68.266
  2. Erli
    Antworten:
    1.173
    Aufrufe:
    217.606
  3. Angeljoe Jonas
    Antworten:
    1.595
    Aufrufe:
    185.509
  4. jewe68
    Antworten:
    79
    Aufrufe:
    10.644
  5. Fuxx
    Antworten:
    985
    Aufrufe:
    158.161

Diese Seite empfehlen