Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Karpfen - 80 Pfund Karpfen aus Deutschland

Dieses Thema im Forum "Kapitale User-Fänge" wurde erstellt von der_hias, 14. Oktober 2010.

Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sascha05

    sascha05 Karpfenangler

    Registriert am:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    1.239
    Likes erhalten:
    655
    Ort:
    65207
    wie war martin
     
  2. jaykay2003

    jaykay2003 Super-Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    566
    Likes erhalten:
    426
    Ort:
    60316
    Hi Spaik.

    Ich meinte es auch mehr im Sinne von "mäste Dir Deinen eigenen Weltrekord".
     
  3. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Ich verstehe dich schon.
    Die machen auch nichts anderes, sie ziehen sich einen Weltrekord heran.
    Damit lässt sich einiges besser vermarkten.
    Solche Leute finde ich schlimmer als jeden FOPU-Angler
     
  4. KarpfenAnfänger01

    KarpfenAnfänger01 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. April 2010
    Beiträge:
    129
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    03042
    also leute keine boilies von pelzer kaufen:klatsch
     
  5. AalOle

    AalOle Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    16. August 2009
    Beiträge:
    119
    Likes erhalten:
    118
    Ort:
    17166
    Schöner Bericht. Aber der Hintergrund ist für mich schon fragwürdig. Ich bin ja sowieso kein Freund vom gezielten Angeln auf Fische fürs Foto. Das muss aber jeder mit sich selber abmachen. Sinn und Zweck der Rekordjagd mittels ja offensichtlich speziell gemästeter Tiere erschliesst sich mir nicht wirklich. Klar, dass ich auch nen großen Fisch angeln will. Aber das soll die Natur und sicher auch mein Geschirr entscheiden, was da geht. Wenn ich dann die Futtermengen sehe, die da verballert werden...da wird mir ganz übel.
    Ich sage es ganz deutlich, dass ich gegen jede Art der Jagd zum Zwecke der Trophäengewinnung bin(und wenns auch nur das Foto auf der Wiegematte ist.). Das ist allerdings meine persönliche Meinung. Mit dem ganzen Zubehör, wie Gerätschaften und Futter werden letztlich auch große Mengen Geld verdient....da macht sich ein Fisch auf nem Bild schon richtig gut. Vergleiche zu anderen Branchen gibt es viele.

    Also...jedem Seins...aber schön finde ichs nicht.

    Ole

    P.S. Am besten die Bewegung von Schuppi völlig einschränken und die Boilies per Sonde direkt in den Magen befördern. Dann schaffen wir bald 50 Kilo.
     
  6. Freshai

    Freshai Jungangler

    Registriert am:
    20. März 2009
    Beiträge:
    126
    Likes erhalten:
    49
    Ort:
    79111
    ich werd sicher keine pelzer baits kaufen
     
  7. Hechtfreund

    Hechtfreund Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    568
    Likes erhalten:
    241
    Ort:
    48163
    also manche übertreiben hier einfach -.-

    also es kann natürlich sein das es ne werbung für pelzer baits sind aber jedem müste klar sein das wenn man nem fisch der größe auch 2,5 kg DB oder SB vor die nase legen kann und sie die genau so fressen würde als ob so ein monster mit 40kg wählerisch ist

    aber ich finde trotzdem das es ein schöner fisch ist
     
  8. manni.l

    manni.l Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    168
    Likes erhalten:
    495
    Ort:
    xxxx
    Eigentlich muss ich mächtig schmunzeln, oder auch laut Lachen.
    Diesen Rekord Hype finde ich auch dünn, gleichzeitiges Vermarkten seiner Produkte, mit solchen Fängen auch.
    Aber nun Pelzer ans Brett zu nageln, ist gleichfalls schwach.
    Man könnte zig Anbieter im Netz finden, wo es nicht anders läuft und in der Breite verteilt der Großteil der Karpfenangler ihr nötiges Material+Köder kauft.
    Vermarkten durch eingebundene Angler, inbegriffen.
    Vor Jahren wurde quer durch die Karpfenszene Pelzer als einer der Gurus angesehen.
    Der Großteil der Zielfischangler hechelte nach News, Rekordfängen und orderte Produkte.
    Die wenigsten nahmen mal die Brille ab.
    Keiner regte sich über die Gewässergröße, Wiederfänge des gleichen Fisches (es lebe Benson, ach ne der ist ja tot) auf! Über Anfuttermengen auch nicht.
    Weder bei Pelzer noch bei anderen Gurus der Szene.
    Und diese „Karpfenpuffs“ gibt es über Europa verteilt, oder nicht? Aber da wird kein Pups drüber abgelassen.
    Zum Anfüttern und der Maststation, dem Heranzüchten dieser Größen, eines.
    Müssten wir Angler uns nicht selber fest an die Nase greifen!
    2kg Anfutter sind doch nicht selten genehmigt. In dem verlinkten Artikel von hias stand etwas von 2,5 kg. Vielleicht habe ich auch etwas überlesen, dann bitte ich um Verzeihung.
    Was wird von Anglern, täglich an Anfutter im Gewässer versenkt?
    Wir groß sind die Durchschnittsgewässer? (Ich behaute mal von 1- 20ha) der größte Teil, die Hundert, 200, oder 30-70ha Gewässer, an denen sich Angler tummeln sind, doch eher in der Minderzahl. Wenn ich sehe, an welchen Vereinslöchern, mitunter relativ häufig geangelt wird und natürlich angefüttert wird, stelle ich mir die Frage, „Züchten wir dort nicht selbst solche unnatürlich großen Fische heran“?
    Bedenkt wie viele Angler Gewässer besuchen über den Tag verteilt und füttern.
    Besser wie Pelzer sind die wenigsten.
    Stellt Euch vor, Anfutter wäre völlig verboten(Klasse Idee überhaupt), also kein Zusätzliches unnatürliches Beibrot für Fische!
    Mal sehen wie sich dann viele Fischarten bezüglich der Längen und Gewichtszunahme entwickeln würden! Allein auf die vorkommende Nahrung im Gewässer angewiesen.
    Da platzt die Seifenblase, bezüglich „Was in einem Gewässer möglich ist“ ganz schnell.
    In dem Satz stimme ich Matze zu.



    Hoffentlich verlieren alle nicht aus den Augen, dass jeder releaste Fisch, auch von anderen Anglern gefangen wird. Und häufig mehrmals im Jahr.
    Oder ist jeder Angler der Meinung, nur ihm, war das Glück hold. Ich möchte nicht Wissen wie viele Fische, leider, im Laufe des Jahres mehrmals Luft schnappen müssen, um ein Releasen zu erleben.
    Da sollte man tunlichst vorsichtig mit Fingerzeigen umgehen.
    Die Moral der Geschichte.
    Jeder packe sich an die Nase, überprüfe sein eigenes Handeln oder seine unterschiedliche Meinung in anderen Themen, bevor man versucht „das Messer“ anzusetzen.
     
  9. Bleikopf

    Bleikopf Allrounder

    Registriert am:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    696
    Likes erhalten:
    1.181
    Ort:
    81
    Gegen die Kommerzialisierung des Karpfenangelns !!!
     
  10. Carp Fisher MKK

    Carp Fisher MKK Releaser...

    Registriert am:
    7. März 2007
    Beiträge:
    1.183
    Likes erhalten:
    1.818
    Ort:
    36381
    Ist der Kommerz nicht überall :confused:
    Schaut euch doch nur das Wallerangeln an,das brummt ohne Ende! Beim Stippen gibt es seit Jahrzehnten Wettangeln,Europa und Weltmeisterschafften usw.,da gehts auch nur ums beste Futter oder den ultimativen Köder :augen
    Ständig nur das Karpfenangeln anzuprangern ist der falsche Weg!!!
    Wenn ich an Mary`s See fischen dürfte,dann wöllte ich sie natürlich auch mal auf die Matte legen...ist doch klar :) Zur rechten Zeit am rechten Ort,und dann ist der Köder ziemlich Nebensache!
    Markus Pelzer ist einer der Pioniere ohne die das deutsche Karpfenangeln heute nicht da wäre wo es ist! Ich gönne ihm den Erfolg und werde auch weiterhin mit einigen seiner Köder fischen gehn...warum auch nicht?
     
    bennido und Karpfenpapst gefällt das.


  11. Ghostrider

    Ghostrider Der Geist der Nacht

    Registriert am:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    1.136
    Likes erhalten:
    1.594
    Ort:
    16227
    Wieso darf da nicht jeder angeln?

    Was hat der denn mit Pionierarbeit beim deutschen Karpfenangeln zu tun?
    Der ganze HYpe ist doch aus England, wenn dann haben die da die Pionierarbeit geleistet.
    Und ne DVD kaufen aus England(z.B. State of the Art) kann sich jeder selber,da braucht man keinen Marcus Pelzer.....ausserdem bin ich der Meinung hab ich mal irgendwo gelesen(leider weiß ich nicht mehr wo),da hat er sich zu Fütterstrategien ausgelassen......und naja......
     
    perikles gefällt das.
  12. MVogtlaender

    MVogtlaender Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    520
    Likes erhalten:
    355
    Ort:
    06258
    ...gegen das mästen von Karpfen spricht an sich ja nix...dazu wurden sie ja nach Deutschland gebracht....
    ABER , sich dann hinzustellen, und dann mit dem immerwiederwährendem fang in einem rel. kleinen Gewässer sich dann hinzustellen und zu sagen: seht her, mit UNSEREM zeugs fangt ihr solche Fische...mh....ist halt ne Werbesache....
    Ich geb da schon dem einem vorposter recht...setzt die Leute mal an die Müritz, und laßt sie nicht jeden Tag 3 Kg ins Futter ins Wasser werfen.....mal sehen was sie dann fangen....
     
    Eberhard Schulte gefällt das.
  13. AndyW

    AndyW Angeljunkie

    Registriert am:
    1. Juni 2007
    Beiträge:
    399
    Likes erhalten:
    264
    Ort:
    Mainhardt, Germany
    ich fische mit Hartmais und allem Anderen was die Küche hergibt.
    Ich muß immer wieder schmunzeln über das, was uns die Angelindustrie vormachen möchte. Ohne mich. In einer Badewanne fischen...
    Ich schau mir die Beiträge an und denke mir meinen Teil.
    Ich fange auch meine Fische. Und ich bin mir sicher, wenn in meinem Gewässer ein 80 Pfünder wäre, würde der sich auch für meine Köder interessieren. Alles eine Frage der Zeit.
    Petri,
    Andy
    P.S.
    Habe mir auch schon jede Menge ****** in der Vergangenheit gekauft, Doch die Erfahrung macht klug.
     
    Eberhard Schulte und ProSpoon gefällt das.
  14. Carp Fisher MKK

    Carp Fisher MKK Releaser...

    Registriert am:
    7. März 2007
    Beiträge:
    1.183
    Likes erhalten:
    1.818
    Ort:
    36381
    Der See ist soweit ich weiß 6 ha groß und in Privat oder Vereinsbesitz,da gibts keine Tageskarten...sonst würden Mary & Co schon lange nicht mehr schwimmen! An einem öffentlichen Gewässer ist es fast gar nicht mehr möglich solche Fische mehrmals zu fangen,da sie nach dem ersten Landgang im Topf landen :wein
    Pelzer war einer der ersten deutschen Karpfen Zubehör/Köder Hersteller und hat sich durch sein Engagement einen Namen gemacht! Und an großen Gewässern kommst du ohne füttern an keine großen Fische ran!
    Schau dir die anderen Top Karpfenangler an,da werden keine 40 oder 50 Pfünder auf Mais,Wurm oder Kartoffel gefangen...das ist Fakt!
     
  15. MVogtlaender

    MVogtlaender Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    520
    Likes erhalten:
    355
    Ort:
    06258
    sorry wenn ich es so sage, wer sich damit brüstet an einem 6 ha großen teich wo eh nicht jeder angeln darf einen gemästeten Karpfen zu fangen......na ja...der hats dann wohl sehr nötig.....
     
    Eberhard Schulte und AndyW gefällt das.
  16. Carp Fisher MKK

    Carp Fisher MKK Releaser...

    Registriert am:
    7. März 2007
    Beiträge:
    1.183
    Likes erhalten:
    1.818
    Ort:
    36381
    Schlechter Vergleich :(
     
  17. manni.l

    manni.l Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    168
    Likes erhalten:
    495
    Ort:
    xxxx
    Hallo Ghostrider

    Sicher kamen die Anregungen aus England. Das bestreitet doch keiner.
    Aber Perlzer hat eben einiges für die Verbreitung in der deutschen Szene getan.
    Das ist wohl unstrittig. Zumal sein Augenmerk mehr auf deutsche Gewässer lag und vielen Anglern erstmal zeigte, was überhaupt unter der Wasseroberfläche in vielen Gewässern schlummert und fangbar ist.
    Heute Sch…..en alle klug.
    Ohne z.B. Vincent-Kluwe-York, hätten in den 80ziger Jahren viele Angler in Deutschland nichts von der Karpfenszene in England gewusst.

    Klar kann ich heute ne DVD kaufen und über andere Medien alles Erdenkliche nachvollziehen.
    Wie gesagt, schon in einer Aussage von mir im Thema.

    Aber deshalb einen Pelzer oder wie auch immer, nur noch zu degradieren und alles in Verruf zu ziehen, ist ne ganz schwache Nummer.
    Sicher kann man kritisieren, aber ich möchte nicht Wissen, in welchen Gewässern viele PB Karpfen von Kritikern gefangen wurden, mit welchen Metoden!
    "Nur 100ha und größere Gewässer, keine Vereinstümpel, mit konsequenten releasen, ohne Anfüttern."

    Klar!!

    Ich sehe nur noch Karpfenangler, die mit Madenkorb am Gewässer sitzen.
    Vorfüttern ist ein Fremdwort.
    Namensgebung finde ich auch dürftig.
    Aber genauso Kritik, die hier in einem Sensenstreich jemanden nur verurteilt, geschäftsschädigende Aufrufe startet, nur um in der Suppe der Kritiker als Fettauge oben mitschwimmen zu können.
    Ich verwette meine Hose, dass die wenigsten der Kritiker, jemals in der Lage sind, einen Karpfen Ü25pfd (ist ja nichts sonderlich erregendes mehr in DE) in einem Gewässer zu fangen.
    Aber bitte die hier kritisierte Gewässergröße ausschließen und natürlich ein releasen und anfüttern.
    2-3 Leute nehme ich aus.
    Der Rest nutzte wieder nur die Gunst der Stunde, um in der Kritik als „wichtig“ mitzuschwimmen.
     
    Carp Fisher MKK gefällt das.
  18. Carp Fisher MKK

    Carp Fisher MKK Releaser...

    Registriert am:
    7. März 2007
    Beiträge:
    1.183
    Likes erhalten:
    1.818
    Ort:
    36381
    Ottonormalangler wird das vermutlich auch nicht schaffen!
    Diese Jungs leben von solchen Aktionen und ohne solche Aktionen würde die Angelindustrie ihre Produkte kaum an den Mann/Frau bringen!
     
  19. Flosch 94

    Flosch 94 Karpfenangler

    Registriert am:
    24. November 2009
    Beiträge:
    1.076
    Likes erhalten:
    637
    Ort:
    96114
    Ich finde das hat nicht'S mehr mit "Können" zu tuun.! Das ist einfach nur eine Angelei wo er eh genau weis dass er Mary fängt wo ist da der Sinn.?? Ich will mich ja da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen aber wenn ich an diesem See ordentlich füttern würde oder einer von uns allen würde wir Sie auch fangen.! Davon bin ich fest überzeugt. && dann noch groß aufsprechen ich hab Mary schon wieder gefangen & blaa & blaa & blaa sowas kotzt mich wirklich an. Sorry ist meine Meinung dazu.! Trotzdem wunderschöner Schuppenkarpfen. :)

    Gruß Flo
     
  20. der_hias

    der_hias Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    15. November 2009
    Beiträge:
    696
    Likes erhalten:
    220
    Ort:
    81245
    Sein wir doch mal alle ehrlich!

    Ich brauch kein 6 ha Großen Privat See.

    Damit ich jemanden zusehen kann wie er pro Tag 10-20 Kg Futter und Zwischen 3-6 Kg Boilies versenkt. Nur damit er einen Karpfen Fängt.

    Persönlich hab ich das den ganzen Sommer beobachtet. Und dieser See ist in Vereinhand. Und regt sich dort jemand auf?

    Und mit der Namensgebung ich kann mich noch stark daran erinnern das Sascha hier aus diesen Forum auch sein Lieblingskarpfen ein Namen geben hat.

    Und wenn es jemanden beim Angel dabei besser geht lasst ihn halt ein Namen geben.

    Zum zu rücksetzten hab ich für mich ein Fenster Schonmaß. Dabei gilt das Staatlich Schonmaß und alles was ich und meine Frau nicht essen können. Ein Fisch mit 10 Kg ist def. zu viel geht zurück.

    Muss man ihn lass das er jedes Jahr ein Sommer Camp startet. Wo er den Jugendlich so ziemlich alles gestellt hat.

    Gruß der hias
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Oktober 2010
    perikles gefällt das.
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen