Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Äsche - Äschenangeln ohne Fliegenrute?

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von dorsch11, 4. Mai 2011.

  1. dorsch11

    dorsch11 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    256
    Likes erhalten:
    80
    Ort:
    94034
    Hallo liebe Forengemeinde,
    ich habe gestern den Bericht von raphi angler - Großäscheninferno - gelesen und gestern fragt mich ein Freund ob ich mal an seinem Hausgewässer vorbei kommen will. Ich :" Ja, was gibts den da?" Er zählte auf, Forellen, Rapfen kommen zum laichen, Äschen und auch Hechte kommen vor.
    Genau auf diese Äschen hab ich es abgesehen. Leider hab ich bis jetzt keine andere Möglichkeit, als das Fliegenfischen gefunden. :(
    Jetzt meine Frage an euch: Wie kann man Äschen , ohne Fliegenrute fangen? Spinnangeln?

    Danke im Vorraus

    Lg Simon
     
  2. OnlyWaller41379

    OnlyWaller41379 NL-Specimen

    Registriert am:
    26. November 2010
    Beiträge:
    1.329
    Likes erhalten:
    1.335
    Ort:
    5900
    Äschen sind durchaus sehr vorsichtige sowie scheue Fische.
    Wenn Du die Uferbereiche falsch betrittst, kann es schon schnell vorbei sein.

    Sie bevorzugen Klares und Sauerstoffreiches Wasser.
    Bevorzugt jagen sie Insekten die ihre Hauptsächliche Beute darstellen.
    Im Gegensatz zu Rapfen und Döbel jagen sie eher selten Artgenossen hinter her.
    Das wären dann aber auch hauptsächlich die größeren Exemplare.

    Ich halte das Fliegenfischen für die effektivste Möglichkeit Äschen zu befischen.
    Hauptköder sind Nymphen und Trockenfliegen die auch von den Spezies
    in der Eifel und Ösireich verwendet werden.

    Ich denke das es schwer wird sie mit der Spinnrute zu überlisten,
    Du müßtest dann ihr Beuteschema mit anbieten was nicht ganz einfach sein würde,
    und von der Handhabung her sich nah an Null bewegt.
    Vielleicht mit dem kleinsten Spinner den Du bekommen könntest mit Pfedern oder etwas
    Anderes im Insekten Dekor.
     
    Holtenser gefällt das.
  3. zottel

    zottel Webhamster

    Registriert am:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.493
    Likes erhalten:
    1.783
    Ort:
    12345
    Hi,
    Such mal nach dem 1.75 SwingImpact. Auf den sind mir schon oefter Aeschen gegangen.
    Das Swimbait scheint mehr Wurm als Fisch zu sein, aber Aeschen moegen es.
    So meine Praxiserfahrung^^

    regards
    Peter
     
    Holtenser gefällt das.
  4. Holtenser

    Holtenser Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    2.424
    Likes erhalten:
    3.995
    Ort:
    37079
    Hi

    Fliegenfischen ist das erfolgsversprechendste, Red Tags Hexerl etc etc..

    Beim Spinnfischen geht es nur zuverlässig mit Microbaits die an der UL Rute auch ein Knaller auf Forellen sind.
    Ich fische diese hier unter anderem :
    http://www.anglereinkaufwest.de/Min...88_side7bf74084edae5f04a2542e1d65218a5_x1.htm

    Diese Köder laufen allerdings nur auf echtem UL Gerät wirklich gut.
    MiniSpinner, kleine Spinnfliegen etcc etc können auch die ein oder andere Äsche bringen. Wichtig ist nur Einzelhaken verwenden ( Köder umrüsten) und den Widerhaken plattdrücken. Den Beständen geht es ohnehin nicht gut da muss man nicht noch 40% der Fänge verangeln.

    Von der Naturköderangelei auf Äschen halte ich pers. nichts.

    Gruss
    Olli
     
    zottel und OnlyWaller41379 gefällt das.
  5. Erli

    Erli Allrounder

    Registriert am:
    19. März 2009
    Beiträge:
    580
    Likes erhalten:
    1.458
    Ort:
    8
    Also ich fische mit Maden und Pose auf die Äschen, ist meines erachtens noch erfolgreicher als mit der Fliege und wenn man früh anschlägt verangelt man auch keine.

    Hier gibts ein recht schönen Threat darüber:

    http://fisch-hitparade.de/angeln.php?t=61495
     
    Emsangler291 gefällt das.
  6. Florian R.

    Florian R. Allrounder

    Registriert am:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    216
    Likes erhalten:
    388
    Ort:
    Cologne, Germany
    Wie Erli würde ich es auch mit einer gut ausgebleiten Posenmontage probieren, auch hier kannst du ans Ende eine kleine Nymphe anknüpfen. Ist die Nymphe beschwert reicht wahrscheinlich auch nur ein kleiner Schwimmkörper. Des Weiteren kannst du mit ala Drop-Shot mit einer Nymphe am Seitenarm fischen. Dabei sollte das Blei gerade so schwer sein und in einer Form gewählt werden, dass es leicht verzögert stromab rollert. Dabei solltest du die Rute steil nach oben halten, immer leichte Spannung auf der Schnur haben. Fischen müsstest du stromauf und die Rute sollte eine weiche Spitze haben, ggf. Finger auf die Schnur zur Bisserkennung.

    Grüße Flo
     
    angelhoschi76 gefällt das.
  7. zottel

    zottel Webhamster

    Registriert am:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.493
    Likes erhalten:
    1.783
    Ort:
    12345
    Hi,

    Dein Freund hat noch keine Aeschen da gefangen? Faellt mir gerade so auf beim erneuten Lesen. Er muesste doch wissen wie es an dem Gewaesser klappt...

    Wenn Du das entsprechende Geraet hast, wuerde ich es definitiv mit kleinen und kleinsten Kunstkoedern probieren. Das ist aber auch Geschmackssache. Ne einzelne Made oder auch ne Nympfe faengt bestimmt gut.

    Das mit dem rollenden Blei kann ich mir gar nicht vorstellen. Gut, ich da keinerlei Erfahrung mit, aber die Scheuchwirkung bzw. die Gefahr dieser, scheint mir einfach zu gross zu sein.

    regards
    Peter
     
  8. RaubfischTobi

    RaubfischTobi Petrijünger

    Registriert am:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    82
    Likes erhalten:
    50
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Wenn ich auf Äschen fische dann meist mit Pose und nur einer Made am 16er Haken. Klappt ganz gut
    Gruß Tobi
     
  9. Helmut K.

    Helmut K. Schlepp u. Hegenenfischer

    Registriert am:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    552
    Likes erhalten:
    1.942
    Ort:
    83052
    Ganz einfach:
    7 Gramm Blei, ca. 10cm oberhalb einen Springer mit Nymphe.
    Dieses System lässt sich wunderbar mit der leichten Spinnrute fischen !!
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Das ganze geht auch mit Schwimmer ;)
     
    perikles, dorsch11, AnglerAnonym und 2 anderen gefällt das.
  10. dorsch11

    dorsch11 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    256
    Likes erhalten:
    80
    Ort:
    94034
    Hab ihn heute schon gefragt und er sagt sie fischen mit kleinen Wobblern oder mit der Fliegenrute drauf. Hab leider nicht so die Auswahl, deswegen muss ich mal schaun. Aber ich werd es auch mal mit Made und Nymphe probieren :)

    Edit : Was ist ein Springer?
     


  11. zottel

    zottel Webhamster

    Registriert am:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.493
    Likes erhalten:
    1.783
    Ort:
    12345
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2011
  12. Bioharry

    Bioharry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. November 2004
    Beiträge:
    837
    Likes erhalten:
    1.189
    Ort:
    81927
    @dorsch 11
    Ein kurzer Seitenarm, an dem die Nymphe sitzt - stellst dir wie ne Art Paternoster vor. Oder wie ne Hegene, aber nur mit einem Seitenarm, also Springer

    LG
    Harry
     
  13. dorsch11

    dorsch11 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    256
    Likes erhalten:
    80
    Ort:
    94034
    Ok danke euch beiden.
    Mit welchem Knoten befestige icg das ganze?
     
  14. zottel

    zottel Webhamster

    Registriert am:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.493
    Likes erhalten:
    1.783
    Ort:
    12345
    Spontan wuerde mir der Chirurgenknoten und natuerlich die Springerschlaufe einfallen.
     
  15. Helmut K.

    Helmut K. Schlepp u. Hegenenfischer

    Registriert am:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    552
    Likes erhalten:
    1.942
    Ort:
    83052
    @ Zottel
    Bist du dir sicher das du das Bild hier einstellen darfst ?
    Würde mich wundern wenn du die Erlaubnis dafür hättest, noch dazu wo ich ihm Admin Team der Quelle bin wo du das Bild her hast !!
    Grundsätzlich haben wir ja nichts dagegen, aber Fragen sollte man schon.
    Wenn du da an den falschen kommst wird das nämlich teuer ;)
     
    zottel und OnlyWaller41379 gefällt das.
  16. zottel

    zottel Webhamster

    Registriert am:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.493
    Likes erhalten:
    1.783
    Ort:
    12345
    @Helmut: Gute Frage! Sag Du es mir!

    Ich editier das ganz einfach. Dann ist google der Urheber-Verletzer. Die haben bestimmt ne gute Rechtsabteilung die sich damit auskennt.
    Weisst ja bestimmt, dass ich Niemandem schaden moechte und nur versuche zu helfen....^^

    Auch mit meinem Halbwissen, lehne ich mich mal soweit aus dem Fenster, dass da gar nix teuer wird. Fuer mich schonmal gar nicht. Wenn dann kriegt es der hiesige Admin ab und dieser verweisst auf seine AGBs: Trotz sorgfaeltiger Pruefung...bla...bla...

    regards
    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2011
    TeamBockwurst gefällt das.
  17. Helmut K.

    Helmut K. Schlepp u. Hegenenfischer

    Registriert am:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    552
    Likes erhalten:
    1.942
    Ort:
    83052
    @ Zottel das war ja auch nicht böse gemeint ;)
    Nur das Bild steht genauso unter Copyright wie andere und Copyrightsverletzung kann teuer werden !
    Und ohne Erlaubnis des Inhabers ist das ganze auch nicht erlaubt. Und noch was:
    Für die Copyrightsverletzungen stehen nicht nur die Betreiber des Forums in der Pflicht, sondern auch der Verfasser und dieser wird auch belangt !!
     
  18. zottel

    zottel Webhamster

    Registriert am:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.493
    Likes erhalten:
    1.783
    Ort:
    12345
    Jau! Und jetzt haben wir beide uns ganz lieb und lassen das mit dem OT. Du hast es nicht "boese" gemeint und ich habe es nicht "boese" aufgefasst.
    Sollte noch was sein, bitte PN. Ich habe zum Aeschenthema nichts mehr zu sagen. Meine Meinung zur Copyright-Diskussion kneif ich mir ;-)

    Da wir eh gleich hier landen: https://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=65932&page=13&highlight=offizieller

    regards
    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2011
  19. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.216
    Likes erhalten:
    8.405
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Tiroler Hölzl

    Hallo,

    Wenn erlaubt ist es sehr erfolgreich mit dem Tiroler Hölzl auf Äsche zu fischen.
    Die Montage sieht dann wir folgt aus:
    Hauptschnur, an deren Ende ein Tiroler Hölzl hängt. Das Gewicht des Hölzl muss so gewählt werden, dass es mit der Strömung gerade so abtreibt und über den Grund "hüpft". An die Hauptschnur knotet man einen Seitenarm mit einer Länge von ca. 15cm an dessen Ende eine Nymphe sitzt. Wenn mehrere Anbissstellen erlaubt sind, dann können auch mehrere Seitenarme mit Nymphen angeknotet werden.
    Gefischt wird jetzt so, dass man die Montage gegen die Strömung auswirft und dann mit der Strömung abtreiben lässt. Dabei muss man immer Kontakt zum Hölzl halten. Wenn man es richtig macht, dann merkt man, wie das Blei über den Grund hüpft. Die Bisse machen sich als Zupfer, manchmal auch als richtige Rucker, bemerkbar. Generell lieber einmal zu viel anschlagen als einmal zu wenig. Die Rute sollte für dies Fischerei nicht zu hart sein und eine feine Spitzenaktion haben.

    Achtung: Diese Mehode wurde in unserer Gegend so viel praktiziert und ist so erfolgreich, dass es mittlerweile nicht mehr überall erlaubt ist, mit dem Hölzl zu fischen. Unbedingt muss auch die erlaubte Anzahl an Anbissstellen, was je nach Bundesland abweicht, eingehalten werden. Hänger kommen natürich immer wieder vor, aber das Hölzl lässt sich meistens doch noch löse. Es rutscht relativ selten so tief zwischen die Steine, dass ein Abriss nötig ist.

    Viel Erfolg beim Ausprobieren.
     
    cyberpeter gefällt das.
  20. Tramper

    Tramper Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. März 2011
    Beiträge:
    145
    Likes erhalten:
    167
    Ort:
    67287
    Zusatz zu OnlyWaller41379


    Simon, wenn ich das so lese, stelle ich fest Du/Ihr könnt nicht Fliegenfischen, ich meine habt keinen Platz zum Auswerfen….?

    Dann nimm/nehmt doch ne sensible Spinnrute, aber Achtung…sie sollte im Spitzenbereich sehr schnell sein.

    Dazu ne geeignete Rolle mit Mono- und/oder Geflochtener.

    Dazu alles an fliegenden Insekten was ihr auftreiben könnt….ja bis hin zur Stubenfliege, und ein Fettläppchen und ab an den Bach/Fluss.

    Ich weis jetzt nicht wie schnell das Wasser dort unterwegs ist…darum Geflochtene und Mono.

    Bei ruhig fließendem Gewässer nimm die Geflochtene in 0,08.
    Fette sie die letzten 1-2m ein, aber zum Köder hin mindestens 5cm (besser mehr) ohne Fett….je nach Ködergröße und Auftrieb mit dem ungefetteten Teil der Schnur variieren….wichtig ist der natürliche, der Fliesgeschwindigkeit angepasste Auf- und -Vortrieb.

    Dein Köder treibt dann nahezu authentisch den Bach hinab.
    Den Biss erkennst du meist nur an einem Gringel an der Wasseroberfläche, aus dem Handgelenk angelupft und du hast sie.

    Bei stärkerer Strömung (eher der Forellenbereich), nimm die Mono, schalte eine Pilot-Pöslein zur Unterstützung den Köders an der Oberfläche zu halten, und fette bis knapp vor den Haken dein Vorfach ein.

    Jetzt solltest Du aber auch wirklich bei jeder dir unnatürlich vorkommenden Änderung hinter der Pilotpose anlupfen….

    Viel Spaß,
     
    dorsch11 und OnlyWaller41379 gefällt das.

Diese Seite empfehlen