Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Aal - Aale sofort nach dem töten ausnehmen - warum?

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von gecko03, 31. Dezember 2013.

  1. gecko03

    gecko03 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. August 2012
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    62
    Ort:
    89555
    Hallo,

    warum müssen Aale sofort nach dem töten ausgenommen werden?
    Gibt es da einen Grund? evtl. das Thema mit dem Blut welches reizende Reaktionen hervorrufen kann?
     
  2. Mr. Friedfisch

    Mr. Friedfisch Flußangler

    Registriert am:
    20. September 2011
    Beiträge:
    170
    Likes erhalten:
    660
    Ort:
    63584
    Ich habe noch nie gehört das man einen Aal direkt nach dem Töten ausnehmen soll. Habe ich noch nie gemacht. Oft liegen sie die halbe Nacht tot im Eimer/Kühltasche bis ich sie dann nach dem Angeln zuhause ausnehme. Ist noch nie etwas passiert, das den Geschmack etc. beeinträchtigt hat.
     
    Chicobo und Chris88 gefällt das.
  3. Amanita

    Amanita Ich esse Fische

    Registriert am:
    5. November 2009
    Beiträge:
    269
    Likes erhalten:
    502
    Ort:
    86441
    Weil Aale nach dem vorschriftsmäßigen Töten (Stich durch die Wirbelsäule) keineswegs tot sein müssen. Eigentlich ist das eine Querschnittslähmung. Ein korrekt gestochener Aal wird sofort schlaff, das ist aber keine Garantie dass er wirklich tot ist.
    Deshalb die gesetzliche Vorschrift (siehe Tierschutzschlachtverordnung), dass der Aal sofort ausgenommen wird, dabei muss auch das Herz entfernt werden.
     
    Fuerstenwalder gefällt das.
  4. Aalfuchs

    Aalfuchs Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    2. November 2011
    Beiträge:
    356
    Likes erhalten:
    188
    Ort:
    Chemnitz, Germany
    Ich nehme meine Aale, immer sofort nach dem durchtrennen der Wirbelsäule hintern Kopf, gleich aus. Den Quälen möchte ich sie auch nicht. Dann weiß man das sie es hinter sich haben.

    MfG Aalfuchs
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2014
  5. Rabauke175

    Rabauke175 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    21. April 2010
    Beiträge:
    522
    Likes erhalten:
    351
    Ort:
    02997
    Ich nehme jeden Fisch unmittelbar nach dem abschlagen aus... so gut es möglich ist... ich denke schon das das den Geschmack beeinträchtigt...
     
  6. Die Aale werden nicht nach dem Töten ausgenommen, sondern das Ausnehmen ist das Töten! So hab ich es gelernt und so mach ich es, wenn ich denn mal einen Aal entnehme!


    Allen ein Gutes neues Jahr!
     
  7. I am AB

    I am AB Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. Juni 2012
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    82
    Ort:
    50737
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!:klatsch
     
    Basti83 und BudhaBreze gefällt das.
  8. tüte

    tüte Petrijünger

    Registriert am:
    27. November 2011
    Beiträge:
    94
    Likes erhalten:
    122
    Ort:
    38685
    Ich töte meine Aale durch Genickschnitt,Ausnehmen wäre natürlich noch besser,ist aber an allen Gewässern an den ich fische,streng verboten!
    Müsste also dazu das Gewässer verlassen,was mir persönlich zu stressig ist,da ich überwiegend alleine angele.Mein Auto steht dazu zu weit weg,noch dazu kommt,das es ja meist dunkel ist,wenn ich auf Aal ansitze.
    Habe aber mit der normalen Methode keine negativen Erfahrungen gemacht.
    Alles Gute an Alle im Forum für 2014!
    Gruss
    Thorsten!
     
  9. gecko03

    gecko03 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. August 2012
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    62
    Ort:
    89555
    Danke erstmal für die Info. Mich interessiert das etwas genauer. Bei anderen Fischen mache ich einen Kiemenrundschnitt (wie das beigebracht wurde).
    Warum funktioniert der beim Aal nicht?
     
  10. tüte

    tüte Petrijünger

    Registriert am:
    27. November 2011
    Beiträge:
    94
    Likes erhalten:
    122
    Ort:
    38685
    Beim Kiemenrundschnitt,bzw,Schnitt,bleibt der Aal noch relativ lange aktiv,das ist dasProblem dabei,da der Aal einen starken Nervenstrang besitzt,der durch das gesamte Rückgrad verläuft,welcher ja beim abstechen wie du es vor hattest,nicht durchtrennt wird.
    Besser ist das vollständige Durchtrennen des Genicks mittels Stich oder Schnitt,der Aal verliert danach sofort seine gesamte Körperspannung und erschlafft!
    Das reicht im allgemeinen aus,trotzdem sind auch Stunden nach dem Töten noch Nervenaktionen zu Beobachten,nämlich wenn man ihn Zuhause ausnimmt,er öffnet manchmal noch das Maul oder windet sich.
    Tod ist er natürlich schon,aber wie gesagt,er hat ein ausgeprägtes Nervensystem!
    Deshalb ist natürlich der Genickschnitt mit anschliessendem Ausnehmen ideal,da man ja so auch Herz und andere Organe mit entnimmt und die Versorgung des Fisches so komplett beendet.
    Habe schon erlebt,das ein Angelkollege noch Stunden später nach dem Genickschnitt
    vom Aal "gebissen"wurde,als er den Finger ins Maul gesteckt hat.
    (Noch aktive Reflexe)
     
    Rutenfischer und gecko03 gefällt das.


  11. Chicobo

    Chicobo Waller-Hunter

    Registriert am:
    15. Juli 2013
    Beiträge:
    162
    Likes erhalten:
    104
  12. 2911hecht

    2911hecht Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.440
    Likes erhalten:
    2.050
    Ort:
    18109
    Mag ja alles sein,allerdings kann man Aale trotzdem essen.Wenn du die Aale nicht isst,dann darfst du auch keinen Zander aus diesen Gewässern essen.
    Oder überhaupt keinen Fisch mehr http://www.ugb.de/lebensmittel-im-test/ist-fisch-noch-geniessbar/

    Meiner Meihnung nach ist das alles ein bisschen übertrieben und wenn ich Wildfisch mit Tierhaltung heute vergleiche,muss ich darüber schmunzeln......

    Jeder Fisch sollte nach dem Fang so schnell wie nur möglich ausgenommen werden!Da spielt die Fischart keine Rolle.
    Nur nicht am Wasser!:)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Mai 2014
    Mustrum_Ridcully gefällt das.
  13. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.535
    Likes erhalten:
    6.334
    Ort:
    95100
    @Amanita Tierschutzschlachtverordnung :schreck:
    Also müßte jeder Angler auch ein komplettes Wissen über Tierseuchengesetze, Krankheiten und Parasiten besitzen, denn das steht dort auch drin. :eek:
    https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003833

    Wie töten fast alle Angler ihre "normalen" Fische? .. Mit einem Stich in die Kehle und denken sie treffen das Herz?
    Falsch ! Denn damit ein Herz zu treffen, ist so wahrscheinlich wie ein 5er im Lotto.
    Mit einem Kiemenrundschnitt wird die Blutzufuhr zum Gehirn gestoppt !
    Mit einem Aaltöter passiert das gleiche, denn seine V Form durchtrennt nicht nur die Wirbelsäule, sondern auch die Nervenbahnen und die Blut.- und Sauerstoffzufuhr zum Hirn.

    Bei Aale hat die Entnahme der Innereien gar nichts mit dem Tod des Fisches zu tun, sondern hier geht es eher um das hämolyse giftige Blut was nach dem Genickstich ins Fleisch eindringen würde.
    Eigentlich sollte alle Fische nach dem Abschlagen ausgenommen werden, denn durch die Bakterien im Magen und Darm verwest der Fisch schneller.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2014
    gecko03, hansi61 und NiPe72 gefällt das.
  14. Guantanamuh

    Guantanamuh Petrijünger

    Registriert am:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    38642
    Nicht unbedingt.

    Giftstoffe lagern sich vorwiegend in Fettpolstern ein.

    Da der Aal ein sehr fetter Fisch ist wird die Belastung durch Giftstoffe wesentlich höher Ausfallen als bei anderen Fischarten.

    Ich würde das nicht so auf die leichte Schulter nehmen, manche gegenden sind wirklich schwer mit z.b. Schwermetallen belastet die du so natürlich nicht wahrnehmen kannst.
    So gibt es bei uns einen Stadteil wo großflächig Erde abgetragen werden musste, da sie durch ein nahe stehendes Chemiewerk stark belastet war.
    Früher wurden keine Filter etc, eingesetzt diese ganzen Verpestungen sind aber noch heute erhalten auch wenn das Chemiewerk heute ''Sauber'' arbeitet.
     
  15. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192
    Der Kehlschnitt hat nicht nur den Vorteil, dass der Fisch rasch stirbt, der Fisch blutet auch noch sauber aus, was für den Geschmack auch noch sehr gut ist.

    Gruß
     
    Grosser Grizzly gefällt das.
  16. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.535
    Likes erhalten:
    6.334
    Ort:
    95100
    @Maestro Da bin ich anderer Meinung. Angenommen ich töte einen Fisch am Wasser und mache nur den Kehlstich - Schnitt, und kann ihn erst Zuhause richtig ausnehmen, so sieht die Bauchhöhle aus wie Sa... Mache ich einen Kiemenrundschnitt, blutet der Fisch sauber aus, es läuft nichts in die Bauchhöhle. Jedenfalls ist das meine Feststellung bei vielen Fischarten.
     
  17. strawinski

    strawinski strawinski

    Registriert am:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    540
    Likes erhalten:
    175
    Ort:
    12057
    warum macht ihr nicht einen Genickstich und schneidet dann gleich den Kopf danach ab? So mach ich es...Wenn ich lese über was Ihr Euch alles Gedanken macht? Das ist so als würdet ihr über den armen Aal weinen, der doch leider nicht so tot ist aber 100 Meter weiter ist eine Hühnermastanlage wo die Hühner auf engsten Raum gequält werden und keinen Angler juckt es.........
     
  18. Guantanamuh

    Guantanamuh Petrijünger

    Registriert am:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    38642

    Hmm darum sollten wir als Angler aber doch mit gutem Beispiel vorrangehen und uns gedanken drüber machen ob die tiere auch möglichst schonend behandelt und getötet werden.
     

Diese Seite empfehlen