Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Ab 2017 nur noch 5 Dorsche pro Angler am Tag!

Dieses Thema im Forum "- Meeresangeln" wurde erstellt von Wolle55, 11. Oktober 2016.

  1. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.617
    Likes erhalten:
    2.224
    Ort:
    Berlin, Germany
    Eine Arroganz, die für Leute steht, die lediglich an sich denken. Nicht an andere. Kannst du dir schenken, muss ich nicht haben. Ich hab, ich kanns mir leisten, der Rest ist mir egal. Eine Moral, die krank macht. Begründet mit schalen Ausrede Naturschutz. Dabei sprichst du es deutlich aus. Man schützt die Bestände, um immer mitnehmen zu können. Der Rest deines Textes bestätigt meine Ansicht.

    Übrigens, die gegen Geld Aufrechner, die bei euch wegfallen, fallen weg, weil sie rechnen und wissen, sie können es sich nicht leisten. Auf deutsch, bei euch gibt es genauso Leute, denen manches zu teuer ist.
    Bei uns macht man es billig, damit jeder es sich leisten kann. Das bei der Masse auch mal Leute drunter sind, die mehr mitnehmen als nur 1 oder 2 Fische, ist normal. Aber es kann jeder und nicht nur Geldschnösel wie du.

    Bei uns ins Deutschland ist alles so wie bei euch. Nur die Berge nicht so hoch, dafür das Meer größer.

    PS: Hier geht es immer noch um die Ost- und Nordsee und nicht um österreichisches Angelgebaren. Viel Spaß noch mit deinen 50€ C&R Forellen..
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2016
  2. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.051
    Likes erhalten:
    3.910
    Ort:
    XXXX
    Man kann sich nur fremdschämen für diese Ausfälle von "Fürstenwalder", peinlich dieses Geneide und Gjammere! "Ihr da, die reichen Österreicher und wir hier, die armen Ostler"....

    Fakt ist, dass die Österreicher es bereits früh erkannt haben, dem Raubbau an der Natur ein Ende zu setzen und das geht leider nicht über die Vernunft und das Appelieren, sondern über den Preis. Außerdem muß ich auch nicht unbedingt an den besten "Traumgeässern" fischen, sondern kann auch für eine 15 € Tageskarte angeln gehen. Der Unterschied zu hier ist, das da auch tatsächlich ein guter und gesunder Bestand im Gewässer ist. Dem Tourismus haben die teureren Preise trotzdem nicht geschadet, Angler- und Naturliebhaber zieht es nach wie vor an die Gewässer Österreichs.

    Seid doch froh über die noch billigen Preise hier, denn auch das wird sich für die Zukunft ganz sicher ändern! Die überfischten Gewässer bedürfen einer dringenden Erholung und wenn man hier schon wieder Wegstrecke mal Benzingeld mal Urlaubstag mal Quartier mal Kasten Bier mal Klobenutzung rechnet, wird der Fischbestand (in diesem Falle der Dorsch) nicht besser! Es wird hier auch nicht über ein totales Fangverbot diskutiert, sondern um eine Entnahmebegrenzung von 5 Stck.! Sollte der Raubbau (egal ob vom Fischer oder von uns) so weitergehen, dann komt das Totalverbot und ihr könnt bald nur noch im Ausland für teuer Geld fischen gehen.

    Ansonsten wäre ja auch eine Jahresentnahmequote für jeden Angler denkbar, z.B. 50 Stck im Jahr oder ähnlich. Dann könnte der Kochtopfangler, der nur 1 oder 2x im Jahr an die Ostsee fährt sein Auto vollstopfen und der Einheimische kann dafür öfter angeln, nimmt aber täglich weniger mit.
     
  3. *Chorche*

    *Chorche* Karpfen-Fünfzigpfünder

    Registriert am:
    29. September 2013
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    398
    Ort:
    1126
    Fürstenwalder, von dir kommt nur Blabla, nix dahinter. Ich bin weder reich noch sonst was ^^ würde mich zur Mittelschicht zählen.

    Hab von Fürstenwalder kaum Beiträge gesehen, wo er zu Fangberichten etc gratuliert. Immer nur am andere Leute runtermachen. Ist ja bald auf einem "Niveau" mit Marc Hartmann.

    Flossenjäger hat den Rest gut ausgedrückt - die jahresquote wäre auch eine vernünftige Idee. 25 Dorsche pro Jahr und Mann, das wär was. Dann kann der Einheimische jede Woche angeln gehen und bei jeder zweiten Tour einen Dorsch mitnehmen, und jemand der einmal im Jahr dort ist könnte seine 25 Fischenin zwei Tagen entnehmen.

    Aber nochmal @Fürstenwalder:

    jemand, der Fische in Geld aufrechnet, der muss nicht Angeln, sondern da bin ich froh, den nicht am Wasser zu haben!

    By the way: Woran liegts wohl, dass bei uns die Fischbestände gut bis sehr gut sind und in Deutschland an den öffentlichen Gewässern verdammt mies? Hmmm, klingelts bei dir?

    Übrigens, warum "50€ Catch & Release Forelle?". Erstens gibt hier nicht nir Forellen, und zweitens: erkläre mir, was daran falsch ist: 60€ Tageskarte, du fängst (dank gutem Bestand dank C&R) 20-30 Fische am Tag und einen darfst du mitnehmen. Passt doch alles, oder?

    Aber wahrscheinlich hättest du in Kroatien sogar meinen Schwertfisch an den Galgen gehängt und dann das Fleischgewicht in Geld aufgerechnet. Manche Leute kennen halt keine Grenzen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2016
  4. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.617
    Likes erhalten:
    2.224
    Ort:
    Berlin, Germany
    Genau, schäm dich mal ruhig für Tatsachen. Suchmaschinen im Netz verraten dir ziemlich genau, wie viel weniger im Osten verdient wird. Und wenn du gerade dabei bist, schäm dich auch gleich für die im Westen, die auch wenig haben. Entschuldige das ich vergaß, die zu erwähnen.
    Nicht mitbekommen hast du dafür, dass ich es nur als Beispiel angeführt habe, wieso ich es gut finde, dass es hier preiswert ist. Den Nachteil, dass die Gewässer hier einem höherem Angeldruck unterliegen, nehme ich dafür in Kauf. Weil mir eine ignorante Einstellung wie die von Chorche (Pech für den, der es sich nicht leisten kann) fremd ist. Übrigens, wusstest du, dass die Gewässer hier um so fischreicher sind, je weiter weg sie von Berlin liegen? Dazu hab ich hier irgendwann mal einen Beitrag der LAVB Verbandszeitung veröffentlicht. Vielleicht hätte man ja doch anstatt den Berliner Vereinen das billige Angeln in Brandenburg zu ermöglichen, was von vielen Usern hier auch zehlreich genutzt wird, doch die Berliner zur Kasse bitten sollen, damit sie von brandenburgern Gewässern fern bleiben? Das würde unsere Gewässer hier enorm entlasten und ihr könnt zur Raubfischschonzeit eure 2cm KuKös auspacken und loslegen. Während wir hier ganz entspannt zur Schonzeit des einen Prädators auf den anderen angeln können. :biggrin:

    Ein Jahresangelquote wird kaum machbar sein, dazu müßten Statistiken über jeden einzelnen Angler geführt werden. Viel zu aufwendig. DIe Tagesquote kann durchaus nicht nur von offiziellen Kontrolleuren, sondern auch verantwortungsbewußten Kutterkapitänen und Bootsverleihern überprüft werden.

    Chorche, falls du nochmal mit deinen 20-30 C&R Fischen anfängst: Ist dir eigentlich schon mal aufgefallen, wie schwer man sich in DE mit diesem Thema tut? Dass es hier Vereine gibt, die nur darauf lauern, dass sie einem C&R Angler an den Frack können? Selbst die Angler in diesem Forum sind sich darüber nicht einig. Was meinst du, wie viel du für deine 60 Euro Tageskarte noch angelst, wenn jene Vereine bei euch so massiv wie hier auf der Matte stehen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2016
  5. *Chorche*

    *Chorche* Karpfen-Fünfzigpfünder

    Registriert am:
    29. September 2013
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    398
    Ort:
    1126
    Wusste gar nicht, dass es so schwer ist einen Text zu lesen und zu verstehen.

    Google mal den Begriff "selektive Entnahme" und bildendich darüber - und hör auf mir zu sagen dass ich von C&R rede, das tu ich nämlich nicht.

    Du bist wohl einer von den sogenannten "Wutbürgern", die selber nix auf die Reihe bringen und andere dafür verantwortlich machen, gelle?

    Wie nennt man das eigentlich? Sturheit? Starrsinnigkeit? Oder Narzissmus? Was ist das bei dir genau?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2016
  6. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.617
    Likes erhalten:
    2.224
    Ort:
    Berlin, Germany
    Selektive Entnahme sieht anders aus.
     
  7. *Chorche*

    *Chorche* Karpfen-Fünfzigpfünder

    Registriert am:
    29. September 2013
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    398
    Ort:
    1126
    Wieder nix verstanden.

    Selektive Entnahme bedeutet, soviel zu entnehmen, dass ein toller Bestand erhalten bleibt. Übrigens ist locker die Hälfte der Fische untermaßig.

    überleg mal warum der Bestand so hoch ist. Naaa, klingelts?
     
  8. Wachenroth

    Wachenroth Petrijünger

    Registriert am:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    59
    Likes erhalten:
    106
    Ort:
    Bamberg, Germany
    In dem ganzen Thread, ca. 5 Beiträge die das Thema betreffen.
    6 setzen.

    Jetzt könnt ihr euch weiter zerfleischen.
     
  9. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.051
    Likes erhalten:
    3.910
    Ort:
    XXXX
    und du glaubst jetzt selbst einen konstruktiven Beitrag geleistet zu haben? Dieser wäre nach deiner Zählart wohl der 6..
    Dann schreib was zum Thema!
     
  10. *Chorche*

    *Chorche* Karpfen-Fünfzigpfünder

    Registriert am:
    29. September 2013
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    398
    Ort:
    1126
    Mein Beitrag war zum Thema. Ich versuche halt, mit jemand intelligenzresistentem wie Fürstenwalder zu diskutieren, was bei seiner Sturheit/Faktenresistenz wohl verlorene Liebesmüh ist...
     


  11. Raven0263

    Raven0263 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    214
    Likes erhalten:
    415
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    88250
    Sehr gut
    Genau in dieser Aussage sehe auch den Hauptgrund für diese Diskussion. Einfach der Unterschied der möglichen Fangmenge von Einheimischen und Gästen.
    Und wenn ich als Gast in 5 Tagen Urlaub angenommen 50 Dorsche mitnehmen würde hat das mit Fleischmacher nichts zu tun. Fleischmacher kenn ich vom Bodensee und Vereinsgewässer in Oberschwaben genügend. Die halten sich eh nie an Regeln.

    Natürlich wurde bei Euch,wie auch in anderen Regionen und anderen Fischen, einiges verbockt,und es muß etwas geschehen,Ob es mit ein einer Fangbegrenzung getan ist wird sich zeigen. Wenn es auch ein "Sterben" von Kuttern usw geben wird denke ich eher dass eine Schonzeit (nicht zu klein) wenigstens etwas helfen könnte.

    Petri aus dem tiefen Süden

    P.S wer mit meiner Meinung nicht einverstanden ist darf gerne mit mir diskutieren oder mich berichtigen.
    Aber so anständig wie man es unter Erwachsenen gewöhnt ist,
    Danke
     
    Wachenroth gefällt das.
  12. Wachenroth

    Wachenroth Petrijünger

    Registriert am:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    59
    Likes erhalten:
    106
    Ort:
    Bamberg, Germany
    @Flossenjäger: nein ist er nicht, aber ich wollte eigentlich mal an das eigentliche Thema erinnern.

    Fakt ist das Bag-limit ist beschlossen. Nur wie soll das kontrolliert werden.
    Wenn ich sehe wie in den vergangenen Jahren die Einhaltung des Mindestmaßes kontrolliert wurde,
    dann weiß ich sicher, das es auch diesmal nichts wird.

    Ich für meinen Teil finde es richtig, das die Anglerfänge zur Fangquote dazugerechnet werden.
    Die Maßnahme zur Bestandsschohnung ist jedoch sehr fragwürdig.
    Ein Einheimischer kann täglich 5 Dorsche fangen. Ich kenne einige die nur rausfahren, um den Fisch anschliessend zu verkaufen.
    Der fährt vielleicht dann 2-3 mal täglich raus, wenn kontrolliert werden sollte. Sonst wird weitergefangen wie bisher.
    Wenn sich aufgrund fehlender Kontrollen die Fangmenge nicht ändert, wird am Jahresende mit falschen Fangzahlen kalkuliert.
    Denn es wird ja davon ausgegangen, das jeder nur 5 Dorsche entnimmt. Wie soll da der Dorsch jemals wieder auf einen grünen Zweig kommen.

    Ich für meinen Teil werde weiterhin 5-6 mal im Jahr die 700 Kilometer auf mich nehmen und zum Kutterangeln fahren.
    Wenn die 5 Dorsche gefangen sind, wird eben auf Butt oder Hering weiter geangelt.
    Wenn jetzt die Angler wegen einer Fangbegrenzung nicht mehr zum angeln gehen, wird es bei steigenden Beständen keine Angelkutter mehr geben.
    Das sollten sich einige mal vor Augen halten.

    Gruß
    -Bernd-
     
  13. *Chorche*

    *Chorche* Karpfen-Fünfzigpfünder

    Registriert am:
    29. September 2013
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    398
    Ort:
    1126
    Wer wegen Fangbegrenzungen nicht angeln geht, der hat sowieso nix in unserem Hobby verloren. Der sollte Fischhändler werden. Übrigens, für die Fischgierigen: verwendet doch mal Langleinen, damit kann man viiiel mehr zum Tiefkühler vollstopfen fangen...:hahaha:

    @raven: wer 50 Fische in 5 Tagen mitnimmt, ist ein Fleischmacher und sonst nichts. Aber sicher kein Angler.
     
    Flossenjäger gefällt das.
  14. 2911hecht

    2911hecht Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.440
    Likes erhalten:
    2.050
    Ort:
    18109
    Moin Fürstenwalder.Welche Vergleiche bringst du denn jetzt bitte?Die letzten Deutschen Trawler kannst du an einer Hand abzählen!
    Zwecks den Beispielen, ich mach die Tage mal Fotos, muss man sehen um zu verstehen.
     
  15. Raven0263

    Raven0263 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    214
    Likes erhalten:
    415
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    88250
    Dann erklär mir doch mal bitte ,aber bitte ganz genau da du alles besser weißt, wo für dich bei jemand der durch die ganze Republik reist um Dorsch zu fangen der Fleischmacher anfängt bzw aufhört.

    Gerne auch per PN
     
    2911hecht gefällt das.
  16. 2911hecht

    2911hecht Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.440
    Likes erhalten:
    2.050
    Ort:
    18109
    Das ist wirklich Blödsinn hoch 10!
    Man fängt in Österreich auch immer nur ein Renken,Felchen , oder....?
    Das kann man einfach nicht vergleichen, ich denke das weiss Chorche aber auch
     
  17. Raven0263

    Raven0263 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    214
    Likes erhalten:
    415
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    88250
    Ich weiß als Süddeutscher Fliegenfischer wie schön die Fließgewässer in Österreich sind,was man fangen darf und was so ne Karte kostet
    Also bitte keine solche Vergleiche sonst sind deine Kommentare Blödsinn
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2016
  18. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.617
    Likes erhalten:
    2.224
    Ort:
    Berlin, Germany
    Das ist alles schön und gut, aber du schreibst von traditionsreichen Fischerfamilien, die vom deutschen Staat kaputt gemacht werden (Die Fangquote kommt von der EU) und von verkauften Nebenerwerbslizenzen. Gerade mit letzterem kann ich nix anfangen, deswegen frag ich nach Beispielen. Um zu verstehen, wie das gemeint ist.
     
  19. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    11.726
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Aktuell zu der Dorschsituation diese Pressemitteilung unseres Dachverbandes DAFV.

    Dorschjahrgang 2015 gesucht – 2016 gefunden

    [​IMG]Pressemitteilung vom 14.10.2016

    Die Prognosen für den Dorsch in der Ostsee sind niederschmetternd. Dem ohnehin gebeutelten Ökosystem der Ostsee scheint der Dorsch auszugehen! Ein Brutfischaufkommen der westlichen Population für das Jahr 2015 gleicht nach Aussagen vom Thünen-Institut einem Totalausfall, was durchaus für Verwirrung bei vielen sorgte.
    A. Seggelke, Geschäftsführer des DAFV e.V. hat eine Umfrage durchgeführt. Der 2015er Jahrgang müsste jetzt zwischen 20 und 25 cm lang sein. Von dieser Annahme ausgehend, hat sich Seggelke auf die Suche nach Indizien gemacht, ob bzw. welche Anzeichen für eine Reproduktion des Dorsches im vergangenen Jahr sprechen.
    Ziel war es aus verschiedensten Quellen einen Gesamteindruck über den Dorschnachwuchs 2015 zu gewinnen.
    Hierzu dienten:


    • [*=center] Befragung von Angelfachgeschäften (10 Händler in Schleswig- Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen)
      [*=center] Befragung von Angelzeitschriftenverlagen
      [*=center] Onlineumfrage unter Anglern
      [*=center] Informationen von Veranstaltungen im Kutter- und Brandungsangeln
      [*=center] Befragung der Berufsfischer
      [*=center] Begleitung der Berufsfischerei bei der Arbeit (Bundgarnfischer auf Fehmarn)
    Die Ergebnisse ließen den gleichen Schluss zu wie die Aussage des Thünen-Instituts. Kaum Hinweise auf die gesuchten Dorsche um 20 – 25 cm und nur geringe Fangmeldungen der Angler. Dafür gab es erfreulicherweise gehäuft Fangmeldungen von Dorschen zwischen 10 und 12 cm, die der neuen, 2016er Generation zuzuordnen sind.
    Das wollte Seggelke selbst sehen und fuhr kurzerhand nach Fehmarn, um einen Fischer bei seiner morgendlichen Kontrolle der Fanggeräte zu begleiten. Und in der Tat, neben einzelnen großen Dorschen, Aalen, und anderen Arten, waren auch zahlreiche kleine Dorsche bis 13 cm im Fang, die eindeutig dem aktuellen Jahrgang zuzurechnen sind. „Eine Häufung an Jungfisch“, so der Fischer, wie er ihn in den letzten Jahren nicht erlebt hat und was auf eine erfolgreiche Reproduktion 2016 hinweist.
    Grund zur Hoffnung?!

    „Die vom DAFV gestarteten Umfragen und die Fangauswertung der morgendlichen Ausfahrt sind kein wissenschaftlicher Nachweis, dass es dem Dorsch besser geht als vermutet“, so Seggelke. Das Gesamtbild aus den verschiedenen Quellen lässt aber Hoffnung zu, dass in den kommenden Wochen wissenschaftlich bestätigt wird, dass mit Reproduktionsmengen wie 2016 die Dorschpopulation auf dem Weg der Besserung ist.
     
  20. jimminy32

    jimminy32 Friedfischjäger

    Registriert am:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    1.067
    Likes erhalten:
    666
    Ort:
    13439
    Hallo !
    50 Dorsche in 5 Tagen , jetzt weißt du warum es eine Fangbegrenzung geben soll . Wenn alle Urlausangler so denken wie du ist dies schon mehr als überfällig , damit künftigere Generationen auch noch Dorsche aus der Ostsee fangen können .

    MfG
     

Diese Seite empfehlen